Autoruns 9.57 - Umfangreicher Autostart-Manager

Systemprogramme Autoruns ist ein kostenloser Autostart-Manager, der auch professionellen Ansprüchen entspricht. Mit ihm lassen sich nicht nur die beim Systemstart ladenden Programme verwalten, sondern zum Beispiel auch Dienste, Treiber und geplante Tasks. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Schon schlimm, dass man so etwas braucht. Warum wird da nicht in msconfig übernommen?
Sysinternals gehört doch mittlerweile Microsoft.
 
@zivilist: Weils nicht jeder braucht und wers braucht, der saugt sichs.
 
@Demiurg: und nicht jeder weiß oder öffnet msconfig. Am besten ist immer noch, wenn die Programme genau angeben, was sie installieren (auswählbar), bzw. beim deinstallieren sauber alles entfernen.
 
@zivilist: Dem kann ich zustimmen. Nur ist das weniger die Schuld von MS.
 
@zivilist: Und solange MS die "bekannten" Dateinamenserweiterungen voreingestellt nach wie vor ausblendet, sollte man keine schlafenden Hunde wecken :-)
 
@zivilist:
Weil man es damit Übersichtlicher sieht.
Und evtl. nicht alles Einträge mit Msconfig sieht ?
 
@zivilist: Was gibt es denn nun schon wieder an dem Tool auszusetzen, das nur eine zusammenfassende Oberfläche darstellt ? Das wäre ja so, wie wenn du dem Taskmanager abschwören würdest, da man mit ihm sehr wohl Windows zum Abstürzen bringen kann. Immer so ein vorbelastetes dummes Geschwätz, von "Experten" ! - Warum bist du nicht bei einer Art DOS geblieben, und benutzt so eine zusammenfassende Oberfläche eines BS wie Windows, Linux, usw.... ?!
 
@zivilist: super tool, msconfig ist nur oberflächlich gegen dieses powertool. daumenhoch für den tip wf!
 
Ist schon manchmal heftig, wie viele hundert Einträge ich bei Freunden finde... und die Microsoft-Applikationen sind ausgeblendet!
 
Zu komplex...
 
@Sighol: Zu einfach
 
@Sighol: zu unwissend (wollte "blöd" nicht schreiben)!
 
@Sighol: "Unübersichtlich" ist es vielleicht bei der Einstellung "Everything". Aber deshalb gibt es ja dahinter jeden Punkt noch einmal einzeln. Und wer sich da nicht zurechtfindet, der findet sich auch in seiner Hosentasche nicht zurecht.
 
Wenn ihr ein Tool braucht, das im Grunde nur Oberflächen für windowsinterne Programme zur Verfügung stellt, dann schaut euch mal das "Windows System Control Center (WSCC) 1.8.6.0" an. Allerdings empfehle ich euch die Updatefunktion zu meiden, da dann Programme heruntergeladen werden, die als Schadsoftware erkannt werden, - obwohl es eigentlich kleine ist.
 
@EL LOCO: Guter Tipp! Danke! Avast findet keine Malware ...
 
@kerewe: Es ist ja auch (meines Wissens nach) keine Schadsoftware. Aber es gibt immer wieder solche Schutzprogramme, die breits bei einem Namen einer Datei, in dem z.B. Dial und .exe vorkommen, Alarm melden. Also für echte Experten ist dieses WSCC ein Super-Tool.
 
@EL LOCO: WSCC: Sinnlose-StartGUI für die Sysinternals und Nirsoft-Produkte.
 
@F98: Begründung für "Sinnlose"... bitte!
 
@kerewe: Die GUI ist im Grunde nur eine Sammlung lustiger Buttons, mit denen ich die Tools einzeln per Klick starten kann.
 
@F98: ... und was - bitte - ist daran sinnlos? Gemäß dieser Einlassung wäre das Startmenü dann auch sinnlos?
 
gutes tool. ich suche aber auch ein tool, das anzeigt welche .dll dateien und andere sich gerade insgesamt im speicher befinden.
prozess explorer zeigt nur exe an, und welche dll dateien die exe benutzt. ich wollte aber alle dlldateien angezeigt bekommen.
 
ccleaner!!!???
 
@djevil: Apple Pie !!!! - Was hat den CCleaner mit Autoruns zutun ?!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.