UK: Polizei schließt 1200 betrügerische Webseiten

Sicherheit Die Londoner Metropolitan Police hat bei einer durchgeführten Razzia insgesamt 1.219 Webseiten mit betrügerischen Inhalten geschlossen. Dort wurden unter anderem Designer-Artikel von Links of London und Tiffany & Co angeboten. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
find ich gut so. Man sollte Webseiten schließen und nicht mehr zugänglich machen, die unwissende Leute mit z.B. kostenlosen Downloads anlocken und dann am Ende eine Rechnung verlangen.
 
@ProSieben:

Genau und die Torrent seiten auch gleich! ( freue mich auf die vielen - )
 
@Edelasos:Offtopic:Naja, zumindest stellen viele Torrent-Seiten gerade für wenig erfahrene User ein ziemliches Minenfeld dar... aber wird ja keiner gezwungen die Seiten zu besuchen.

Zurück zum Thema: Wer glaubt im Internet teure Markenware fast geschenkt zu bekommen, ist eh ein Träumer und braucht sich nicht zu wundern, wenn die Qualität nicht stimmt.
 
@ProSieben: verstehe nur nicht, warum das bei Kinderpornoseiten nicht auch so einfach geht !!!
 
@Olmeca: In den Anfängen von Ebay war das garnicht mal so abwegig...
 
sind doch immer wieder die gleichen intelligenzverweigerer die auf solche seiten rein fallen.erst irgentwo müll billig kaufen und dann jammern das es müll ist.
dummheit sollte strafbar werden.
 
@protheus: Dummheit sollte strafbar werden? Stichwort: "irgenTwo" - Bestraf dich selbst!

Zum Thema: Auf jeden Fall ein guter Schritt in die richtige Richtung. Leider gibt es noch immer zu viele Leute die, bezogen auf das Internet, zu unaufgeklärt sind. Ohne wohl mit Absicht zu handeln versuchen sie, wie wohl jeder von uns, irgendwo ein Schnäppchen zu machen. Gerade in einer Zeit, wo viele Sachen sowieso zu überteuert sind und das Geld knapp wird (gilt natürlich nicht für alle Leute). Man kann nur hoffen, dass es Ihnen eine Lehre war und mehr oder weniger die Augen öffnet. Aus Fehlern lernt man für gewöhnlich :-) Ich bleib bei Geizhals & Co - Wenn man da mal die Preise untereinander vergleicht, wird man sein Schnäppchen machen und läuft zu 99% nicht Gefahr, dass man auf irgendeiner betrügerischen Website landet.
 
"über die mangelhafte Qualität oder ausbleibende Lieferungen zu beschweren" - je wenn es keine Lieferung gab, woher weiss man dann über die Qulität bescheid? - Aber billiger als sonst üblich (mann will ja ein "Schnäppchen machen) kann nur kopiert sein!
 
komisch... bei solchen Sachen wird schnell gehandelt und bei KiPo wird weg geschaut, wann gibt es Endlich ein Schlag gegen KiPo-Server ??? wird Zeit das der Dreck beseitigt wird...
 
@ABDUL: das frage ich mich auch .. keine ahnung wieso du ein - bekommen habst. wahrscheinlich hat da was jemand dagegenem ... von mir ein +
ich war selbst als kind mal ein opfer von einem idioten im schwimmbad.
daher würd ich Kipo mit der höchst möglichen strafe verknüpfen.
 
Qualität muss nicht immer gut sein. Ich hatte selber auch schon NoName- und Marken-Produkte und die NoName Produkte hielten viel länger. Man sollte halt ordnungsgemäß mit seinen Dingen umgehn.
 
Designer-Artikel sind im Gegensatz zu KiPo-Sites natürlich viel viel wichtiger! God SHAVE the queen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen