Schweden: Hacker bitten nach Razzia um Hilfe

Recht, Politik & EU Am Wochenende hat die Polizei in Schweden eine Razzia in einem Jugendzentrum durchgeführt, wovon auch eine Hacker-Gruppe betroffen ist, der dort Räume zur Verfügung standen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Um Gottes Willen. Armageddon. Und in China gestern erst ...
 
@GordonFlash: Die müssten mal erklären was genau sie gemacht haben. Ich verweise hierauf: http://winfuture.de/news,51769.html, alles relativ, es gibt auch Musiker die sich dadurch finanzieren, übers Web insgesamt, eventuell ist ein Umdenken erforderlich. Wir brauchen geordnete Verhältnisse und Möglichkeiten für junge Leute, ohne sie gleich zu kriminalisieren!
 
@filewalker1: was hat Hacken mit Filesharing zu tun?
 
Mein Rechner hat sich gestern geschrottet! Bitte schreibt alle Hersteller xy an und meckert wegen der mieserablen Qualität ... Falls möglich, lasst mir auch bitte Spenden zukommen, damit ich mir einen neuen Rechner zulegen kann! -.-
 
@raketenhund: Dann würden dir aber alle 100000 User ne Mail schreiben warum du so doof bist und die Garantie nicht nutzt.
 
Klar, spendet den Hackern fleißig Geld damit sie ihre sinnvollen Machenschaften so schnell wie möglich wieder aufnehmen können! Besser gehts nicht Oo
 
@MasterFaßel: ich glaub du verwechselst cracker mit hacker :)
 
@Natenjo: so denke ich auhc. aber hauptsache man hat wieder was gebabbelt...
 
@Natenjo: Weißt du was das für Typen sind? Vielleicht sinds ja Cracker. Ist ja nicht so, dass bei der Berichterstattung zwischen Hacker und Cracker differenziert wird.
 
@Natenjo: @laboon: Ich glaube eher ihr verwechselt Cracker mit Hacker. Was tuen denn Cracker? Richtig, sie cracken Apps und machen sie (meistens aber nicht immer) der breiten Masse zugänglich. Hacker hingegen dringen in andere Systeme ein und übernehmen die Kontrolle. Heute arbeiten Hacker meistens für Computer Sicherheitsfirmen wie Antivierenhersteller. Was ihr beide aber meint sind die sogenannten Scriptkiddies. Keinen bock jetzt alles zu erklären. Google oder/und Wikipedia hilft euch sicherlich weiter. PS: Wenn Cracker gemeint wären dann würde es in der News auch stehen.
 
Meistens werden ja die Gegenstände eingezogen, mit der eine Straftat begangen wurde oder werden sollte oder wie auch immer, mich würde nun interressieren was oder wen die mit einer Spielkonsole gehackt haben sollen :-) :-) :-)
 
@Dat-Katzer: So ist das eben mit diesen ganzen "Spezialisten", nich?
 
@Dat-Katzer: Unterschätze mal nicht die Spielekonsolen.
 
@Dat-Katzer: Falls ein strafrechtlicher Tatbestand vorlag dann nehmen die meist auch komplett alles mit. Auf der anderen Seite könnte die Spielkonsole auch nie existiert haben und die Jungs wolln das nur in die Medien aufbauschen :)
 
@Dat-Katzer: folg mal dem link....ausser der spielkonsole auch ne digitalkamera und nen taschenrechner ^^ also das was da alles mitgenommen wurde klingt nich wirklich nur nach razzia....eher nach willkür
 
@Fallout Boy: man kann auch eine spielkonsole hacken! (google hilft :))
 
@HakunaMatata: Spielekonsolen (siehe PS3) eignen sich hervorragend zum hacken von Passwörtern. Was meinst warum so viele "Ämter" sich massig Konsolen zulegen? Kannst ja mal in den vergangen paar Wochen die Meldungen durchlesen die über PS3 in Verbindung mit Cluster erwähnt worden sind.
 
Die Hacker sind selber schuld! Man bewahrt NIE die ganze Hard/Software in einem einzigen Raum auf.... Man sollte eher in Zellen arbeiten/hacken/cracken.
 
@AlexKeller: genauso funktioniert Terror ...
 
@AlexKeller: Mal abgesehn von dem neunmalklugen ich hab "Hackers" geguckt geblubber. Wo steht, dass die gesamte Hardware der "Hacker" dort eingesackt wurde? Bei 5 Personen 6 PCs 1 Spiele Console.. bezweifel ich dies, ich bin kein "Hacker" und hab hier 4 PCs stehen ^^
 
@GordonFlash: So funktioniert jedes Illegale/Grauzone Netzwerk.
 
@GordonFlash: Genau so funktioniert auch das dezentralisierte Internet. Deiner Logik nach ist das Internet somit automatisch "Böse".
 
Kann man momentan schwer beurteilen ob die Polizisten richtig gehandelt hatten mit der Beschlagnahmeaktion , die Bulln müssen ja einen Grund dazu angegeben haben und den muss man jetzt prüfen. zb. Onlinekriminalität . Der Polizei muss ja bekannt gewesen sein das im ersten Stock eine Hackergruppe war , bei einem Punkkonzert kann ich mir sonst nicht erklären warum die alle PCs mitnehmen . Wenn die Polizei keinen strafrechtlichen Grund für die Aktion hatte dann haben sie falsch gehandelt.
 
@~LN~: Sind Polizisten erstmal im Rausch bremst sie auch kein Treppenhaus
 
@~LN~: Vorallem kamen ja IT Spezialisten zum Einstaz! Ich finde es eine frechheit das Raäume untersucht wurden die in KEINER Verbindung zu dem Konzert oder dem Ausschank standen. Ich nenn sowas Hausfreidensbruch! Es gab gar keine Gründe deren Räume zu durchsuchen laut Artikel. Ganz zufällig waren aber IT-Spezialisten dabei...
 
@EvilMoe : Ich sagte ja schon wir wissen eigentlich zu wenig über die Vorgänge , so wie das in den Medien gelandet ist könnte das auch eine reine Sichtweise der Betroffenen sein.
 
@~LN~: Ich stimme ~LN~ zu. Aus obiger Meldung wissen wir überhaupt nicht, welche Gründe die Polizei für die Durchsuchung der Hackerbude und die Beschlagnahmung von deren Gerät angegeben hat. Das wird nämlich schön weggelassen, ob beabsichtigt oder nicht. Das Punkkonzert war es allerdings wohl eher nicht.
 
@EvilMoe: Also in DE kann die Polizei auch ohne Durchsuchungsbefehl aktiv werden. Die berufen sich dann einfach auf Verdunklungsgefahr oder so. LG
 
6 monate forensik in deutschland, oder ist das mittlerweile veraltet?
 
@gibtsnicht: fals du meinst wie lange sie in DE rechner einkassieren -> kann 1- 2 jahre dauern aka man muss sich n neuen kaufen^^
 
Keine Raubmordkopierserver, kein Alkohol und Versammlungsfreiheit futsch - was ist nur aus den freiheitsliebenden Wikingern geworden?
 
@noComment: Weisst Du was die Hacker getrieben haben? Aus der Meldung geht das nicht hervor. Nur dass sie jetzt jammern. Ob berechtigt oder nicht, bleibt offen (stimmt, was ist nur aus den Wikingern geworden... kein Brandschatzen mehr, keine Überfälle mehr auf die britische Insel...)
 
@FenFire: Stimmt. Die Meldung lässt einen im Unklaren über die eigentlichen Hintergründe des Einsatzes. Zu Punkt 2: Die Betonung liegt auf "freiheitsliebenden", weil ich denke, dass sich die schwedische Gesellschaft in den letzten Jahren, unter der konservativen Regierung, verändert hat.
 
@noComment: Da steht nicht "kein Alkohol", sondern "illegaler Alkoholausschank". Könnte auch mit Steuerhinterziehung zutun haben. In Schweden ist die Alkoholsteuer ja sehr hoch.
 
Diese Hacker müssen die Möglichkeit haben zu erklären, was genau sie gemacht haben, denn durch Filesharing haben Filmemacher und Musiker auch Vorteile ihre Produkte bekannt zu machen. Z. B. beim Film "Ink" war das so. Junge Leute müssen Meinungsfreiheit geniessen und die Möglichkeit haben etwas zu tun ohne sie gleich zu kriminalisieren. Verfassungsmässig ist die Meinungsfreiheit ein hohes Gut, natürlich gibt es Urheberrechte, aber insgesamt profitiert die Film/Musikindustrie davon.
 
@filewalker1: wo in dieser news geht denn das hervor dass sie was mit filesharing am hut hatten?
 
@MaloFFM: Das das nicht daraus hervorgeht ist mir bewusst. Es kann auch schlimmeres sein, aber ich warne vor Vorverurteilungen. Wenn sie sich an die Öffentlichkeit wenden haben sie eventuell ein reines Gewissen.
 
china reissack usw... :)
 
@hit8run: Wayne hat den sack schon mit genommen ,-)
 
Irre ich mich oder braucht man für derartige Hausdurchsuchungen / Beschlagnahmen nicht einen gerichtlichen Beschluß?
 
@Thunderbyte: die werden sie wohl gehabt haben, wenn es sowas in schweden braucht. Für mich stellt sich eher die Frage wieso die Hacker auf unschuldig machen wenn die Polizisten ihnen offensichtlich nichts gutes wollten (unschuldig deshalb, weil sie sich als die geschädigten ausgeben)
 
@Thunderbyte: Wo steht dass sie keinen hatten (und wer von uns kennt die schwedische Rechtslage)? Und wer sagt uns, ob die Hacker nicht mit gutem Grund einer Razzia ausgesetzt waren? Steht alles nicht in der Meldung...
 
Nichts als Terror gegen Populärkultur! Mehr steckt da imho doch wieder mal nicht dahinter. Vor allem ist das in Schweden kaum getarnter Raubüberfalll, da nach derartigen Raubzügen die Computer den Besitzern von den Räubern üblicherweise mehr zurückgegeben werden würden, so berichtet auch fefe: http://blog.fefe.de/?ts=b5ed7821
 
3 Notebooks, zwei PCs, ein Media Center-PC, eine Spielekonsole und verschiedenes Zubehör ... beschlagnahmt... sowas kann nur WinFuture eine überflüssige news wert sein.
 
@McNoise:
Wir hetzen die Bullen auf dich. Mal sehen ob du danach immer noch so ne große Fresse riskierst.
Depp!
 
@HardlineAMD: ja weil die ja auch einfach so vorbeikommen und alles einsacken...jaja mir ist klar das dies in eurer welt so zu sein scheint...aber der realität sieht anders aus...auch wenn manche leute das einfach nicht verstehen wollen bzw. können.
 
@HardlineAMD: du musst dich im blauen pfeil girrt haben, HardlineAMD ... weder große fresse noch depp ... aber vielleicht hast du beim schreiben deiner worte an deine eigene nase gedacht!? :)
 
Was genau ist denn nun der Inhalt der News? Hacker wurden die Rechner weggenommen, ok, aber: WARUM?
 
@seaman: Steht doch im Artikel: Grundlos. Die Frage die mich eher bewegt: Was sind Hacker? Ich mein ist das Neuerdings ein offizieller Beruf? Was für eine Hackergruppe war das, was haben sie so getrieben? Ich find allein die Tatsache dass eine nicht weiter definierte "Hackergruppe" irgendwie Räumlichkeiten hat schon allein recht eigenartig... "Kommt wir geh'n ins Juz was saufen und Pogo tanzen und wenn wa danach noch sitzen können gehn wa in den ersten Stock und hacken rum" oder wie soll man sich das vorstellen.
 
...was zum Henker ist "Lock-Picking" ??????
 
@DavyJones: "Schlösser mit einem Dietrich öffnen" Eine Art Wettbewerb in dem Computerfachleute ihre Kenntnisse meist im "knacken" von Passwörtern, ohne Spuren bzw. ohne Beschädigungen zu hinterlassen, unter Beweis stellen. Sportlicher Wettbewerb sozusagen. :-) Gibt da ja weltweit richtig große Events für. Ich denke wir haben es mal wieder mit reinem Jagt-Wahnsinn der Polizei zu tun. Hey wir heben hier gerade durch Zufall das größte, gemeinste, illegalste Hacker-Netzwerk aller Zeiten aus. Kommt schnell alle und staunt wie toll wir das machen. lol Die Jungs tun mir echt leid, weil ich glaube kaum, dass es eine illegale Gruppe war, eher ein Freundeskreis der sich für Computer abseits der reinen Windows-Klickerei interessiert. Solls ja geben. Dann wäre jeder Autoclub im Prinzip eine Verschieberbande also nix wie hin. lol
 
@sideChain: ...ein Danke für die Erklärung ... aber hast recht, richtig pöse Jungs da ...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles