Google Wave wird für Verbrecherjagd eingesetzt

Internet & Webdienste Seit geraumer Zeit läuft ein ausgedehnter Betatest für den kommenden Google-Dienst "Wave". Das Unternehmen will damit die Online-Kommunikation revolutionieren, doch bislang beschäftigen sich die Tester mit der Frage, wofür man den Dienst eigentlich ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Die arme Sau versteckt sich hoffentlich gut. Jeder der ihm über den Weg läuft könnte ihn verraten :)
 
@sinni800: Arme Sau? Naja, immerhin triffts ja hier einen der nicht nur raubmordkinderpornokopiert hat. Wer 4 Polizisten erschiesst sollte sich schon mal moralisch darauf einstellen, dass man ihm an den Kragen wird wollen.
 
@sinni800: Naja Google Wave ist noch Beta und nicht wirklich verbreitet. Sprich die Chancen ihn so (http://www.bildschirmarbeiter.com/video/wer_kennt_diese_person/) zu fassen dürfte größer sein.
 
@DonDan: daß dieser typ ne schießerei mit den cops hatte ok, hab ich auch gelesen, aber von den anderen anschuldigungen von denen du schreibst, hab ich nichts gelesen.
 
@DonDan: raubmordkinderpornokopiert xD xD xD
 
keine schlechte Sache. So muss man nicht mal die Polizei rufen (was auffallen wuerde evtl.) sondern kann online gehen und dann es melden^^
 
@StefanB20: und steht direkt mit name und emailadresse drin... da ist telefon anonymer :-) (angenommen man ist wirklich so paranoid und ruft von nem öffentlichen telefon an)
 
würd auch gern ne welle haben :|
 
Da wartet bestimmt schon eine Spritze auf ihn
 
Ich hätte 8 Invites zu verschenken :D
 
@DeltaOne: ...konntest wohl den Mund nicht voll genug bekommen ^^
 
@puttee: Was? Mit jedem Account bekommt man 8 Invites...und wenn die weg sind bekommt man 8 neue :-)
 
@DeltaOne: es steigt auch so hin und wieder. aktuell hab ich noch 13 übrig :-) auf http://googlesystem.blogspot.com/ gab es irgendwo nen beitrag mit nem link zu ner (öffentlichen!) liste. wer dort seine emailadresse reingeschrieben hat, wurde von den anderen eingeladen... :-)
-> eintragen -> warten -> einladung bekommen -> 2-3 leute von der liste einladen und deren namen löschen. fertig
 
"wird eingesetzt" - soso. Man kommt zwar nur über Einladungen rein und die ganze Sache ist noch tieeeef in der BetaPhase, aber da kann man schonmal in der Gegenwartsform und von "öffentlich" sprechen.
 
@xploit: Was denn? Stimmt doch trotzdem, es ist in der Gegenwart drin und das ganze ist öffentlich. Beta oder nicht tut doch nichts zur Sache, und Inventions gibt es wie Sand am Meer.
 
Vor cirka 5 Jahren gab es mal eine Webseite, auf der konnte man das Bild eines Gesicht einer Person hochladen, und dann wurde nach Bilder dieser Person im Netz gesucht. Das hat sogar recht gut funktioniert. Kennt von euch zufällig noch jemand den Namen der Webseite ?
 
Super, eine globale Hexenjagd. Schon bald wird man die richtigen und wichtigen Informationen nicht mehr von Falschinformationen in der Welle unterscheiden können. Dann ist irgendwann jeder verdächtig und jeder erschießt jeden weil er ihn für einen Polizistenmörder hält. Irgendwann gibts dann keine Menschen mehr in den USA und plötzlich verschwindet der Terror auf der Welt.... Ok, bis auf die ersten 2 Sätze ists Spinnerei, obwohl man bei der amerikanischen Mentalität eine gewisse Plausibilität nicht leugnen kann ^^
 
@DennisMoore: Ja, denunzieren ist wieder groß in Mode. Passt ja auch zu Gesellschaften die in Überwachungsstaaten leben.
 
is doch im prinzip n alter hut.
sowas gibts doch schon lange in deutschland
nennt sich aktenzeichen xy ungelöst.
 
@Madricks: Naja, aber in dieser Form noch nicht. Wäre also ne gute Idee für Aktenzeichen XY, dass die das für die Sendung benutzen! =)
 
Und je mehr Leute sich mit mehr oder weniger sinnvollen Beiträgen (die ja auch noch jeder anonym abgeben kann) daran beteiligt, geht der Informationsgehalt solch einer Welle gegen 0!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen