Apple und Psystar haben sich angeblich geeinigt

Wirtschaft & Firmen Zwischen den beiden Unternehmen Apple und Psystar ist es laut einem Artikel des Online-Portals 'ComputerWorld' nach einem über geraume Zeit andauernden Rechtsstreit zu einer Einigung gekommen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Apple soll das Betriebssystem frei installierbar machen, damits endlich eine Konkurrenz zu Windows gibt.
 
@Dario: Dann können sie aber keine überteuerte Hardware mehr mitverkaufen Oo stell dir den Umsatzeinbruch vor!
 
@Dario: Sobald das geschiet, wird Apple mit den Selben Problemen zu Kämpfen haben wie Microsoft: EU Häult herum, Monopolansprüche, Kompatibilität mit allen möglichen Hardwareherstellern und Vieren dazu würde der Preis automatisch mindestens auf Windows Niveau steigen, da Mehraufwand. Apple wäre schön doof sich selbst so viel Arbeit und Probleme aufzubrummen! Von Konkurenz kann man da nicht wirklich sprechen noch nicht!
 
@Dario: dan wäre aber mein mac nicht so stabil und das wär sehr, sehr, sehr schade:)
 
@MasterFaßel: was ist bitteschön ÜBERTEUERTE hardware?! nur weil nicht jeder hanswurst beim aldi seinen rechner kauft, nur weil nicht jeder einen Dacia oder weiss der geier welchen billigscheiss kauft, ist alles was teurer und tausendmal wertiger ist überteuert?! so ein nonsens ... nach wie vor gillt: you get what you paid for ... und wer heute auf billig steht, wird morgen draufzahlen.
 
@McNoise: Muss dir da mal recht geben. Dauernd wird gegen Apple gebasht, aber die Tatsache, dass es Menschen gibt denen das bisschen Extra auch was Wert ist in Geldeinheiten, versteht die deutsche "Geiz ist geil"-Generation leider nicht. Möchte nur mal erwähnen, dass im Business gerne Sony Vaios oder Lenovo Thinkpads eingesetzt werden - die Kosten auch immer ne ganze Stange mehr, darüber meckert nur keiner....
 
@bewhat: datt stimmt, was Lenovo usw betriff... guter Punkt !
 
@bewhat: Bei einem Thinkpad zahlt man aber die Techonologie und nicht das Design.
 
@McNoise: Natürlich ist die Harware überteuert. Wenn man sich die Komponenten anguckt und mit vergleichbar Qualitativer Hardware vergleicht ist der Preis um einiges Höher. Warum auch nicht. Überteuert ist es.
 
@newsman: Das ist der Punkt. Die Technologie machts bei Lenovo.
 
@McNoise: was ist den bei einem mac noch von apple ??? maus - tastatur , BS und evtl. das mainboard . alles andere ist doch wie bei einem normalen PC nur das halt der apfel auf dem gehäuse ist !!

oder irre ich mich ??? kenn mich mit mac hardware ned so aus aber P/L stimmt in meinen augen nicht .
wenn ich ned zocken würde hät ich evtl. auch schon einen mac aber nicht wegen dem BS oder weil er so schnell ist/sein soll sondern weil er einfach GEIL ausschaut.

habe heute für einen freund einen rechner zusammengestellt um 900 € . ich hab ned schlecht gestaund was für hammer hardware mann dafür schon bekommt ( nix billig schrott )
 
@iPMacBoys: [Qoute]dan wäre aber mein mac nicht so stabil und das wär sehr, sehr, sehr schade:)[/Qoute] Daran sieht man das Macintosh nicht stabil ist .
 
@TobiTobsen: Könntest du auch ein Beispiel nennen (Bitte nicht MacPro) !?
 
@Rodriguez: Macbook Pro...
 
@siko: Ich habe mir ein Macbook gekauft, weil es einfach ein sehr kompaktes und robustes gehäuse hat und der Akku einfach megalange hält. Es gibt kein, wirklich kein vergleichbares Notebook zur Zeit auf dem Markt! Ok die hardware gibts auch in anderen Notebooks aber die selbe hardware in einem so schlanken und qualitativ gutem gehäuse nicht. Alle notebooks, die dieser hardware klasse entsprechen sehhe nnciht nur "nicht schön" aus sondern sind sehr klobig und unbequem. (lufteinzug von unten? nein danke!) Deswegen habe ich mir ein MB zugelegt und betreibe diesen glücklich mit Windows 7. :)
 
@bewhat: Schön das es noch gescheite Leute gibt! Nennt mir doch mal bitte einen Hersteller der seine Notebooks und Desktops Standadmäig mit Aluminiumgehäusen ausrüstet. Zudem hat man bei Apple ein echt geniales Design und ein BS das optimal auf die Hardware zugeschnitten ist. Also was will man mehr? Apple leistet mit seinen Mac´s großartige Arbeit und die will auch gut bezahlt werden! Und auch McNoise muss ich Recht geben denn wer billig kauft, kauft doppelt! PS: Lasst nun einen Sturm von Minus auf mich niederhageln :).
 
@bigbasti87: bei laptops habt ihr vollkommen recht . ich würde mir auch einen kaufen wenn ich einen bräuchte .
kommt halt immer drauf an für was man ihn nutzt . aber die i.macs sind und bleiben einfach zu teuer für das was er an leistung bringt
 
@Ludacris: Nicht so ausführlich! Nett wäre es gewesen, du hättest ein vergleichbares Notebook gezeigt, welche die selben Specs aufweist aber deutlich billiger ist. Oder hast du so eins nicht gefunden?
 
@siko: Komisch, gerade zu den neuen iMacs finde ich im Vergleich nichts, was die gleichen Daten aufweisen kann und billiger ist. Im Gegenteil, der neue 27"er z.b. ist deutlich billiger als jeder selbst zusammengestellte PC (natürlich mit den gleichen Bauteilen)
 
@siko: Das aktuelle iMac Modell sind zu teuer für die Leistung?? Iist nicht Dein Ernst oder? Das Top Modell mit Core i7 Quad 2,8 GHz, 4GB DDR3, ATI 4850, 1TB Platte PLUS einem 27" ISP Panel LED Monitor für knapp unter 2000 EUR - das ist ein echtes Schnäppchen - zumindest wenn man die High End Hardware braucht. Alleine der Monitor kostet bei anderen Herstellern so ab 1000 EUR aufwärts (gut GENAU diesen gibt es gar nicht - aber versuch mal einen vergleichbaren Monitr zu finden!) Und endlich ist der Monitor auch als solcher zu verwenden - man kann an den Display-Port eine beliebige andere Displayport Quelle anschliessen. Wenn ich mit meinem aktuellen Setup nicht so zufrieden wäre könnte ich das glatt schwach werden :-)
 
@Rodriguez: fullack. man darf nicht nur die reinen leistungswerte vergleichen sondern muss auch das drumherum vergleichen. vergleicht man z.b. ein macbook pro muss man auch gegen z.b. ein dell adamo vergleichen und da sind die preise dann plötzlich nicht mehr teurer. wenn ich ein alu unibody gehäuse gegen ein plastik non unibody gehäuse vergleiche ist klar wer günstiger ist. genauso kann ich z.b. ein audi mit 140 ps gegen einen seat mit 140 ps vergleichen. beide haben die gleichen leistungsdaten (evtl. sogar den gleichen motor), die wertigkeit spricht aber klar für audi.
 
@Givarus: kann dir da nur voll recht geben, ich finde Preis-Leistung bei Apple gar nicht so überteuert wie allem immer tun.
Das neue MacBook mit 2,26 GHz Intel Core 2 Duo, 2GB DDR3 Arbeitsspeicher, NVIDIA GeForce 9400M Grafikprozessor und 7(!) Stunden Akku Laufzeit kostet über unsere Uni gerade mal noch 790&$8364:.
Für den Preis findet man kaum ein vergleichbares Laptop mit der selben Akku Laufzeit.
 
@Dario: dieses langweilige geflame! ich hoffe einfach das bei apple langsam mal die verkaufszahlen einbrechen, denn sonst endet apple genauso inovativlos wie microsoft, aber ich will das mein mac und die software ständig verbessert wird :D hehe
 
wäre es eigentlich möglich, (natürlich noch kompatible hardware vorausgesetz) Mac OS ohne Rebel EFI auf einem Asus P5Q mit dem vorgestellten UEFI zu installieren (sobald das verfügbar ist)?
 
@t-master: klar... insanelymac.com sollteste eigentlich alles finden was du dazu brauchst
 
Pf...Diese Drecks EFI Software ist einfach nur GESTOHLEN von der Osx86 Community (dort heißt das boot132). Die verdammte Firma gehört kaputt gemacht. Kriegt nichts auf die Reihe und verkauft einfach das Projekt von jemand anderem. Und in den FAQ ist natürlich nix garantiert, weil die sich die Hardwareliste einfach von Osx86 kopiert haben...
 
@DasFragezeichen: Der Einzige hier, wo es checkt.... warum das Wissens-Niveau bei Winfuture nur so tief :(
 
@AlexKeller: "Der..., wo...?" - warum ist das Wissens-Niveau bei Winfuture nur so tief :(
 
moment, ich denke Psystar ist insolvent?
 
Wenn man sich die verbaute hardware von apple computern ansieht und wie dies auf dem markt verkauft werden dann finde ich schon das diese zu überteuert verkauft werden und nur weil ein angebißener apfel als logo her hält deshalb gleich mehre hunderte von euros mehr zu bezahlen sage ich nur selbst schuld. Und so toll sind Imacs und co auch nicht, jetzt macht mal nicht so als wenn mac osx so fehlerfrei ist
 
@303jayson: Hmm.. Darum habe ich an meinem fast 2 Jahre alten MbP immer noch freude... Jetzt wird er bald aufgerüstet. Eine Samsung 256GB SSD kommt rein + wird ein 2 GB RAM Riegel durch einen 4 GB RAM Riegel ersetzt, dann hat mein Book am Schluss 6GB 800er DDR2 RAM :) ... Für weitere 2 Jahre!
 
@AlexKeller: kann doch nur max 4 gig oder ? (korrigiere mich wenn ich falsch liege, ist kein angriff, wills nur wissen ^^)
 
@303jayson:
Weil der Vergleich niemals korrekt gemacht wird. Klar kriegt man das WAS an Komponenten drin ist bei Aldi usw. für 500€ aber sobald es an das WIE es verbaut ist geht pegelt sich der Preis aller Anbieter bei dem von Apple ein. Es macht eben einen Unterschied ob ich die Hardware in ein 5cm hohes Gehäuse aus Plastik einbaue und das ganze dann 4kg wiegt oder ob es in einem 2,5cm hohen Gehäuse aus Aluminium verbaut wird. Es macht einen Unterschied ob in diesem 2,5cm hohen Gerät ein Akku drin ist, der 8h Laufzeit hat oder ob der gleiche Akku in einem größeren Gerät verbaut ist. Schau dir VERGLEICHBARE Modelle von Dell, Sony usw. an und du wirst feststellen, dass die preislich nicht weit auseinander liegen.
 
@303jayson: Könntest du ein Beispiel zeigen? WImmer wenn ich die Preise vergleiche, ist der Mac nie wirklich teurer sondern meist genau so teuer oder teilweise sogar billiger als die VERGLEICHBARE Konkurrenz.
 
@Rodriguez: wo vergleichst du bitte die preise ???
Apple kostet ein i.mac mit 4 gb ram , 3 ghz dual core , 500 GB HD , Geforce 9400 :D und 21 zoll TFT 1100 euro . gleiche ausstattung bekommst den selben PC mit marken komponenten um grad mal die hälfte .

um 1100 euro bekommst einen 3 ghz quad core , 8 GB ram DDR3 , 1 TB hd , ATI 5870 oder 4890 , Bluaray laufwerk , 24 zoll TFT und gamen in voller auflösung mit max details.
 
@AlexKeller: Sicher, dass dein MBP 6GB Ram verträgt?
 
@siko:
Ist das dann auch ein flüsterleises All-In-One System? Nein! comparison fail....Wie oft denn noch: Wenn man vergleicht, sollte man neben dem "Was ist verbaut" auch das "Wie ist es verbaut" mit einbeziehen, sonst macht das gar keinen Sinn. VERGLEICHBARE All-In-On-Systeme von Dell oder HP kosten ungefähr das gleiche.
 
@siko: Ja stimmt schon aber dein rechner ist ca 5x so groß, verbraucht 5x so viel strom und 5x hässliger (ja ich weis :P) Das ist so als würdest du sagen Boah diese wassersicheren Uhren sind ja voll teuer, meine uhr zeigt auch die uhrzeit an. Geht aber kaputt sobald man durch den regen damit läuft! :-)
 
@bigbasti87: und hat 5 x mehr leistung für weniger oder gleiches geld :D
ich werd jetz call of duty MW2 in voller auflösung mit allen details und mit 4x aa auf 1920x1200 zocken. ( flüssig ) könnt ihr das mit euren 1000 euro macs auch :D
glaub ich nicht . ob ihr jetzt spielt oder nicht ist ja egal . fakt ist ihr könnt es nicht oder nur mit mieser grafik und habt ne stange geld hingeblättert. :D wie schon gesagt .kommt auf den anwendungsbereich an
 
@GlennTemp: glaub mir . ich baue meine rechner immer selber zusammen und weiss was verbaut ist . flüsterleise ist er nicht aber auch nicht laut . man hört ihn kaum . ist halt eine V12 und keine 70 ps maschine :)
und wer kauft schon ein HP system ?? :)
 
@siko: Klar ist der iMac keine Zockermaschine. Wer sich ein wenig auskennt weiss das aber auch. Den Monitor den Du Dir da kaufst ist dann aber auch kein IPS LED Modell,
 
@siko: Also, wenn ich beim Monitor anfange wird es schon schwer. Denn einen 21,5 Zoll Screen mit Full-HD, LED-Baccklight und IPS-Panel finde ich gar nicht. Von BenQ, LG oder NEC habe ich jetzt welche gefunden die entweder IPS-Panels ODER LED-Backlight hatten. Die kosten alle so um die 300-350 Euro. Also kann man denke ich von gut 400 Euro für den Monitor ausgehen, wenn man einen VERGLEICHBAREN nimmt. Eine Multitouchmaus habe ich auch nicht gefunden, also nehmen wir mal eine normale, hochwertige vergleichbare Bluetooth-Maus für 60-70 Euro. Eine normale hochwertige Bluetooth-Tastatur für 60-70 Euro, eine Webcam 20 Euro, Mikrofon für 10, Lautsprecher für 20, dann sind wir so bei 570 Euro. Und jetzt kommt erst der eigentliche Computer. Ein vernünftiges Gehäuse, Netzteil, Mainboard mit 2 DP-Port (am imac kann man ja auch 2 betreiben, wobei einer dabei ist), FW800 und optischen Aus/Eingängen, Prozessor, Arbeitsspeicher, Grafikkarte, Wlan, Bluetooth, SD-Cardslot, DVD-Brenner, Festplatte, usw. Dann noch ein vollwertiges Betriebssystem und eine Multimediasuite.... Ich denke da bist du sehr leicht über den 1100 Euro (Mit Rabatt nur 970 Euro). Alleine der Ram (4GB DDR3-1066 So-Dimm)kostet ja schon wieder 80-90 Euro...... Und dann darfst du doch daran denken wie leise, stromsparend, platzsparend gut aussehend und hochwertig der iMac im Vergleich dazu ist.
 
@siko: imho sollte man aber auch komplettsysteme miteinander vergleichen oder kaufst du dir ein auto auch in einzelteilen?
 
@Wahnsinniger: Offiziell 4 GB, inoffiziell bis 6 GB.. Achtung: geht nur mit originalen Riegeln, bei NoName kann es zu Abstürzen kommen (laut eines Kollegen, der Appletechniker ist)
 
man kann ein Auto nicht mit einem Pc vergleichen ,
denn ein Pc bau ich mir immer sekber zusamm ,
also kaufe ich mir auch meine komponente einzeln.
 
@Matschy: natürlich wenn du den gleichen motor etc nimmst und nur die karosserie anders ist. wenn du sagst das apple zu teuer ist dann must du auch komplettsysteme vergleichen oder ist das so schwer zu verstehen?
 
Wieso sollte sich Apple darauf einlassen oder überhaupt mit Psystar darüber sprechen? Ich denke Apple hat schon Recht bekommen. Das ist irgendwie unlogisch.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles