Mininova löscht fast die komplette Datenbank

Filesharing Nachdem bereits "The Pirate Bay" seinen Tracker einstellte, hat nun auch Mininova den größten Teil der Torrents aus seinen Datenbanken gelöscht. Das geht auf einen verlorenen Rechtsstreit zurück. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Das ändert GARNICHTS!!!
 
@joe200575: Das sagen die Leute auch über Wahlen. Warte mal ab, du wirst dich wundern.
 
@SkyScraper: Ich denke, du hast leider Recht. Hoffen wir, daß es noch dauert, bis ALLES kontrolliert wird. (Werden Kontrolleure eigentlich auch kontrolliert? Wo kann ich mich bewerben?) :]
 
@joe200575: Jo bleibt alles beim alten aber trotzdem cya mininova bzw nich mehr ab jez^^ ps: "nachdem auch piratebay seinen dienst einstellte" -> mein piratebay funzt uneingeschränkt oder hab ich was verpasst? :)
 
@Billy Gee: nein, es sind viele torrents weg... außerdem wirds bald off sein
 
@Billy Gee: es funktioniert noch, ja. aber es wird nichts neues mehr indiziert.
 
tpb hat doch garnichts mit mininova vorgehen zu tun. das eine hat nichts mit dem anderen zu tun.

ein tracker ist was ganz anderes als das portal in welchem eben user die infos, dateinamen, pakete, hashes, diskussionen und bewertungen dazu einstellen.

bitte kein bildniveau hier.
 
@nxm: lies die news bitte nochmal, das was dort steht stimmt und ist auch richtig so...
 
@gl4di4t0r: Na wenn's stimmt muß es ja richtig sein grrh...
 
Schon toll, dieses BitTorrent. Vielleicht ist der BT-Hype nun endlich bald vorbei. (Tja, bei eMule kann man nicht einfach Dateien löschen oder irgendwelche Tracker abschalten. :-) [Ja, ja, man wird viel schneller abgemahnt als bei eurem ach so furchtbar sicheren BT. Behauptet eigentlich wer?])
 
@Besserwiss0r: Also ich kenne persönlich nur eine person die immer zu mir meinte: "Du spinnst doch dir die ganzen cds und vinyls zu kaufen".Nun hat derjenige die satte quittung bekommen für seine elende saugerei.Da hätte der fast so viele cds im regal stehen wie ich bei dem was der jetzt bezahlen darf!Naja auch wenn es nur vereinzelnd leute trifft muss ich zugeben das ich das als käufer gar nicht so schlecht finde wenn die "für lau user" meinen man muss es sich nicht kaufen und dann mal post bekommen.
 
@Carp: Ich rate grundsätzlich jedem dazu, sich das Zeug im Laden zu kaufen. Kein Download kann die Haptik eines physischen Datenträgers ersetzen. Ich verwende eMule auch ausschließlich zum Vorhören, schlechtqualitative 30-Sekunden-Schnipsel bei Amazon verleiten jedenfalls mich nur selten zum Kauf...
 
@Besserwiss0r: Also ich mache mir aus Haptik gar nichts.
 
@Kalimann: Da entgeht dir was.
 
@Besserwiss0r: Das bezweifle ich.
 
@Kalimann: Schade, dass aktuelle Generationen das innige Gefühl beim Betrachten und Befühlen eines Plattencovers nicht mehr zu schätzen wissen. (Ohweia, und ich bin auch erst 24...)
 
@Besserwiss0r: Ich habe da keinen Gefühlsunterschied ob ich mir das Cover auf einem Stück Papier ansehe oder auf dem Monitor. Ersteres würde mich nerven, da ich es ständig irgendwo verwahren muss. Für mich nichts weiter als ein Staubfänger und etwas, was ich sowieso digitalisieren würde. Ich bin im übrigens in deinem Alter.
 
@Carp: aktuelle alben kosten in usa ab 8 dollars - hier in deutschland verarschnder weise ab 16 euro und du hast kein verständnis dafür, daß leute sich das zeug ziehn und findest das noch ok, wenn die post bekommen?
Ich für meinen teil kauf mir gern cds, um die künstler zu supporten, habe aber nix gegen leute, die sich die musik, ect saugen. man hat dann halt kein schönes cover ect. daß soviele musik ziehn liegt einfach daran, daß die musik generell zu teuer ist und viele leute von einem album vielleicht nur zwei tracks ok finden, sich diese dann für 2 euro bei i-tunes laden.
 
@Madricks: Die meisten aktuellen Alben werden auch nicht mit einem "schönen Cover" versehen, da pappen die halt ein Bild von dem Interpreten drauf, lassen ihren Praktikanten noch irgendwas draufschreiben und fertig... :/
 
@Besserwiss0r: Und dann sind die noch mit Kopierschutzk vollgehauen, sodaß man sich auch strafbar macht, wenn man die Musik auf seinen MP3-Spieler ziehen will. Ob man die Musik nun direkt aus dem Netz zieht und sich strafbar macht oder sie kauft und dann strafbar macht, für die Musikindustrie ist das ja egal. Mal schauen, wie es in Dänemark ausgeht, vielleicht ändert sich das ja noch zu Verbrauchers Gunsten. Ansonsten bleiben die Internetleitungen heiß.
 
@Besserwiss0r: ja ich finds auch total geil mir en Spiel zu kaufen dann ne kleine DVD Box zu haben mit ner DVD drin und nem klapp Blatt mit hinweisen und dem Handbuch als PDF... Die alten papp boxen hab ich noch gesammelt aber jetzt hatts keinen wert mehr en handbuch das stärker als 30 seiten ist gibts nur noch in special editions für 90 euro
 
@Kalimann: Bist du Japaner? :o)
 
@wolver1n: Ja irgendwelche ausreden finden die sauger doch immer!Und selbst wenn sie die cds vergolden würden würdet ihr noch behaupten ich find gold eine miese farbe und deswegen kauf ich nicht.Wie gesagt alles nur fadenscheinige ausreden nicht mehr und nicht weniger.Aber mir soll es egal sein denn auch ihr bekommt mal post ob früher oder später hauptsache irgendwann!
 
@Carp: ganz genau! was ich nicht bezahlen will, das brauch ich nicht. (wenns um private fun geht)
 
@bgmnt: bist ja kein verbraucher im wirtschaftlichen sinne, wenn was für lau saugst, was zu bezahlen wär....
 
Bittorrent ist längst nicht mehr so Illegal wie es anfangs war. mittlerweile wird es eher richtung kommerzielle nutzung gehen siehe beispielsweise den Live-Stream von irgendnem konzert per Bittorrent. Grundlegend zukunftsversprechend was nur die "Raubkopierer" als erstes sahen und am einfachsten war.
"illegale Bittorrents" sind eh am aussterben.
 
@GoorU: wie hoch ist wohl der %-Teil legaler Torrents? 2-3%?!
 
@GoorU: Junge du erzählst so ein Blödsinn, das es einfach nur lächerlich ist...Bitte einfach die Fre... halten wenn man absolut keine Ahnung hat...
 
Bittorrent war anfangs nicht primär für illegale Zwecke gedacht.
 
@Besserwiss0r: Das waren viele Dinge nicht. Es kommt immer darauf an was man draus macht.
 
@Besserwiss0r: Das ist es auch nach wie vor nicht.
 
@fazeless: Offensichtlich scheinst Du ja Statistiken zu kennen. Gibts da vielleicht auch einen Link zu diversen Statistiken in denen man das mal nachlesen kann?
 
@johannes66: Wen ich Beispielshalber bei Google nach "Torrent" suche, dann haut der Schnitt bei den ersten 10 Seiten hin.
 
@Kalimann: Und? Versteh ich jetzt nicht ganz. Also weil Google (Deiner Meinung nach) die "ersten 10 Seiten" illegale Inhalte anbietet schliesst Du daraus, dass 90 % aller Torrents illegal sind? Deine Logik kann ich nicht ganz nachvollziehen. Lesen kannst Du offensichtlich auch nicht, denn auf den "ersten zehn Seiten" sind durchaus auch Links zu nicht illegalen Angeboten.
 
@johannes66: Da haste deinen "Link". Wenn du ne Statistik willst, mache dir selbst eine.
 
@Kalimann: Ja...tolles Argument, wirklich!
 
@johannes66: Du willst uns doch wohl nicht ernsthaft davon überzeugen, das das torrent Protokoll überwiegend für legale Zwecke eingesetzt wird. Was soll denn dieses rumgesülze jetzt hier?
 
@Kalimann: Wer wird denn jetzt gleich beleidigt sein? :-) Außerdem scheint lesen wirklich nicht Deine Stärke zu sein. Ich habe nirgendwo behauptet das das torrent Protokoll überwiegend für legale Zwecke eingesetzt wird. Aber die Behauptung des O-Posters sowie Deine "Google-Begründung" sind einfach totaler Schwachsinn.
 
@johannes66: Da ist nichts beleidigend. Nur auf den Teppich bringend.
 
@Kalimann: Naja...also doch beleidigt :-)
 
@johannes66: Dann bist du aber sehr schnell und einfach zu beleidigen.
 
@Kalimann: Wieso sollte ich beleidigt sein? Du hast eine "Aussage" gemacht, welche (vorsichtig ausgedrückt) Stuss ist, dass habe ich kommentiert. Nichts weiter.
 
@joe200575: Grundlose Beleidigungen zeugen von einer Erziehung in der Gosse.
 
@GoorU: Bittorrent, bzw. P2P allgemein, ist eigentlich ein sehr vernünftiges Konzept um Datenmengen an viele User zu verteilen und dabei die Netzlast an den Quellen gering zu halten. Die Technologie ist eine tolle Sache und keinesfalls illegal. Aber leider wurde sie sehr schnell von ganz vielen Leuten genutzt um damit illegale Daten zu tauschen. Aber wie Du schon angedeutet hast, setzen auch immer legale Angebote darauf um die Vorteile zu nutzen. Beispiel sind z.B. Linux-Distris, OpenOffice und viele andere legale (!) Daten.
 
@Timurlenk: dem bin ich mir bewusst, hab mich wohl ein wenig unklar ausgedrückt. ich meine gnaz einfach das sich viele Bittorrent abgewandt haben aus der "illegalen Szene" das grundlegend prinzig und die idee sind zukunftssicher allerdings nicht im Illegalen beireich. hoffe jetz ist es besser ausgedrückt :)
an die die hier immer gleich vorlaut werden. kommt mal bissl runter!
 
Jetzt macht MINInova seinem Namen alle Ehre!
 
Wer heute noch BT und seine Clone zum laden von nicht ganz legalen Sachen benutzt ist selber schuld...
 
@Berserker: Genau! Und wer Rechtschreibung und Grammatik kann, ist ein Spießer, stimmts ?
 
@Berserker: alternativen? :P
 
@s1lence: eMule. (Nachtrag: Ich nehme nicht an, dass der Minushansel auch was sachliches beizutragen hat?)
 
@Besserwiss0r: Ist er mit überfordert. Dümpelt dann sicher mit einer Low-ID durch die Gegend. :-)
 
@Pegasushunter:
Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten !
 
Teilweise bleibt einem ja gar nichts anderes mehr übrig, weil viele Sachen (besonders BBC-Dokus oder Comedy Central-Standup) hierzulande gar nicht gezeigt werden oder auf DVD/BluRay erhältlich sind. Aus HULU werden wir gekonnt ausgesperrt (und jetzt kommt mir nicht mit VPN-Kram) und wenn die Sachen ausnahmsweise mal bei N24 oder N-TV übersetzt werden, ist es unter aller Sau. Comedy Central Germany zeigt nur Cartoons und Sitcoms aus den 80er/90er und der Discoverykram auf N24 ist einfach nur lächerlich. Von DMAX ganz zu schweigen.
 
@Maggotfalcon: Das rechtfertigt einem direkt zum illegalen Download!
 
@Tazzilo: falls das zynisch gemeint ist: es rechtfertigt nicht, erklärt aber...
 
@Maggotfalcon: Ist ja das gleiche wie japanische Animes. Bei uns gibts die meisten nicht zum kaufen und aus Japan bestellen darf man sie auch nicht. Was bleibt einem dann übrig?
 
schade, mininova war mein favorit. fand es bis jetzt immer super, dass die noch nie in den medien erschienen sind... und dann sowas... :(
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles