Europäische ISPs: Scharfe Kritik am ACTA-Vertrag

Recht, Politik & EU Der europäische Verband der Internet-Provider European ISP Association (EuroISPA) hat das geplante internationale Urheberrechts-Abkommen ACTA in einer Stellungnahme scharf kritisiert. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
"Zwar werden die Verhandlungen über den Vertrag unter Ausschluss der Öffentlichkeit zwischen verschiedenen Regierungen geführt..." wie das nach verschwörung riecht. sämtlicher bullshit wird öffentlich diskutiert. aber essentiell wichtige themen? regierungen dieser welt sind wohl eher an anderem interessiert, als urheberrchte...
 
@britneyfreek: das beste ist, das es hier um UNSERE Daten und UNSERE Rechte geht, die Entscheidungen werden aber ohne das Zutun von UNS, der Bevölkerung getroffen. Die Chefs der europäischen Staaten sind die Schoßhündchen der USA, die brauchen nur das Wort "Terror" zu zwitschern und bekommen sofort alle Türen geöffnet. Es ist ein Groll zuschauen zu müssen, wie die gesamte Menschheit langsam verblödet!!!
 
@Adam_West: bist du in einer Partei organisiert? Welchen Interessensvereinigungen gehörst du an? Denn das wäre der erste Schritt, was zu ändern...
 
@Linux: die heutige politische Welt kann durch solche dinge nicht mehr geändert werden, es müssen einfach drastische dinge, wie z.b. die französische revolution passieren, damit sich was ändert. die politische welt ist so korrupt und falsch, man sollte alle einfach entsorgen und von vorn beginnen.
 
Ach in 20 Jahren wird die Vorstellung in der Matrix zu leben viel angenehmer erscheinen als wie in der Wirklichkeit, weil in der Matrix gibts wenigstens Neo der uns rettet wohingegen Neos in der Wirklichkeit die Bösen sind :D
 
Nunja, hier in Spanien wird demnächst ein Gesetz verabschiedet bei denen die Leute den Internetzugang gesperrt bekommen wenn sie Inhalt per P2P laden (absolut unabhängig davon ob der Inhalt nun legal ist oder nicht). Ich hab's ja schon gesagt, sollen sie meinen Zugang halt abschalten, ich kann ohne Internet leben, aber ich bin mal gespannt ob der ISP auch ohne mein Geld (und das von weiteren 80% der Internetnutzer die hier P2P verwenden) leben kann :)
 
@Islander: Dann ist ja WoW tot in Spanien. Der Updater ist ein Torrent Client.
 
@Islander: Naja ich glaube das läuft so das tu trotzdem den provider bezahlen musst wenn ich da richtig informiert bin...
 
@Mardon: das wär ja zu schön.
 
@Islander: Ich wünsch allen Nationen viel Spaß die 90% ihrer Bürger die Internetleitung gekappt haben! Die Chance für Afrika aufzuholen.
 
@lutschboy: Die Computertechnik haben diejenigen, die bislang das Internet nutzten, ja bereits, auch sind die an die Nutzung dieser Kommunikationstechnik bereits gewöhnt. Wenn also der Provider versagt (Grund ist völlig egal!) werden die Leute sich einfach selbst neu organisieren müssen, WLan einfach mit der Nachbarschaft vernetzen. Da bricht eine golden Zeit für Wlan-Netzwerke an, zuerst die Nachbarschaft die sich vernetzt, die Nachbarschaftsnetzwerke schließen sich dann zu größeren Netzwerken zusammen, umfassen dann möglicherweise ganze Städte. Die werden dann hoffentlich wiederum von Entusiasten via Wlan-Relais vernetzt. Da verhilft die Mafia, die ACTA-Unrecht mit ihren Helfershelfern heimlich ausbrütete, dem Freifunk zum Durchbruch und großer Verbreitung. Das neue freie Internet, das dann aus dem Freifunk erwächst, ist dann erst das richtig freie Internet. Wir sehen spannenden Zeiten entgegen! :-)
 
Wenn ich A)Kein Filesharing mehr betreibe :) B)Dank Flash und Werbeblockern keine Werbung mehr sehe C)Video on Demand und Co nicht nutze D)keine Onlinespiele zocke, sondern E) mich nur in Foren und Wikipedia aufhalte und ab und zu mal eine EMail schreibe, können mir die ISP mit VDSL und so mal den Buckel runterutschen. Ich unterstelle dieser EuroISPA also auch wirtschaftliche Interessen um dieses ACTA abzulehnen.
 
@Lastwebpage: dan brauchen wir dsl 768 mehr nicht weil keiner mehr viele runterladen tut lol und dan gehen wie gesagt viele firmen pleite wegen den deppen keine nutzer kein umsatz lol
 
@dgvmc: dafür bekommen andere wiederum zulauf, nämlich stationärer handel, biblliotheken wo man sich musik leihen kann usw. im grunde findet eh nur eine umverteilung statt, nicht mehr, nicht weniger. hat der internet handel zuspruch, jammern verlage, einzelhandel und co. wird das internet für anbieter und konsumenten zu unattraktiv, jammern selbige und suchen sich alternativen...
 
Hi 1 ich würde nichts an meinen anbieter zahlen mehr, keine leistung kein geld
2 gibt ja eine ganz einfache lösung, billiger machen die produkte und schon braucht man kein p2p mehr oder nicht so oft.
3 wie viele Arbeitsplätze fallen weg wegen sowas, weil wenn weniger leute schnelle dsl leitung brauchen also weniger ausbau usw.
4 jeder dsl nutzer weniger, = weniger geld für die teleschrot wegen leitungsmiete usw
5 es bringt nur nachteile und Armes deutschland usw wenn sowas kommen sollte.
 
nuja ACTA ist alles andere als demokratisch, rechtsstaatlich etc... die länder die dieses abkommen unterzeichnen können getrost undemokratische unrechts/terror systeme genannt werden.
 
@MxH: Solang man für Meinungsäußerungen noch Plattformen findet
 
@MxH: oh terror gleich der usa melden oder sind die auch schon das, weil sowas muß bekämft werden mit allen mitteln lol
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen