Facebook feiert 350 Mio. Nutzer mit neuen Features

Social Media "Facebook hat soeben 350 Millionen Nutzer erreicht und wird bald einige Änderungen vornehmen, um der wachsenden Gemeinschaft besser dienen zu können", heißt es auf der Startseite des bekannten sozialen Netzwerks. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich find ja, dass Facebook das unübersichtlichste Social-Network ist, das es so gibt. Daher werd ich mich wohl auch nie dort anmelden.
 
@Layor: Hast du myspace vergessen ?
 
@ephemunch: Nö.
 
@Layor: Zeig mir nur eine Social Network, das technisch ausgereiferter ist und bessere Features hat! Da wirst Du lange suchen...
 
@noneofthem: Technisch ausgereift? Ich habe gehört es wurde mit PHP gecoded und benötigt SEHR viele Server um glatt zu laufen :). Also technisch ausgereift... eher nicht. Das mit den Features, da kann ich nichts bestreiten.
 
wie kann man nur so varlässig mit seinen Daten umgehen. Ich kenne viele die sich da angemeldet haben und wenn ich sehe was die das für Daten freigegeben haben... Ich hab mich mal mit einem Fake Account angemeldet um zu sehen was da so "abgeht" lol sag ich da nur. Die meisten Nutzer melden sich mit ihrem vollen Namen an, das kann doch nur schief gehen....
 
@It-Junkie: ist doch bei vz nichts anderes was das anmelden mit vollem namen, frei einsehbare infos etc angeht...aber wer drauf steht, ich brauchs nicht :)
 
@It-Junkie: Versteh ich auch nicht. Um in Kontakt zu bleiben reicht doch auch Austausch von TelNr oder Email. Mir ist es auch völlig unbegreiflich was die Leute dazu veranlasst private Fotos dort hochzuladen..
 
@It-Junkie: Du glaubst doch nicht ernsthaft, dass dich ein falscher Name groß schützt? Wenn du angemeldet bist und bestimmte Infos angibts oder Fotos hochlädts findet dich irgendwann immer jemand, wenn er es denn will.
Und "varlässig"? Omg...
 
@>ChaOs: Versteh ich nicht um in Kontakt zu bleiben reicht es doch die Postadresse auszutauschen. Mir ist völlig unbegreiflich was Leute dazu veranlasst private Telefonnummern rauszugeben.
 
@It-Junkie: ja, weil es bei facebook primär darum geht Kontakt mit Leuten aufrecht zu erhalten - wobei der echte Name hilfreich ist. Wäre die Idee allerdings neue Leute kennen zu lernen, wäre aus datenschutztechnischen Gründen ein Nickname sicher logischer. lol sagst du nur? Facebook bietet Massnahmen zum Schutz deiner Privatsphäre wie kein VZ-Netzwerk oder andere Social Platform. Wenn du nicht willst, dass dich jemand findet - findet er dich auch nicht (von cracking mal abgesehen). Fraunhofer SIT Studie "Privatsphärenschutz in Soziale-Netzwerke-Plattformen" vergleicht mehrere Plattformen.
 
@Ripdeluxe @deniaz: ihr versteht es nicht, euer voller name steht irgendwo in einer datenbank incl. telefonnummer, email, adresse usw... . und wenn diese datebank in falschen hände gelangt, feierabend :-).
 
@It-Junkie: Naja Telefonnummer musst du nicht angeben. Adresse genausowenig. Und email? Da ist die Teilnahme an nem Gewinnspiel oder bei einem nicht seriösen Onlineshop mindestens genauso gefährlich. Ich versteh deine Bedenken. Aber immer nur den Teufel an die Wand zu malen bringt einen ja auch nicht weiter. Social Networks sind einfach eine Gute Möglichkeit um international mit Leuten in Kontakt zu bleiben. Man ist viel näher an dem jenigen dran wenn man Fotos und aktuelle Infos hat im Vergleich zu na ausgetauschten Telefonnummer die man dann doch nie anruft.
 
@Ripdeluxe: Wenn du Briefe per Post an deine Bekannten verschicken möchtest, macht das natürlich Sinn. Guten Bekannten kann man aber durchaus die TelNr mitteilen. Musst du aber natürlich nicht.. ^^
 
@Ripdeluxe: du hast schon recht, aber das problem ist ja, die meisten user legen ihre komplette adressen nieder und teilen dies nur ihre freunde mit. aber das problem ist ja, diese daten liegen wie gesagt irgendwo auf einer datenbank, man muss vertrauen an diesem anbieter haben, und dieser anbieter ist in meinen augen ein ganz normaler mensch der zig mio. von einträgen verwaltet und pflegt. die idee ist ansich geht in ordnung, aber wie gut ist den diese datenbank geschützt? und vor allem, wer garantiert mir das die daten nicht weitergegeben werden?
 
@It-Junkie: Stehst du im Telefonbuch? Da hat dann jeder in der Stadt deinen Namen und deine Telefonnummer. Was sollen diese "falschen Hände" denn machen? Meinen Namen publizieren? Oh weh! Mir Spam schicken? Himmel!
Telefon und EMail sind eben KEIN Ersatz. 90% meiner Bekannten rufe ich nicht an um zu fragen, was so läuft und ich schreibe auch nicht jedem meiner Bekannten eine Mail um auf dem Laufenden zu bleiben. Via Facebook kann ich dagegen lockeren Kontakt pflegen und ein wenig auf dem Laufenden bleiben. Ideal.
 
@xep624: du sagst es, in "meiner" stadt, aber nicht in china oder japan :-)
 
@It-Junkie: oh nein. jetzt kennen sie meinen namen. wir werden alle sterben -.- habt ihr ne homepage? ja? dann kann jeder mit einer abfrage sogar eure adresse rausfinden. kann ich nicht verstehen wie leute einfach so ihre adresse ins internet stellen können omfg... [/ironie]. natürlich sollte man sich bewusst sein, dass alles was man da hochläd öffentlich ist, und ich lade da bestimmt auch nicht meine partypics hoch. aber wie xep624 schon sagte, es ist wirklich ne gute möglichkeit etwas über leute mitzubekommen und in kontakt zu bleiben, die man sonst nicht jeden tag anrufen o.ä. würde ...
 
@It-Junkie: du kennst dastelefonbuch.de? ich konnte es noch nicht live probieren, aber ich würde behaupten die seite ist abrufbar aus china oder japan.
 
@R. Cheese: ich habe keine homapage :-) das werde ich mir auch nicht antun, genau aus diesem grund

telefonbuch eintrag hab ich auch keinen, hatte noch nie einen, werde ich mir auch nicht eintragen lassen. wie gesagt, ich gehe mit meinen daten sorgfältig um :-) und ausserdem, mit denen wo ich sowieso nicht so oft kontakt habe, brauch ich auch auf facebook nicht
 
@ouzo: ja, kenne ich, und? gib da meinen namen ein den du nicht hast! außeredem stehe ich in keinem verzeichnis
 
@It-Junkie: was interessiert mich ob du da drinstehst oder nicht? es ging um deine falschaussage.
 
Zu sozialen Kontakten gehört es dazu, etwas von sich preis zu geben. Natürlich gehört immer ein Abwägen zwischen der Gefahr den Schutz der Privatsphäre verletzt zu bekommen und dem Nutzen der durch die Preisgabe entsteht. Und bei den meisten Menschen gehört zu einem glücklichen Leben ein Freundes- und Bekanntenkreis dazu, der sich für einen interessiert und für welche man sich selbst auch interessiert.
Hier wurden ja zwei verschiedene Gefahren angesprochen: Einmal die, dass die bei der Registrierung angegebenen Daten bei einem Einbruch in die Datenbank in die falschen Hände gelangen könnten und einmal dass man über seinen Account zu viel über das offen legt, was man macht und wer man ist.
Im ersten Fall ist "Datensicherheit" ein relativer Begriff: bei irgendeinem ominösen Forum/Webservice sich mit vollem Namen anzumelden ist tatsächlich ziemlich gewagt, wenn nicht sogar fahrlässig, bei einer (imho) seriösen Seite, deren Betreiber man namentlich kennt und deren Funktion vor allem drauf basiert, dass man seinen richtigen Namen angibt halte ich es vertretbar. Vor allem, weil trotzdem niemand seine Haup-Mailadresse angeben muss, sondern im Falle eines Daten-GAUs nur die Verbindung von Name + unwichtiger-E-Mail-Adresse, deren Account problemlos gelöscht werden kann offen legt (denn alles weitere, also Geburtsdatum, Land, Stadt, Telefon, ... sind optional und ohne Funktionseinbußen). Der zweite Fall, dass die Verletzung mit dem geschieht, was dort veröffentlicht wird, also Fotos, Pinnwandeinträge, Status-Meldungen, ist zum einen unwahrscheinlich, da durch Privatsphäre option so regelbar, dass nur für "Freunde" sichtbar ist, was man veröffentlicht und zum anderen zu vernachlässigen. Ein "Wer hat Lust auf Kino heute Abend?" ist nichts, was man geheim halten muss und was geheimhaltenswert ist gehört einfach nicht in facebook online gestellt.
 
Ich versuche immer wieder mich da rein zu arbeiten doch irgendwie verstehe ich noch immer nicht warum alle so auf Facebook abfahren. Jedenfalls in Deutschland sind die VZ-Netzwerke doch besser strukturiert und besucht als Facebook - auch wenn man dort mehr "Gestaltungsmöglichkeiten" hat.
 
@Mudder: Da liegt ja das Problem, die VZ- Netzwerke decken nur den deutschsprachigen Raum gut ab, aber viele pflegen nunmal internationale Kontakte, da kommt man an Facebook kaum vorbei.
 
Ich bin jetzt schon über ein Jahr bei Facebook und bis heute blick ich kaum auf der Seite durch und finde manche Dinge nur zufällig, obwohl die Community Seite Potential hat...
 
OMG meine tel nummer und adresse steht sogar in der grössten öffentlichen Daten Bank der WELT!

Dem Telefonbuch ...

Aber was solls im FB kann man fremde blicke fernhalten indem man eifnach alles auf nur freunde stellt, und das problem ist vorbei ... (man muss nur wissen wie)
 
"Freunde von Freunden" und ist sehr Fragwürdig wenn das nur global einstellbar ist, vielleicht sogar ohne die Möglichkeit sich selber zu löschen. Das kenne ich von MSN, Spam ist da, ab einer gewissen Anzahl Freunden, leider vorprogrammiert und "Report Abuse", meisten passiert auf Webprojekten dieser Größe dann nicht viel.
Was mir generell an Facebook auch nicht gefällt, so dumm es sich jetzt anhört, aber es gibt da kaum eine Community über Facebook. "Ich habe da mal eine Frage...", "Ich habe diese Frage auch...", "Ich weiß es leider auch nicht."... Eine Communityseite ohne brauchbaren Support durch die Communit also. Das KÖNNTE auch ein Grund sein, warum es einige Probleme mit der Privatssphäre gibt. Kaum vernünftige Hilfestellungen bei Fragen.
 
@Lastwebpage: das is so wie in den Linux Foren. Da kriegste auch nur blöde antworten wende was fragst.
 
@Lastwebpage: Zwar ein bisschen OT, aber ein interessanter Artikel über das "Jeder-kennt-jeden-über-irgendwen"-Phänomen: http://tinyurl.com/5jcu2m
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Facebooks Aktienkurs in Euro

Facebooks Aktienkurs - 6 Monate
Zeitraum: 6 Monate

Der Facebook-Film im Preis-Check