Microsoft: Keine "Hintertür" für die NSA in Windows 7

Windows 7 Nachdem kürzlich bekannt wurde, dass der US-Geheimdienst NSA neben Microsoft auch anderen Software-Herstellern bei der Entwicklung ihrer Betriebssysteme Hilfestellung in Sachen Sicherheit gibt, hat eine Sprecherin des Unternehmens klargestellt, dass ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Sollen sie's vielleicht zugeben?
 
@tirlindana: Naja, ich denk aber nicht, dass eine nationale Sicherheitsbehörde in ein Programm Hintertürchen hat, um den User zu belauschen. Denn wenn die NSA was wissen möchte, lassen sie ganz einfach das Telefon/Handy, den Mailverkehr etc kontrollieren oder wenn du nicht im Hause bist dringen die halt ein. Keiner wird sich die Mühe machen um 1 Milliarde Rechner zu durchsuchen.
 
@DARK-THREAT: darum geht es ja gerade. "wenn" sie etwas wissen wollen, dann könnten sie. nur für den fall, sollte etwas passieren. dafür ist eine hintertür ja da. und die sollte man, unter allen umständen, versteckt halten^^ bzw glaub ich doch persönlich kein wort, von dem was die werte frau sprecherin da erzählt. und den ruf, evetuelle backdoors einzubaun, hat MS doch sowieso schon. glauben kann mans, oder nicht.
 
@clearvision: Glauben heißt nicht Wissen.
 
@ThreeM: genau, gerade weil man es nicht weiss, glaubt man es oder nicht. deshalb sollte man immer kritisch zu so einer aussage stehn. mit worten lässt sich ja viel erklären und umschreiben. ob es der wahrheit entspricht, "siehst du erst, wenn das licht angeht"^^
 
@DARK-THREAT: Stimmt. Oder die klingeln einfach an deiner Tür und holen den Rechner ab.
 
@DARK-THREAT: wen meinst du denn mit mühe machen? programme gibt es für jeden erdenklichen mist. und telefon und handy bringen, meiner meinun nach, nicht annährend soviel info, wie sie die kommunikation übers internet bzw dein verhalten am pc, liefern kann. somit geh ich davon aus, dass die privaten rechner, durchaus interessant sind, für sicherheitsbehörden.
 
@tirlindana: Ist gar nicht nötig, sind doch schon längst erwischt worden: http://www.schneier.com/essay-198.html
 
@Fusselbär: Man gut, daß alles stimmt, was man im Internet liest.
 
@tirlindana: Die Frage ist auch, ob sie es zugeben DÜRFTEN?
 
@Michael41a: http://de.wikipedia.org/wiki/Bruce_Schneier
 
@Fusselbär: Ich hab dir gestern schon gesagt, bewiesen hat Bruce Schneider nichts, er hat einfach nur eine Funktion gefunden die unglücklich implementiert wird. Kannst ja mal versuchen da auszunutzen...
 
@ThreeM: Da gibts nicht viel zu beweisen, die NSA hat überall ihre Schnüffelnase drin. Encryption Programme mit großer Verbreitung wie Bitlocker sind viel zu wichtig. Denkst du wirklich das sich die Dienste aus millionen PCs aussperren lassen? Glaubst du MS hat die "Zusammenarbeit" mit den Schlapphüten selbst vorgeschlagen? Wach auf, die NSA ist der Staat, dem kann sich kein US-Konzern verweigern.
 
@SkyScraper: Leb in deiner Traumwelt weiter.... Estwas zu behaupten ohne es Beweisen zu wollen ist einfach Doof!
 
Als hätte MS nicht genug eigene Sicherheitsexperten an Board. Wozu dann noch welche von der NSA holen...
 
@blazeblade: Das ist immer noch kein Beweis. Bim NSA sitzen trotzdem die besten Leute...
 
@DARK-THREAT: Na, die NSA hat gar nichts anderes zu tun, als sich die „Mühe zu machen“, andere zu belauschen. Das Schnüffeln ist die einzige Aufgabe dieser zwielichtigen „Behörde“. Natürlich muss man davon ausgehen, dass die das naive Angebot von Microsoft, deren Software zu durchleuchten, dankend angenommen hat und nun ihre hauseigenen Hacker ganz spezielle Viren entwickeln lässt. Da mag eine Sprecherin beteuern, was sie will. Geheimdienste handeln weder ehrlich noch halten sie sich an Gesetze oder Verträge. Die sind einfach nur gefährlich.
 
und wieder wird das geflame losgehen ....
 
Ich schau heute abend nochmal rein um die Komments zu lesen^^.
Aber Vorsicht, NSA is watching you ?! xD
 
@Behaarte Uhse:

mich störts nicht den solang ich nix illegales mache werden die keinen grund haben mich zu überwachen
 
@Edelasos: Das was Du meinst heißt Strafverfolgung, Überwachung findet auch ohne konkreten Verdacht statt und betrifft daher auch Dich!
 
@Behaarte Uhse: Apropos... vielleicht sind die NSA die Minusklicker bei WF xD
 
@Behaarte Uhse: hieß ase nicht mal Big Brother is watching you!? :D
 
@Edelasos: Mein Gott Walter, ich kann solche Redensarten schon nicht mehr hören. Geheimdienste wollen nicht nur wissen, ob jemand etwas „Verbotenes“ tut, abgesehen davon, dass für die Atmen schon verboten ist. Hat man denn nicht von Murat Kurnaz oder Al Masri gehört, die in die Hände der CIA geraten sind? Weiss man denn nicht, dass diese Menschen gefoltert wurden, obwohl sie wussten, dass sie nichts Illegales taten? Merke: Nicht der Belauschte ist der Illegale, sondern der Lauscher ist der Kriminelle. Geheimdienste und Behörden in deren Dunstkreis sind kriminelle Organisationen, die sich von RAF und Co nur dadurch unterscheiden, dass sie von Regierungen gedungen sind.
 
Niemand hat die Absicht, eine Mauer zu bauen!
 
@BadPit: Die Renten sind sicher!
 
@BadPit: Durch die Wiedervereinigung wid niemand mehr Steuer zahlen müssen !
 
@BadPit: Die PKW-Maut wird den Bürger unterm Strich nicht mehrbelasten.
 
@BadPit: Den Sozialismus in seinem Lauf hält weder Ochs' noch Esel auf. Vorwärts immer – rückwärts nimmer.
 
@JaDz: "Nur der Staatsvertrag gibt die Chance, daß Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen-Anhalt, Thüringen, Brandenburg und Sachsen bald wieder zu blühenden Landschaften werden können, in denen es sich für jeden zu leben und zu arbeiten lohnt..."
 
@BadPit: -bauen +errichten. Aber es war doch ein antifaschistischer Schutzwall und keine Mauer. ,-)
 
@DARK-THREAT: Und geholfen hats nichts. 1990 hat die DDR die BRD übernommen. Damit es keiner so schnell merkt, hat man so getan, als löse man die DDR auf. Eine linientreue FDJ-Sekretärin ist jetzt Bundeskanzlerin, die Verstaatlichung von Banken hat auch schon begonnen :-) Ach ja, um mich einzureihen bei berühmte Zitate: "Ich liebe doch alle, alle Menschen" (es folgt, Gelächter im Saal).
 
@DARK-THREAT: Ein Schutzwall ist eine Mauer. @mcbit: Nicht zu vergessen die Stasi, die zwar zum Schein in BKA umbenannt wurde, aber die seit der Annektierung modernisiert und ausgebaut wird.
 
@lutschboy: Stasi wurde eher in den BND umbenannt, man hört selten was von den, aber sie sind überall :)
Was mich daran erinnert, dass ein ferner Bekannter sich da mal beworben hatte und der BND beim Vorstellungsgespräch nen Auszug seiner Internetverbindungen mitgebracht hatte... naja wurde dann doch nichts^^
 
@lutschboy: Andersrum: Eine Mauer ist ein Schutzwall.
 
@mcbit: Köstlich. So 'ne Paranoia is doch was Feines *grins*. _ _ _@Zombiez: jemand mußte dem BND ja zeigen wie man das richtig macht. Klar hörst du von denen nicht viel, deswegen heissen die Geheimdienst *rofl*
 
naja... nsa hat paar gute sachen online, wie ich finde. security templates usw... mit boardmittel das system dicht machen. ganz dicht :D
hier sollte keine panik ausbrechen
 
@hjo: mit boardmitteln das sys dicht machen, ganz dicht? plz ein link, ich will das *gg*
 
@hjo: security templates - für alle die nicht ganz dicht sind^^
 
@hjo: Die Aufgabe der NSA ist nicht das „Dichtmachen“ von Computern, sondern das genaue Gegenteil. Die NSA ist der Welt bestausgestatteter Hacker-Verein. Die lesen alles, was niemand lesen soll. Jedes E-Mail, jedes Schreiben (auch das hier), das über jenes Internet verbreitet wird, das bekanntlich den US-Amerikanern gehört (wusste das hier niemand?), wird von der NSA gelesen. Das ist deren Job. Dazu müssen die dafür sorgen, dass kein Computer ihrer Schnüffelnase versperrt ist. Also wird sie die freundliche Einladung von Microsoft dazu nutzen, genau die Sicherheitslücken offenzuhalten, die sie für ihr schmutziges Geschäft benötigt.
 
"Unter anderem hatte der Chef des Electronics Privacy Information Center (EPIC) Marc Rotenberg in Frage gestellt, ob die Beteiligung der NSA an der Entwicklung eines Betriebssystem eine gute Entscheidung sei." ein echter epic-fail!?!
 
Ich verrate euch ein geheimnis: die NSA hat alleine 80Mio Mitarbeiter in der Abteilung "Schäuble" die jeden Bundesbürger Tag und Nacht überwachen... Auszug aus dem Protokoll: "Herr xxx surft mal wieder auf xxxporn.com und onaniert. Ob seine Frau davon weiss ? Mal nachher Kollege xyz fragen."
 
@Dr-Gimpfen: Jop, ich denke auch, dass die NSA es schaffen wird eine (oder viele) Sicherheitslücken auszunutzen... Da muss Microsoft leider nichts mehr extra öffnen.
 
Wie illegal die Nutzung solcher Hintertürchen ggf. auch sein mag, es interessiert weder NSA noch Microsoft noch.....
 
@Antiheld: Die Geheimdienste stehen ÜBER dem Gesetz. Denkt doch mal an die Kinder!
 
@Kobold-HH: Faktisch haste wohl Recht, Juristisch ist das in einem Rechtsstaat nicht richtig .. So viel zur Vertrauenswürdigkeit Verantwortlicher...
 
als wwenn die das zu geben würden niemals
 
@303jayson: als wenn du jemals Satzzeichen verwenden würdest niemals
 
Jetzt legen wir uns alle einen Ordner mit dem Namen Terror an und speichern lauter Arabische Word Dateien im selbigen. Alle 120 Minuten machen wir nen Status Check.
 
@John Dorian: nen statuscheck wenn du mit ner 8 aufm rücken ne kostenlose stadtrundfahrt bekommst? :D
 
@John Dorian: Das ist die beste Idee die ich bisher gehört habe. Ein honey-pot für die NSA. Dann mit dem Process und File Monitor schauen, wie lange die Trüffelschweine der Verlockung widerstehen können. ggrrrhhh...
 
Und, selbst wenn die NSA ein Hintertürchen kennt? Wen juckts ? Immer diese Weinerei bei jeder Bespitzelungstheorie, aber täglich bei der Datenkralle Google suchen.
 
@Penta: Naja, bei Google bekomme ich dafür wenigsten speziell angepasste Werbung, die durchaus interessant ist falls ich mein Adblock+ mal deaktiviere.
 
@Penta: darum geht's doch garnicht. den begriff "hintertür" verstehstde wohl auch nicht?
 
Winfuture Team! Danke für diese MSG vorallem fürn Compliance Manager Toolkit! So stell ich mir Nachrichten vor ... mit mehr Wert! Da hat man gleich wieder was zum Spieln in der Arbeit ^_^ mal sehn was des kit so kann.
 
Solche Gerüchte gibt es schon ewig und bis heute keinen Beweis. In Anbetracht dessen, dass unzählige danach gesucht haben und nie etwas gefunden haben scheint für mich der Beweis erbracht zu sein, dass es nur ein Gerücht ist! Wurde schon bei W2k, XP und Vista behauptet. War ja das Gleiche mit dem nach Hause telefonieren, bis heute gibt es Leute die daran glauben, obwohl schon eine deutsche Uni und andere renommierte bewiesen haben, dass keine persönlichen oder andere Daten übermittelt werden, die Rückschlüsse auf den User zulassen. Trotzdem hört man solche Gerüchte immer wieder. Natürlich gibt es auch die Verschwörungstheoretiker die gerne alles glauben. Ein sehr gutes Beispiel war ja das Michael Jackson Video, nach kurzer Zeit kamen x-Experten und behaupteten, dass es wahr war und am Schluss war es doch nur Fake! Die sowas glauben wollen, lassen sich auch von Fakten nicht vom Gegenteil überzeugen! Man sollte hier einfach einmal den gesunden Verstand einschalten, MS kann sich sowas gar nicht leisten, denn sowas lässt sich auf Dauer gar nicht verstecken und wenn es rauskommen würde, wäre dies der Todesstoss für MS. Dessen ist sich MS durchaus bewusst, also ich vertraue meinen Verstand, der Logik und den Beweisen.
 
@Ruderix2007: Ohne Einsicht in den Quellcode wirds ja auch schwierig sowas zu beweisen.
 
@John-C: Als ob man Funktionen nicht Deassembilieren kann, als ob SELinux nicht als Sourcecode offen steht. Als ob SCAP nicht offen Spezifiziert ist. Als ob man seinen Netwerkverkehr nicht Analysieren kann.... du hast sehr wohl Möglichkeiten.
 
@John-C: Bei dem Aufwand den man bisher betrieben hat und Vielzahl von Leuten die sowas schon beweisen wollten, wäre es schon lange gefunden worden. Einfach wäre es sicher nicht, aber auch nicht unmöglich.
 
@John-C: Du kommst immer wieder mit der gleichen Leier. Lernst Du nicht dazu oder willst Du nur rumtrollen? Der Source-Code von Windows ist auch verfügbar und weit verbreitet, wenn auch kein Open Source. Ich habe Dir schon am 12.11. mit diesem Link auf genau die gleiche Aussage geantwortet: http://www.microsoft.com/resources/sharedsource/productsourceprogram.mspx
 
Hmm, sorry, nur weil man jetzt offiziell sagt, es gibt keine "Hintertür", heißt das für mich noch lange nicht, dass es keine Vordertür gibt... mal ehrlich, wie oft wurden wir vom CIA schon hinters Licht geführt? Jetzt einen auf Menschenfreund zu machen, obwohl sie sich so positionieren, als möchten sie am liebsten jeden präventiv einknasten, erscheint mir dann doch etwas hinterhältig.
 
@Rikibu: Und wie oft wurden wir von selbsternannten Experten und Theoretiker schon hinters licht geführt? Das was Behauptet wird ist Spekulation ohne dem Willen es zu beweisen. Mehr nicht.
 
@ThreeM: wie soll jemand von außen etwas beweisen, ohne einsicht in den sourcecode? und das man als verbraucher skeptisch ist und jeden scheiß hinterfragt ist nicht zuletzt gesund sondern auch die schuld derer, die ihre macht in form von hintertüren, gezielt manipuliertem journalismus (nich wahr cnn?) usw. ausnutzen. klar kann ichs mir einfach machen und bild zeitung lesen und das geschwätz von gestern am nächsten tag vergessen, so wie s viele tun, aber ich bin eben ein sehr kritischer mensch. geschadet hats noch nie...
 
@Rikibu: Du kannst es doch nachprüfen. Es gibt genügend Software die an der die NSA mitentwickelt hat und die in Kritischen Umfeld laufen und wo trotzdem die Sourcen vorhanden sind. Genauso kannst du deinen Netzwerkverkehr analysieren. Die Möglichkeiten der Forensik sind dir gegeben. "klar kann ichs mir einfach machen und bild zeitung lesen..." Genauso kann man sichs einfach machen ohne Belege etwas in den Raum zu stellen....
 
@ThreeM: das problem ist nur, das viele davon überhaupt keine ahnung haben. und es können ja auch kooperationen, zwischen verschiedenen unternehmen vorhanden sein. firmen, im auftragvon sicherheitsbehörden gegründet, die dann kostenlose antivirenprogramme auf den markt werfen oder diese super desktop firewalls, die alles blocken und aufzeichnen, nur nicht den verkehr des programmes selbst.
 
Meine Güte als ob man als User keine Möglichkeit hat bestimmte Vorgänge nachzuprüfen. Das Erwähnte ich gestern bereits. Du kannst dir Logs auf deinem Router angucken, wo dein System hinwill, du kannst Sourcecodes der Sicherheitslösungen der NSA angucken, du kannst SELinux auseinander pflücken, du kannst mit Wireshark deinen Netzwerkverkehr kontrollieren. Das ist den meisten der Verschwörungstheoretiker aber zuviel, da müsste man sich ja mit der Materie auseinander setzen und am ende kommt vielleicht raus das an ihrer tollen "Staatsfeind Nr. 1" Theorie nix dran ist. Verdammt über was soll man dann noch lästern und sich beschweren?
 
@ThreeM: Logs auf dem Router werden die wohl nicht hinterlassen, so doof sind die auch nicht.
 
@John Dorian: Die Schwierigkeit liegt nicht an den Daten(-Spuren) in sich, die sind meisten sehr wohl nachvollziebar, nur die Menge ist das Problem und oftmals eher ein Glücksfall, dass man gerade die richtigen anschaut bzw. findet. MIt dem nötigen Wissen kann man sehr wohl verschleiern, aber es ist technisch geshen unmöglich alles Spuren zu verschwischen. Hollywood zeigt nicht immer die Realität..... ,-)
 
@John Dorian: ... Dein Router logt aber jede Verbindung nach außen bei bedarf mit! Haben nun auch alle Router eine Backdoor drinne? Auch Roter mit OpenSource Firmware? Meinste nicht das wenn plötzlich 4std Logdaten fehlen irgendjemand schon aufmerksam geworden wäre? Bleibt doch mal ein bisschen bei der Wahrheit und lasst die Spekulationen.... oder hört auf Kinofilme zu gucken und diese als Tatsache aufzunehmen...
 
@ThreeM: klar überall sind backdoors vom NSA drin.... die verwischen all ihre spuren.. wireshark hat ne NSA backdoor... alle router haben eine... selbst in deinem hirn hat die NSA ein backdoor drin... [/ironie]
 
Um doch eine "Hintertür" zu bekommen, wird die NSA irgendein kostenloses "nützliches" Programmchen auf den Markt werfen, - oder noch besser, sie stellt ein über 100,- Euro teures Tool ins Netz, bei dem man keine SN-Abfrage, oder sonst etwas zum Starten benötigt. Das wird dann mit Sicherheit hier und da installiert.
 
@EL LOCO: Mein Bruder ist Informatiker, nicht solche wie hier, sondern einer der es wirklcih studiert hat und schon Jahre Erfahrung hat. Wenn er persönlich an deinen Rechner kommt, kann er ihn ohne das Passwort zu kennen starten und ist als Admin angemeldet. Dies ist kein Witz, habe es unter XP und VISTA sowie SUSE und Unbuntu gesehen. Über LAN/WAN oder Internet geht es nicht, er muss schon vor Ort sein.
 
@EL LOCO: oder man erlässt ein gesetz, unter dem fadenscheinigen deckmantel der präventiven terrorbekämpfung und fordert alle softwarehersteller im betriebssystem- und sicherheitssoftwaresektor dazu auf, gefälligst schnittstellen für schnüffelorgane zu integrieren, auf die dann zugegriffen werden kann. im grunde wäre alles möglich, wenn man bedenkt, was schon für rechtsbeschneidungen unter diesem perfiden anti terror bullshit durchgesetzt wurden.
 
@Ruderix2007: Ich glaube auch hier wird es den einen oder anderen Informatiker geben der Berufserfahrung und ein Studium vorweisen kann...
 
@Ruderix2007: Kann ich auch, lege ne live CD ein und boote...bin ich auch admin
 
@Rikibu: Insoweit richtig, dass schon viele Gesetze erlassen wurden die unsere Rechte einschränken, aber sowas wie du es beschreibst wird es nie geben. Diese Debate wurde schon geführt und es war auch den Befürworter klargeworden, dass man sowas nicht durchsetzen kann. Ein solches Gesetz würde die Wirtschaft ruinieren, denn es wäre perfekt für Betriebs- und Wirtschaftsspionage. Die Folgen wären unkontrollierbar und unabsehbar! Manchmal einfach etwas weiter überlegen und sich vielleicht im Vorfeld auch einmal richtig und sachlich informieren, dann wäre solche sinnlosen Spekulationen nicht nötig!
 
@Ruderix2007: dafür muss man studiert haben?
 
@ThreeM: Sicher Rumulus und DenisMoore sind wahrscheinlich solche, aber die meisten überschaätzen sich hier oft!
 
@John-C: Mit einer Live-CD? Wir sprechen hier über vollen Zugriff auf alle Konten und bei einem instaliierten OS, Linux sowie Windows! Bist du immer noch der Meinung dass es mit einer Live-CD geht?
 
@clearvision: Ok, dann ekläre uns wie das geht! Ich hoffe dass dir bewusst ist, was ich eigentlich damit aussagen wollte? Ansonsten lese nochmals meine Beiträge.....
 
@EL LOCO: Letzte vollständige Systemprüfung...Es liegen Updates für Firewall XYZ vor...Registrieren sie sich jetzt...Fragen? Google!...klar is es sarkastisch, markaber, wie auch immer aber man darf ja noch spekulieren. Ich würde ein extrem cooles Festplattenverschlüsselungs-Tool propagieren und hätte einen Rechner direkt am Internet-Backbone hängen, der über aktuelle Mainstream-Computer nur lachen kann und jeden Schlüssel, egal wie lang, im Handumdrehen knackt bzw. das Knacken gar nicht nötig ist, da verschlüsselte Daten genau die Sprache ist, mit der mein Computer am besten umgehen kann. :D Ist doch witzig, dass winfuture.de genau in dem Moment down ist, wo ich den Abschicken Button drücke. So gut ist mein Computer. Selbst mich überwacht er. :P
 
@Ruderix2007: ne linux installation könnte man z.b. chrooten http://bit.ly/2ehauu mit ner live cd kann man auch ein windows "entsperren" da weiß ich aber nur dass es geht, wie das dann geht musst nen win user fragen^^
 
@Darkstar85: Nein so geht es nicht, glaube mir! Werde hier natürlich nicht sagen wie es geht, aber ihr seit auf dem falschen Weg! Nur soviel, bei Windows hast du mit einer Installation(live) CD die du bekommst, kaufst, keine Chance. Mit anderen Worten, es braucht eine spezielle Software, die man in normalen Handel nicht bekommt.
 
@Ruderix2007: ergänzung zu Darkstar85's beitrag zwecks linux, hier die windows-varianten: http://tinyurl.com/yba8llc und alternativ http://tinyurl.com/y94ztno, wenn man physisch an dem pc dran ist ist das "reinkommen" kein thema :)
 
@Ruderix2007: du nutzt einfach CIA Commander :P wenn du weisst wie's geht, ist das kein problem. das wollteste auch sagen. und der zugriff übers internet ist also nicht möglich? ich kenn die möglichkeiten nicht, die man intergrieren kann, um an evetuelle hintertürchen in windows ranzukommen, aber ich kauf dir das mal nicht ab.
 
@Ruderix2007: dann ist linux aber unsicher wenn man pakete als normaler user statt als root (den man beim target durchs chrooten hat) installieren kann... verdammt aber auch... btw. der zweite weg wäre mit ner live cd das root fs mounten und /etc/shadow bearbeiten. der dritte weg wäre über grub. "Mit anderen Worten, es braucht eine spezielle Software, die man in normalen Handel nicht bekommt." selten sowas bl**es gelesen.
 
@Fallout Boy: Man sowas behällt man für sich, was bist du für einer!!!!!!!!!!!!! Lösche bitte deinen Beitrag!
 
@clearvision: Bisher nur ein grosses Maul, aber von Fachwissen keinen Spur: Also erbringe den Bweis!
 
@Darkstar85: Was war nicht wahr an meiner Aussage. Bei Windows geht es mit der Installtions CD nicht, hat Fallout Boy bewiesen. Bei Linux liegst du aber falsch, versuche deine Möglichkeiten selbst und dann sprechen wir weiter! Nachdem ein anderer die Antwort geliefert hat, die du selbst offensichtlich nicht wusstest, ist es schon extrem vermessen von dir nachträglich ein solch grosses Maul zu haben.
 
@Ruderix2007: Hallo? Was hat das alles mit der News zu tun?
 
@Ruderix2007: btw du hast anfangs von einer live cd geredet, nicht von einer installations cd! und wenn du dir seine links genauer anschaust is das ein standard linux (kann man sehr schön an den device names erkennen) das von cd bootet :-) hier der link zu knoppix und wie man das macht http://bit.ly/3YoQwX ////// schonmal mit linux zu tun gehabt? ich bezweifel das zumindest :-) gibt hier sicherlich noch andere linuxer die das bestätigen können. u.a. hab ich dir auch nen link gepostet zum gentoo manual kannst dir das ja mal durchlesen :-)
 
@Ruderix2007: hmm, redest du mit mir? hab doch gesagt ich hab keine wirkliche ahnung, wenns um die materie geht. nur programme kann ich nutzen die den gewünschten zweck verrichten. kann den umgang damit lernen. was willst du eigentlich? dann erklär doch mal wie du dir deine aussagen vorstellst? einfach zu behaupten es wäre nicht möglich, is nich drin. dann fang mal an. aber wahrscheinlich "willst du es hier nicht sagen bzw verraten" weil du doch selbst keine ahnung hast. lass das mal dein bruder machen. ich sag dir nur, dass das jeder depp machen kann mit software. dein bruder hat wohl imsenses hintergrund- und insiderwissen. das macht natürlich vieles möglich, auch ohne zusatzsoftware zu den gewünschten ergebnissen zu kommen. naja soviel zum großen maul^^
 
@EL LECO: bin da ganz deiner meinung. es gibt soviele möglichkeiten, eine hintertür zu definieren. sie muss nicht unbedingt in win7 selbst stecken.
 
@ThreeM: Nicht viel, leider hat es sich anders entwickelt als erwartet. Ich dachte, dass sich einige hier mehr überlegen und nicht einfach alles veröffetnlichen ....., sowas nennt man Eigendynamik! Die Grundaussage von mir hat sich ja trotzdem bestatigt, sieh clearvison, mitreden aber keine Ahnung!
 
@clearvision: Hat sich ja bestätig was ich geschrieben habe oder nicht? Habe ja nicht slebst behauptet Informatiker zu sein! Wusste aber dass es geht und auch wie, keiner meiner Aussagen war falsch!
 
@Ruderix2007: Du unterstellst anderen keine ahnung zu haben die dir aber bewiesen haben dass du unrecht hattest? respekt!
Edit: "keiner meiner Aussagen war falsch!"
du hast behauptet man kann sich weder bei win noch bei linux mit ner live cd zugang verschaffen. das wurde wiederlegt. :-)
 
@Ruderix2007: ich hab nur zwei möglichkeiten via bestimmter boot-cd's gepostet, das es ohne nicht geht hab ich nicht gesagt :) zitat aus dem ersten link von mir: "Während man bei einem herkömmlichen Windows XP nur via F8 den abgesicherten Modus erreichen musste um sich so mit dem standardmäßig vorhandenen Admin-Konto einzuloggen..." ergo braucht man nichtmal ne cd dazu ^^
 
@Ruderix2007: wow dein studierter bruder kann nen pc hacken wenn er lokal dranhockt.
EPISCH!!! und das sogar nur mit ner speziellen software.
krass er arbeitet bestimmt beim CIA - achne halt die haben ihn bestimmt abgelehnt weil er zu krasse kn0wl3dg3 hat und sie angst haben das er ihre pcs zerh4xt wenn er lokal rankommt..... es gibt nichts schlimmeres als irgendwelche vögel die mit den "skillZ" von anderen leuten angeben.....
ach ja zur info ich bin fachinformatiker anwendungsentwicklung nur um mit meinen "skillZ" zu posen!!!!!!
 
@Dr-Gimpfen: Im I-Net kann jeder sein was er will, Dank der Anonymität! Super Hecht bist du, zumindest hast du verstanden wie eine Suchmaschine funktioniert, damit du mit einige I-Net Slogan um dich werfen kannst!`^^^^ Nicht ernst nehmen, ist für mich nur unverständlich wie du jemanden fremden so persönlich angreiffen kannst, obwohl du bisher bei der Diksussion nicht beteiligt warst, oder was sinnvolles dazu beigetragen hast....... Erster Beitrag gleich so angriffslustig macht schon nachdenklich, wenn ich deine Unterstllungen gleich tun würde, hätte ich jetzt den Verdacht eines zweiten Nicks! Aber ich bin ja nicht so....... :-)
 
Lassen wir bitte die Diskussion hier beenden, wir ihr selbst erkennen könnt, wird es sehr persönlich und unsachlich. Ich wünsche allen noch einen schönen Tag. Persönlich möchte ich hier nochmal klar anfügen, dass ich es nicht richtig finde solche Informationen zu veröffentlichen, da es besonders hier schnell zu Missbrauch führen könnte. Es ist natürlich nicht von der Hand zu weisen, dass es hautpsächlich meine Schuld ist, da ich die Diskussion angefangen habe. Dennoch erwarte, oder wohl eher sollte man erwarten können, dass andere auch mitdenken. Meine IT fähigkeiten sind begrenzet und wer mich hier kennt, weiss auch, dass ich dazu stehen, einige sollte sich daran ein Beispiel nehmen, Denn ein Suchmaschine zu bedienen und auf Glück die richtigen Infos zu finden, weist kein Fachwissen aus. Davon gibt es hier leider zuviele! Ich spreche hier mit Absicht niemanden persönlich an, wer sich dennoch angsprochen fühlen sollte, sollte sich zuerst fragen warum? Und nicht mir die Schuld geben.....
 
@Ruderix2007: die diskussion wäre besser verlaufen wenn du dir auch mal angeschaut hättest was andere für argumente haben. aber du meintest ja es nicht in betracht ziehen zu müssen dass andere evt. recht haben könnten. dass man dann irgendwann recht genervt ist wenn man es doch besser weiß sollte verständlich sein. btw sind diese informationen mehr als trivial und eher nützlich falls mal jemand sein passwort vergessen hat. wenn jemand eh physischen zugriff auf nen rechner hat und was böses will, dann macht der das unabhängig davon ob das nun hier steht oder nicht. ist ja nicht so dass die oben beschrieben möglichkeiten generell gegen das gesetz wären :-)
 
@Darkstar85: ???? Sehr widersprüchlich von dir, was hat es damit zutun ob es gesetzlich zulässig ist oder nicht? Das geht doch bei solchen Dingen allen am Axxxx vorbei! Ich Denke auch dass es sehr dumm ist augerechnet hier in WF sowas zu verbreiten. Denkst du wirklich, dass die Mehrheit hier sachlich damit umgeht? Wohl kaum, sieht man ja an den Beiträgen! Ansonsten muss ich dir zustimmen, Ruderix hat schon provoziert, aber andere haben sich genau so falsch verhalten, wenn nicht sogar extremer. Zum Teil muss ich auch ihm recht geben. Jeder sieht einmal mehr nur die Fheler des anderen und einige fühlen sich in ihrem Fehlverhalten noch Dank der kindlich genutzten Bewertung bestätigt!
 
@Ruderix2007: Zu deinen 1.Post: Schwachsinn! Wenn die Systemplatte ordentlich verschlüsselt ist und das BIOS mit einem Passwort versehen ist und im BIOS das booten von USB-Sticks und CDs untersagt wird, dann ist es unmöglich sich als Admin anzumelden, geschweige denn überhaupt in das System zu kommen.
 
@Homer_Simpson: Nur mal zur Info, es gibt unzählige Tools die das Bois-Passwort knacken können! Also fällt dein Hauptaurgument weg. Also das Bios ist wohl das kleinste Problem, nimm zB. einfach einmal die Batterie für einige Minuten raus und schon ist alles auf Werkseinstellung! Obwohl mein OS verschlüsselt ist, funktioniert es mit dem hier: http://stadt-bremerhaven.de/windows-7-das-passwort-knacken/ __-und hier noch ein Tool mit dem man das Biospasswort auslesen bzw. zurücksetzen kann: http://www.pcloginnow.com/ ______ Also versuche es selbst, oder schreibe hier nicht etwas was du nicht verstehst! Noch der Link: http://www.dirks-computerecke.de/hardware/bios-passwort-vergessen.htm Soviel zum Thema Schwachsinn, oder wohl eher keine Ahnung?
 
@Helena: Witzig. Hast du überhaupt diene eigenen Quellen gelesen ^^ Für die Quelle 1 muss im BIOS erlaubt sein von einer CD zu booten. Für Quelle 2 auch und für Quelle 2 auch (Zitata aus Quelle 3: "Den Rechner mit einer DOS-Startdiskette(...)". Also wieder mal absoluter Schwachsinn von dir. Und nun zu deiner Behauptung, dass wenn ich die Batterie aus meinem Mainboard nehme, dass alles zurückgesetzt wird. Das konnte ich persönlich noch nicht testen, denke aber nicht dass es bei modernen Mainboards geht, da es eine Art "Recovery-BIOS" gibt in das alle Einstellungen gespeichert werden. Allerdings ist dies nur eine Vermutung von mir. Konnte es nicht selbst nachtesten. Aber deine 3 Quellen sind nicht nachvollziehbar wenn man meinen Anweisungen bei re:32 folgt. :) EDIT: Auch wenn es mit der Baterrie gehen sollte, man braucht Zugriff zum Mainboard. Aber wenn man nun (wie ich) ein LianLi pc-p80 hat (welches man abschliessen kann), dann wird der Eingriff zur Baterrie unmöglich sein.
 
@Homer_Simpson: Du kannst deinen Rechner auch in Fort Nox einschliessen und dann geht es auch nicht! Man Kleiner stehe einfach dazu, dass du keine Ahnung hast, man muss dabei davon ausgehen, was die meisten haben und nicht von eizelnen Extremen. Insoweit geht es dann auch!!!!!!!! Wieviele schliessen ihre Desktop/Laptop ab? Natürlich die meisten hier, oder wohl eher nicht? Lies zuersteinmal die Links von mir, Batterie geht in den meisten Fällen und ich habe dir noch wietere, jedes Board hat die Möglichkeit das Bios zurückzustellen (muss so sein), es geht z.B. auch über Jumber! Lies es einfach nach......., wenn man dir schon extra Links zur Verfügung stellt! Bios ist und bleibt das kleinste Problem, danach ergibt sich der Rest von selbst. Da es ja IN DER REGEL HOCHSICHERHEITSSCHLÖSSER sind (Ironie off), können diesE natürlich nicht geknackt werden, darum auch deine Aussage UNMÖGLICH, ich steigere es noch absolut unmöglich, ich Lach mich weg! Schöner Abend noch, lebe weiter in deiner Traumwelt, du hast recht und alles andere ist Blödsinn. Du wirst es wissen......
 
@Helena: Anstatt zu Beleidigen oder zu unterstellen könntest du auch mal vernünftige Argumente bringen. Okay, es geht scheinbar mit dem BIOS (habe ich das Gegenteil in re:34 behauptet?). Aber angenommen du hast nun das BIOS usw. zurückgesetzt. Wie willst die die komplette (!) verschlüsselte Festplatte entschlüsseln? Mit BruteForce? Das dürfte bei einem Schlüssel von >35 Zeichen (mit Sonderzeichen, Zahlen, Gross- und Kleinbuchstaben) schwierig werden (bzw. Ewigkeiten dauern). Natürlich kannst du auch hier wieder sagen, man könnte ja die ganze Festplatte formatieren, dann ist die verschlüsselung ja weg. Aber es geht darum, an die Daten zu kommen :)
 
"...hat eine Sprecherin des Unternehmens klargestellt, dass Windows 7 keine "Hintertür" für die Sicherheitsbehörden enthält. " aber natürlich... natüürlich und ich kenn den kaiser von china! was ich wirklch tu! ganz ehrlich^^
 
hier gehen irgendwie alle davon aus dass sowas zwingend online ablaufen muss. sofern es ein backdoor gibt (was ich bezweifel) könnte es doch auch einfach ein geheimer schlüssel für die in vista/seven eingesetzte verschlüssellung sein, mit dem man sich dann zugang verschaffen kann. afaik gabs mal irgendwo ne news über gerade sowas, weiß nur nichtmehr welche firma das damals war.
 
Lustige Kommentare hier. Wenn sie es zugeben würden, würde es heißen "Ich habs doch gewusst". Da es dementiert wurde, heißt es "Klar geben die es nicht zu". Leute, wenn ihr es so genau wisst, wo sind Eure Beweise? Lasst die Burschen von MS und NSA auffliegen, macht das Hintertürchen public, Ihr könnt dafür auch Twitter benutzen, wie die Iraner bei den Wahlprotesten. Nur zu.
 
@mcbit: Vielen geht es hier gar nicht um die Fakten oder Wahreit. Es ist einfach ein perfekte News um seinen Unmut gegen MS loszuwerden und für ein Flammdiskussion. Wir sind ja hier bei WF ,-)
 
Fakten? wiki nach Internet Research Task Force
 
@sideChain: Wikipedia ist ja auch eine soo gute und vorallem neutrale Quelle, wenn man Fakten zu Spekulationen haben möchte... ,-)
 
@mcbit: mir ging es zumindest nur darum, zu sagen, das es möglich ist. ich habe nicht gesagt dass es so ist, sondern das es zumindest ausgehend vom Verhalten diverser Geheimdienstinstitutionen, der Politik, der manipulierten Medien, eben eine gewisse Portion Skepsis nie verkehrt ist. Nur weil jetzt einer öffentlich sagt, dass nix is, sag ich doch nich "ok, ich glaub dir", das wäre genauso naiv, weil man damit einfach ein aufloderndes Kritikfeuer einfach verstummen lassen könnte, um einfach so weiterzumachen wie bisher. Jede Geschichte hat 2 Seiten und alles ist möglich, wer kennt schon die Hintergründe?
 
@mcbit: ich denke jeder weiss wozu die nsa fähig ist und was sie alles machen darf. da kann oder darf sich auch microsoft nicht wehren, wenn die anweisung von oben kommt. denkbar ist es allemal da sie mit einem schlag zig millionen überwachen könnten.
 
@sideChain: Ohm und da Steht genau was von Spionage?
 
@Rikibu: Der Raum für Spekulationen ist gegeben, ohne Zweifel. Ich erinnere aber auch an den Mythos der umfangreichen Datenübermittlung an MS im Hintergrund, was bisher kein Schwein beweisen konnte. Möglich ist alles. Aber bei Millarden von Nutzern und Millionen von freaks wird sich doch wohl einer finden, der solche Mythen bekräftigen kann.@OSLin: Natürlich weiß man, wozu Geheimdienste fähig sind. Irrwitzig dabei ist nur, dass es bisher keiner geschafft hat, diese Spakulationen in irgendeiner Weise zu beweisen. Eine Lücke im System, die Online genutzt werden soll um Mio von Rechnern gleichzeitig zu überwachen, sollte doch wohl irgendeinem netzwerksniffer auffallen, oder? Ich will die Möglichkeit auch gar nicht bestreiten, aber ich stehe nicht so auf unbewiesene Behauptungen und spekulative Annahmen.
 
@mcbit: zugegeben hypothetischer gedanke, aber was ist wenn es diese personen gibt, die was finden, aber von den verursachern, also herstellern, nsa, regierung, einfach mit ganz viel schweigegeld ruhig gestellt wurden? hats sicher alles schon mal gegeben, wenn auch ich mich zuletzt nur an einen film dieser art erinnere. aber wer weiß was wirklich abgeht?
 
@Rikibu: Sicher ist das möglich wobei man auch sagen könnte, warum Geld ausgeben, wenns ein "Unfall" auch tut? Fakt ist doch, es gibt genaug freaks, die seit Jahren genau nach sowas suchen, die das auch veröffentlichen würden, und sei es anonym, nachdem sie sich die Kohle einverleibt hatten. Im Iran haben leute unter Lebensgefahr über Twitter Systemkritische Meldungen verbreitet, obwohl sie wussten, dass es vom iranischen Zentralserver gelogt wird. Da soll sich weltweit keiner finden, der eine Spionagelücke veröffentlicht, wo doch genau danach schon lange gesucht wird?
 
@Rikibu: Wow, Du hast Fletchers Visionen und bist damit Staatsfeind Nr. 1. Es kann schon sein, dass alle um Dich herum böse sind, dass Nachbarn und Ehefrau(en) schon seit 1984 Dich beobachten und alles an die Staatssicherheit im Ministerium für Wahrheit berichten. Das alles dient dem Ziel die Schöne Neue Welt zu errichten in der wir bei 451 Fahrenheit leben. Im Gegensatz zu Ungesetzlichen Kombattanten wie THX 1138 sind Wir natürlich für den Kampf gegen den Terror und fertigen einen Minority Report an über jeden der nicht in unserem orangen Uhrwerk mitspielt. Und irgendwann wird Das Netz dann benutzt um deren Identität zu löschen, bevor sie sich unserer Matrix entziehen. So, mehr Anspielungen fallen mir spontan jetzt nicht ein. Schönen Freitag.
 
@Timurlenk: Wow, wirklich eines Freitags würdig. Mal sehen ob ich alles erkannt habe. Echte Welt: a) STASI (DDR) b) ungesetzliche Kombatanten (USA) c) Kampf gegen den Terror (USA). Bücher und Filme: a) Fletchers Visionen b) Staatsfeind Nr. 1 c) 1984 d) Schöne Neue Welt e) Fahrenheit 451 f) THX 1138 g) Wir h) Minority Report i) Uhrwerk Orange j) Das Netz k) Matrix
 
@mcbit: Es ist bewiesen das Microsoft ausspioniert: http://www.heise.de/security/meldung/Geschwaetzige-WGA-Notification-150345.html (und hier noch ein Link der die Grafik im Heise-Artikel besser erläutert: http://pics.computerbase.de/1/7/3/8/5/1.jpg) Microsoft spioniert!!! :) Aber auch Ubuntu spioniert: http://braindb.net/allgemeines/ubuntu-spionage.html Alle spionieren!!! Es ist bewiesen. EDIT: Und hier noch einmal der Bericht über die MS-Spionage bei CB: http://www.computerbase.de/news/software/betriebssysteme/windows/2007/maerz/welche_daten_microsoft_update/
 
@DARK-THREAT: omg. Die spärlichen Informationen dort sollten meinen Beitrag ironisch darstellen lassen. Aber warum sollten dort auch Informationen über eine Sondereinheit vom Millitär stehen. ^^
 
@sideChain: Die IRTF ist KEINE Sondereinheit des Minitärs...
 
Laaaaaaangweilig, das haben sie zu Vista auch schon gesagt...
 
@john-vogel: reden kann man viel, wenn der tag lang ist, nicht? und wenn die frau das sagt, ist das so. da braucht man auch keine beweise dafür bzw dagegen. wort ist wort! die eigentlichen programme um die ich mir sorgen mache, sind die sog. kostenloses desktopfirewalls und antivirenprogramme. die ständige im hintergrund laufen, den ganzen computer indexieren und absuchen, bzw den kompletten netzwerkverkehr aufzeichnen. wer sagt, dass über updates, werbeanzeigen, die geladn werden oder über andren verursachten traffic, nicht auch wenige bytes große logs verschickt werden. in häppchen, so das es nicht auffällt. naja, trauen kannst du niemanden, in dieser hinsicht^^
 
@clearvision: Das genau kannst Du mit einfachen Mitteln herausfinden. Teile uns Dein Ergebnis bitte mit.
 
@mcbit: ich setz nur ne unbestätigte these in die welt, beweisen darfst du selbst. :P ne aber im ernst, sag mir wie? ich hab davon wirklch null ahnung. ich könnte mir vostellen, den netzwerktraffic zu analysieren. am besten über einen zwischenrechner. ich kenn nur tools wie wireshark, weiss aber absolut nichts damit anzufangen. ich google mich da bei gelegenheit mal durch. lässt sich bestimmt was finden. vllt kannst du mir einen link geben? ich würde es wirklch gerne wissen :P denn so sind das ja nur lose, dennoch berechtigte, behauptungen.
 
@clearvision: Ja so in der Art. Nimmste nen Linuxrechner als Router. Wireshark zeichnet auf, welche pakete zu welcher IP gehen. Mit einer WHOIS-Abfrage bringste evtl etwas Licht ins Dunkle.
 
Diesmal kommen sie durchs Hinterfenster von Windows7.
 
@njinok: muahahaha. sehr witzig^^ :P
 
Die NSA hat keine Hintertüre? Braucht sie auch nicht,sie kommt als Gasmann zum Haupteingang rein!
 
@AirWulf: Wenn der Gasmann zweimal klingelt... xD
 
Warum sollten die Amis unsere Bankdaten einsehen dürfen, aber das BS ist ihnen heilig. Zur Terrorbekämpfung ist den jeden Mittel recht.
Falls mal Krieg ausbrechen sollte könnte Microsoft per "Kill Bits" jeden PC oder auch ganze Länder lahmlegen indem es ein Signal zur Löschung der Festplatten an deren IP´s schickt. Knockout in sekunden
wenn die ganze Stromversorgung und Medien zusammenbrechen.
 
also gibt es doch eine Hindertür. Wenn das schon so wehement abgespritten wird, hat diese Marionette keine Ahnung oder lügt wie gedruckt. Wieviel Geld sie für diese Aussage wohl erhalten hat?
 
Die NSA soll die Sicherheit der Amerikanischen Bevölkerung und das Fortbesetehen als wirtschaftliche Weltmacht sichern, somit ist es für amerikanische Firmen gar nicht schlecht das MS mit der NSA kooperit. Geheimdinste hat es immer gegeben und wird es immer geben da jedes Staatssystem und jede Ordnung beschützt werden muss und schon im Mittelalter wurden Briefe abgefangen und gelesen. Solange nur die Geheimdinste spionieren ist das noch vertretbar. Wenn allerdings jede Polizeistelle zugriff auf alles hat wirds unangenhm.
 
Gegen eine Hintertür spricht, dass Russland oder China noch kein Einfuhrverbot für Windows 7 verhängt haben.
 
Natürlich haben die sich keine Hintertür offen gelassen, ich vermute mal es wird sich da eher um ein komplettes Scheunentor handeln!^^
 
Wer es glaubt.....
 
@kfedder: wer glaubt geht in die Kirche
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles