Mozilla Thunderbird: Entwicklung wird beschleunigt

E-Mail & Feeds Mozilla will die Entwicklung des bekannten E-Mail-Clients Thunderbird beschleunigen. Gegenüber dem Magazin 'The Register' erklärte der Chef von Mozilla Messaging, David Ascher, dass man für 2010 einige Ausgaben erwartet. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Bin bisher eifriger Thunderbird Nutzer aber bitte bitte nicht so aufblähen oder dem User bei der Installation die Entscheidung überlassen was er davon braucht und was nicht.
 
@Hotzenplotz: das hoffe ich auch. In dem Artikel steht "Features vorerst nur über Erweitereungen". Wäre eine Katastrophe wenn man den ganzen Social Network Dreck als Standard mit installiert bekommt...
 
Mit der jetzigen Beta lässt es sich schon ganz gut arbeiten...
 
@Bioforge: Beta? Bei mir läuft der RC2.
 
Hmm ... irgendwie höre ich permanent, das sich die entwicklung beschleunigen wird ... davon merkt man aber nicht viel. es wird eine beta nach der anderen rausgehauen und ein rc nach dem nächsten. der stand ist im groben und ganzen wie vor einem jahr. das tab-basierte interface ist NICHT das aushängeschild eines mail-clients. das scheint thunderbrid leider zu vergessen. da wird so viel wert drauf gelegt, das sie vergessen haben, die mails auch in die tabs mit aufzunehmen. lieber ein stabiler kleiner client, als ein aufgeblähtes irgendwas. was meint mozilla eigentlich, warum man von outlook und co gewechselt hat? weil es _mal_ schlanker war ... inzwischen nimmt sich alles nicht mehr viel. schade drum!
 
@Iceweasel: Ich bin von WindowsLiveMail nur aus einem Grunde weg: Ich kann dort nicht einfach meine Einstellungen und Kontakte sichern und muss jedesmal einen Eiertanz machen, um alles neu zu konfigurieren. DAS geht bei Thunderbird einfacher. Schöner isses nicht, vor allem finde ich die Schrift etc. teils sehr "fitzelig" ... Aber bin so einfach zufriedener als mit WLM, optimal isses aber nicht.
 
Ich nutze TB zwar schon lange weil es kostenlos und allemal besser ist als Outlook Express aber so ganz überzeugt hat es mich bis heute noch nicht wenn ich das mit Outlook 2007 vergleiche.

Es sind vor allem die elementaren dinge die mich Stören - das Fensterlayout bei den Mails finde ich bei Outlook viel angenehmer.
Oder warum muss man erst in der about:config rumpfuschen damit TB den Text bei Antworten an den Anfang und nicht ans ende Setzt?

Und Lightning sollte man auch besser fördern damit man auch in sachen Kalender/Termine/Kontakte eine echte Alternative zu Outlook bieten kann.
 
@sunrise: das geht auch in den Einstellungen. Finde es aber auch komisch das Standard "unter dem zitierten Text" ist...
 
@spongebobgaypants: ok dann war das ne andere einstellung wo man in die config musste.
In jedem Fall ist TB so wie es nach der Installation ist eigentlich nicht zu benutzen.
 
@sunrise: tja und outlook ist mit imap kaum zu benutzen :) Lightning finde ich aber mittlerweile eigentlich ziemlich gut.
 
@sunrise: "TOFU" ist bei Mailkommunikation eigtl. Standard, seltsam dass Thunderbird so reagiert. http://de.wikipedia.org/wiki/TOFU
 
@sunrise: Also ich nutze Zuhause ausschließlich Thunderbird. Auch meine Frau. Ich finde Thunderbird für Zuhause besser wie Outlook Express bzw Windows Mail und viel besser, weil nicht so überladen, wie Outllok 2007 oder sonst ein Outlook. Von den fünfhundertausend Features braucht im Normalfall nur ein paar und Outlook kommt meiner Meinung mit viel zu viel unsinnigem Zeug daher!
 
@sunrise: Ganz klar, TB ist nicht als Alternative für Outlook gedacht, sondern als Outlook Express Alternative. Bei der 3.0 Version hatte man vor Jahren mal vor gehabt es als Outlook Alternative zu entwickeln, aber dann erstmal doch davon abstand genommen.
 
@TobiTobsen: unter linux kann man "evolution" nutzen. outlook zählt zu den sog. "PIM".
 
Beschleunigt und qualitativ hoffentlich verbessert, ich war ja schockiert als ich das erste Mal die Standardinterfaceanordnung für 3.0 gesehen hab, so etwas von unpraktisch gibt's ja selten.
 
Ich hoffe doch sehr, dass der TB mal endlich einen ordentlichen Kalender bekommt und nicht über dritte.
Ich wäre froh, wenn TB mal das Kalendermodul von Outlook Konkurrenz machen würde, denn ich muss ehrlich sagen, das Microsoft echt gut hinbekommen.
 
@s1n: Die Ideen dafür liegen schon seit Jahren in der Schublade. Für mich völlig unverständlich dass man sich soviel Mühe für Spielereien wie Tabs gibt, statt die Energie einmal in nützlichere und brauchbarere Dinge zu stecken.
 
@Ferrum: Wie oft hast du denn schon vergeblich deine Mithilfe bei der Entwicklung angeboten bzw. deine Wünsche schriftlich konkretisiert ? :-D
 
@DerTigga: Leider beteiligen sich dann zu wenige an einem Projekt und konsumieren nur passiv, aber beim Meckern sind sie dann wieder dabei und haben alles bereits vorher gewusst und wissen es sowieso besser.
 
Ich glaube eher Teamspeak 3 kommt vor Thunderbird 3.0.
 
@ephemunch: genau, tb 3.0 gibts bereits als rc, teamspeak kommt erstmal ne beta am 19.12. falls überhaupt, komm...
 
Endlich gescheite Syncfunktionen wären mal angebracht! Um Adressbücher über imap zu syncen braucht man voll die ätzenden Erweiterungen, die auch ziemlich unzuverlässig sind. Hoffentlich kommt da bald mal was natives.
 
thunderbird ist bestenfalls mit outlook express konkurrenzfähig. von outlook ist es meilenweit entfernt. generell finde ich, dass es langsam zeit wird dem ganzen konkurrenz zu machen. thunderbird sollte man ausbauen in sachen kalender und dann einen gescheiten server dahinter packen. kerio hat gezeigt, dass man exchange nicht unbedingt braucht. ich denke thunderbird hat noch einen weiten weg vor sich, um mit den "Großen" konkurrenzfähig zu sein.
 
@XDestroy: Wollen sie evtl. nicht sein. Als Privatperson ist Thunderbird doch eine gute Wahl. Als Businesskunde investiere ich das Geld doch gern.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!