Audacity 1.3.10 Beta - Leistungsfähiger Audio-Editor

Audio Audacity ist ein leistungsfähiger Audio-Editor, der Audiomaterial schnell und unkompliziert bearbeiten kann. Er unterstützt mehrere Spuren, erlaubt das Aufnehmen von Sound und bringt eine Vielzahl von Filtern und Effekten mit. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Auch wenn diese Entwicklerversionen in der Regel sehr gut laufen bin ich dennoch gespannt, wann endlich wieder einmal eine neue stabile Version (1.4?) erscheint.
 
@Hannes Rannes: Nummernfetischist oder was? :-) Wenn eine Entwicklerversion stabil läuft, denk Dir einfach die neue Nummer dazu :-) Aus RC2 ("Beta") wird oft eine neue Stable, wenn keine Fehler berichtet werden.... Nervig an Versionsnummern finde ich, dass man ihnen ihr Erscheinungsdatum nicht ansieht. Was spricht eigentlich gegen Version 20091203 Beta statt 1.3.10 Beta?
 
@Hannes Rannes: Bald, aber nicht v1.4, sondern v2.0: This release removes a significant number of crash or freeze problems and other major bugs. It brings us very close to our goal of a new 2.0 Release.
 
@ViXPa: Nein, Grund ist, weil ich trotz des einigermaßen gut verlaufenen Kurztests noch bei der stabilen 1.2-Reihe geblieben bin. Thunderbird hab ich aber seit 3.0 RC2 im Einsatz. ,-) @Tiggz: Danke für die Info! :)
 
@Hannes Rannes: Ich setze auch noch die letzte Stable ein, die Beta macht auf dem Proberaum-PC immer mal Probleme mit komischen Abstürzen :/
 
gibt es auch eine gute, vll sogar bessere alternative? hatte vorher den music studio 07 deluxe von magix, aber irgendwie bekomme ich das unter w7 nicht zum laufen... :(
 
@djevil: warum eine alternative, ich benutze audacity seit jahren und bin sehr happy damit!
 
@winjar: Bei mir stürzte Audacity öfter mal beim Importieren ab. Doof, wenn man mehrere Spuren importieren möchte, da die chance eines Absturzes dann nicht gerade klein ist. Oder es fror beim Abpeichern auch (selten) mal komplett ein - und zwar immer an genau derselben Stelle (z.B. 72%). Also so toll das Programm auch ist, manchmal gehts einem doch auf die Nerven. Mal schauen, was die neueste Version genau 'bringt' :)
 
@djevil: Steinbergs Wavelab fällt mir da spontan ein.
 
@djevil: Magix? Wird bei der Installation des gekauften Programms eigentlich noch immer der ganze Rechner mit Demo-Software zugemüllt? Und wie ist das mit der Aktivierung? Da war doch mal was, daß man nur dreimal aktivieren kann, dann war die Software unbrauchbar. Ich habe deswegen irgendwann ganz die Finger von Magix gelassen, obwohl ich die Software selbst eigentlich nicht schlecht fand.
 
@djevil: KLAR gibt es eine bessere Alternative - bestimmt sogar von magix per Update! Pfriemel mal an Deinem w7 etwas herum (Treiber!). Der unter Vista völlig "inkompatible XP-Schrott" läuft unter w7 "plötzlich" wieder problemlos. Microsoft hat mit Vista viel dazugelernt :-)
 
@djevil: Google mal nach Wavosaur.
 
@Michael41a: mit der demo software gebe ich dir recht, ist wirklich ziemlich nervig. mit der aktivierung hatte ich bisher keine probleme...
 
@djevil: Danke für den Hinweis. Demosoftware kann man ja mehr oder weniger wieder entfernen, aber diese Aktivierung gab mir zu denken. Deswegen hatte ich immer einen großen Bogen um Magix gemacht. (P.S. Dein Minus wieder weggemacht :-) )
 
@bestusster: Warum bekommst du dafür ein -?Ich verstehe es nicht.Denn wer etwas professioneller mit musik umgeht der benutzt zb sowas wie wavelab.Natürlich kostet das geld aber dafür ist es auch wirklich sein geld wert meiner meinung nach.Ich mache dir das minus mal weg!
 
@Carp: Jepp, wenn du vernünftig Musik machen willst, dann kommst du um Steinbergs Wavelab, Cubase oder Native Instruments Kontakt nicht herum.
 
@bestusster: Doch, mit Logic, SoundForge, Reason & ProTools HD. OK, letzteres macht nur mit entsprechendem Outboard Sinn welches sich Otto Normalverbraucher eher selten leisten wird.
 
@levellord: Soundforge ist wirklich auch zu empfehlen!Logic ziehe ich aber dennoch auch vor cubase vor und habe mir deshalb damals mal einen apfel gekauft.Ist geschmackssache aber mir sagt logic studio auch einfach mehr zu.Obwohl ich natürlich keinesfalls cubase schlecht reden will.Cubase läuft zb nebenbei noch auf meinem atari 1040 st.Von daher diese sachen die hier genannt wurden haben schon ihre daseinsberechtigung.
Und reason ist auch ganz nett ja und trotzdem frickel ich dann lieber an meinen geräten rum als alles nur via softwarelösung zu machen.Sind schon alles gute sachen die natürlich kosten aber auf jeden fall gut sind :)!
 
WaveLab besser.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen