Twitter startet Premium-Accounts in Japan

Internet & Webdienste Die Betreiber der Microblogging-Plattform Twitter tasten sich an den Bereich der Premium-Accounts heran. Das Angebot wird zunächst ausschließlich auf der japanischen Tochter-Plattform Twicco verfügbar sein. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
noch mehr Müll um den Leuten das Geld aus der Tasche zu ziehen
 
@bulli: Angebot und Nachfrage...
 
Die Asiaten sind ein guter Markt, im Gegensatz zu Europa bezahlen die für jeden Mist und springen auf jeden Trend
 
@IT-Maus: Jaja, die schlauen Europäer, die kaufen auch günstige Kleidung, ganz im Gegensatz zu den Amerikanern, bei denen die Klamotten ja viiiel teurer sind. Und sind es nicht auch die Europäer, die Japanern/Koreanern/Chonesen Geld zahlen, damit diese die WoW Accounts hochleveln? Dein Post repräsentiert mal wieder die typische Beschränktheit.
 
@IT-Maus: Glashaus und so ...
 
@IT-Maus: BILD bildet!
 
@sp4mz0r: BILDleser oder geBILDeter Leser eben. Aber wo wir schon beim Thema sind: nur in JApan kaufen Leute so nen Mist wie die Bild. In Deutschland niiiiiiemand
 
"Bei diesem Modell sollen die Twicco-Benutzer dafür bezahlen, um die veröffentlichten Nachrichten der Premium-Accounts lesen zu können." - Welche Tweets sind bitte Geld wert?!?!? Lächerlich!
 
@m.schmidler: die vom Papst, von Britney Spears, von Miley Cyrus (die neue Twitterversion), Spielehersteller mit Speziallinks für Spezialversionen/Demos etc...
 
@Silencio: oder von dem ableben von Fernsehstars 5 Minuten früher bescheid zu wissen
 
Interessante Idee. Es gibt sicher Leute, die die Tweeds von irgendwelchen Popstars gerne auch gegen Bezahlung lesen werden.
 
eigentlich müsste es anders herum sein. die premiumnutzer müssten jedem leser geld zahlen, damit man deren werbung liest.
 
Na super... warum sollte ich das tun? Also ich nutze ja gerne Twitter aber damit wärs für mich gestorben.
 
War doch zu erwarten. Wer Börsenpläne macht, sollte dem Aktionär schon ne gute Rendite in Aussicht stellen. Ich persönlich finde es lachhaft, dass es wirklich Leute geben soll, die dafür Kohle bezahlen. Aber wenn dann die Agenturen der Stars den neuesten Klatsch Twittern, bezahlen sicherlich ein haufen idioten dafür Geld, nur um abends bei den Nachrichten auf RTL2 zu seiner Freundin sagen zu können, er hätte die bahnbrechende News über Britney Spears` Pickel am Arsch schon am Mittag gewusst.
 
Also mit gesundem menschenverstand muss ich fragen, wer so blöd ist und dafür bezahlt? Doch in der realität erübrigt sich das glaub ich^^
 
@Billy Gee: Absolut unverständlich... Das Internet wird irgendwie immer schlimmer, aber es zeigt auch, dass man mit dem größten Schwachsinn noch Geld machen kann.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Twitters Aktienkurs in Euro

Twitters Aktienkurs -6 Monate
Zeitraum: 6 Monate

Beliebte Twitter Downloads