Apple erzielt die Hälfte aller PC-Umsätze im Oktober

Wirtschaft & Firmen Apple konnte im Oktober deutlich aufholen: Gemessen am Umsatz hatte das Unternehmen einen Anteil von 48 Prozent am Markt für Desktop-Rechner in den USA. Im gleichen Vorjahreszeitraum betrug der Anteil im Retail-Geschäft noch 33 Prozent. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Alter Schwede, soviel schon... Respekt!
 
@gueste: gemessen am Umsatz! Da könnte man auch schreiben: die 3 schnellsten Supercomputer haben gemessen am Umsatz einen Marktanteil von 80%...

ich versteh nur nicht warum man 3mal so viel ausgeben will für Hardware die keineb deut besser ist... nur um zu zeigen:Ohhh schaut mich an ich hab nen Macbook?
 
@Wade: Also irgendwas muss an den Geräten/dem BS dran sein, was die Leute den höheren Preis bezahlen lässt. Ich kenne viele Mac-User und keiner würde sein Mac wieder hergeben. Für mich ein eindeutiges Indiz.
 
@Wade: Deine Rechnung geht nur auf wenn diese Supercomputer auch oft verkauft werden. Und wo hast du das mit dem "3x so teuer" her? Immer wenn ich vergleiche komme ich bei vergleichbaren Geräten auf dem Win-Markt bei etwas dem gleichen preis raus. Manchmal ist der Mac sogar günstiger (z.b. aktueller iMac). Und um dir noch den Grund zu nennen warum man sich einen Mac kauft: OSX.
 
nein, apple macht _nicht_ im oktober 50% seiner gewinne..
 
@Cannonball: Weiß mans? Vl. decken sich die ganzen Mac User vorm Winter noch mit Hardware-Vorräten ein.
 
@gueste:
Schnell mal noch 2 iMacs im Keller neben den Kartoffeln einlagern. Könnte ja ein harter Winter werden :D
 
@gueste: Das liegt definitiv auch an Studenten Aktionen die sich größtenteils alle im und um Oktober befinden.
 
@Cannonball: Nein, Apple macht an jedem Produkt 35%-50% Gewinn ^^
 
"Apple erzielt die Hälfte aller PC-Umsätze im Oktober" ... in den USA nur! Könnt euer Proseco wieder im Kühlschrank legen Apple-Jünger^^
 
Wenn sie jetzt die Preise noch mal ordentlich ziehen sind sie endlich Marktführer! :)
 
@Johnny Cache: Das geht nicht, dann wären die Mac User ja nicht länger was Besseres als du!
 
@Johnny Cache: Ich wollt auch gern ein "richtigen", gekauften Mac haben! Egal von wem^^ Meine Adresse gibts auf PM.
Spass beseite: Bei mir halten mich die OPreise ab. Und ich bin atm mit Windows (fast) rundum zufrieden. Und dieses "fast" wäre auch bei Apple dabei!
 
@gueste: und warum sollten Mac User etwas besseres sein?
 
@ProSieben: Prestige. Es geht letztlich immer darum wer den laengeren hat. Ist ja beim Autokauf genau das gleiche. Wer sich was leisten kann, ist wer. Das ist zwar daemlich, funktioniert aber fuer die Industrie sehr gut.
 
@Cif: Komisch ich habe mir nen Mac gekauft weil ich damit gut arbeiten kann! Ich schleppe das Teil auch nicht mit mir rum oder so und zeigs jeden. Warum ist das dann Prestige wenn ich in meinem Arbeitszimmer aufn Schreibtisch nen Mac stehen hab? Es ist immerhin auch nur ein Arbeitscomputer!
 
@zoeck: Naja, und das ist doch auch gut so. :) Soll doch jeder kaufen was er will. Wieso auch nicht. Gibt es fuer den Nutzer unumstoessliche Gruende, warum es eben unbedingt MacOS sein muss, dann kann man ja nix gegen sagen. :) - Viele kaufen sowas aber nur um "anders" zu sein und sich von der Masse abzuheben. Diese Leute nehmen zwangslaeufig den hohen Anschaffungspreis in Kauf. Da kenne ich persoenlich einige Kandidaten.. :)
 
@Cif: die meisten mac user sind in der regel aber ex windows nutzer, von daher finde ich das jetzt doch ein wenig kleinkariertes denken. ich würde mal behaupten das es keinem darum geht wer den längsten hat oder um prestige sondern es geht im falle von macs und deren käufer darum das man sich einen no-brainer kauft, quasi einfach für leute die sich mit was anderem als tag ein tag aus mit ihrem betriebssystem befassen wollen. :)
 
@Cif: Der Schanz vergleich ist doch eher in der Windows Welt, meine Kollegen und Freunde die einen "Normalen" PC haben Batteln sich immer wer die bessere GrKa hat mehr Ram, CPU.... wir Mac User haben (fast) immer das gleiche drin. Und warum ein Mac besser ist kann ich dir leicht beantworten er Arbeitet mit OS X :)
 
@Cif: Yo.. deswegen MODDEN und Pimpen WinUser ihre PCs auch, um sich abzuheben. Die Diskussion hat immer einen Hauch von Neid...
 
@Mem0rex: D'Oh! Mein Nicht-Mac ist besser, weil er mit Windows 7 arbeitet, und nun?
 
@Cif: Immer diese Neid Diskussion: Wenn sich einer einen Porsche oder Ferari oder eine Uhr für 5000 Euro kauft, diskutiert man in Deutschland um den Nutzen für den Käufer. Apple ist eine Luxus Marke: Man kann ähnliches auch billiger bekommen, aber wenn man es sich leisten kann und will, warum nicht?
 
Wird halt schon was dran sein, Apple-Systeme sind nun mal aus einem Guss, da aendert auch die Hochrechnerei von Apple-Bashern nichts.Sehe bei mir in oeffentlichen Verkehrsmitteln fast nur Mac-Books, obwohl diese ja scheinbar total ueberteuert sind.
 
@goose: Ist doch auch logisch. Wenn man sein Geld grad für nen Mac ausgegeben hat bleibt nichts mehr für Benzin, geschweige denn für ein Auto übrig...
 
@goose: Und ich sehe immernur Netbooks in den öffentlichen. Seltener Macbooks - so verschieden kanns sein.
 
@mcbit: Darf ich fragen aus welcher Gegend ihr kommt? Bei uns sehe ich im Bus immer nur alle mitm Telefon am Ohr.
 
@creutzwald1105: Berlin.
 
@mcbit: War Berlin nicht nahe an der Pleite? So gesehen sind Netbooks kein Wunder... :-)
 
@tk69: Wieso, bekommen Berliner mobile Computer vom Senat?
 
@goose: Komisch, wenn ich überhaupt mal in einer größeren Stadt per ÖPNV unterwegs bin, dann ist das auch Berlin. Und da sehe ich weder Windows- noch Mac-Kisten in der U- oder S-Bahn, sondern GAR KEINE Kisten. Diese Computerspinner findet man in der Regel am Ehesten im ICE, und da ist die Klientel durchaus gemischt, aber eher in Richtung Windows-Notebooks, also erzähl hier keinen Stuß.
 
Der Vergleich würde nur was taugen, wenn im gleichem Atemzug die Zahl der verkauften PC genannt würde. Dass der Preis gesunken ist, bedeutet nicht, das mehr verkauft wurden. So stehts aber in dem Text (2. Absatz) - seltsam. Womit ich nicht bestreiten möchten, dass mehr Äpfel verkauft wurden, aber seltsam liest sich der Text schon. Sieht irgendwie nach reiner Werbung aus "Hey, die Apples sind billiger geworden".
 
@mcbit: naja es kann schon sein dass nun ein paar mehr Leute sich nen Mac gekauft haben, weil diese nun doch n bissl günstiger wurden... wobei die Preise leider auch noch nicht mit einem Windows PC vergleichbar sind...
 
@zoeck: Kann aber auch nur sein, dass weniger Leute einen Win-PC gekauft haben - bei gleicher Anzahl verkaufter PC.
 
@zoeck:
...so wie auch die Macs nicht mit PCs vergleichbar sind.
 
@Doctoree: Macs sind keine PC`s? Was dann?
 
@mcbit:
Alu Unibody vs dünnes Plastik zum Beispiel
 
@Doctoree: Ach so, das Äußerliche. Na wenns weiter nichts ist. Ändert aber nichts daran, dass auch MACS nur PC`S sind.
 
@mcbit:
das Äußerliche + Software. Also fast alles. CPU, GPU kannst du gerne PCs gleichsetzen.
 
@Doctoree: Ich versteh nicht was man euch gegeben hat das ihr so hörig seit. Software gut und schön ich geb es ja zu die 3 Spiele die es für Apple gibt kann man auch sonst nirgends spielen :rolleyes: und auch sämtliche Adobe Produkte für die es sich früher noch gelohnt hat auf Mac umzusteigen haben sich am Massenmarkt orientiert. Es tut mir leid auch Aluunibody ist für mich kein wirklich greifendes Verkaufsmerkmal es ist einfach nur Schickimicki.
Was bleibt ist ein Betriebssystem das auf einem anderen bassiert mit neuer Oberfläche und keiner Kompatibilität...
 
@Daiphi:
Hmm, interessante Einstellung: Unibody Schikimicki und Unix/ Next sind scheisse. Weißt du was? Anstatt mit dir meine Energie zu verschwenden gehe ich jetzt zurück an meinen Computer der einfach nur funktioniert, mich bei der Arbeit nicht verrückt macht.
 
@Daiphi:
Wenn dann nach 2 Jahren das Gehäuse deines Notebooks auseinander fällt, der Klavierlack verblichen ist, die Scharniere wackeln, die Tastatur sich durchbiegt usw.. dann weißt du, warum ein Alu Gehäuse nicht nur Schickimicki ist sondern durchaus einen praktischen Mehrwert bietet. (ganz unabhängig davon, ob es von Apple kommt oder nicht)
 
@mcbit: Also wenn a * b = c und d * e = f und es gilt c < f und b > e, dann darfst du selber ausrechnen das d > a sein muss. Bei dieser Rechnung sind (alt/neu) Umsatz c/f, Preis b/e und verkaufte Stückzahlen a/d.
 
Desktop System ohne TFT für knappe 500 oder mit TFT? Was ist der kleinste bei Apfel? 24" bei den Desktops?
 
@shiversc: MacMini ist der kleinste ohne Bildschirm :) und bei Apple ist der kleinste iMac seit kurzem 21,5 Zoll!
 
Jaaa da ist sie, die zweite offizielle apple-news heute :D auch heute markiere ich diese news wieder offiziell als WERBUNG :D
 
@asd3322: Gab genug Windows-News an den vorigen Tagen, die man getrost auch dort einordnen könnte. Wo will man da die Grenze ziehen?
 
@tk69: apple news sehen immer nach werbung für deren geräte aus...ms-news drehen sich fast nur um software bzw news zu entwicklungen usw blabla...bei apple news gehts darum was sie tolles verkaufen, wieviele es kaufen usw...
 
@asd3322: "Während MS noch entwickelt, verkauft Apple bereits prächtig" :) ... Ich würde eher sagen das es in 90% der Apple News hier auf WinFuture um negative Apple Geschichten geht, damit fleißig kommentiert und gebasht wird :)
 
wenn ein macbook das doppelte wie ein vergleichbar ausgestatteter laptop kostet wundert es keinen, dass apple hier viel asche macht. da wundert es keinen, dass sie mehr umsatz als alle anderen machen.
 
@theoh: Naja, das setzt aber Kauf voraus, sonst wäre die rechnung einfach: Wir ver4fachen den Preis - Voila, noch mehr Umsatz.
 
@theoh: Du hast das Referenzbeispiel vergessen, um deine These des "doppelt so teuer" zu untermauern.... Oder ist das nur so daher gesagt?
 
@Rodriguez: man muss schon blind sein... http://images.derstandard.at/2009/11/26/1256834521373.png
 
@theoh: Was hat denn bitte der Durchschnittspreis mit vergleichbaren Laptops zu tun?! Schlechter kann man ja schon nicht mehr vergleichen....
 
@theoh:
Falsch! Kostet das dreifache und ist um das siebenfache besser. Lohnt sich also.
 
@Doctoree: Immer die selbe abgefahrene Scheisse. Und keiner kann es begründen, außer mit subjektiven Vorlieben.
 
@Rodriguez: sorry, aber irgendwann gibt man es auf. ich versuchs nochmal: der DURCHSCHNITTSPREIS eines laptops liebt bei knapp 550dollar der von apple liebt bei 1300dollar. so und jetzt die preisfrage: warum macht apple wohl mehr umsatz als alle anderen?
 
@theoh: Mein Freund, du hast oben behauptet "ein VERGLEICHBAR ausgestattetes Laptop kostet doppelt so viel". Wenn du mir nicht glaubst, lies nochmal nach :) Und jetzt erkläre mir doch mal wie man diese Behauptung mit einer Statistik zum Durchschnittspreis belegen kann!??! ____ Ein Audi kostet wieviel mit Schnitt? 30.000? Eher sogar weniger. Und ein Aston Martin kostet im Schnitt? 200.000? So gesehen ist Aston Martin also teurer. Vergleicht man aber die VERGLEICHBAREN Modelle (R8 und DB8) kommt man mit dem Aston Martin sogar günstiger weg. Also wäre die Behauptung "Ein vergleichbarer Aston Martin kostet doppelt so viel" falsch. Und zwar genau so falsch wie deine Behauptung. Es sei denn du kennst ein VERGLEICHBARES Modell was wirklich deutlich weniger (wie du sagst: die hälfte) kostet. Kennst du eins?
 
@theoh: Apple bietet ja auch keine Netbooks für 300€ an und die machen bei den Windows PCs mittlerweile einen fetten Anteil an der Stückzahl aus, sind aber alles andere als "vergleichbar". Das drückt natürlich den durchschnittspreis je Stück ein ganzes Stück nach unten.
 
@Givarus:
Und die Hersteller beissen sich ins Bein weil sie trotz steigender Verkaufszahlen weniger Gewinn machen, wie neulich zu lesen war :)
 
Nehmen wir an, Apple verkauft 1.000 Rechner für je 1.500 Euro - macht 1.500.000 Euro Umsatz. Damit wir auf die anderen 50% des MarktUmsatzes kommen, muss beispielsweise Aldi 3.000 Rechner für 500 Euro verkaufen. Soviel zum Nutzen dieser Statistik.
 
@xploit: Richtig gerechnet. Deswegen steht auch nirgends das die hälfte aller verkauften Rechner Macs waren, sondern das die Macs die Hälfte der Umsätze ausgemacht haben. Was das aussagt? Das anscheinend nicht mehr so viel billig Ramsch verkauft wird....
 
@Rodriguez: hab ich nie bezweifelt... aber schau dir mal einige Kommentare oben an, dort scheint der feine Unterschied noch nich aufgefallen zu sein...
 
@xploit: Verstehen ist hier eh nicht jedermanns Sache. theoh denkt z.b. das ein vergleichbar ausgestattetes Notebook die hälfte kostet, weil der Durchschnittspreis eines MacBooks doppelt so hoch ist. Auf sowas abwegiges muss man erst mal kommen.
 
"Da es im Oktober keine neuen Macbooks gab..." -> Falsch. Das MacBook wurde im Oktober auch komplett neu released, liebe Redaktion. Ihr erinnert euch? http://winfuture.de/news,50806.html
 
Apple Computer sind eh nur für Nichtraucher.
http://www.big-screen.de/deutsch/pages/news/allgemeine-news/2009_11_23_2945_apple-schlechte-karten-fuer-raucher.php
 
@Barney: Ich wußte schon immer, dass die US-Rollkragenfraktion nicht ganz dicht ist.
 
Mac ist doch nur für design dekadente technik uninteressierte und ich muss alles schön reden (dafür bezahl ich gern) individualisten.
 
@leaderpro:
Ieh, Individualismus. Ist ja ekelhaft, da muss man ja selber nachdenken :P
 
NPD Group? o_O^^
 
Apple? Ist das nicht der Verein mit der Kunden(kostenun)freundlichkeit?

Wenn MS ein Monopolist ist, ist Apple eine totalitär geführte Sekte mit einem Oberguru.
 
naja...ich bin nach 8 jahren windows zu mac gewechselt....das ist denek ich immernoch jedem sein geschmack was er gerne hat...für mich war es eben das gemeinsame aus -design-hardware-funktionaität und eben halt auch einfachheit__-
warum soll ich alles 3 mal bestätigen (vista) wenn ich es schon angeklickt habe und mir dbei sicher bin und nicht noch 3 mal gefragt wefen will ob ich mir sicehr bin und es auch weiss was ich tue...ich laufe ja auch nicht über die straase wenn ich es nicht will oder trinke etwas oder gehe einkaufen wenn ich das nicht will oder brauche...
 
@Kai-Man: Jau, wegen (simpelst abschaltbarer) UAC kauf ich mir gleich ne Guru-Kiste für ein Höllengeld. Ja nee, is klar...
 
@DON666: Dies war von ihm lediglich ein Beispiel für eine der vielen Dinge, die bei PCs, respektive Windows-PCs, nicht in Ordnung sind und lässt sich auf jede andere Situation übertragen.
 
Also ich hätte erwartet, dass die News hier voll auf den viel zu hohen Preis für Apple Hardware hinweist - weswegen fast die Hälfte des Geldes dass in den USA in Ladengeschäften für Desktop Computer ausgegeben wird an Apple geht. Stattdessen einfach nur die Fakten erwähnt und noch der Hinweis darauf das Apple Hardware günstiger geworden ist? Bin ich hier wirklich auf Winfurture?? Das kenne ich aber anders :-))
 
@Givarus: "Günstiger" ist aber nicht gleichbedeutend mit "günstig". Der Kram von den Rollijüngern ist immer noch arschteuer.
 
@DON666: Definiere "günstig". Ein Computer für 550 Euro, ein Computer + Maus, Tastatur, Webcam, Mic, Boxen & Bildschirm (LED+IPS) für 1099, ein Notebook mit 7 Std. Akkulaufzeit für 899 Euro....... ist für mich nicht "Arschteuer". Für dich!? Ist Geiz so Geil!?
 
naja mir gefällt das mac os genauso wenig wie windows 7 ... was jetzt nicht wirklich wundert weil das ja eh alles abgekuckt ist. nur hat apple nicht diese wga neurose wo alles dringend übeprüft werden muß. man installiert halt einfach und es funktioniert. ms muß sich langsam umgucken wo sie stehen, so schlecht sind die macs nicht im desktopbereich, bei servern schaut das wieder ganz anders aus. was ich persohnlich will ... ich will endlich aus der desktop klemme raus windows 7 ist in etwa der gleiche scheißdreck wie vista, mac gefällt mir auch nicht wirklich ... außer klicki bunti ist bei beiden nichts dahinter HIIEEELLLFFEEE ich will mal wieder ein gutes desktop betriebssystem haben, und nicht so einen scheiß .......... das kann doch nicht so schwer sein ... ich will diesen scheißdreck nicht mehr ... schaut gut aus, ist aber nur rotz (ich kenne aus eigener erfahrung wie ms arbeitet, da geht jedes einzelne menu fünfmal durch die marketing abteilung, aber nur einmal durch die qualitäts kontrolle) was wir brauchen ist ein 'sensible OS' kein 'most flashy OS' ... sooo jetzt geh ich mal kotzen.
 
auf meim Macbooook hackelt Crysis. Was soll ich machen? Wer kan mir helfen??
 
Bei den Apple Preisen auch kein Wunder
 
@andi1983: Das es trotzdem so viele kaufen, das es deswegen so viel kaufen oder was möchtest du sagen?!
 
@Rodriguez: naja so wie ich es geschrieben habe :-)

Wenn einige hohe Apple Preise zahlen dann haben sie auch einen guten Umsatz.

Wäre ja beim Handymarkt genauso.

Wenn einer bereit ist für ein Iphone bis zu 600 Euro zu zahlen dann ist das ein guter Umsatz.
Dafür braucht man bei den normalen Handys schon 6 andere Personen, wenn sich diese ein normales Handy für sagen wir 100 Euro kaufen.

So sehe ich das entsteht der gute Umsatz
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles