PDC: IE9 - Leistung & Standard-Treue im Mittelpunkt

BUILD (PDC) Für Microsoft geht es bei der Arbeit am kommenden Internet Explorer 9 vor allem darum, mehr Leistung und eine größere Standard-Treue zu erzielen. Wie die Entwickler anlässlich der PDC 2009 erklärten, will man primär in der "echten Welt" bessere ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Bin vorallem auf die Qualität und Geschwindigkeit durch die Auslagerung auf die GPU durch Direct* gespannt
 
Es ist unglaubwürdig zu behaupten, man würde erst seit 3 Wochen am IE9 arbeiten.
 
@sDaniel: Also ich versteh bei dem Video immer, dass der Built drei Wochen alt ist, aber nicht, dass die erst seit drei Wochen dran arbeiten...
 
@sDaniel: Naja, wenn man bei Firefox schön abguckt, was ja bei quelloffenen Projekten recht einfach ist, dann kann man da schon gut aufschließen. :-)
 
@sDaniel:Und es ist unglaubwürdig, das Gegenteil ohne stichhaltigen Beweis zu behaupten.
 
@sDaniel: man arbeitet schon dran, seit IE8 fertig ist. Allerdings hat man bisher nur geplant was man denn alles machen will und wie der Zeitplan dafür aussieht. Erst seit 3 Wochen ist quasi der Zeitplan etc. fertig und es wird sich zu 100% auf's Programmieren konzentriert. Allerdings muss ich dir Recht geben. Zumindest ein kleines Entwicklerteam muss da schon länger dran gearbeitet haben, weil in 3 Wochen ist das sicher nicht möglich.
 
@CruZad3r: Klar ist das möglich ... oder meinst du, die programmieren einfach drauf los ohne passendes Software-Engeneering vorher betrieben zu haben?
 
Auch hier wieder die Frage: Was ist peinlicher? 7,5 Monate Pause zu machen oder dieses Ergebnis nach 8 Monaten Arbeit? Und diese Pause als "Planungsphase" hinzustellen, ist auch komisch. In dieser zeit setzt die Konkurrenz mehr um als MS anscheinet plant :)
 
@Rodriguez: Na ich glaub auch nicht, dass sie alle Mitarbeiter 7,5 Monate den Boden wischen ließen und dann rein spontan das Ding aufgezogen haben :)
 
Als Web-Developer ist diese Nachricht Musik in meinen Ohren, auch fand ich die anderen Berichte über den IE9 und die Videos der Entwickler sehr stimmungsvoll. MS geht jetzt anscheinend in die richtige Richtung, was sich auch schon an der Teilnahme beim HTML5 Gremium vor ein paar Monaten abzeichnete. Vielleicht ist es für Branchenfremde gar nicht so gut nachzuvollziehen, warum für Entwicklern die Einhaltung der Standards so wichtig ist und warum sich jeder Web-Developer so auf Kriegsfuß mit dem IE sieht, aber um es kurz zu Beschreiben, ich arbeite für jedes Projekt ca. 5% der Zeit nur an den Eigenheiten des IEs, weil er sich bis einschließlich IE8 oft nicht an Standards hält. Insbesondere was Javascript und CSS angeht und das sind in Zeiten von XHTML und Ajax gravierende Probleme. Ich wünsche es MS und ich wünsche es mir für mich selbst, dass der IE9 der erste IE-Browser wird, den ich empfehlen kann.
 
@Legastheniker: Da kann ich deinem Posting eigentlich nur voll und ganz entsprechen. Ich denke mal als Developer hat man da schon seine Mühe, die andere eben leider nicht immer nachvollziehen können.
 
@Legastheniker: da könnte auch folgender MS Beitrag intresannt sien:
http://blogs.msdn.com/ie/archive/2009/11/02/participating-at-w3c-s-tpac-2009.aspx
 
@Legastheniker: Dabei kann ich dir nur zustimmen! Auch ich habe immer meine Probleme mit den "Eigenarten" des IEs. Dadurch hab ich mich auch zum kleinen IE-Hasser entwickelt. :D Aber wenn sie wirklich das umsetzen, was sie sagen, wird der neue IE wohl gar nicht so schlecht und man kann endlich aufatmen. Wobei ich mir noch nicht so große Hoffnungen mache: aber evtl. werd ich doch überrascht. Allerdings kommt für mich auf keinen Fall ein Wechsel zum IE in Frage.
 
@Lastwebpage: Thx, nach dem ich heute morgen die Videos vom IE Team gesehen habe - und ich hab mir extra Zeit genommen und genau hingehört - hab ich schon mit dem Gedanken gespielt, auch deren Blog zu lesen.
@Haffner: Ich kann mir für mich auch keinen Browserwechsel hin zum IE Vorstellen, es ist ... wenn ich ehrlich bin, sogar ein komischer Gedanke :). Denn die "Abneigung" (wegen den vielen Problemen) gegenüber dem IE ist historisch gewachsen. Aber ich bin so fair, oder sagen wir so aufgeschlossen, dass ich mir für das IE Team für die 9er Version tatsächlich - nach all diesen Berichten, Tests und Versprechen - etwas Vertrauen abverlangen kann.
 
@Legastheniker: tja dann pass mal ganz gut auf, daß da nicht schon an deinem stuhl gesägt wird...wenn der ie erstmal standardkonform ist, und man nicht mehr soviele krücken um seine kleinen besonderheiten herumprogrammieren muß, dann werden wohl ca 1/3 der webdeveloper nicht mehr benötigt werden...das musste jetzt raus...
 
@Rulf: Allgemein hast du vielleicht gar nicht unrecht, aber etwas überdramatisiert klingt es schon :). Selbst wenn es keinen Stress mehr mit dem IE 9 gibt, müssen alle Web-Applikationen noch ewig bis runter zum IE7 (oft auch IE6, wenn es irgendwie geht) abwärtskompatibel programmiert werden, denn diese sind ja nicht mit dem Erscheinen vom IE 9 gleich durch diesen ersetzt. Und mal abgesehen davon leistet ein Entwickler - aus meiner Sicht - mehr, als nur das reine tippen von Programmcode. Ideen sind gefragt, ich sitze bestimmt 70% meiner Zeit mit Zettel und Stift in der Hand und bring meine Ideen zur "Perfektion" auf Papier, die Umsetzung ist der kleinere, wenn auch trotzdem intensive Teil der Arbeit.
 
@Legastheniker: mann muss MS zu Gute halten, dass die Implementierung von CSS 2.1 im IE8 gut gelungen ist. Selbstverständlich gibt es noch Fehler an einigen Ecken, aber die haben ja die anderen Hersteller auch. Wichtig ist jetzt, dass die JavaScript-Engine überarbeitet wird, und war genauso radikal wie CSS im IE8. Das mag am Anfang Probleme verursachen, aber bei dem Erfindungsreichtum der (Web-)entwickler, zweifle ich an langfristigen Problemen.
 
@Rulf: Oder sie setzen in der gewonnen Zeit die Ressourcen für weitere Features ein, wodurch das Web für alle besser wird. Oder aber sie können den Preis für eine ansprechende Webseite runtersetzen und es gibt mehr Leute die so ein Angebot wahr nehmen können. Ergo mehr Kunden. Das auf einmal mehr Leute ganz einfach eine Webseite erstellen können glaube ich nicht. Gerade durch die neuen Plattformen wie Smartphones wird es eher noch anspruchsvoller. Und wie der Legastheniker schon sagte, dank der Abwärtskompatiblität und den Umsteigerverweigerer beim IE wird diese Zeit (leider) noch nicht allzu schnell kommen.____ @Legastheniker Ich freue mich natürlich auch das MS überhaupt in die Pötte kommt. Aber das was sie zeigen ist in meinen Augen zum jetzigen Zeitpunkt gerade eben noch "das Mindeste", so das ich eher noch enttäuscht bin. Gerade weil die IE-user so langsam updaten müsste der IE einen Vorsprung gegenüber den anderen haben. Aber selbst mit dem IE9 werden sie offensichtlich hinterherhinken. Wenn auch nicht mehr stark und auch wevtl. durchaus annehmbar.
 
Also ich werde mir jetzt zwar Minuspunkte einhandeln, aber egal, also wenn ich die Geschwindigkeit von Scripten auf Webseiten zwischen IE, FX und Chrome vergleiche, wie kommt MS selber beim IE8.0 auf SO schlechte Werte? Kann ich zumindest subjektiv nicht nachvollziehen.
 
@Lastwebpage: Das sind alles realitätsferne Benchmarks irgendwelcher Seiten, die es nirgends gibt um am Ende dann sagen zu können "XYZ" ist vieeel besser. Siehe Vista -> Win 7.
 
@Lastwebpage: Die anderen Browser werben meist nur mit Benchmarks .
 
@Lastwebpage: Ich programmiere ja selber viel in Richtung JS, insbesondere im Bereich DOM und da ist der IE8 oft um Faktor 2-6 schneller als der FF3.6 b3. Trotzdem ist man noch etwa 8-12 mal Langsamer als Opera, Safari und Chrome, aber sooo schlecht ist die JS-Leistung eigentlich nicht.
 
SVG-Unterstützung... kann eigentlich nicht sein, dass man für zumindest eine teilweise Umsetzung dann noch mindestens bis zum IE10 warten muss.
 
@ouzo: wieso warten...nimm einfach einen browser(ff,opera,safari,chrome...nee den lieber nich)...der ie ist eigendlich nur für eine site gut: update.microsoft.com ...
 
Hat man beim IE 8 auch schon behauptet, und beim IE 7 anfangs auch. Und der IE 8 ist immernoch so ein krampf, der nichtmal "outset" bei Border-Style kennt.. boah wie soll man da buttons gestalten können? (Nein, nicht als Input...)
 
Schon cool, hardwarebeschleunigt Webinhalte darzustellen. Und das ohne Flash. Und dabei hat der IE auch noch diverse Komfortfeatures, die die Konkurrenz komplett ignoriert.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!