VMware-Image von Googles "Chrome OS" erhältlich

Andere Betriebssysteme Am vergangenen Donnerstag hat Google den Quellcode von Chrome OS vorgestellt und interessierten Entwicklern zugänglich gemacht. Eine fertige Version zum Testen hat der Internetkonzern jedoch nicht veröffentlicht. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Hat jemand Bilder davon?
 
@Ryokan: google hilft da weiter :D
 
@Motti: Die Torrentsuchmaschine deiner Wahl!
 
@s-e-b: oder auch google :D
 
@Motti: Bitte sehr: xrl.us/trychromeos (Mit Anleitung)
 
@Motti: http://www.chip.de/news/Chrome-OS-Download-des-Google-Betriebssystems_39018309.html
oder http://bit.ly/3Pl8MK
 
@filewalker1: oder einfach Quellcode von der offiziellen Google-Webseite ziehen und selbst kompilieren. Das Image, das auf Chip zu Verfügung steht, wurde am Donnerstag erstellt und auf ein Torrent geladen, Chip hat sich dies nur gezogen ohne zu überprüfen, ob dort vllt. schon Schadcode versteckt wurde. Ein bischen schwach für eine IT-Redaktion.
 
@skylight: thx!
 
@Yogort: Vielleicht kann ja dein Kopfcompiler der Chip-Redation helfen die Millionen Zeilen in wenigen Stunden auf Schadecode zu überprüfen...
 
@knoxyz: Aus dem orgianal Code kompiliert ist es jedenfalls sicher, dazu brauch man kein Code durchsuchen, omg .....
 
@knoxyz: schau dir das Image mal genauer an, vllt. findest du es selsbt heraus. Chip verlinkt ürigens auf http://dl.cdn.chip.de/downloads/7430577/chromeos-image-999.999.32309.211410-a1.vmdk.bz2?cdr=1772&1258823637-1258831137-11cab5-B-307c315659088ed47ce35fa9635cd043 .... aber du kannst ja mal den offiziellen Google-Link zum Image posten. Aber selbst dir dürfte auffallen das selst der Filename nicht mit dem nach dem compilieren übereinstimmt, dafür aber mit dem des torrents :) ..... aber du darfst natürlich glauben was du möchtest ^^ .... übrigens, sieh mal http://winfuture.de/news,51545.html unter o9:re4 :)
 
Kann mal jemand näheres zu diesem OS sagen? Kann man das mit Windows oder Linux vergleichen? Welche Treiber sind kompatibel und was wird benötigt um Software aus zu führen? Geht das ganz normal oder benötigt man Wine, bzw. einen von Google selbst erstellten Ableger davon?
 
@Memfis: wine wird adhoc nicht laufen (ein ableger gibts atm nicht), windowsanwendungen auch nicht...treiberunterstützung insgesamt bisher keine ahnung aber es dürfte noch nicht die fülle haben...das os hat als fokus ganz klar auch nicht lokale anwendungen sondern den internerzugriff
 
@Memfis: Wenn du dich ein wenig selbst informiert hättest, was Chrome OS ist, könntest du diese Fragen allesamt ganz leicht selbst beantworten.
 
@Memfis: du startest es, bekommst ein Login-Bildschirm. Dort musst du einen Google-Account angeben und kannst die Google Anwendungen nutzen, für die du den Account freigeschalten hast und kannst natürlich im Netz sufen. Dabei hast du kein Hintergrundbild oder Desktop, wie du es gewöhnt bist .... du hast nur den Browser, wenn du ihn schließt, fährt das System wieder herunter. Alles in allem noch sehr bescheiden, wenn du etwas ausgereiftes für dein Netbook suchst, schau dir mal moblin (www.moblin.org) an.
 
@Memfis: Da sollte dir der Link http://winfuture.de/news,51545.html weiterhelfen können. Wurde auch in der News erwähnt!
 
@Yogort: hab es mir mal reingezogen, ist wirklich nur für anspruchslose und unkritische User geeignet die mit ihrem Netbook nicht wirklich arbeiten müssen.
 
@Yogort: Hört sich an wie ein OS für Internetcafés :D
 
und schon jemand ausprobiert?
 
@0711: ja selbst kompiliert und gestern schon ausprobiert, haut aber noch nicht vom Hocker. Der Code ist hier interessanter :)
 
@Yogort: Woher krieg ich den Quellcode und wie kann ich den kompilieren (unter WIN)? Kannst du mir das erklären :)
 
@Homer_Simpson: http://bit.ly/2ymTpa hier gibts den quellcode. lässt sich wie ich das seh unter win erstmal nicht kompilieren.
 
@Darkstar85: Danke für den Link. Also wie man kompilliert habe ich gerade selbst herausgefunden (mit MS Visual 2008 c++ express, kostenlos). PS: Kann es sein, dass der Download 15min dauert?!
 
@Homer_Simpson: ka hab mir gestern das vmware image gezogen. meinem laptop wollt ich das nicht zumuten sowas großes zu kompilieren.
 
Google wird damit gründlich auf die Nase fallen. Ich denke, nicht einmal Privatanwender mit minimalen Ansprüchen werden zufrieden sein. Google verwechselt Netbooks mit Smartphones. Auf Smartphones mag es ausreichen, ein paar Kommunikationsanwendungen laufen zu lassen, auf Netbooks allerdings nicht, und auf grösseren PCs erst recht nicht.
 
@1. Oktober: Bis zur finalen Version wird es mehrere Webanwendungen geben, gefährlicher finde ich die Datenschutz-Aspekte, die Google chronisch in Chrome und Chrome OS mißachtet!
 
habs 5min getestet und sofort wieder gelöscht... müll... ich setzte lieber nach wie vor auf das gute windows 7
 
@darkangel88: für den echten Einsatz ist es auch eher nicht geeignet, wie bereits erwähnt richtet es sich ja an Entwickler und weniger an Leute wie dich, die es wahrscheinlich einfach mal ausprobieren wollen. Windows 7 ist da natürlich bei weitem besser, da es alles jetzt schon kann was Chrome OS erst in der finalen Version kann und darüber hinaus noch die Vorteile eines richtigen Desktop-System bietet.
 
@darkangel88: Ich bin für Neues immer offen, aber ich mein ist das so mies?^^
 
@DARK-THREAT: es ist schlecht (zumindest noch), überzeug dich doch einfach selbst und lade dir mal das Image. Es ist wirklich als würdest du nen Browser öffnen, genau das soll es zwar sein, aber das kannst du mit deinem Windows schon seit langem :)
 
@Yogort: Naja, laden ist so eine Sache, bei meinen 10GB monatlicher Traffic, den ich haben darf und den 5-100KB/s Speed dauert das Laden von großen Daten sehr sehr sehr lange. Daher brauch ich bei sowas immer Rezensionen, die mich überzeugen.
 
@DARK-THREAT: dann lass es mich so sagen, grobe 300 MB zu ziehen um den Chrome Browser ohne dein Desktop anzuschauen, dass lohnt sich nicht wirklich, denke ich. Schau mal auf Youtube, gibt ein paar Videos, die das System zeigen.
 
@darkangel88: ja, ich auch! Es startete mit einer Anmeldung mit dem google-Login. Der aber nicht funktionierte, weil keine Internetverbidnung vorhanden war. Aus welchen Grund auch immer. Anscheinend unterstützt es meine LAN-Karte nicht. bei einer vmware aber etwas seltsam...
 
@darkangel88: meiner Meinung nach kann man Windows 7 und Chrome OS nicht vergleichen, da es einfach zu unterschiedliche Ziele verfolgt. Vorteile von Chrome OS sind schnelle Ladezeit, man hat ein sehr sicheres OS, man kann dank Google Gears Anwendungen auch offline nutzen und später kommt evtl noch eine OpenID-Authentifizierung, wodurch man nicht mal an Google gebunden ist. Es fördert auf jeden Fall die Erstellung von Webanwendungen (HTML5, ...) und sollte somit in ein paar Jahren recht erfolgreich sein, wenn sich das Cloud Computing noch dermaßen verbessert. Vorteil für Software-Hersteller wäre auf jeden Fall, dass man Online-Anwendungen nicht cracken kann und die Anwendungen später auch auf anderen Betriebssystemen laufen ,) Also wieso sollte es nicht in die Richtung gehen?
 
@Yogort: Entschuldigung, aber wie lange sollen wir Endnutzer uns noch anhören, daß irgendein Linux-Derivat (was Chrome ist) ja eigentlich für Entwickler gedacht ist? Ist entwickeln neuerdings ein Selbstzweck? Irgendwann muß auch mal ein Produkt vorliegen. Abgesehen davon: Chrome kann die Vorteile eines Desktop-Systems niemals bieten, weil Kernbestandteil der Browser ist. Selbst Chatten im Browser ist so ein unerträglich lahmer Schrott, mal abgesehen davon, daß man keine Cam-Chats damit machen kann. Es ist bald 2010. Wer in der Linux-Ecke sich immer noch damit herausredet, daß dies ja "nur für Entwickler" gedacht ist, der macht sich langsam aber sicher lächerlich
 
@1. Oktober: Für Endanwender wie dich, wäre Moblin oder Ubuntu als Linux Derivat geeignet, für Chrome OS solltest du dich bis 2010 gedulden, wenn du nicht Bugs im Code fixen möchtest oder sonst wie zur Entwicklung beitragen möchtest. Tut mir leid, aber diese Verfahren hat sich in der Softwarentwicklung bewährt.
 
@Yogort: Die Linux-Boys hatten nun fast 20 Jahre Zeit, eine Konkurrenz zu Windows zu schaffen. Sie haben es immer noch nicht geschafft. Wozu warten? Wartest Du gerne auf einen Zug, der niemals kommt?
 
@1. Oktober: ich nutze Linux. Die Masse würde erst umsteigen, wenn auf der Mehrheit der PCs in Läden, wie dem MediaMarkt, also echte Fachgeschäfte ^^, Linux vorinstalliert wäre. Wer es schafft eine Betriebsysteminstallation zu bewältigen, der kann auch Linux nutzen. Die Vorteile die Linux bietet, benötigt aber auch nicht jeder. Für die eignet sich dann auch Windows. Aber wen interesiert es, was die Mehrheit nutzt? Ich müsste mir sonst sorgen machen, warum ich keine Bild-Zeitung lese ^^
 
@Yogort: Immer dasselben. Wer Windows nutzt, liest auch die BILD, was? Und die ganz Tollen, die schlagen sich mit Linux rum und können Kernel kompilieren. Ich frage mich echt, warum so Leute wie Du nicht endlich nach all den Jahren kapieren, daß man so niemanden für Linux begeistert?
 
@1. Oktober: " Sie haben es immer noch nicht geschafft." Begründe das mal. Nur weil der marktanteil auf dem desktop gering ist heißt das noch nichts! gibt genug linux user die gern und ohne etwas zu vermissen "linux" nutzen. bin einer davon :-) wenns nach mir gehen würde wär windows keine konkurenz zu "linux" weil mir das look & feel nicht gefällt und ich nicht alles immer aus dem netz zusammensuchen will. aber das ist nur meine persönliche meinung, soll doch jeder das nutzen was er besser findet.
 
@1. Oktober: ich möchte dich dazu auch gar nicht begeistern. Nutz was du möchtest und werd glücklich damit. Was du von einem OS erwartest, erwartet aber nicht jeder, manch einer hat höhere Erwartungen.
 
@Yogort: "Höhere Erwartungen"? Bei Linux? Sorry, Wertester, aber da kann man doch wirklich nur müde lächeln.
 
@Yogort: Sorry, Mediamarkt und Fachgeschäft in einem Satz zu erwähnen scheint wirklich was für Linuxer zu sein.
 
@brunner.a: hehe es ist zu geil, wenn Leute wie du Kommentare einfach nicht verstehen und dann so ein Bullshit dazu schreiben, Heise-Niveau verdächtig ^^
 
gehypte Scheiße ....
 
Habs auch mal getestet und muss sagen für user die mehr als nen Im und ein paar online sachen brauchen ist das nix. ich kann mir aber durchaus vorstellen dass es das perfekte OS für so einige wäre, ich kenn da ein paar frauen die benutzen eh nur den browser für social networks, surfen und haben sonst nur nen IM am laufen, für solche leute is das sicherlich mehr als perfekt (mal vom datenschutz abgesehen). Sofern Google wirklich alles von Chrome OS offengelegt hat und/oder noch offenlegen wird könnte es aber auch bald alternativen zu google als online storage geben.
 
@Darkstar85: Auch "Hausfrauen" haben Digicams mit SD-Cards. Und die wollen die Bildchen nicht nur per Mail verschicken, sondern auch irgendwo auf einer Festplatte abspeichern. Was sollen die mit Chrome?
 
@1. Oktober: hast die presentation angeschaut? den usecase gabs da auch. die bildchen kann man auf der platte speichern werden aber zusätzlich im sync mit der cloud gespeichert.
 
@1. Oktober: USB Stick einstecken, dann kannst du deine Bildchen dort abspeichern. Hardwareunterstützung für Digicams kommt erst noch, sobald es draußen ist wird das gehen, sonst würde es nicht von der Qualitätsicherung von Google freigelassen. Aber all das ist auch schon heute per Handy möglich, also stellt sich die Problematik nicht wirklich oder? Wer setzt schon ein OS als produktiv System ein, dass noch nicht mal Beta ist und man auf nem richtigen OS virtualisieren muss ^^
 
@Yogort: "Hardwareunterstützung für Digicams kommt erst noch, sobald es draußen ist wird das gehen, sonst würde es nicht von der Qualitätsicherung von Google freigelassen." wird schon als wechseldatenträger erkannt (siehe presentation von google)
 
@Darkstar85: mea culpa, aber sicherlich gibt es noch nicht zu jeder Treiber, das meinte ich. Aber danke für die Richtigstellung!
 
@Yogort: Es gibt genügend Betriebssysteme, die das JETZT können und nicht 2010 oder 2011 oder 2012.
 
@1. Oktober: richtig! Wer bezweifelt das?
 
@Yogort: naja, richtige treiber gibts ja kaum für digicams da gibts ja noch ne standardisierte schnittstelle die die meisten digicams nutzen (ptp) sofern die nicht als wechseldatenträger erkannt werden wollen. und das funktioniert ja auch mit jeder distri. ich nehme an google wird das schon auch in chrome OS drin haben.
 
@Darkstar85: Für Digicams braucht man keine Schnittstelle. Man nimmt die SD-Card raus und steckt sie in den Cardreader vom PC. So einfach ist das.
 
@1. Oktober: dann sag das mal der International Imaging Industry Association und microsoft die haben auch noch eine mit cannon entwickelt die nicht nur digicams abdecken soll sondern auch mp3 player und stell dir vor damit gibts auch keine probleme unter anderen betriebssystemen. mit ner SD-Card genausowenig :-)
 
Man sollte auch ChromeOS unter dem Gescihtspunkt des Einsatzzwecks sehen... die meisten Kritiken hören sich so hinrlos an wie Leute, die beim iPod Shufle das fehlende Display kritisieren...
 
"Auch wenn diese virtuelle Maschine bezüglich der Performance nicht die Leistung eines nativen Systems bieten kann, ..." kleine Frage dazu, was is mit VT? ist es da nicht annährend genauso schnell???
 
@legalxpuser: mhm mit VT hat das weniger zu tun. chrome OS soll wenn es final ist und dann verkauft wird nur auf netbooks (vllt. auch laptops etc.) mit ner SSD da google chrome OS dafür ausgelegt hat. also bringt VT zwar mehr performance aber wird wohl kaum an die jeweilgen endgeräte die kommen sollen rankommen sofern du nicht gerade nen rechner mit ner SSD hast und darauf Chrome OS virtualisierst.
 
@legalxpuser: Auch mit VT leidet die Leistung eines virtuellen Systems... aber es hängt halt davon ab... zudem verstehe ich gar nicht wieso sich Leute in einer VM ein Bild von ChromeoS machen wollen, kein Wunder sind alle da schwer enttäuscht... @Darkstar85: Du hast die Frage verstanden oder? oO
 
@mibtng: hatte die presentation und den SSD zwang im kopf und bezog mich daher eher auf "...ist es da nicht annährend genauso schnell???"
 
@Darkstar85: Yo, ihm ging's halt eher darum ob man in der VM sehen kann wie das Ding so laufen wird in Sachen Leistung.
 
Ein gmail account wird benötigt. Ich bin schonmal nicht dabei dieses zu testen...
 
@zivilist: wenn es das image da aus dem torrent/von chip ist, dann kannst du username "mark" ohne passwort nutzen.
 
@zivilist: Ein Googleaccount ist umsonst und tut dir nicht weh.
 
Naja... Also, so wirklich der Renner isses ja nicht gerade...
 
Habs probiert... nichtmal Crysis läuft flüssig.
Fazit: Müll.
(Der Kommentar fehlte einfach...)
 
Hmm das mit dem Gmail account hab ich überlesen und wollte mich fast als root dort anmelden :-D
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles