32-nm-Atom-CPU mit Blu-ray-Support kommt 2011

Prozessoren Der Chiphersteller Intel will im Jahr 2011 einen Atom-Prozessor auf den Markt bringen, der aktuell unter dem Codenamen Cedarview entwickelt wird. Das berichtete das Magazin 'Fudzilla'. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wieso nicht direkt sowas?
 
@gonzohuerth: hat wohl was mit technischer evolution, marktreife und forschungsgeldern zu tun. :P was eine frage! ^^
 
@gonzohuerth: Um die eigene CULV-Plattform nicht zu gefährden (keine Konkurenz aus eigenem Hause schaffen sozusagen).
Als Markführer ohne ernstzunehmende Konkurenz in diesem Bereich kann man solch marktstrategische Spielchen eben spielen...
 
@gonzohuerth: Wenn man das alles schon jetzt bringen würde, was technisch durchaus möglich wäre, könnte man es nicht super billig und stromsparend anbieten. Beides ist jedoch die einzige Existenzberechtigung für die Atom-Platform.
 
@gonzohuerth: Die haben de 32nm-Technik noch nicht so weit entwickelt, dass man damit jetzt schon Unmengen an Chips produzieren kann. Die Ausbeute (Yield) in dieser Technik stimmt wahrscheinlich noch nicht. Man hofft wohl, dass man das dann 2011 im Griff hat.
 
@JK_MoTs: Oder weil man es erstmal entwickeln muss, ihr tut gerade so, als ob die Hersteller schon die Lager mit Chips voll haben, die erst in 10 Jahren verkauft werden. Wir sind hier nicht in irgendeinem Sci-Fi-Theater, sondern in der Realität.
 
@rAcHe kLoS: Ob wirklich alle in der _Realität_ sind ist ja mal ne ganz andre Frage (Schäuble, Zensursula, Top-Manager,....)
 
@gonzohuerth: you made my day :D genial...
 
ION macht es vor. Und zwar schon heute! Warum warten die eigentlich noch. Bedarf gibt es schon heute. Ob die wohl den trend verschlafen haben? ATI hinkt ja auch hinter Nvidia her, speziell was die CUDA Technologie angeht....
 
@Uunattended: ION macht nichts vor. Ion ist ein Chipsatz mit integrierter Grafikkarte. HAt aber mit der CPU nicht vie zu tun.
 
@ThreeM: Klar macht er was vor, ein schnellerer IGP, keine strak erhöhte Stromaufnahme, neueres DirectX, FullHD fähig, ....
 
@DSchemhaus: Das ist aber ein Chipsatz! Die CPU ist immer noch ein Intel Atom ohne GPU. Der Unterschied zur der neuen Atom Generation ist das viele Funktionen des Chipsatzes in die CPU wandern und somit weiter Strom gespart werden kann. Das wird auch der Grund sein weshalb Intel keinen neuen Chipsatz mit neuer IGP auf den Markt geworfen hat.
 
@ThreeM: Mir geht es darum, FUllHD / BluRay ruckelfrei wiederzugeben. Ob es jetzt ION als Chipsatz oder ein Atom als CPU ist, das es ermöglicht wird ist ja letztendlich egal... =) ...
Ich habe ION eher als "konzept" als einen Chipsatz angeführt, aber recht hast du!
 
@Uunattended:
Bei dir hängt auch was ganzschön hinterher.... .

BTT
Mit großer Wahrscheinlichkeit wird der Verbrauch im Vergleich zum jetzigem Atom mit beschissenem Intel-Chipsatz in etwa gleichbleiben.
Bis auf verbesserte Videobeschleunigung wird da sowieso nichts brauchbar lauffähig sein.
 
@HardlineAMD: Ähhhh... kein Ahnung, was du mir damit sagen willst.... Mir geht es auch nicht um einen High End PC. Ich will nur meine MKVs und BD's wiedergeben. das geht prima mit meinem POV ION 330-1. Nur: Konkurenz belebt das Geschäft. Warum warten... ?
 
Auf genau das warte ich, aber 2011 ist ja noch einige Zeit hin. Und schön ohne Lüfter und Lärm bei gleichzeitigem Energiesparen.
 
wo steht den in der quelle die information mit DX10.1, blu-ray unterstützung und das mit den 2 monitorausgängen?
 
@DevSibwarra: Diese Information findest du hier: "http://winfuture.de/news,51605.html"
 
@DevSibwarra: Wenn du nach den Chips mittels Suchmaschine suchst, findest du eine ganze Menge Info's...
 
hmm es klingt zunächst recht interessant, ich ich befürchte 2011 ist zu weit weg. wenn man sich anschaut dass die 45nm cpus von intel (e5200/e3200) durchaus systeme unterhalb von 30watt erlauben und dabei ein vielfaches an leistung entwickeln und für die mitlerweile auch sehr kompakte NVIDIA 9300 Graphikeinheiten zur Verfügung stehen....dann muss man mit den atoms wirklich aufpassen nicht den anschluss zu verlieren. amd ist mit untervolteten systemen kaum schlechter dran, nur da habe ich die entsprechenden modelle nicht im kopf.
 
blueray und hd auf einem nettop macht natürlich sinn bei 800x600 pixel
 
@medienfux: hehe darum der hdmi oder displayport anschluss gg dann kannste immer nenn 22" display mit 1920x1080 mitnehmen gg
 
@medienfux: Der Atom wird auch in portablen Rechnern mit normalem externen Monitor eingesetzt (z.B. MediaCenter-PC oder EEE Box). Ausserdem liegt der jetzige Standard bei der Auflösung bei Netbooks bei mindestens 1024 Pixel Breite, die 800x600px waren nur beim ersten EEE (701) gegeben :-).
 
Warum bis 2011 warten? 2012 geht die Welt sowieso unter! :'D
 
@Stefan1207: ja dann willst du doch wenigstens in deinem Leben mal ein Blueray mit voller HD Qualität auf einem 10" Display gesehen haben oder?...
 
Der geplante Takt würde mich auch interessieren. Und vor allem ob dual core, x64 und ob endlich die 2Ghz als minimum festgelegt werden. Weil darunter kann man mit einem Atom beim besten Willen nicht richtig arbeiten. Wer was anderes behauptet, hat eindeutig noch nie mit einem guten PC gearbeitet, der nicht beim Öffnen eines dokuments 10 sekunden braucht.
 
@KROWALIWHA: Hallo KROWALIWHA, leider muss ich deiner Meinung widersprechen. Ich sitze vor einem Netbook mit ATOM N270 CPU (die unter 2Ghz hat) und kann ein "Dokument" in wenigen Augenblicken öffnen. Klar ist ein Netbook nicht zum Spielen oder CAD gedacht. Das sollte (!), dachte ich, jedem klar sein. Kann natürlich auch sein, dass dein "Dokument" ne 500MB große Excel Tabelle ist. Dann stimmt das mit den 10sek schon. Für Office, Terminalserver und surfen reicht eine ATOM CPU unter 2Ghz jedoch locker aus. Mit einer schnellen Intel SSD, 2GB Ram und Win7 macht das sogar richtig laune :)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Intels Aktienkurs in Euro

Intel Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Beiträge aus dem Forum

Weiterführende Links