Xing bringt kostenpflichtige Profile für Unternehmen

Internet & Webdienste Das Business Network 'Xing' bietet interessierten Unternehmen ab sofort die Möglichkeit an, sich ein gebührenpflichtiges Profil anzulegen. Gegenüber der bereits bekannten kostenlosen Ausführung soll diese Variante mehrere Vorteile bieten. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Hätte ich an deren Stelle schon von Anfang an angeboten :-P
 
@lesnex: naja solang man dort nicht seinen Arbeitgeber gruscheln, stubsen, spicken, etc. kann ist es mir noch ganz sympatisch. Obwohl... "verhauen" würde passen. Ich stelle mir grade vor wie mein Chef auf sein Profil geht.. "Sie wurden heute 17 mal verhauen" :D "Wollen Sie zurückhauen oder eine Abmahnung schreiben?"
 
@gruenewaldfee: Etwa so http://www.premium-spiele.de/game/524/Bush-Vs-Kerry.html
 
Alter, für diese Kohle kannst du dich auch in alle möglichen Branchenbücher eintragen, eine eigene Website basteln und Plakatwerbung auf Straßen und im Öffentlichen Nahverkehr machen. Oder man nimmt einfach Facebook.
 
@Blubb-blubb: ich sehe es auch so! :)
 
Ich überlege meinen Xing-Account zu löschen. Bin seit ein paar Jahren angemeldet, hat mir bisher aber ausser Spam eigentlich gar nichts gebracht. Geld bezahlen würde ich dafür, auch als Firma, nicht.
 
@John-C: Muss eben jeder selbst entscheiden, ob er es braucht. Aber wenn du eh keinen Premium-Account hast dann lass das Profil doch drin, kostet dich doch nix. Ich find das is ne gute Möglichkeit sich im netz zu präsentieren, grad wenn du auf der Suche nach nem neuen Job bist is es nicht schlecht. Hast ja nix zu verlieren :)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!