Visual Basic 2008: Kostenloses Buch von Microsoft

Entwicklung Pünktlich zu Weihnachten verschenkt der Verlag Microsoft Press das Buch "Visual Basic 2008 - Das Entwicklerbuch". Das auf 1.388 Seiten zusammengefasste Entwickler Know-How steht als E-Book in zwei Teilen zum Download bereit. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Schön, dass Microsoft Press dieses Buch kostenlos zum Download anbietet, aber seinen wir ehrlich, wer programmiert heute noch in VB, wenn es bessere alternativen gibt und auf die Frage, ja ich kann VB.
 
@FlatFlow: Also für kleinere Anwendungen ist VB sehr gut geeignet. Habe selber auch ein paar winzige Anwendungen damit geschrieben.
 
@FlatFlow: VB != VB.net... Mit VB.net kannst du so ca. das gleiche erreichen wie mit C sharp.
 
@FlatFlow: Also hier wird sogar teilweiße noch mit VBScript programmiert :) Unsere meisten entwicklungen sind aber schon auf VB.net und werden jetzt mit der Zeit auf C-Sharp.net (das Teil hier kann wohl keine Raute) umgestellt.
 
@Mampf: Das stimmt, aber dann kann man gleich JAVA nehmen, da ist man besser raus :-) außer man will nur für Windows programmieren. mfg
 
@Mister-X: Ja C-Sharp.net machen inzwischen viele, also die die ich kenne :-) Was mich oft stört ist, dass es so viele Programmier-Sprachen gibt, für jeden Mist eine eigene *g*. Man sollte sich vielleicht auf ein paar wenige konzentrieren, aber diese dann so auslegen, dass man sie Universal einsetzten kann. Sprich Qualität anstatt Quantität. mfg
 
@FlatFlow: Java kann man nur nehmen, wenn man es nicht eilig hat. Da die Ausführung in einer VM abläuft, ist Java naturgemäß langsam. Zudem ist Java nicht wirklich RAD-tauglich (Rapid Application Development). Und was die Anzahl der Programmiersprachen angeht, so hat fast jede ihren Anwendungszweck und somit eine Existenzberechtigung. Bei der .NET-Geschichte sind die verschiedenen Programmiersprachen eigentlich auch nur noch dafür da, dass jeder Entwickler mit der Sprache entwickeln kann die er am Besten kann (Visual Basic, C, Cobol, etc.). Unterm Strich kommt aber derselbe Code raus.
 
@DennisMoore: "...Unterm Strich kommt aber derselbe Code raus...." Du sagst es selber, klar gibt es für viele Programmiersprachen eine Berechtigung, aber manche sind komplett überflüssig. mfg
 
@FlatFlow: Da hast du recht, ich denke auch das C-Sharp VB ablösen sollte/wird.
Ich habe auch eine Zeit lang in der Schule VB gemacht und bin froh, dass ich mich nicht mehr mit dieser ekelhaften Syntax auseinander setzen muss.
 
@DennisMoore: http://en.wikipedia.org/wiki/Java_performance
 
Visual Basic.net ist einfach C, nur ohne die assige verkrüpptelte Syntax :)
 
@Ensign Joe: Nicht wirklich.
 
@lawlomatic: Da brauch ich kein Wikipedia um Java als unperformant im Desktopbereich zu finden. Da reichts schon Javaprogramme auszuführen. @FlatFlow: Ich finds gut wenn jeder so programmieren kann wie er am Besten klarkommt, ohne das er Nachteile davon hat. Ich weiß noch wie ich keine Lust hatte C++ zu lernen und darum mit VB 6.0 programmiert habe. Da hatte man quasi nur Nachteile. Das ist jetzt mit VB.NET und CSharp anders. Lustigerweise nehme ich jetzt nur noch CSharp zum programmieren, was ja an C++ angelehnt ist.
 
Boah, der ganze Artikel ist 1:1 kopiert von der MS-Website :-D. __ Zum Thema: Super, werde es mir mal ansehen, insbesondere auch, da die Microsoft Press-Bücher einen sehr guten Ruf geniessen.
 
ho schön..
 
Danke Microsoft :-)
 
Kuwl, danke. Wenn ich jetzt auch noch nichts mit Visual Basic zu tun hatte, zum Schmökern und Vergleichen taugt es allemal.
 
Muss man sich dafür Registrieren? Oder finde ich einfach den passenden Link nicht?
 
@kinterra: Anscheinend :-). Einfach in der News "Weitere Infos & Download: Visual Basic 2008 - Das Entwicklerbuch" anklicken und das Buch lässt sich in zwei Teilen direkt von der sich öffnenden Website downloaden. Bin bereits bei Seite 55 und das Buch macht bisher einen guten Eindruck. Wichtiges Zitat aus dem Buch: "Der Fokus dieses Buchs liegt [...] nicht in erster Linie auf dem Erlernen der Sprache Basic selbst. Bei diesem Buch dreht es sich vor allem um das Kennenlernen von Visual Basic 2008 und dem .NET Framework." Ausserdem richtet sich das Buch nicht an blutige Anfänger, grundlegende Vorkenntnisse werden empfohlen.
 
@Zebrahead: Danke, habe es gefunden. .NET interessiert mich eher weniger, ich archiviere sowas falls man es doch mal braucht. Meist findet man die Links im nach hinein nie mehr wieder ^^
 
@kinterra: Mhh bei VB .NET ist es aber so, dass du zu 99% im Programm Visual Studio (bzw. die kostenlose Express Edition) arbeitest und dieses wird desöfteren aktualisiert. Ich habe mir z.B. aus der Bibliothek vor kurzem ein Visual Basic .NET-Buch besorgt, welches noch auf der Vorvorgängerversion basierte und vollkommen inkompatibel zu der neueren Version Visual Studio 2008 ist. Also es gab sehr viele Menüpunkte, die im neuen Visual Studio schlichtweg nicht existierten, anders heissen oder an anderen Orten liegen und den Punkten im Buch zu folgen somit fast verunmöglichte. Du müsstest also, solltest Du es später erlernen wollen, mit einer möglicherweise (fest) veralteten Version arbeiten müssen. In meinem Fall war das gar nicht erst möglich, da VBS6 nicht 7-kompatibel ist.
 
Toll, nen ebook - galileocomputing bietet sowas schon ewig zum kostenlosen Download an. Nen weiterer Nachteil ist meiner Meinung nach, dass man am PC lesen muss und "nix festes" in der Hand hat. Mir wuerden die Augen nach einer Zeit weh tun.
 
Schön zusammenkopierter Artikel. Wer übrigens Interesse an VB.NET hat, dem kann ich auch Visual Basic.NET 2008 von Michael Kofler ans Herz legen!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.