Windows 7: Falsche 10-in-1 Edition auf USB-Sticks

Windows 7 In China sind illegale Kopien von Windows 7 aufgetaucht, die in einer professionell gefälschten Verpackung auf ebenfalls nachgeahmten USB-Sticks vertrieben werden. Die Flash-Laufwerke enthalten eine so genannte "10-in-1 Edition". mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Was da unten abgeht is echt nich normal.... wieviel mühe sich da gemacht wird....
 
@blgblade: Da kann man die Softwarehersteller schon verstehen, warum sie immer weiter aufrüsten (Produktaktivierung etc.), doch leider sind die Softwarepiraten immer einen Schritt voraus und der ehrliche Kunde leidet mit darunter.
 
@blgblade: Vorallem wieviel Zeit und Energie in die Nachahmung gesteckt wird, anstatt diese für Neues zu nutzen.
 
@blgblade: Von dem 10-in-1-Stick soll sich Microsoft mal ne Scheibe abschneiden =) Gefällt mir gut.
 
@WaylonSmithers: Einen Schritt voraus? Microsoft denkt ebenfalls über den Vertrieb von Windows 7 auf USB-Sticks nach. Congratulation MS, dann denkt mal schön nach... inzwischen dreht sich die Welt weiter und andere füllen all die Lücken die ihr hinterlasst. Eine echte Blöße für einen Weltkonzern wie MS. Fu.ing lamers!
 
@blgblade: naja was heißt Mühe. Das ganze muss ja nur einmal Zusammengestellt werden und dann geht es in die große Serie.
 
@SkyScraper: Es geht nicht um den Vertrieb auf einem USB-Stick. Es geht darum, das es die Hersteller kaum schaffen, gegen die 'Raubkopierer' vorzugehen. Ich meine, jeder hat sich sicher schon mal eine Software von einem Bekannten "ausgeliehen". Das ist im vergleich zu den professionellen Fälschern ja ehr ein Kavaliersdelikt.
 
@blgblade: Wenn Du hier in Phnom Penh mal durch die Software-Abteilung eines Shopping Centres gegangen bist, reißt Dich so was auch nicht mehr vom Hocker... Völlig normal hier... Wenn hier jemand Originale verkauft, das wäre nicht normal.
 
@WaylonSmithers: Falsch! MS probiert es nicht einmal ernsthaft. Ich lebe mittllerweile seit einigen Jahren in Asien und mußte feststellen, dass insbesondere MS überhaupt keine ernsthaften Anstrengungen unternimmt, den Vertrieb von Fälschungen in China wirklich zu bekämpfen.
Beispiel gefällig? Ich habe im Sommer MS China kontaktiert und gefragt, wo in China ich (im Oktober) eine legale Lizenz von W7 erwerben kann. Antwort: Sorry, we dont know! Wohlgemerkt ich rede hier von Städten wie Beijing oder auch Shanghai...

Auswege, entweder man kauft einen PC mit Lizenz von einem grossen Hersteller oder man kauft im Ausland (natürlich die dortigen Sprachversionen und zu den dort gültigen Preisen).
Wie soll man da ein Unrechtsbewußtsein haben, wenn man eine legale Version überhaupt nicht erwerben kann?
Auch der MS-Online-Shop funktioniert nur in ausgewählten Ländern...

Hätte ich das früher gewußt (als ich noch die Preise in D bezahlt habe) würde ich mich verar... fühlen
 
praktisch . muss man nicht erst ne usb bootable erstellen aus der dvd :P
 
@lazsniper: In der News stand nicht das die OS-Software auf dem Stick drauf ist.
 
@~LN~: Ist sie. Steht drin. "Um eine vollständige Neuinstallation durchzuführen, muss der Rechner lediglich per USB-Boot gestartet werden. "
 
Für 9,50 Euro kauf ich gleich 20!
 
@cH40z-Lord: zum glück geht die allgemein zugängliche version auch als aktiviert + legal erkannt durch ... weil aus china sowas zu beziehen dürfte zu kostenintensiv sein . mal abgesehen davon was da für trojaner etc drauf versteckt sind ...
 
@cH40z-Lord: Das ist halt ein Unterschied, für uns sind 9,50 EUR ein Spitzenpreis, aber in China muss einer schon einige Monate dafür arbeiten.
 
@cH40z-Lord: kann man selber machen da brauchste keene 10 euro ausgeben so een win7 usbstick da reicht schon een 4 gb stick
 
@heiliges_blechle: Jo so siehts aus, dort arbeitet man Monate für n Windows.
 
Also die Fälscher sind innovativer als MS soviel steht schonmal fest. Während MS nur ein kleines Tool zur eigenen Erstellung bereitst... achne wurde ja wieder zurückgezogen :-D, gibt's das bei den Fälschern direkt mit USB-Stick
 
@T!tr0: ist schon lange lange überfällig (seit vista finde ich) dass es das standardmäßig auf usb speichern zu kaufen gibt !
 
@lazsniper: Oder wenigstens eine Setup-Option, mit der man einen USB-Stick als Boot-Medium erstellen kann. Ein OS was sich Premium, Professional oder gar Ultimate nennt sollte das echt können - ein echtes Armutszeugnis von MS.
 
Wenn es das so als Original geben würde, gäbs keine Raubkopie mehr.
 
@Dario: ich hoffe du beziehst dich zu 90 % auf den preis und zu 10 % auf den schönen flash speicher ?
 
@Dario: Für 9:50 kriegste ja nicht einmal einen 8 GB Stick bei uns. Und dann noch Ultimate oben drauf. Her damit :D
 
@TobiTobsen: Das ist lustig, im Media Markt kosten die gleichen 8GB USB Sticks (EMTECH) die ich vor ? Monaten für 12 Euro gekauft habe jetzt 25,99 Euro. Aber es wird ja alles billiger :-)
 
@SkyScraper: habe vor 2 Jahre mir eine Logitech Tasta geholt... für 30 € neulich beim MM die gleiche gefunden für 60t€uros
 
@SkyScraper: Media Markt ist natürlich auch der Indikator für eine Preisentwicklung. Da wo ein Blu-ray Player mal über 60% mehr kostet als in der "freien Wirtschaft", würde ich nun nicht die Preise als "echt" ansehen. Wer dort kauft, solang es kein tatsächliches Angebot ist, ist selbst schuld.
 
@Dario: Ups, Natürlich mein ich das Windows 7...okay....von mir aus kann das auch 9.50 € + 15 € für den Stick kosten.
 
@Fallen][Angel: Das is schon klar, hab ihn auch nich gekauft :-)
 
"Durch die Gestaltung der Hülle soll dem Käufer der Fälschungen offenbar deren Echtheit suggeriert werden." << geniale Aussage. Freiwillig "Fälschung" draufschreiben werden die wohl kaum...
 
@venture: Lässt sich ja schon an dem Preis erkennen, dass es sich um eine Raubkopie handelt.
 
@venture: Würd mich jetzt echt mal interessieren wie die Chinesen mit solch Raubkopien umgehen, bzw. wie groß in der Bevölkerung das Unrechtsbewußtsein ist. Denke mal es ist sehr klein, allein wegen dem Preis des Originals, die verdienen dort ja richtig wenig. Schätze mal, Deutsche Hartz IV Empfänger schätzen das Problem moralisch auch sehr gering ein.
 
Wie ganue sienht bei mir im Arbeitsplatz denn ein " USB-CD-Laufwerk" aus?
 
@NikiLaus2005: Einfach als Laufwerk halt wie jedesnormales CD Laufwerk.
Steht meist Virtual dabei. Bei einigen noch net mal das.
 
Wenn du keins hast, dann siehst du nichts :)
Ist aber in der Regel ein ganz normales CD-Laufwerk ... halt nur virtuell.
 
eigentlich ne tolle sache - innovation und service.
nur halt nicht legal.
 
Aber die Chinesen haben auch einen an der Waffel: Ballmer Signature Edition.. Hihi
 
@Schrammler: ich vermute damit will man vertrauen wecken.
 
Cool. Respect! Da hat wohl jemand ne Idee vor MS gehabt! Und ne garnicht mal so schlechte! Der Preis ist auch sehr gut! Wenns das hier gäbe, würde ich mir das sogar kaufen!
 
Made in China? Kommt für mich nicht in Frage! Waren aus China werden in einem totalitärem Staat produziert und sind ausnahmslos minderwertig in allen nur denkbaren Belangen. Für jene die Waren aus China erwerben, spielen Quallitäten ebenso keine Rolle, wie die Umstände unter denen sie produziert wurden. "Billig" kann ich mir nicht leisten!
 
@Z3: es ist aber fast gar nicht mehr zu umgehn, daß man n produkt kauft, was nicht in china hergestellt wurde.
 
Hmmm... Auch wenn Software-Piraterie nicht legal ist... Hin und wieder schafft es aber doch Innovationen... In diesem Fall waren die Fälscher schneller als der Original-Hersteller...^^
 
Mich würde interessieren was denn nun genau auf dem Stick drauf ist ausser einem USB CD LW und wenn dort ein Windows7 drauf ist wieviele Trojaner sind eingebaut :)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles