Park-Gebühr per Handy: 54 Städte sind schon dabei

Wirtschaft & Firmen In immer mehr deutschen Städten können Autofahrer ihren Parkschein per Handy lösen. 54 Kommunen bieten diesen Service inzwischen an. Im Juli 2008 waren es erst 22. Das berichtet der Branchenverband BITKOM auf Basis eigener Erhebungen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Genialer Einfall. Würd ja schon reichen, wenn ich an manchen Parkautomaten mit Karte zahlen könnte.
 
@Mister-X: Mir würden mehr kostenlose Parkplätze vollkommen reichen.
 
Ich will mehr, Getränkeautomaten, Zigarettenautomaten, alles :)
 
@Bioforge: Hier in Hamburg geht das.
 
Es währe interessant welche Firma diesen Dienst anbietet, weiss da jemand was?
In Darmstadt ist es die Firma REA-Mobile, wie sieht es in den anderen Städten aus?
 
@deReen: In Detmold, Mainz, Köln, Lemgo, Neustadt a.d.W, Travemünde, Lübeck, Hamburg, Berlin, Heidenheim, Bad Münstereifel und Mönchengladbach kann man die Firma "parkfoxx" benutzen.

Berlin ist aber mit mehreren Firmen "kompatibel".
 
Ist net ne tolle sache. Hier in Osnabrück fahre ich damit auch ab und an mal Bus. es ist wesentlich billiger als alle paar wochen mal nen einzelschein zu lösen. es wird immer der günstigste tarif gewählt. hat man beispielsweise 3 tickets gelöst kostet das 4te nur noch ein paar cent und zusammengefasst ergibt das dann den preis eines 4er tickets.
 
Schon interessant daß sich solche Fummeleien mit nem Handy eher durchsetzen können als so einfach Lösungen wie mit einer Geldkarte. Leute wie meine Schwester müßten ständig die Zeche prellen weil mal wieder der Akku vom Handy alle ist, aber hey, man kann eben nicht alles haben.
 
@Johnny Cache: Naja, hier geht es ja ums Parken. Das Handy Parken hat z.B. den Vorteil, dass dort sekundengenau abgerechnet wird, bei der Geldkarte würde man ja trotzdem einen Parkschein ziehen müssen.

Vielleicht ist das ja ein Grund warum das erfolgreicher ist :).
 
Wie geht dat denn?
 
@koeter65: Du meldest dich beim passenden Anbieter an, kriegst ne Parkkarte, die du entweder wie den Parkschein hinter die WIndschutzscheibe legst oder als Vignette ankleben musst.

Willst du dann parken, rufst du eine Nummer über dein Handy an und gibst die angegebene Parknummer an. Kommst du zurück, rufst du wieder an.

Bezahlt wird dann per Lastschrift.

Je nach Preisen, kann sich das dank der sekunden/minuten genaue abrechnung, durchaus lohnen.
 
bei easy park z.B. kostet das 4 Euro im Monat + 40 cent pro Parktransaktion das rechnet sich nicht für einen der 1 oder 2 mal in der Woche in der Stadt parkt.
Naja die Firma will ja auch von irgendwas leben. Interessant aber zu teuer für mich als Gelegenheitsparker.
 
@moofy: Kommt sicherlich auf die Stadt an.

"Parkfoxx" hier, verlangt lediglich 23 cent pro Parkvorgang...

Kommt dann drauf an wie lange man parkt, mal lohnt es sich, mal nicht.
 
@sebastian2: hier in sonneberg ist die firma sunhill technologies dafür verantwortlich. kann mich auch erinnern das wir die erste stadt mit waren welche das getestet hat.
bei uns der vorteil. man muss sich nicht anmelden und hat keine abo-gebürhen. einfach eine sms mit dem kennzeichen an eine nummer schicken.
hier mal der link dazu:
http://tiny.cc/YSf9c
 
Ich nutze in Lemgo das Handy Parken auch schon...

Schön das es nun schon 54 Städte sind, die das anbieten.
Leider verteilt auf zig verschiedene Anbieter. Wovon viele dann auch noch eigene Aufkleber für die Windschutzscheibe etc. haben.

Da sollte man zusammenarbeiten, zukleben wollte ich mir die Scheibe eigentlich nicht :).
 
Wer bezahlt die Handygebühren?
 
@mv25: Du selbst... Die muss man schon mit einrechnen, ob sich das lohnt.
Ich hatte das mal ausgerechnet, dass sich das Parken hier erst ab 2 Stunden lohnt.

Viele haben heutzutage aber doch eh schon eine Festnetzflat :).
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen