YouTube vielleicht bald nicht mehr in Italien nutzbar

Musik- / Videoportale Die Videoplattform YouTube könnte ab dem kommenden Jahr von italienischen Internet-Anschlüssen aus nicht mehr erreichbar sein. Hintergrund ist ein aktuelles Verfahren gegen verschiedene Manager des Mutterkonzerns Google. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
lol als ob die google manager irgendwas dafür könnten, dass irgendwelche Italienischen Jugendlich glauben sie währen ganz toll, wenn sie soetwas machen u. das Video reinstellen.

Mehr als Videos löschen kann Youtube nicht, jedes Video zu überprüfen was hochgeladen wird, währ doch etwas zu viel verlangt bei sovielen Videos.
 
@Gord3n: Es ist einfacher YouTube die schuld zuzuweisen, als die Erziehung oder das ganze Soziale System anzuprangern! ..
 
@Gord3n: Vielleicht sollten die mal in den eigenen Reihen suchen! "Mafia" aber die Zahlen wohl auch Kohle an so manchen Politker...
 
@Gord3n: youtube gehört halt nicht berlusconi. Nervt ihn wahrscheinlich das man TV auch ohne einen seiner Sender gucken kann...
 
Aber es ist wieder wie mit den Amokläufern. Ein Spinner macht einen auf Counter Strike und 20 Millionen Zocker dürfens ausbaden -.- Sowas kotzt mich an, wenn wegen Einzelfällen die Mehrheit drunter leiden muss. Sollen se doch die italienischen Bengel in den Knast stecken.
 
Naja, Youtube könnte sich ja finanziell Herrn Berlusconi zuwenden und schon winkt sicher ein Freispruch^^
 
@rockCoach: schon mal was von Gewaltenteilung gehört?
 
@deniaz: schon mal was von usa gehört?
 
@rockCoach: mit 100 prozentiger Sicherheit :) Aber eigentlich nicht zum lachen, eher zum weinen
 
@deniaz: schon mal was von Berlusconi gehört?
 
@rockCoach: Ich halte es eher für möglich, dass Berlusconi selber ein paar systemkritische Videos auf YouTube gefunden hat und jetzt einen Vorwand braucht um dieses Problem zu lösen. Tragische Einzelfälle mit Hilfe der Massenmedien als "Regelfall" darzustellen und es dann die Massen ausbaden zulassen ist doch das Standartverhalten beim Erlass neuer Gesetze.
 
aha aber andere Anbieter habe doch auch solche Filme drin, also alle verbieten auch in deutschland lol
 
So ist das eben.. Sperren geht immer vor Bildung. Leider.
 
Wann werden eigentlich die Erfinder dieses sogenannten Internets für all das Verantwortlich gemacht was in deren Erfindung so passiert?
 
@tacc: Genau - und auch gleich den Erfinder des Rades verurteilen wegen der vielen Verkehrstoten auf den Strassen.
 
"da aktuell pro Minute gut 20 Stunden Videomaterial auf die Plattform geladen werden."_____ Wahnsinn, hätte ich nicht gedacht.
 
Wieder mal schießt man auf den Boten. Schnellschuss-Knallköppe.
 
rofl genau. warum auch DIE bestrafen, die direkt das getan haben? Ist ja viel zu viel Aufwand und Kosten. Genau.. einen Filter! Wie soll der Filter funktionieren? mit menschlichen Gedanken oder was?
 
"pro Minute gut 20 Stunden Videomaterial auf die Plattform geladen werden. " reise leistung :) ^^
 
Sehr gut - spart Kapazitäten und Bandbreite, wenn Italien wegfällt! =) Immer schön egoistisch denken!
 
Ist ja wie mit der STOPP-Schildaktion hierzulande, weitergeprügelt wird trotzdessen...
 
@xdeep: nein, nein. Dadurch das man das nicht mehr auf YouTube sehen kann bzw. dadurch das YouTube in Italien nicht mehr erreichbar ist, wird auch nicht mehr geprügelt. Du verstehst das falsch.
 
Mich würde mal interessieren wieviel Stunden Videomaterial pro Minute gelöscht wird und wieviele Videos pro Minute gemeldet werden.
 
Wenn google einen Teil der Milliardengewinne in neue Mitarbeiter investieren würde, könnte man auch alle Videos manuell kontrollieren.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture auf YouTube