HDMI wird DVI recht bald komplett verdrängen

Fernseher & Beamer Die Verwendung des High-Definition Multimedia Interface (HDMI) nimmt stark zu und wird schon bald das Digital Visual Interface (DVI) überflügeln. Das prognostizieren die Marktforscher von In-Stat. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Solange an HDMI so stark noch rumgebastelt wird (http://de.wikipedia.org/wiki/Hdmi$Formate) habe ich da momentan wenig vertrauen.
 
@zivilist: Ich bitte dich, fast jede neue Digitalkamera, fast jedes neue Notebook, fast jede Grafikkarte, TV-Geräte sowieso - überall kann man den Vormarsch dieser Schnittstelle beobachten. Für mich besteht da nicht der geringste Zweifel.
 
@SkyScraper: nur weil es überall verbaut wird ist es noch nicht gut. Beim HD ready Fernseher wurde auch gesagt: zukunftsfähig.
 
@zivilist: Ich bemerke jedenfalls unnötige Probleme via HDMI, die es bei DVI so nicht gibt. Starte ich zuerst die Rechenkiste blind und schalte den Monitor erst später ein, so erkennt der Monitor das Signal über HDMI nicht. Via DVI Eingang ist das hingegen kein Problem. Ist so ein Samsung Monitor der VGA, DVI und HDMI Eingänge hat, die HDMI Eingänge zeigen da jedenfalls ärgerliche Bugs. Offensichtlich muss da zuerst der Monitor bereits laufen, um den Moment wahrzunehmen, wenn die BIOS Meldungen kommen. Habe darum schon das BIOS ausbremsen müssen, also das es ganz langsam den RAM hochzählt, damit der Monitor die Chance, hat die offensichtlich für das dämliche HDMI so wichtige BIOS Meldung mitzukommen.
 
@zivilist:
oh ja, wenn ich der HDMI verkäufeer wäre, würd ich dass auch sagen, und die grfikkarten hersteller bezahlen, auf dvi zu verzichten. die verkauften PCS nehmen doch nur deswegen zu, weil die MEISTEN grafikkarten standard diese schnittstelle haben. Damit hat aber noch lange nicht jeder röhrenmonitior HDMI. und es gibt genug eute, die noch einen haben. ja ich hab auch einen, aber nur um meine spielkonsolen zu betreiben, da ich kein fernseher hab. PC dafür per dvi am tft, und dvd-player über HDMI. Aber damit sich HDMI durchsetzt, sollte der standard endgültig sein, also keine änderungen mehr kommen, und die HDMI leitungen deutlich preiswerter. vorher wird jeder normale mensch, der mit dvi zufrieden ist, dvi nutzen bbis es kein dvi anschluss-leitung mehr gibt.
 
@zivilist: HDMI ist voll funktionsfähig. 42" Full HD Plasma von Panasonic und Digit HD8-S von Technisat sind bei mir über HDMI verbunden. Beste Bildqualität. Im kommenden Jahr wird es noch besser, weil auch die Öffentlichen in HDMI senden werden. Meine Xbox ist ebenfalls über HDMI mit dem Fernseher verbunden. Das Bild ist wesentlich besser als bei einem Anschluss über Scart. Schließlich hängt der Monitor auch über HDMI an der Grafikkarte. Ich finde, dass HDMI fehlerfrei läuft und z.Z. die beste Bildqualität liefert. Das schließt nicht aus, das weiter verbessert wird.
 
@eolomea: HDMI ist ein Anschluß, wenn die Öffentlich-Rechtlichen bei dir tatsächlich "in HDMI senden" dann müssen sie aber ein ganz langes Kabel in dein Haus legen *rofl* Bei mir senden derzeit alle Kanäle in WOK, jedenfalls ist da so eine Schüssel auf dem Dach :-))
 
@eolomea: welchen unterschied in der bildqualität erkennst du denn zwischen dvi und hdmi? mach dich mal schlau was hdmi überhaupt ist. ,) und wie fusselbär schon sagt, es gibt schon noch einige nervige fehler wie bsw der fehlerhafte handshake zwischen den geräten.
 
@Harald.L: Ich meine natürlich, dass die Öffentlichen im nächsten Jahr in HD senden werden. Im Eifer des Gefechts ist mir hier ein kleiner Fehler unterlaufen.
 
@eolomea: schon klar aber ich hab es mir bildlich vorgestellt und fand das jetzt einfach lustig :-)
 
@Harald.L: Über das lange Kabel, extra für mich gelegt, muss ich jetzt auch lachen. :-)
 
@zivilist: Als HD-Ready TV´s auf den Markt kamen wusste man aber schon das FullHD kommt bzw. das gab es auch schon. Wer HD-Ready kaufte weil FullHD zu teuer war ist zu Recht der Dumme. Bei HDMI besteht dieses Problem kaum denn der modernste und auch bereits der ältere Standard hat genug Bandbreite für riesen Auflösungen und Audiobitraten und und und. Jetzt kommen sogar noch neue Logos zur besseren Unterscheidung. Ansonsten geb ich dir natürlich Recht es nervt einfach wenn andauernt neue Kabel erscheinen wie z.B. 1.1 1.2 1.3a b c etc.
 
@Fusselbär: was hast du denn für ein Möhre? nutze HDMI schon einige zeit und das ohne so ein quatsch was du da schreibst
 
@Fusselbär: Mein Laptop erkennt am HDMI Monitore, Fernsehgeräte oder Receiver egal wann angesteckt sind auch über HDMI-Switches... Die Software schält sogar - wenn es das Gerät kennt, also es merkt sich die Einstellungen für das Gerät - die passende Auflösung ein und schält auch HDMI-Ton an. @zivilist: Was soll der HD-Ready-Vergleich eigentlich? Hat doch gar nichts mit dem Thema zu tun. Bei DVI wurde auch gesagt zukunftsfähig, oh mein Gott, heute haben wir HDMI und DisplayPort... Was ihr alle immer mit der Zukunft habt oO Edit: Und irgendwie merkwürdig, warum ein langsamer POST hilft...
 
@Harald.L: ..was mit WOKs kann man auch Fernsehsender empfangen??? ....auch in Farbe??? ..und ich dachte man kann damit nur auf einer Bob-Bahn fahren.... =-) ...und wo ist da dann der HDMI-Anschluss, im Griff????
 
@Fusselbär: Habe zu Hause auch so einen HDMI-DVI-VGA-Samsungmonitor. Der erkennt ganz ohne Probleme, dass ein Signal per HDMI ankommt, wenn ich erst die Konsole anschalte und erst später den Monitor. Und sollte der Monitor wirklich mal was verpeilen einfach auf den Knopf zur Eingangs-Umschaltung drücken, dann findet er auch was.
 
@eolomea: "Das Bild ist wesentlich besser als bei einem Anschluss über Scart" ... Ist das ein Wunder?
 
@SkyScraper: Adapter braucht das Land!
 
Und was ist mit DisplayPort, das entprechende Gegenstück zu HDMI am PC?
Eigentlich hatte ich gehofft dass mehr Hersteller darauf setzen werden
 
@tavoc: Welchen Vorteil hat den Displayport gegenüber HDMI? Ich halte einen Einheitlichen Standard für sinvoller. Viele neue Grafikarten haben bereits einen HDMI Ausgang oder man kann per Adapter von DVI auf HDMI gehen.
 
@tavoc: Afiak hat DisplayPort nichts mit HDMI zu tun, ist aber dennoch besser als DVI, und wird hauptsächlich von Apple unterstützt, die, gluab ich, aber dennoch immer ein Konverter beilgen.
 
@Conos: gibt es in beide reichtungen...
 
@Conos: es ist z.b. Lizenzfrei
 
@Conos: Okay grad selber beantworet. http://www.chip.de/artikel/Display-Vision-Die-naechste-TFT-Generation-2_34448117.html . Wie auch immer wäre mir eine der beiden Varianten lieber und da HDMI sich bereits durchgesetzt hat kann man es von mir aus auch gerne erstmal dabei belassen.
 
@Gunah: ICh will aber keinen Adapter, sondern einen einheitlichen Standard :)
 
@Conos: DP = Lizenzfrei: @Tavoc: DELL setzt jetzt voll auf Display Port. Es gibt nur noch PCs mit DP! Für DVI liegt aber ein Adapter bei. Die VGA-Kompatibilität ist jetzt endgültig weg! DELL Monitore haben aber VGA, DVI und DP.
 
@Conos: denn lass uns DP zum standard erklären.... es ist technonlogishc wesentlich weiter als HDMI, und kostet nix und ist zudem eektrisch abwärtkompatibel... also ansich perfekt
 
@Tiger_Icecold: Auch HP Rechner haben nur noch Display Port
 
@rony-x2: Perfekt für wen? Für den Kunden schon, die Content Mafi ähm Industrie ist von HDMI nachvollziehbarerweise mehr begeistert und übt entsprechend Druck auf die Gerätehersteller aus. Von daher ist die Entwicklung nicht sehr verwunderlich.
 
@SkyScraper:
Wieso sollten die Contentanbieter von HDMI mehr begeistert sein? Displayport bietet doch den gleichen Kopierschutz.
 
@tavoc: Gegenstück? Bin ich im flaschen Film?
 
@Chris81:
Nur als kleine Anmerkung, für Contentanbieter gibt es ein schönes deutsches Wort: Inhalteanbieter.
 
Macbook mit HDMI anschluss muss her! :D
 
@!Mani!: erst wenn BluRay in Macs verbaut werden, macht es Sinn.
 
@!Mani!: Steck einen Mini-DP-auf-HDMI Adapter auf dein MacBook. Dann hast du HDMI.
 
Meine Soundkarte kennt sich mit Sound aber immer noch besser aus als die GraKa. Wozu sollte ich den Monitor mit HDMI anschließen?
 
@John-C: DVI kann Sound genau so übertragen wie HDMI.
 
@steffen2: Meine GraKa gibt aber keinen Sound über DVI, bei HDMI schon oder nicht?
 
@John-C: es ist aber möglich: http://de.wikipedia.org/wiki/DVI$DVI-I
 
@John-C: Bei mir läuft ein Samsung-TFT an einem Dell Latitude E6400. Dabei geht ein Kabel vom DVI-D an der Dock zum HDMI-Anschluss des Monitors und da läuft auch Sound durch. Das bringt bei den schlechten Lautsprechern im Monitor allerdings keinen Nutzen ^^
 
@Deuterianus: du hast nicht zufällig ne ati-karte drin und kannst mir erklären wie das funktioniert mit dem ton darüber?
 
@steffen2: DVI-I kann Ton übertragen, aber nur ANALOG!!! kein Digitaler Ton, was aber HDMI kann.
 
HDMI hat für den Kunden keinen einzigen Vorteil gegenüber DVI. Nur für die Anbieter: Kopierschutz, billiger herzustellen, Lizenzgebühr, ...
 
@steffen2:
Ein einheitlicher Anschluss hat für den Kunden natürlich Vorteile. DVI unterstützt natürlich ebenfalls den HDCP Schutz, genau wie HDMI und Displayport.
 
@steffen2: DVI unterstützt den HDCP-Kopierschutz genauso wie HDMI und DP. Zweitens kamm man mit HDMI längere Kabel nehmen, die Stecker sind handlicher und hast Du schon mal versucht einen 30" Monitor mit DVI anzuschliessen? Da brauchst Du 2 DVI Kabel dafür, weil DVI für so eine hohe Auflösung nicht genug Bandbreite hat. Dann kann man mit HDMI Sound übertragen und man spart somit ein oder mehrere Kabelstränge ein. Also mir fallen da nur vorteile ein und ich könnt' noch den ganzen Abend so reden... ääh schreiben. Also wenn man keine Ahnung hat und so...
 
@Tiger_Icecold: hast du schon mal versucht ein HDMI-Kabel festzuschrauben? Hast du ATI-Grafikkarten oder Dreamboxen die Sound über DVI übertrafgen? ...
 
@Tiger_Icecold: Kennst du Dual-Link-DVI-Kabel? Oder hast du eine Auflösung jenseits von 2560x1600 Pixeln? Meinen 24" Bildschirm kann ich mit einem Single-Link-DVI-Kabel füttern mit 1920x1200 Pixeln.
 
@steffen2: Festschrauben kann mir getrost erspart bleiben! Ich krieg' jedes Mal 'ne Krise, wenn ich in der Firma 'nen VGA oder DVI Monitor anschliessen oder abbauen soll und die besagten Stecker mal wider an der unzugänglichsten Stelle am Monitor sind, sodass ich jedes Mal nen Krampf krige, wenn ich dise beknackten Schrauben anfassen muss! Das schraubenlose System sehe ich als _DEN_ Vorteil schlechthin an!!! Mal 'ne Gegenfrage! Fällt dir alle 5 Min der USB-Stecker von der Maus oder Tastatur ab oder was ist Dein Problem mit dem ultrakompakten und handlichen Stecker??? Schon mal nen DVI oder VGA Stecker durch nen Kabelkanal mit mehreren schon verlegten Kabeln durchgeschoben (für Beamer an der Decke beispielsweise)? Das will ich mal sehen!
 
@Tiger_Icecold: Die meisten oder so ziemlich alle Grafikkarten schaffen derzeit nur 1080p ü über HDMI... aber alle schaffen Dual-Link DVI das Wurzel(2)*1915×1436 bei 60 Hz schafft... Wenn man jetzt die Frequenz mindert schafft man sogar noch viel mehr..
 
@emitter: Aha, interessant zu wissen! Dann muss ich 'ne kaputte Grafikkarte, die meinen Hyundai W241D über HDMI mit WUXGA-Auflösung befeuert, erwischt haben. (GraKa: Zotac GTX 275 895 MB). Rein subjektiv jetzt empfinde ich übrigens das Bild über HDMI viel schärfer und "knackiger" als das DVI-Bild.
 
@steffen2: Auf die unsinnigen Kopierschutz-Argumente hab ich echt gewartet... oh mein Gott... Ich finde es übrigens genial meinen Laptop mit einem Kabel mit dem Fenseher (besser gesagt dem Receiver) zu verbinden, geht mit DVI irgendiwe nciht... Ich hab zuhause alle DVI-Kabel aus dem Sortiment genommen und arbeite nur noch mit HDMI-Kabeln, warum auch nicht? Klar, hier und da ist mal ein Adapter HDMI/DVI je nach nötiger Richtung...
 
@Tiger_Icecold: Das ist aber nur rein subjektiv.

Es ist beides digital, da kann das Bild nicht anders sein...
 
@steffen2: hdmi hat für mich einen riesen Vorteil: schlanke und biegsamere Kabel und vor allem deutlich kleinere Stecker! Lizenz hin oder her..
 
Solange immer noch so viele Rechner mit dem altbackenen VGA verkauft werden, wird da auf lange Sicht nichts verdrängt werden.
 
@GlennTemp: diese Boards sind aber meist du im unteren Preissegment zu finden und der OfficeUser wird auch kaum mehr benötigen..
 
Apple bringt sicherlich n Mini-HDMI Anschluss....lol! Das mit HDCP ist wirklich der größte Kack, ich kann meine Anlage wegen HDCP nicht steuern wenn der Fernseher aus ist und das HDMI Kabel an der Anlage dran ist - bescheuert....
Naja aber der erste Satz vom driten Absatz ist doch n Witz? Mehr als Verdoppelt? 6,2% sind auch nicht soviel....
 
Der DVI Stecker ist echt mal Hammergroß. Da find ich den HDMI Stecker schon besser. Wiederum brauch ein Hersteller wohl für den Displayport keine Lizenzgebühren bezahlen und dieser bietet die zur Zeit größtmögliche Übertragungsrate. Kam aber erst nach HDMI auf den Markt. Früher war das echt besser, da gab es nur alle Jubeljahre mal was besseres, was dann aber auch Jahre gehalten hat.
 
@Dario: Das ist aber nun mal das Problem am Fortschritt. Und ehrlich gesagt war die Situation z.B. bei PCs vor 20 Jahren alles andere als so toll... da musste man noch Monitore passend zur Grafikkarte kaufen... Aber an sowas erinnert sich halt uach keiner mehr....
 
nuja die standards bei computern..beschrenken den verbraucher aber nicht so wie hdmi... ergo ist hdmi ein DRM system...kein standard um den kunden zu DIENEN! wenn hdmi, dann solte es NORM sein dieses unverschlüsselt zu tun, da verschlüsselung immer ein gängeln des verbrauchers ist.
 
wie wärs wenn wir doch alles auf hd-sdi umstellen, wenigstens was brauchbares ^^
 
diese industrie wird immer das nehmen, was dem entverbraucher am wenigsten dient (siehe blueray!).
 
Ich hab immer gehofft, dass HDMi nur ein Ersatz für SCART ist und der eigentliche DVI-Nachfolger DisplayPort heißt. :(
 
Scart is analog...DVI/hdmi usw sind digital...also was total anderes.
 
@MxH: Mir ist bewusst, dass SCART analog ist! Kann es deswegen nicht von einer digitalen Schnittstelle abgelöst werden? Oder worauf willst du hinaus? Nochmal: Ich habe HDMI eigentlich immer nur im Fernseh/Hi-Fi Bereich gesehen. DP wäre für den Computerbereich meiner Meinung nach besser geeignet. Es ist extra dafür konzipiert und ein offener (lizenzkostenfreier) VESA-Standard.
 
@pool: Und was wäre aus deiner Sicht der Vorteil von DP gegenüber HDMI? Ich präferiere eine einheitliche Lösung für beide Anwendungsbereiche, ansonsten müßten Notebooks zukünftig immer beide Ports an Bord haben, wenn man nicht die ganze Zeit einen Adapter bei sich führen möchte.Die meißten aktuellen Beamer und Fernseher haben nunmal kein DP sondern HDMI an Bord. Früher machte die Unterscheidung Computerbereich/TV noch Sinn, heute erwartet man dort aber eine Konvergenz.
 
@ijones: DP ist ein VESA-Standard, bei dessen Verwendung keine Lizenzkosten anfallen. Es ist eine speziell für den IT-Bereich konzipierte Schnittstelle. Mehr Bandbreite weniger komplexes Design und zusätzliche Funktionen. http://www.maximumpc.com/article/the_myth_of_an_hdmi_displayport_standoff ___ Außerdem ist es vollkommen Wurst, ob ich nun ein HDMI<>HDMI-Kabel oder ein DP<>HDMI-Kabel verwende, um mein PC an meinen Fernseher anzuschließen.
 
HDMI ist schädlich für die kunden! wer es anbietet (hersteller) will nur die endkinden gängeln, da hdmi verschlüsselt ist. die leute müssen endlich lernen das vortschritt auch ein rückschritt ist grade auf dem fim/musiksektor gibt es in letzter zeit sehr große rückritte in der qualität: musikcd entprechen nicht mehr der iso norm, sind übersteuert musikcds sind qualitativ nicht digital! genauso bei filmen...auch blueray, die kunden werden von den "uhrheberrechts" inhabenr gegängeln um sie zu erpressen/auszurauben/verkriminaltisieren ihre kunden. diese industrie (incl unterhaltungselektronik konzerne) sind abzocker und betrügen ihre kunden, von inovation ist seit 10 jahren nix zu sehen! lcd tvs...mangelhafte qualität und lebensdauer (crt ~15 jahre -> LCD ca 3-5 jahre) der angeblich neuen technik.
 
@MxH: HDMI ist nicht verschlüsselt. Es bietet nur eine Möglichkeit zur Verschlüsselung, die man jedoch als Medienanbieter nicht nutzen muß. Das nennt sich HDCP.
 
Mich nervt bei HDMI immer folgendes:
Wenn ich z Bsp meine PS3 per HDMI anschliesse und die Auflösung wechselt, hab ich anschliessend keinen Ton mehr. Kann vielleicht aber auch am Gerät liegen
 
@Moggybaer: aktuelle Firmware auf der PS3 drauf? Vielleicht ist es da noch ein bug.
 
Jo is Aktuell.
Ich denk es liegt eher an meinem Flat. Daa kann ich die automatische Auflösungsanpassung nicht blockieren. Naja, beim nächsten mal kein Flat mehr von Medion :-)
 
@Moggybaer: Nenn mir mal deine Modellbezeichnung? Musst dich notfalls an die Hotline wenden und die spielen dann ein Software Update aus. Das Problem hatte ein Kumpel von mir auch mal
 
Meinst du jetzt die Modellbezeichnung vom Flachbildfernseher oder von der PS3?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles