Google will Fernsehgewohnheiten ermitteln

Fernseher & Beamer Der Suchmaschinenbetreiber Google will ermitteln, ob und wann Zuschauer Fernsehwerbung sehen. Dazu überlässt die US-Firma TiVo seine Kundendaten zur sekundengenauen Analyse, allerdings komplett anonymisiert. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Die wollen mich doch ''vergooglen'' ... langsam reichts
 
@krys_$PxL: Solange man die Dienste nicht in Anspruch nimmt sehe ich kein Problem darin.
 
@krys_$PxL: Das sind ja "nur" die Anfänge, Suche -> Werbung -> Apps -> Mobile Os -> Computer OS -> iwann eigene Hardwarestruktur -> Eigenes Land -> Eigene Regierung -> Weltherrschaft weil alle "Googlesysteme" abgeschaltet werden :D
und wer dann "Miserable Failure" googlet der kriegt dann alle Firmen an einer Liste die Google mit seinem Plan vernichtet hat :D
 
@darkalucard: oder einfach das Wort "darkalucard"
 
@krys_$PxL: Ich seh schon einen neuen Dienst auf uns zukommen: GoogleBewerbung... anstatt mühsam einen 'nichts aussaggenden' Lebenslauf zu verschicken, läst man das von Google machen! Ein detailierteres Profil von einem Bewerber geht dann noch kaum...
 
@Nelson2k3: Das schöne ist ja, du gibst praktisch nichts ein, Anhand deiner IP verfolständigt Google alle Felder so gut wie möglich und du musst nur noch die restlichen Lücken ausfüllen :)
 
@pvenohr: Nein wenn du DarkAlucard googlest kommt als erstes meine Homepage und als 2. mein Winfuture Profil :) Der Rest in Google ist nicht von mir :)
 
@pvenohr: Du hast aber gelesen, dass TiVo die aten einfach Google überläßt, ohne das man Google-Dienste nutzt. Die frechheit besteht ja gearde darin, dass Firmen untereinander Daten tauschen ohne den Bürger zu fragen.
 
@darkalucard: Da wär ich doch glatt dabei! Es geht doch nicht über ein wenig Action... bevor wir sowieso sterben.
 
@darkalucard: Wobei du das nur einmal machst. :) Du musst dann eben nur ein Dialogfenster bestätigen wo inetwa folgendes steht: (Sind Sie sicher das Sie Ihre Daten an die Google-Server versenden möchten? [JA] [NEIN -rofl])
 
Googel = Stasi
 
@VectraV12: Befasse dich doch bitte vorher mit dem Begriff "Stasi" bevor du so abstruse Vergleiche von dir gibst. Meines Wissens hat Google noch keine Telefongespräche heimlich bespitzelt oder Menschen gefoltert. Selbst wenn ersteres schon vorgekommen ist (wie bei der deutschen Telekom) dann noch lange nicht in dem Außmaß wie in der ehemaligen DDR (und erst recht nicht aus den gleichen Beweggründen!).
 
@pvenohr: Wer weiß das? Duuu mein Freund?
 
Die Welt ist eine Google! :) Freu mich schon auf das erste Toilettenpapier von Google... Ach, gibts ja schon: http://bit.ly/5fGauV
 
@michi!: Ist was drauf gesch.......
 
Will Google das ermitteln was alle schon wissen? Im Deutschen Fernsehen läuft von morgens bis abends nur dreck!
 
Und die Verdummung...
 
Oh weh oh weh... könnte das Ergebnis dazu führen, dass Firmen keine Werbung mehr im TV schalten, weil die Reichweite geradezu lächerlich ist? Werbefreies Fernsehen... wie erklär ich das nur meiner Blase?
 
Als nächstes wir Google das verhalten der Welt analysieren und sie danach übernehmen :)
 
@Börga: Ähm, was glaubst du was Google macht seit es Google gibt?
 
Google sollte sich einmal damit beschäftigen: Wie-viel Werbung macht verrückt?
Übrigens - Ich sehe mir den Quatsch schon ewig nicht mehr an:)
 
Ich schneid die Werbung sowieso raus :D
 
Google zeichnet bestimmt auf wie oft jeder Mitarbeiter das WC benützt.

Schön langsam wollen sie wohl alles aufzeichnen...
 
@andi1983: ist ja klar. jedesmal wenn die werbung läuft, sitzt man am klo ... dachte die werbeblöcke sind genau dafür da?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.