Microsoft zeigt innovatives Tool für visuelle Suche

Internet & Webdienste Die Microsoft Live Labs haben ein neues Tool namens Pivot veröffentlicht, mit dem sich große Datenmengen auf innovative Art und Weise darstellen und durchsuchen lassen. Die Funktionsweise lässt sich am besten an einem Beispiel erklären. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Topic: Guter Ansatz, bleibt abzuwarten wie es ankommt.

OFF TOPIC: Die Frisur vom ersten Redner (Gary Flake) ist ja mal geil. Wohl grad aufgestanden. :)
 
System Requirements: Pivot is supported only on US English-based operating systems with US English date and time formats. Schade hätte meine Bildersammlung gerne mal auf das Tool losgelassen.
Wer hat Erfahrung mit Foto- Bibliothek- Software, welche willig bereits "getaggte" Dateien verarbeitet?
 
Ich wusste doch, dass ich das schonmal irgendwo in ähnlicher Form gesehen habe...
http://www.youtube.com/watch?v=tFA6feBvJZQ __ Ahh.. richtig.. Longhorn... vor 5 Jahren oder gar mehr...
 
Öhm. Bei mir ist Silverlight installiert, trotzdem kommt der "Installieren Sie Silverlight"-Button.
 
@Kirill: hier auch (Opera 10.10 build 1880). Andere Seiten mit SL haben keine Probleme, SL läuft also ok auf meinem System.
 
@Kirill: Jetzt hab ich mich grad gefragt, warum der Videoplayer so toll und "flüssig" läuft... Alles klar - Silverlight! :)
 
@netwolf: Opera & Silverlight vertragen sich nicht all zu gut :). Nimm einfach FF oder IE - da läuft es.
 
@SunBlack: doch, eigentlich schon. Hatte sonst bisher auf keiner Seite damit Probleme.
 
@Kirill: Da fangen die ersten Probleme an, die man sich mit solchen PlugIns einhandelt. Kroppzeug...
 
@Kirill: meist liegt das Problem aber weder beim Browser noch beim Plugin, sondern bei der Art wie der Webdesigner das Ganze anwendet...
 
@Kirill: .... und unter Linux mit moonlight bekommt man nur ein graues Rechteck zu sehen.
 
Hmm klingt ja toll, aber was ist daran so neu? Also ausser dassses grafisch hübsch aufbereitet ist.
 
Finde ich grandios! Ich könnte mir so eine Suche auch sehr gut in Bing vorstellen. Quasi als nächste über übernächste Ausbaustufe der Visual Search. :)
 
@PTG: Find ich auch sehr genial! Das Problem momentan ist eben, das es so extrem viele Informationen im Internet gibt, aber man kann sich nicht richtig handeln, bekommt immer nur den selben Teil zu sehen und das alles auch noch sehr unübersichtlich. Mit sowas könnte man sich blitzschnell genau die Informationen raussuchen, die man braucht, bekommt alles säuberlich sortiert und alles extrem übersichtlich und höchst effizient. = Mehr informationen in deutlich kürzerer Zeit.
Wenn Man irgendwann 10TB und mehr auf nem PC Speichert, wird die Datenflut auch immer größer. Da den überblick zu behalten wär mit aktuellen Mittel zimlich schwer. Aber mit sowas können ja quasi beliebig viele Datenmengen verwaltet werden. Quasi eine extrem komprimierte Visualisierung aller Daten. Einfach genial...
 
wow...geniales Teil werd ich gleich mal ausprobieren! Das Video is ja auch mal geil - Silverlight lässt grüssen!
 
Das ist Innovation. Gefällt mir sehr gut.
 
Silverlight? Nicht mit mir... Also wars das...
 
@tk69: Dann verabschiede dich schonmal vn der zukünftigen PC Welt. Du glaubst doch nicht im Ernst, dass du in 10 oder 20 Jahren immernoch auf nen Windows 2000 ähnlichen button klickst und dir z.B. Dateiinformationen ansiehst? Die Zukunft ist Visual Computng. Es wird nicht mehr interessieren, ob ne Datei in nem Ordner ist, welche Größe sie hat und welche Bitrate ne Musikdatei hat oder ob ne Datei irgend was anderes ist. Das Ziel wird es sein, ne möglichst inuitive Oberfläche zu erschaffen. Wir arbeiten doch eh schon immer darauf hin. Ich stell mir das inetwa so vor, dass die komplette Windows Oberfläche nur noch so ähnlich wie das Windows Mediacenter funktioniert. Mit den Bibilotheken in Windows 7 ist der Speicherort schon im Windows explorer komplett irrelevant geworden. Und so wird es weiter gehen. Irgendwann gibts keine Dateiformate mehr, sondern nur noch Video, Musik und Bild. Dann wirds keine Windows fenster mehr geben, sowas wie Systemüberwachung und zeugs wie Taskmanager ist auch völlig uninteressant usw....
 
hallo,
Microsoft Live Labs Pivot lässt sich in einer Vorabversion herunterladen. Um es nutzen zu können, benötigt man jedoch eine Einladung. Diese kann man auf getpivot.com beantragen
__>download klappte auch ohne einladung
was winfuture leider verschweigt, pivot geht erst ab vista.
 
@welfmws: Download klappt also auch ohne Einladung...So, und hast Du es auch installiert? Bei mir klappt es trotz zugesandtem Key nicht. Muss wohl an meinen deutschen Windows liegen? Wer hat sich das Stück Software angeschaut und teilt den ersten Eindruck mit uns?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen