Time Warner stößt Problemfall AOL nun endgültig ab

Wirtschaft & Firmen Der US-Medienkonzern Time Warner trennt sich endgültig von seiner Internet-Tochter AOL. Am 9. Dezember werde diese aus dem Konzern herausgelöst und als eigenständige Firma an die Börse gebracht. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich hab mit den AOL-CDs immer Frisbee gespielt.
 
@Chrisber: wie hab ich die Dinger gehasst. "750 Stunden Gratis surfen" juhuu
 
@Chrisber: Ich auch obwohl ich zur der zeit nichtmal wusste, was AOL ist :D
 
http://www.pibmug.com/files/pizza_tool.jpg
 
@Chrisber: Wie geil, ich war nicht der einzige :D
 
@Chrisber: Ich war mal AOL Kund (ich weiß, da muss man nicht stolz drauf sein ^^). Heute würde ich die CDs nicht mal mehr zum Frisbee spielen benutzen -.-
 
Ah, die AOL Erinnerungen. Hatte damals meine erste ISDN Flatrate von AOL für 39 DM im Monat. Bin mal gespannt wie das dann läuft mit den Aktien - wird wohl kaum jemand glauben die werden auf einmal viel wert. Vermutlich werden viele Aktionäre die so schnell wie möglich abstoßen und dann löst sich AOL auf einmal in Luft auf. Wenn ich bei AOL arbeiten würde, würde ich mir da ernsthafte Sorgen machen.
 
@ccMatrix: Bin im Juni 1997 bei AOL eingestiegen. 33,6 K., die allerdings hoechst selten erreicht wurden, 6 D-Mark Grundgebuehr/Std. und fast 10 D-Mark Kosten fuer Ferngespraeche. Hatte nach meinem Urlaub 400 D-Mark bei denen verzockt.
Mann war ich froh, als ich bei T-Online war, nur noch 3,65 D-Mark pro Stunde,
 
So eine dumme News... Problemfall AOL verdient sich dumm und dusselig mit den Tochergesellschaften. Falls wer das Gegenteil behaupten mag... ich arbeite für eine dieser Tochterfirmen...
 
Ich bin drin! Sie haben Post.
 
@Pac-Man: Das ging ja einfach... (nur raus kommst aus deren Verträgen schwer :D)
 
Bei Windows 95 war ja sogar son AOL-Teil auf der CD mit bei :D
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen