Mobile Internet: User haben es lieber billig als schnell

Mobiles Internet Smartphones mit großem Touch-Display führen zu einem veränderten Nutzungsverhalten. Insbesondere standortbezogene Web- und Navigations-Dienste erfreuen sich zunehmender Beliebtheit. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
So kann man sich die eigene Unfähigkeit, schnelle Datendienste (HSDPA,HSUPA) ins eigene Netz zu implementieren auch schön reden...
 
@Piotrekk: Jo... könnte aber auch sein ,dass bei einer günstigen mobilen Flat dann eMail und ICQ der SMS den Rang ablaufen. Mit einer SMS verdient man jedoch ganz gut...ich brauche kein schnelles Inet auf dem Handy sondern ein günstiges für Mail, Messenger und Kleinkram...
 
@Piotrekk: Das Problem gibt es in den Großstädten aber nicht. Zumindest die 4 großen ANbieter bekommen das ohne große Probleme hin. Wer so viel wert auf eine schnelle Internetverbindung legt, sollte vll. mal über einen Umzug nachdenken.
 
@Piotrekk: Ganz genau den gleichen Gedanken hatte ich auch. Es war ja ursprüngliche E-Plus-Geschäftsstrategie, nicht auf schnelle Hochleistungsnetze zu setzen sondern auf breite, billige Massentarife, deshalb ja auch die Kooperation mit Discountern und Co. Nun geht der Trend doch zum mobilen Internet mit schnellen Datentransfer und schon hinkt man bei E-Plus hinterher und heult laut auf, meckert über die Ungerechtigkeiten früherer und jetziger Frequenzversteigerungen, klagt angebliche Benachteiligungen im Mobilfunk- Markt an und all so ein Blödsinn. Auf gut Deutsch : Sie haben es verpennt und wollen nicht dazu stehen! Und der Kundendienst ist auch dermaßen kathastrophal, das eigentlich kaum was für E-Plus spricht !
 
@Kalimann: Das ist doch nun wohl Blödsinn. Auch in Großstädten bietet E-Plus noch nicht überall schnellen Datenverkehr an, nicht mal HSDPA (z.B.Hamburg). Und die Sache mit dem Umzug-ist schon klar- heute ziehe ich nach Berlin wegen schnellen Internet, morgen nach München, weil E-Plus da HSDPA einrichten will, übermorgen ziehe ich nach x, weil dort Y ein preiswerter örtlicher Anbieter ist usw. Ist doch wohl Quatsch Dein Argument..
 
@Kjuiss: ICQ hat bei mir schon der SMS den Rang abgelaufen. Ich hab ne ALDI-SIM und chatte für 24cent/MB ... also etwa 10 cent am tag (bei wirklich ausgiebigem chatten) Da wären mir SMS auch für 1 cent pro stück noch zu teuer.
 
@Kjuiss: so isses bei mir, auf meinem Hero ist Jabber perfekt integriert und das kostet mich keinen Cent.
 
@Kalimann: OMG, dir geht es aber sonst noch ganz gut oder?
 
jaja der Umzug mal wieder ^^ einer muss ja wieder damit kommen, dabei reden wir hier nichtmal von DSL.

Schnell genug sind die mobilen Internetverbindungen ja mittlerweile, finde auch am Preis müsste mal nen bisschen geschraubt werden.
 
@RiotOne: da mir google keine wirkliche antwort geben kann, frage ich hier bei euch mal nach: halten bei euch die anbieter die angebotene geschwindigkeiten (technikunabhängig) auch bei stosszeiten ein in deutschland? nähme mich wirklich wunder, weil hier zu lande (schweiz) stehen die angebotenen geschwindigkeiten meist bei 90% zur verfügung, entsprechend ist MEIN SURFVERHALTEN. ich nutze diese geschwindigkeit durchaus und besuche mal eher schwerere websites. danke für aufklärung.
 
@$stealthfighter: Schweiz und Österreich stehen hier besser dar als Deutschland. Hier ist der UMTS/HSDPA Ausbau schlechter und im Gegensatz zu Österreich (Schweiz weiß ich grade nicht) herschen auch deutlich teurere Tarife. Da gibts eine unlimitierte Flat für 20 Euro.. hier zahlt man deutlichst mehr, wenn man überhaupt eine unlimitierte Flat bekommt. Man kann generell sagen: Der schlechte Ausbau des Netzes sorgt in Deutschland für viel Verkehr in den Sendern und folglich wirds langsamer.
 
@Mudder: thx for information! (+)
 
Weit gefehlt, E-Plus. Es gibt solche und solche User. Ich hätte lieber eine schnelle Mobilverbindung als eine billige. Nun gut, nicht exzessiv teuer, aber einen gewissen Aufpreis würd ich schon zahlen. Darum werde ich wahrscheinlich auch E-Plus den Rücken kehren und zu Vodafone oder T-Mobile wechseln, bzw. zu einem entsprechenden Prepaidanbieter.
 
@DennisMoore: Welche downloadds machst du denn mit dem Smartphone? Was bei mir Daten frisst sind Maps für Navigation aber sonst ziehe ich mobil eigentlich keine Files (ok Youtube...)
 
@John-C: Wetter, Bundesliga Liveticker, E-Mail Synchronisation (3 Konten), Youtube gucken, zig RSS Feeds. Da kommt schon was zusammen. Dafür habe ich aber wenigstens keinen Traffic für die Navigation. Navigon läuft ohne Datenverbindung.
 
@DennisMoore: Ok, dasselbe habe ich in etwa auch. Das sind ja eher <300 kb/s Bereiche, die werden doch eigentlich immer erreicht. Zumindest in meiner Stadt.
 
@John-C: Youtube und E-mail Sync sind mit solch geringen Übertragungsraten zumindest für mich total uninteressant. Bei Youtube wartet man ewig auf genug Caching und bei E-Mail Sync auf die Dateianhänge. Ich will die Daten sofort haben und nicht in 10-15 Minuten.
 
Mobiles Internet und billig in einem Satz o.O. Manchmal frage ich mich ernsthaft nach welchem Einkommen man geht, wenn man von billig spricht. So kostet eine pseudo-mobil-flatrate so viel wie ein Hausanschluss inkl. DSL Real Flat und Telefon. Aber dann will man seine mobile flat nutzen und schwups reduzieren sie massiv den Speed, weil du sollst zwar mobiles Netz haben, aber auf keinen Fall richtig nutzen :-/
 
@silentius: hmm, 1 GB für 4 Euro ist doch nicht teuer. 25 Euro für ne Flat bei 7.2 Mbit. Das Smartphone kannst du auch noch als Modem für den Rechner nehmen. Finde ich bezahlbar. (Angaben Österreich).
 
@John-C: Zeig mir eine 25 Euro Flat. Also eine wo man nicht nach 5GB auf Steinzeitspeed gedrosselt wird xD.
 
@silentius: Nichts leichter als Das: http://www.golem.de/0910/70676.html
 
So ein Blödsinn, mir geht es grad auf einem mobilem Telefon um Speed, und nicht um den Preis, ich zahle 15€ für eine Flat. Ich greife mobil auf podcasts, Mails und das online Angebot der "Zeit", da ist es mir schon wichtig das der Speet stimt, ich würde auch etwas höheren Preis zahlen, aber die Preise der T-Mobile würde ich nie im Leben akzeptieren.
 
diese übetragungsrate hab ich für edge noch niegendswo gesehen....
 
Wo wir grad beim mobilen Interweb sind... Hat jemand erfahrung mit http://pocketweb.1und1.de/xml/order/OhneGeraet ? 1und1 bietet da Vodafone an. Ach und übrigens: Die Notebook Flat kostet gleich 10&$8364: mehr obwohl da genau das gleiche (abgesehen vom Surfstick) drin ist. Darf ich die "Ohne Gerät" Tarife auch mit einem Book benutzen? :)
 
hängt wie oft mit dem preis zusammen. wenn das schnellere internet genauso teuer wäre wie das billige, dann würden alle zum schnelleren greifen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!