Firefox 3.6: Weniger Abstürze durch Erweiterungen

Browser Nachdem Mozilla gestern die dritte Betaversion von Firefox 3.6 veröffentlicht hat, liegen jetzt Informationen über eine wichtige Veränderung vor, die dafür sorgt, dass es zu weniger Abstürzen des Browsers kommen sollte. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
hoffentlich halten sie auch was sie versprechen
 
@erni123: jo ich habe auch ziemlich häufig mit Absturzen von FF zu kämpfen....
 
@sapphire_fan: unter Windows, Mac OS X und Linux habe ich keine Abstürze woran ich mich erinnere. Na okay, in Typo3, was jedes mal passiert (ein Skript läuft da seitens Typo3 nicht richtig) mal ausgenommen, was jedoch nicht an Firefox liegt.
 
@sapphire_fan: Ich nur bei einigen DivX Streams.
 
Mhm, die heise-Meldung zum gleichen Thema klingt/heißt irgendwie anders...: http://www.heise.de/newsticker/meldung/Firefox-3-6-soll-undokumentiertes-Installieren-von-Add-ons-erschweren-Update-863666.html
 
Ist klar warum stabiler, viele Add-Ons funkionieren mit 3.6 nicht mehr - auch wenn man Nightly Tester Tools engagiert. D.h. es sind wohl so 30% der Add-Ons die den "components" Ordner verwenden. Da wirds viel Arbeit geben...
 
@dicks: Der components-Ordner hat absolut nichts mir der Kompa-bilität eines Addons zu irgendwelchen Firefoxversionen zu tun.
 
@dicks: wenn man keine Ahnung hat...
 
Aktuell liegt im components folder die components.list mit der Liste der erlaubten .dlls. Im Augenblick scheint mir das nicht wirklich als Schutz zu genügen.
 
Und ich hab' den Titel so verstanden, dass es Erweiterungen geben soll, die Abstürze verhindern... -.- Weniger Erweiterungen durch Abstürze?
 
@Korfox: Ich auch.... grammatikalisch hätte man dieses Missverständnis umgehen können indem man z.B. geschrieben hätte "Weniger -durch Erweiterungen verursachte- Abstürze"
 
Also soll ich mir jetzt vorschreiben lassen, was für Erweiterungen ich benutze? Wenn ein Addon mir Probleme macht, starte ich den FF im Abgesicherten Modus, werfe dies runter und gut ist. Jeder der sich so ein Addon drauf zieht sollte ja auch wissen, dass dies auf eigene Gefahr geschieht.
 
@WarPilot: Du hast es nicht verstanden. Es wird hier nichts bevormundet.Gerade diese Vorgehensweise mit dem abgesicherten Modus funktioniert !!nicht!! bei Addons die im components Ordner sich einnisten. Denn diese werden auch im Safe Mode mitgeladen (da FireFox denkt das es zu seiner grundausstattung gehört) und tragen sich meist nicht! in die PlugIN/Addon Verwaltung ein. Und genau das will man verhindern. Ein PlugIN/Addon soll auch als solches zu erkennen sein und sich eben nicht fest mit Firefox verheiraten.
 
@WarPilot: davon steht im artikel doch nix...solltest vielleicht auch mal auf den verlinkten artikel(so du english in der schule hattest) klicken...und das nächste mal bitte auch versuchen zu verstehen, was da geschrieben steht...nicht nur die überschrift lesen und dann sonst was denken...
 
@Nero FX: Ja ok das versteh ich dann in der hinsicht. Hatte noch nie so Addons die dann nicht mehr raus gingen.
 
@WarPilot: naja die GoogleToolbar und ICQ toolbar haben das gemacht. Aber nur in einer sepziellen FF Version mit eben dieser Toolbar integriert. Hauptnutzer sind Malware/Spyware.
 
Ich hoffe es wird auch eine Option eingebaut, mit der ich _alle_ Addins deinstallieren kann. Einige penetrante Addins (.NET-Framework-Mist und Java-Irgendwas) haben nämlich keinen Deinstallieren-Button und lassen sich nur von Hand irgendwie rauspatchen.
 
Ich werde doch lieber bei Safari bleiben, so wie die meisten hier.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!