Amazon dementiert Gerüchte über Ladengeschäfte

Wirtschaft & Firmen Nachdem die 'Sunday Times' am gestrigen Sonntag darüber berichtete, dass der Online-Einzelhändler Amazon die Errichtung eigener Ladengeschäfte plant, dementierte das Unternehmen heute diese Meldung. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
das wäre auch überhaupt nicht sinvoll gewesen.
mit amazon prime hab ich jede bestellung am nächsten tag.
und außerdem bestelle ich ja auch extra im internet das ich in kein geschäft fahren muss.
wahrseinlich wären die preise dann auch nicht mehr so günstig wenn amazon ein geschäft anmieten müsste.
 
Die Idee ist cool. Sowas wie DHL macht, nur das immer mehr Poststellen schließen, so dass man meist Probleme hat seine Pakete abzuholen
 
@Webchen: ..und wenn mal eine da ist, haben die Öffnungszeiten die jenseits von gut und böse sind.. (jedenfalls für Werktätige)
 
@Webchen: Meine DHL-/Postfiliale namens Packstation hat 24 Stunden an 7 Tagen in der Woche geöffnet. Was will man mehr? Ich möchte den Komfort ehrlich gesagt nicht mehr missen. Grade für berufstätige die Lösung.
 
@ijones:

Die Packstation ist eine nette Sache, nutze es selber gerne zum Versand von Paketen. Nur, ich glaube wenn du Freitag ein Nachnahmepaket bekommst, damit rechnest das du dir das bei der Post abholen kannst - die es aber, ohne das du irgendwas gesagt hast das die das machen sollen und was sie sonst nie gemacht haben, in die Paketbox bringen, du das Geld zuhause liegen hast (du wolltest ja zur Post gehen und es dann dort holen) und das Geld nun nicht mehr auf der EC Karte hast (etwas anderes ist ja nicht möglich), kein Minus machen darfst (du kannst ja das Geld nicht einzahlen da keine Automaten dafür und Bank zu) und damit das Paket ein ganzes Wochenende (ein wichtiges PC Teil) in dieser Box liegt - dann wirst du die auch verfluchen :D
 
@RBS2002: um Himmelswillen, mach mal einen Punkt! Da versteht ja niemand was ....
 
@Webchen: Dafür gibt es ja die Sationen. Allerdings könnten es wohl noch mehr sein. nd wirklich große Besellungen passen da nicht rein. Aber wenn man ein gutes Verhältnis in der Nachbarschaft hat, sollte es meist kein Problem sein.
 
@TobiTobsen: Ich wäre für die Packstation XL!
 
@RBS2002: nach viermal lesen verstanden...
 
@RBS2002: Es ist ganz einfach. Wenn mein Konto keine Deckung aufweist bestelle ich auch nichts und spare bis ich die Kohle habe.
 
Was ist das für eine News: "Amazon dementiert Gerüchte über Ladengeschäfte" "Demnach hat Amazon bereits mit diversen Immobilienanbietern über die Anmietung geeigneter Objekte verhandelt." WTF? Der Newstext ist nach dem ersten Absatz obsolet da dieses bereits dementiert wurde.
 
@ThreeM: Lesen -> verstehen -> antworten

damit wird gemeint das "dem Bericht nach"... etc. pp..
 
@Sekra: trotzdem ist es sinnlos, einen inhaltlich falschen kontext der auf der startseite 10 zeilen weiter unten steht und in zeile 2 verlinkt ist, erneut nahezu komplett zu posten. aber anders wäre die news ja nur ein 3-zeiler, also lieber mist schreiben..
 
@tt13: Lest Ihr eigentlich Winfuture um meckern zu können? Selbst eindeutigen, was von manchen falsch verstanden wird, wird angeprangert.
 
Das wäre ihr Untergang gewesen...
 
Super Idee, ich bestelle im Internet um dann doch ins Geschäfft zufahren? Die Kosten für Mieten und Mitarbeiter werden dann wo drauf geschlagen? Beim einzelnen Kunden der seine Ware in den Shop liefern lässt? Oder wird das auf alle Artikel drauf geschlagen? Letzteres wäre langfristig unklug. :-D
 
@Akkon31/41: Habe die News gerade noch an anderer Stelle gelesen. Dort sieht das ganze schon etwas anders aus und klingt auch logischer. Amazon plant wohl, Abholgeschäfte für etwas grössere Artikel zu machen die so nicht einfach in den Briefkasten passen wie TV, E-Herd ect.. :-)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Amazons Aktienkurs in Euro

Amazons Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Kindle Oasis im Preis-Check