Visual Studio 2010: Zweite Beta-Version auf Deutsch

Microsoft Seit dem gestrigen Samstag haben die Mitglieder des MSDN über das Subscription Download Center Zugriff auf die zweite Beta-Version der Entwicklungsumgebung Visual Studio 2010 in deutscher Sprache. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich hoffe es wird außerdem die Express Edition wieder geben und nicht nur die drei o.g. Versionen.
 
@bigoesi: Gibt es schon in der Beta 2-Version: http://www.microsoft.com/express/future/default.aspx
 
@donald2603: Danke.
 
Ich habe in meiner langen Zeit als Softwareentwickler schon sehr viele IDEs in den Fingern gehabt, aber Visual Studio konnte ich noch nie etwas abgewinnen. Die software ist einfach völlig überladen und absolut benutzerfeindlich. Seit Jahren wird hier mehr und mehr Wert auf irgendwelches GUI Gefrickel gelegt, anstatt auf die grundlegenden Elemente einer IDE und der Compiler. Wenn ich alleine die dubiosen Konstrukte in C++ sehe, die zu keinem anderen Compiler kompatibel sind, frage ich mich, was Microsoft damit bezwecken will.
 
@kfedder: Und ich hatte noch keine IDE die mit der komfortabilität von Visual Studio mithalten kann. :)
 
@kfedder: Und ich kenne keine IDE die nur im Ansatz mit Visual Studio mithalten könnte...gib mal ein Beispiel einer IDE die nur halb so einfach zu Bedienen ist wie VS und mit der ich so eine geniale Aufbereitung des Codes, so einen perfekten Compiler usw. habe...aber da du ja so viele IDEs kennst, welche davon kann mir Eclipse für die Javaentwicklung ablösen, ich kann die Bedienung nicht haben...
 
@bluefisch200: Also, dann schau mal beim Mac nach ^^ XCode ist genial, von der IDE über den Debugger bis hin zum Interface Builder ... klar ist das nichts für Windows - aber VS gibts ja auch nicht für Mac - und du wolltest ja ein Beispiel ...
 
@0NightWalker0: XCode ist haubtsächlich für Objective-C und diese Sprache ist ja nur ein wenig rückständig gegenüber C$ und Co. Im PDC Livestream haben 2 .NET Entwickler sich mit Freuden über die Schwächen ausgelassen das dann einer von beiden im Satz: "It is primitive" zusammengefasst hat...die IDE selbst kenne ich nicht, muss mir mal ein Video dazu anschauen...
 
@kfedder: Du erinnerst mich an den Bildungsstreik. Immer nur am Meckern aber nicht sagen wie's besser gemacht wird. Und komm mir bitte nicht mit Eclipse... (Edit: Wobei man sich auch an die Eigenheiten von Eclipse gewöhnen kann, wie immer im Leben ist es Gewähnungssache)
 
@bluefisch200: nimm Netbeans. Gefällt mir persönlich für Java deutlich besser als Eclipse. Auch Plugins für andere Sprachen gliedern sich dort deutlich nahtloser ein.
 
@kfedder: Naja, wenn ich C++ unter Windows sehe bekomm ich im allgemeinen eh einen Krampf. der NMake Compiler ist dennoch eine wirklich feine Sache. Sonst benutze ich für die Qt-Programmierung zwar die IDE vom Visual Studio, allerdings nur als Editor mit Highlighting. Sonst kann ich der IDE auch nichts abgewinnen. Allerdings ist sie ja auch nicht unbedingt für Leute wie mich gemacht. Für die Windows-Only Entwickler isses schon ok so. C++ kann man unter Linux auch ausgezeichnet entwickeln und der Code ist dann kompatibel zu allen Betriebssystem (ausgenommen die OS-spezifischen Schnittstellen). Das man für seine offene Meinung so viel Minus kassiert, kann ich auch nicht wirklich nachvollziehen, daher + von mir.
 
@bluefisch200: C$ (C-sharp).... ein geklautes Java, kombiniert mit hinzugekauften Delphi-Features, gewürzt mit ein wenig C++, toll.
 
@tekstep: CSharp, die Einfacheit von VB mit der Macht von C++...Java ist bis zu 10x weniger schnell als das selbe Programm in C$ so wie bis zu 6x grösser...CSharp ist die Sprache...alles andere ist dagegen eigentlich ein besserer Witz...CSharp orientiert sich an den Konzepten der anderen Sprachen, kopiert diese jedoch nicht sondern sucht sich die Vorteile aus, lässt die Nachteile zurück und baut somit die beste Sprache die aktuell existiert...
 
@bluefisch200: Es gibt nicht "die" Sprache.
 
@[Elite-|-Killer]: Doch...sonst etwas das so einfach ist, so schnell, sicher und hardwarenah? Es ist die Sprache, das Schweizer Messer...
 
@silentius: "C++ kann man unter Linux auch ausgezeichnet entwickeln und der Code ist dann kompatibel zu allen Betriebssystem" Was hindert dich daran, unter Windows plattformunabhängig zu entwickeln?
 
@tekstep: CSharp ist eine DotNet Sprache die C++ nachempfunden ist, genauso wie VB.Net eine DotNet Sprache ist, die Visual Basic nachempfunden ist. Da ist nichts geklautes dran. Übrigens gibt es für fast jeden Programmierertyp eine Programmiersprache für .NET. Magst du lieber Cobol als VB oder CSharp? Dann nimmt Cobol.NET. Kannst auch Fortran nehmen wenn du willst. Egal was du nimmst: Es kommt immer guter und schneller .NET Code dabei raus.
 
@bluefisch200: Ansich stimme ich zu, dass Mehrfachvererbung einfach nicht drin ist, finde ich jedoch nicht unbedingt als zurückgelassener Nachteil (auch wenn dieses Konzept in der Praxis mehr overhead verursacht).
 
Ah cool, dass die deutshce Beta 2 fertig ist und im MSDN ist wusste ich, dass sie aber am 25.11. für alle kommt war mir neu :-)
 
Kann man jetzt Labels mit durchsichtigem Hintergrund über Bilderobjekte machen, ohne dass man nachher einen hässlichen grauen Kasten mit Text drauf hat?
 
@Ensign Joe: Was hat das mit der IDE zu tun?
 
@Ensign Joe: Such mal nach on_wm_ctlcolor - das hilft dir weiter
// mit

pDC->SetTextColor(RGB(255, 255, 255)):
pDC->SetBkColor(TRANSPARENT):
return (HBRUSH)(brush->GetSafeHandle()):
// wirds dann durchsichtig
 
@Ensign Joe: Konnte man vor einem Jahr auch schon: http://winfuture.de/news-kommentare,42369.html (ganz unten, und ein Zeilenumbruch wurde unterschlagen).
 
Schöne Sache, sogar DreamSpark bietet jetzt die Ultimate-Beta an. Hoffe mal, das es die Final da auch kostenfrei für Schüler gibt :P
 
Schade nur, dass die Beta 2 noch so instabil ist. Bei mir stürzt sie dauernd ab. Manchmal einfach nur so aber häufig wenn man einen Fehler debuggen will. Ich hatte zum Beispiel einen Stack-Overflow in meinem Code den das neue VS nkicht finden konnte und einfach abgestürzt ist. Oder wenn man Dateien im Source-Tree umbenennt ist das VS schon mehrfach abgestürzt. Von diesem nervigen Build-Fehler bezüglich gesperrter Dateien (von VS selbst) will ich gar nicht erst anfangen. Den gabs aber schon in den vorherigen Versionen. Allerdings muss man gegen halten das ich vom neuen Studio schon extrem überzeugt bin. Nur frage ich mich warum man die deutsche Version einsetzen will? Die Muttersprache aller Informatiker sollte ja wohl englisch sein, und nach deutschen Fehlern suchen oder nach "Projektmappe" anstelle von Solution hat mich immer genervt.
 
@DonElTomato: Aus dem gleichen Grund, weshalb viele ein deutsches Windows bevorzugen, obgleich wie gut sie Englisch beherrschen. Ich für meinen Teil fühle mich bei meiner Muttersprache einfach um einiges "wohler". Lässt sich nur schwer beschreiben wieso.
 
Das erste Microsoftprodukt, welches auf WPF basiert. Oder? Nach 3 Jahren...
 
Ich hoffe es ist stabiler als Visual Studio 2008, das kackt bei mir trotz ServicePacks mindestens 2x am Tag ab. Ach ja und ein wenig performanter wär auch nicht schlecht :)
 
@hrhr: 2008 läuft bei mir absolut stabil. Allerdings nutze ich es fast nur für C++.
 
@TiKu: Für meine bescheidenen und überschaubaren Einstiegs-Projekte läuft sowohl VS 2008 stabil, als auch das vor Tagen getestete VS 2010 Beta 2. Und die nicht weiter erwähnenswerten Ladezeiten stören mich nicht. :-)
 
Ich hoff, die manchen das Ansteuern der UAC einfacher, es ist nervig, die Manifeste selbst einzubinden.
 
@Kirill: Öhm, Visual Studio 2008: Project Properties -> Linker -> Manifest File -> Enable User Account Control bzw. UAC Execution Level bzw. UAC Bypass UI Protection
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles