PDC: Microsoft will Internet Explorer 9 ankündigen

BUILD (PDC) Microsoft will anlässlich der Professional Developers Conference 2009 in Kürze angeblich einen ersten Ausblick auf den Internet Explorer 9 geben. Unbestätigten Angaben zufolge soll die neue Version des Microsoft-Browsers am morgigen Mittwoch ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Bin mal gespannt was der kann, wenn MS klug ist, wird der IE9 dieses neue HTML5(oder so) dann auch voll unterstützen...
 
@XP SP4: Bis dahin ist HTML5 schon lange verabschiedet. Also eine unvollständige Unterstützung wäre nicht nur Dumm sondern auch noch (mal wieder) Fortschritt-blockierend.
 
@XP SP4: HTML5 voll unterstützen kann im Moment niemand, da es sich noch um einen Entwurf handelt. Allerdings gibt es natürlich viele stabile Features in diesem Entwurf, von denen sicher noch etwas mehr (ein paar sind schon im IE8) implementiert werden könne.
 
@sDaniel: Es befindet sich mittlerweile im "Last Call". Also es steht alles, es gibt jetzt nur noch eine Zeitspanne bei der jeder Meckern darf. Das ist allerdings eher unwahrscheinlich. Und wenn, dann werden nur noch kleine Details geändert
 
@Rodriguez: Last Call bedeutet bei der W3C gar nix :) Die lassen sich wirklich immer seeeeeehr viel Zeit. Möchte gar nicht wissen wie lang jetz CSS3 schon in Entwicklung ist.
 
@john-vogel: CSS3 ist aber auch noch lange nicht im Last Call. Es würde mich auch persönlich nicht interessieren ob es jetzt offiziell nächste Woche oder in 3 Jahren verabschiedet wird. Entscheidend ist das sich zu 99,99% nichts mehr ändert und die Hersteller es umsetzen können. 802.11n ist auch erst seit ein paar Wochen offiziell. In meinem Haushalt ist das älteste Wifi-fähige Gerät ein 3 Jahre altes MacBook und das konnte auch schon mit n funken so das ich ein reines n-Netzwerk habe. Jetzt stell dir mal vor die Hersteller hätten erst nach der Verabschiedung Geräte auf den markt gebracht. Dann hätte ich ja noch mal 3 Jahre warten dürfen....
 
@Rodriguez: welche wlan karte konnte denn vor 3 jahren den n oder einen pre n standard?
 
@0711: nennt sich 802.11n Draft
 
@0711: Na die Airport Karte des MacBooks (11/06) :)
 
@john-vogel: is auch gut so, dass die sich zeit lassen. wie blöd wäre es denn einen standard zu entwickeln, der fehler aufweist und hier und da nich hinhaut? wie sollten dann die browserhersteller entwickeln? jeder ihren eigenen standard? is ja jetz schon nervig genug alles auch so zu entwickeln, dass der IE es versteht. also von mir aus können die noch 3 jahre dran rumtüfteln
 
@Rodriguez: "Jetzt stell dir mal vor die Hersteller hätten erst nach der Verabschiedung Geräte auf den markt gebracht" ... Im Prinzip hätten die Hersteller genau das machen müssen. Stell du dir jetzt mal vor da ändert sich doch noch was und es ist nicht per Firmwareupdate nachrüstbar. Als Hersteller dürfte man dieses Risiko eigentlich nicht eingehen. Natürlich unter der Voraussetzung dass nicht jedem schon klar sein kann, dass diese mehrjährige Verabschiedungsphase nur Zeitverzögerung ist und somit noch Änderungen erwartet werden können.
 
@DennisMoore: Im Falle von dem n-draft hätte das natürlich sein können. Wäre allerdings sehr unwahrscheinlich das ein Hersteller das Risiko eingeht. Und spätestens als alle größeren Hersteller angefangen haben den Standard zu verbauen, konnte man sich 100% sicher sein, das sich nichts mehr ändert. Diese entscheiden doch mit. Und sie werden sich sicherlich nicht ins eigene Fleisch schneiden...... Die gleiche Situation ist jetzt bei den Browsern: ALLE Hersteller setzen die Funktionen bereits um, bis auf einen. Glaubst du ernsthaft es würde sich noch groß was ändern (jetzt sowieso nicht mehr, im Last Call) wenn die, die das ja entscheiden die Funktionen bereits umgesetzt haben!? Das wäre so extrem Unwahrscheinlich. Und selbst wenn: Dann kann man es in diesem Fall auch noch Softwareseitig ändern. Ganz ehrlich, die Methode von MS kann man einfach nicht schön reden, die Ausreden alá "ist ja noch gar nicht Fertig" sind sowas von Albern und lächerlich.
 
@Rodriguez: Ich finde wenn man sich schon an Standards halten will, dann sollte man auch so lange warten bis es Standards sind. Wär sicher lustig geworden wenn der n-Draft doch noch etwas geändert worden wäre. Sicher ist das bei Browsern nicht so schlimm, aber "Standard" hat ja auch was mit verlässlicher gemeinsamer Basis zu tun.
 
@DennisMoore: Wenn man so lange wartet bis es Standards sind, dann braucht man aber eine Ewigkeit bis man diese auch nutzen kann. Gerade bei Sachen wo man von anderen abhängig ist, wie bei Internetstandards. Was soll sich denn am n-Standard hätte ändern sollen? Wer bestimmt den was sich ändert? Unter anderem die Hersteller. Warum sollten die sich ins eigene Fleisch schneiden? Warum sollte man eine Technologie die eindeutig funktioniert noch mal ändern? Damit man künstlich Inkompatibilitäten schafft?! Und jetzt aktuell bei HTML5: Glaubst du allen Ernstes das noch jemand kommt und was ändern möchte?! Und wenn ja, ob das dann in irgendeiner Form auch nur ansatzweise negativ sein könnte für die, die es bereits umgesetzte haben (alle ausser MS) ?!
 
@XP SP4: HTML5 ist noch lang nicht verabschieded und wenn W3C so weiter machen, wird das die nächsten Jahre auch nichts.
 
@Kirill: Und wen interessiert das? Fakt ist, das sich nichts mehr daran ändern wird.
 
@Rodriguez: "Wer bestimmt den was sich ändert? Unter anderem die Hersteller. Warum sollten die sich ins eigene Fleisch schneiden? " ... Dann frag ich mich warum diese Hersteller nicht einfach den Standard verabschiedet haben wenn sie eh schon Geräte produzieren. Sie müßten zumindest richtig darauf drängen und es nicht so vor sich hinplätschern lassen. Stattdessen pfeifen sie auf die Standardisierung und produzieren einfach. So kanns auch nicht gehen. Wenn schon standardisieren, dann richtig. Am Ende richtet sich sonst der Standard der verabschiedet wird nach den Geräten die bereits seit zig Jahren auf dem Markt verfügbar sind. Dann kann man es sich auch gleich schenken und die Zeit sinnvoller verplempern.
 
Jetzt geht es aber zügig mit der Entwicklung des IE. Mal sehen ob es so viele Neuerungen beinhaltet/beinhalten soll.
 
@zivilist: Aktuell will MS alle 2 Jahre eine neue Version veröffentlichen. Das ist zu lahm, meiner Meinung nach wäre ein 1-Jahres-Zyklus angebracht. Die Hersteller, die zur Zeit noch schneller (Produktivversionen) veröffentlichen, tun dies meines Erachtens zu ungunsten der Qualität.
 
@sDaniel: und ich bin der ansicht das wir somat10 brauchen...
 
@sDaniel: Man kann auch innerhalt einer Version neue Funktionen integrieren und diesen dann 8.1, 8.2... nennen. Bei wirklich großen updates dann ein großer Versionssprung. Bei einem Jahreszyklus kann ich mir nicht vorstellen, dass jedesmal extrem viele Neuerungen dabei sind.
 
:o geht ja zügig.. hoff das sie nun die Standard anforderungen der w3c einhalten.. käm den entwiklern und desshalb auch uns endbenutzern nur zugute
 
@lightOn: CSS 2.1 wird im IE8 schon gut umgesetzt, jetzt gilt es dort die restlichen Fehler zu beseitigen und anschließend das DOM zu überarbeiten. Das ist der Schritt, den ich mir für IE9 wünsche. Geschwindigkeit, Stabilität und Konformität sind bei anderen Herstellern inzwischen wesentlich weiter Fortgeschritten.
 
Bitte bitte Webkit-baiserend. *ganz fest die Daumen drück*
 
@Rodriguez: + *zustimm*
 
@Rodriguez: Ob das ein Schritt nach vorne wäre? :-)
 
@sDaniel: Nein. Es wäre ein gewaltiger Satz.
 
@Rodriguez: Ich hoffe es wird Presto sein :)
 
@Rodriguez: Nein bitte kein Webkit. Es muss weiterhin eine Konkurrenz geben. Ich bin mir zu 99,9% sicher, dass weiterhin Trident (in weiterentwickelter Form) verwendetr wird.
 
@Homer_Simpson: Presto 2.4 dann aber bitte
 
@john-vogel: Konkurrenz wird es auch weiterhin geben. Aber bei einem Thema wo es um Standards geht, hat Konkurrenz im Sinne von verschiedenen Umsetzungen nicht verloren, oder?
 
livestream läuft nicht
 
ich kann mich dran erinnern, das microsoft meinte, dass der IE8 die letzte version sei :// zumindest hab ich es hier oder woanders gelesen.
 
@skrApy: Das hat MS beim IE6 gemeint, musste dann aber feststellen, dass man die Kuh so nicht melken kann.
 
@sDaniel: nö bin mir fast sicher das es beim IE8 war, und das sie sich lieber auf andere gebiete konzentrieren wollen...
 
@skrApy: http://www.eweekeurope.de/aktuell/ist-der-ie-8-microsofts-letzter-browser__458
 
@skrApy: nee das waren nur spekulationen
 
@skrApy: Das ist Mist. Schaue dir erst einmal die Browserverbreitung an und urteile dann. Es war nirgends davon die Rede, dass sie von Browsern die Hand lassen - sie wollten nur den Namen (und vielleicht auch die Codebasis) evtl. ändern. Aber da hat sich beim IE8 ja schon recht viel getan.
 
Ballmer ist wohl für diese Keynote zu albern, was? :-)
 
Wir können ja mal wetten abschließen :)

IE9 rendert mit webkit und wird open-source LOL
 
@blisss: Ich wette auf was anderes: IE9 wird Gazelle sein...
 
IE Schrott! Danke :O
 
@Haffner: Hach, diese Vorurteile sind schon was feines, gell?
 
hmm weiß schon jemand ob noch XP Support da is?
 
@legalxpuser: Wohl kaum weiß das jemand. Erst einmal müssen sie ihn ja vorstellen. Wenn sie aber ihr Projekt Gazelle (oder wie es genau heißt, also ihr "Entwicklungsbrowser") als IE9 hernehmen könnte es evtl. Probleme wegen UAC geben unter XP. Aber das sind alles nur Vermutungen, erst einmal die erste Beta abwarten - und die wird wohl frühestens 1. Quartal 2010 erscheinen.
 
Meiner Meinung nach wäre es Sinnvoll, wenn sich Microsoft endlich mal an ALLE Standards der W3C halten würde. Außerdem sollte sich Microsoft von der massiven Sicherheitslücke ActiveX im IE trennen.
 
@kfedder: ActiveX ist keine Sicherheitslücke, sondern eine Technologie. Richtig eingesetzt sogar eine ziemlich gute. Außerdem ist es nicht immer gut sich nur an Standards vom W3C zu halten. Bis die mal was neues verabschiedet haben was ein Hersteller wie MS gern realisieren würde vergehen manchmal Jahre. Das behindert den Fortschritt.
 
@DennisMoore: Das meinst du doch nicht ernst oder? Wenn wir mal die Versionen 6,7 und 8 des IE weglassen, dann unterstützen 99,99% aller browser und somit 99.99% aller User diese ("noch nicht verabschiedeten", blabla) Standards. In einer Welt ohne IE könnte man also so unglaublich viel einfacher und effektiver arbeiten und dazu noch mehr Technologien einsetzen die allesamt dem User zugute kommen. Und das obwohl das und das noch nicht verabschiedet ist. ABER. Leider gibt es den IE. Und der - und NUR der - behindert den Fortschritt im web. Und zwar offensichtlich mehr als sich einige hier vorstellen können._____ "Was ein Hersteller wie MS gerne realisieren würde" -> Sei doch mal ehrlich, das kann einfach nicht dein ernst sein. Wenn sie es "gerne" realisieren würden, warum machen sie es dann nicht einfach - so wie ALLE (ALLE!) anderen!?
 
@Rodriguez: Das was du da sagst ist die exakte Umkehrung von dem was MS jahrelang gemacht hat. Da hieß es auch, weil >90% den IE einsetzen und der etwas so und so macht, müssen es alle anderen Browser auch so machen um eine Chance zu haben. "Wenn sie es "gerne" realisieren würden, warum machen sie es dann nicht einfach alle" Weil nicht jeder Browserhersteller ein Interesse an den Dingen hat die MS interessieren. Außerdem würde dann jeder wieder mitreden wollen und die Techniken von MS würden dann wieder anders verabschiedet als die von MS geplant waren. Schlimmstenfalls würde sogar was abgelehnt, z.B. weils mit HTML oder CSS geht und es deshalb nicht in einen Standard rein kann.
 
@DennisMoore: "Weils mit HTML und CSS geht" -> Versteh ich nicht?! ..... Warum man nicht den MS-Weg genommen hat? Das könnte z.b. etwas mit Logik zu tun haben. Bist du Webentwickler? Kennst du das Box Modell oder den *Tag ?! Da fragt man sich was im Kopf derer vorgegangen mag die sich das bei MS ausgedacht haben. Es ist ja weiß Gott nicht so das MS alles anders gemacht hat. Viele Sachen hatten sie einfach nicht drin und die Sachen die sie drin hatten aber nicht Standardkonform waren(sind), sind entweder unlogisch (z.b. das Box Modell) oder beschränken durch ihre eigenartige Umsetzung andere Features.... Also hätte man den MS-IE6-Weg übernommen wäre das Internet heute ein riesengroßer Krampf. So ist es nur ein halber Krampf, nämlich wenn man seine Seite fertig hat und noch mal tage damit verbringen darf, die Fehler im IE auszubügeln.
 
@Rodriguez: Es geht nicht um den MS-Weg, sondern um diese starre und langwierige Prozedur des standardisierens. Wenn MS z.B. für das Exchange-Webfrontend Features braucht die es noch nicht in Standards gibt, haben sie genau zwei Möglichkeiten: Einfach selber ne Funktion reinbauen (die dann aber nur der IE kann). Das geht schnell und unproblematisch. Oder aber man bringt dieses Feature ins Standardisierungsverfahren ein, lässt es über Jahre kaputtdiskutieren und kann es dann entweder nicht einsetzen weil es anders verabschiedet wurde als es geplant war oder es dauert so lange, dass diese Funktion schon wieder sinnlos geworden ist. Nur mal so ein paar Sätze (sinngemäß) aus Wikipedia: "HTML 3.0 erscheint erst gar nicht, weil sie mit der Einführung des Netscape-Browsers in der Version 3 bereits vor der Veröffentlichung veraltet ist." ... "HTML+ -> (November 1993) Geplante Erweiterungen, die in spätere Versionen einflossen, aber nie als HTML+ verabschiedet wurden" ... "HTML 2.0 (November 1995): Die mit RFC 1866 definierte Version führt u. a. Formulartechnik ein. Der Status dieses Standards ist „HISTORIC“. Auch die Vorgänger sind veraltet." ... Das ist doch ein einziges Trauerspiel. Mal ganz davon abgesehen dass es von HTML 4.01 zu HTML 5 nun schon zehn (in Zahlen 10) Jahre dauert, und es ist noch immer nicht verabschiedet. Wer soll denn so vernünftig auf standardisierter Basis arbeiten???
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles