CCC darf weiter über unsichere Wahlstifte berichten

Recht, Politik & EU Im von der "ARGE Wahlstift" angestrengten Gerichtsverfahren gegen den Chaos Computer Club (CCC) mußten die Herstellerfirmen des sogenannten "Digitalen Wahlstift Systems" (DWS) eine Niederlage einstecken. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Früher, oder in anderen Staaten hat man bestimmt, als noch nichts digital war, die verschwindende Zaubertinte genommen, um Wahlergebnisse zu manipulieren. Wer so etwas vor hat, der findet wohl immer einen Weg.
 
@EL LOCO: Das Entdeckungsrisiko für Wahlfälscher ist aber ungleich höher, wenn die Wahlen nicht durch irgendwelche Wahlcomputer stattfinden, die Bürger nicht so einfach kontrollieren könnten. Siehe auch die CSU Wahlfälscher von Dachau: http://de.wikipedia.org/wiki/Wahlf%C3%A4lschungsskandal_von_Dachau
 
DWS - Epic Fail :)
 
Der Hersteller sollte wegen Verleumdung verklagt werden.
 
@Kalimann: sie sollten dem CCC ne million spenden müssen.
 
es lebe der ccc!
 
"Wahlstift" klingt so herabwertend. Es sollte "Wahlauszubildender" heissen!
 
@Dr. Alcome: LoL find ich gut ^^ Bissel Spaß muss sein ^^ + von mir :) (LoL wer gibt für so nen gelungenen Scherz nen Minus... kein Plan was früher mit "Stift" gemeint war was)
 
@Dr. Alcome: und wie heisst noch gleich der Auszubildende beim Zoll? Achja, Filzstift.
 
Komisch, auf heise.de liesst sich das ganz anders: "In ihrer am heutigen Donnerstag ergangenen Entscheidung hat die 6. Kammer des Landgerichts Hagen der Unterlassungsklage der Hersteller des Digitalen Wahlstiftsystems für die Hamburger Bürgerschaftswahl gegen den Chaos Computer Club (CCC) teilweise stattgegeben. Danach darf der CCC nicht weiter behaupten, "Chaos Computer Club hackt Hamburger Wahlstift" und dass "durch Untersuchung der Basistechnologie des Wahlstifts, dem Anoto-Digital Stift System, eine Reihe von schwerwiegenden Mängeln identifiziert werden" konnten."
Wer hat denn nun Recht???
 
@TeddyDUS: Heise! Weil auf WinFuture werden oft mal Teilwahrheiten erzählt oder verdreht. :)
 
@TeddyDUS: Das von dir angegebene Zitat kann ich bei der Heise News aber nicht anfinden.
 
@Kalimann: dann schau hier: http://www.heise.de/newsticker/meldung/CCC-darf-Erkenntnisse-ueber-Wahlstifte-
weiterhin-veroeffentlichen-861253.html
 
@TeddyDUS: Ich nehme erstmal dein Minus da weg...
 
@TeddyDUS: Dein oberes Zitat ist aber vom Landgericht.
Jetzt geht es ums Oberlandesgericht.
 
Den CCC als Hackerverein zu diskreditieren ist schon derb. Ohne den CCC würden wir nie erfahren, dass und warum diese Wahlcomputer und Wahlstifte unsicher und manipulierbar sind.
 
@mcbit: Ja, ohne den CCC ginge es Deutschland was IT-Sicherheit und Aufklärung angeht echt dreckig. Können froh sein so diesen Club hierzulande zu haben.
 
Willkommen zu einer weiteren Runde "Richtige Reaktion" -"Falsche Reaktion". Richtige Reaktion: "Danke CCC, hey mögt ihr uns nicht ein, zwei Berater zur Seite stellen?" - Falsche Reaktion: "Hauptsache wir kriegen das Ding für Geld los, shice drauf, dass das Ding unausgereift ist und mehr oder minder dazu beiträgt 'demokratische' Wahlergebnisse verfälschbar zu machen. Rechtsabteilung, verklagt irgendwen oder irgendwas, schnell!"
 
lieber mal nachfragen und mit dem CCC eine entsprechende lösung finden ausser die Herren der Zunft wollen diese lücke oder fehler erhalten.....
 
CCC FTW! Das Bundesverfassungsgericht hat Wahlcomputer doch sowieso verboten. Danke an den CCC der durch Aufklärung half diese illegalen Wahlmaschinen aus dem Verkehr zu ziehen, um die Demokratie zu schützen und die Nachvollziehbarkeit von Wahlen für jeden Bürger bei Wahlen zu erhalten. Habe mir auch die Stimmauszählung schön live angeguckt, bei den letzten Wahlen. :-)
 
TeddyDUS: man beachte: deine Meldung -> http://www.heise.de/newsticker/meldung/CCC-darf-Erkenntni sse-ueber-Wahlstifte- weiterhin-veroeffentlichen-861253. html <- ist vorm Landesgericht, die neue Meldung hier ist vorm Oberlandesgericht...

Man beachte..... erst lesen, dann mosern
 
@rgp: Nächstes mal bitte den blauen Pfeil rechts beim Kommentar nutzen, damit dein Kommentar korrekt zugeordnet wird.
 
Wir können froh sein das es solche Kontrollinstanzen wie den CCC gibt.
 
Gott sei dank gibt es den CCC so bekommt eine Firma kein Geld und die CDU keine "Zufallswähler". So muss das sein.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.