Gefälschte 2€-Münzen mit optischer Maus erkennen

Forschung & Wissenschaft Entwickler an der Universität von Lleida in Katalonien haben eine Software geschrieben, die es ermöglicht, gefälschte 2-Euro-Münzen unter Verwendung einer optischen Maus zu erkennen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Cool, aber solche Überprüfsysteme haben wohl schon einige Automaten, sonst würde nicht jedes 2tes Geldstück erst nach dem 10. Versuch gezählt werden. Ich vermiss die Zeiten, als man noch Knöpfe reinschmeißen konnte und man 2-3 Schachteln Kippen zum Preis von einer aus dem Automaten holen konnte, weil die Ausziehschublade ausgeleiert war.
 
@wuddih: Da haste sogar Recht. Kippen sind wirklich nicht mehr wert / wichtiger als ein paar gebrauchte Knöpfe.
 
@wuddih: Lohnt sich doch fast garnicht der Fälschungsaufwand bei 2 € Münzen *g*
 
@DerTigga: Hallo? Was glaubt Ihr eigentlich, was Knöpfe kosten? Fragt mal ne Hobby-Schneiderin... [/ironie]
 
Auf was für Ideen manche Leute kommen. Respekt :)
 
@C: MacGyver wars :)
 
@Cheatha: macgyver hat nur die idee von chuck norris gestohlen
 
@80486: Blödsinn.. Chuck Norris hätte das nicht nötig gehabt.. Allein bei seinem Anblick wäre die Fälschung vor Angst auseinander geloffen
 
Es gibt kreative Menschen, wow! Neid! Aber könnte man das nicht auch mit Geldscheinen machen? Bestimmt... oder?
 
@Antiheld: Ich denk mal, dass das ganze über die Genauigkeit, Tiefe und Abstand der geprägten Konturen funktioniert. Ein Schein hat bis auf das durchgezogene Band und die Braille-Zeichen keine Konturen. Der Sensor einer Maus erkennt aber nur Konturen, keine gedruckten Sachen. Deshalb ein klares Nein zu Deiner Frage!
 
@Antiheld: Ein Geldschein wird unter anderem am Interferenzmuster gemessen
 
shit, dann muss ich ja noch genauer arbeiten in zukunft =P
 
Nach Schätzungen entfallen auf insgesamt zwölf Milliarden Ein- und Zwei-Euro-Münzen, die im Umlauf sind, etwa zehn Millionen Fälschungen. Das bedeutet einen Anteil von 0,1 Prozent. (http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,408466,00.html)
Diese Software war echt schon lange überfällig! :) Hoffentlich entwickeln Sie bald noch eine Version, die 1- und 2-Cent - Fälschungen erkennt!
Keine anderen Sorgen im Osten Spaniens, was? :)
 
Vorhandene Technik für andere Zwecke einsetzen, sehr effektiv. Herzlichen Glückwunsch- möge er mit seiner Idee Erfolg haben. Würde meine Münzen zu Hause gerne mal überprüfen- sollte ich ne falsche Münze finden, kann ich sie wohl nur noch als Staubfänger in der Vitrine verwenden. Die Bank gibt mir kein Ersatz, und in Umlauf bringen ist strafbar :-(
 
@futufab: kauf dir halt was dafür, fällt doch niemandem auf und wenn die münze erstma in der kasse is isse weg.
 
@futufab: ich meine du hast doch augen :) ich denke die sind jedem sensor in der maus deutlich überlegen - schau mal hier, ein leitfaden der bundesbank zur erkennung falscher münzen http://tinyurl.com/yhq2wq4
 
@DataLohr: Gibt doch nichts mehr für 2 euronen außer einen lolli oder so!Der gute alte heiermann fehlt mir irgendwie.
 
@Carp: Dafür gibt es den 5-Euro-Schein. Der materielle Gegenwert ist der Selbe geblieben...
 
dann kann ich münzen scannen, deren wert fast den meiner maus erreichen. das depremiert irgendwie.
 
Es gibt Spinner die Fälschen bzw kopieren den Barcode von Pfandflaschen und füllen PE Flaschen ohne pfand rein, hier im Laden haben wir einen erwischt , Er hatte schon fast 70Euro zusammen, verrückte welt
 
@Wlimaxxx: Das wurde sogar schon im grossen Stil gemacht, indem extra Flaschen hergestellt und etikettiert wurden. Danach wurden die Automaten umgestellt. Scheint nun wohl nicht mehr ohne Weiteres zu funktionieren.
 
@Wlimaxxx: die flaschen werden seit neusten komplett nach form etc gescannt, das es wegen sowas gemacht wurde is ja lustig irgendwo^^
 
Da erkanntes Falschgeld ersatzlos eingezogen wird, hat dieses Scanning für den Verbraucher absolut keinen Sinn. Eher werden Fälscher mit dieser günstigen Methode noch besseres Falschgeld unters Volk bringen können. Im Endeffekt kann es uns völlig egal sein, weil die Münzen rein vom Prinzip her in den normalen Geldkreisklauf fließen und vollwertiges Zahlungsmittel sind. Ob die 2 Euro von der Bundesbank oder aus Russland kommen ist völlig Schnuppe. Nur die Fälscher machen unterm Strich Plus. Klar^^ böse böse böse
 
@sideChain: genau. wir werfen mal 2 billionen euro falschgeld in den umlauf und betrachten sorgenfrei die auswirkungen auf die wirtschaft und den geldwert. und wenn dann alles bergab geht hast du bestimmt auch die zeit und muse dich mit wirtschaftslehre auseinander zu setzen ^^
 
@MaloFFM:
Die Papiere, die uns als Geld verkauft werden, besitzen schon lange
keine ausreichende Deckung mehr. Da wird niemand, mit 2 EURO
Stücken eine noch nennenswerte Verschlechterung herbeiführen
können. Die benötigten Mengen an Münzen würden aber sicher die
Metall-Rohstoffmärkte beeinflussen. :-)
 
wie lolig ich h atte just am WE in der Kneipe so ein russiches Pärchen neben mir stehen der hatte auch Original 2 Euro Münzen aber ohne Prägung.. Die haben dann immer mit Kleingeld bezahlt und immer ein paar Münzen drunter gemischt. Alsich gefragt habe was die 2 Euro Münzen Kosten waren Sie auf einmal ganz shenll wech...
 
Hilfe......Was mach ich jetzt mit meinen 10 falschen 2-Euro Stücken?
 
@tomxmaier: Selbstanzeige bei der Polizei .. weil du nen Fälscher bist ? :-D
 
Na und? epic fail würd ich sagen. Was bringt mir das denn?? Wenn ich z.B. da ne gefälschte erkenne. Glauben die ich renne damit sofort zur bank oder Polizei, und mach da son Aufriss, wegen ner 2 € Münze? Ich hol mir davon was und dann bin ich sie los, und das werden die meisten wohl so tun ^^
 
@legalxpuser: Hat jemand gesagt, daß du das benutzen sollst? Du hörst dich an, wie ein dummes kleines Kind. Lass dir epic fail mal übersetzen.
 
@wolftarkin: hmm na stimmt doch. wer braucht sowas? ich meine wenn ich die 2 € dann abgebe verlier ich sie doch. oder? also lasse ich das lieber bleiben...
 
@legalxpuser: Wer Falschgeld in Umlauf bringt, macht sich strafbar. Unwissenheit schützt vor Strafe nicht. Natürlich wanderst du nicht gleich in den Knast, wenn du eine gefälschte 2-Euro-Münze im Parkhaus in den Automaten wirfst, der die Fälschung erkennt und die Überwachungskameras ein Bild von dir aufzeichnen, aber den Stress mit an der Haustür klingelnden Beamten könntest du dir ersparen. Hier geht es auch nicht darum, dass sich Privatpersonen mit ihrer Maus so einen Scanner basteln (sollen), du hast dann halt zukünftig neben den Schwarzlicht-Prüfern für Geldscheine an den Kassen der Supermärkte so einen Münzscanner. Nicht mehr und nicht weniger.
 
@Tyndal: wie soll das denn gehn? Die filmen mich dabei, kennen mich natürlich gleich am Gesicht und wissen dann natürlich genau wo ich wohne, oder wieß Zuviel Agententhriller geguckt??
 
@legalxpuser: Ein paar unscharfe Aufnahmen der Bahnhofskameras führten zu Verhaftungen der Möchtegern-Bombenleger in deutschen Zügen. Nur mal als Beispiel. Gleiches gilt für Bankräuber, Überfälle an Tankstellen etc. Willkommen in der Wirklichkeit. Da du bei der Ausfahrt aus dem Parkhaus ebenfalls gefilmt wirst (könntest ja die Schranke vom Beifahrer hochdrücken lassen) ist es über das KFZ-Kennzeichen sehr leicht möglich, dich zu finden. Das schaffst sogar ein Azubi. Wenn eine Kameraüberwachung tatsächlich nichts bringen würde, bräuchte sich niemand über die steigende Überwachung durch den Staat aufregen.
 
@Tyndal: naja und wie gleichen die das dann ab? Haben die da ne Datenbank wo das Gesicht mit anderen verglichen wird? Würde ja eewig dauern. Außerdem haben sie ja gar kein Foto von mir. Is ja schon bald wie bei der Stasi....
 
@legalxpuser: Kein Führerschein oder Perso? :).

Die Frage ist doch aber eher, ist diese Sache überhaupt für den privatmann gedacht? Oder doch eine Technik die eventuell in Automaten und co eingesetzt werden könnte? Oder in Spendendosen etc..
 
@sebastian2: Naja, ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen das wenn ich unwissend eine Falschgeldmünze in einen Automat werfe, dieser dann ein Foto macht und meine Münze kommentarlos einzieht, gleich die Polizei bei mir klingelt. Stell dir die Beamten vor "Guten Tag, warum haben sie am 18.11.09 um 11.55 am Automaten in der BlablaStrasse eine Falschgeldmünze benutzt? Wie sind sie an diese gelangt? Können iwr ihren Keller durchsuchen?" - " Ja wie jetz ? D: " ... Fahrt euch ma nicht so viele Filme hier ~_~
 
Die Meldung ist nur halb so interessant, wenn man versteht, dass dort nur der
Sensor aus einer optischen Maus Verwendung findet. Da wurde also keine
Software geschrieben, die eine handelsübliche Maus nutzt, um Falschgeld
zu erkennen - das kann nicht funktionieren, da die Mäuse keine Rohdaten
(Bilddaten) über ihre Schnittstelle liefern.
 
Nehme wir mal an das ein Großteil des Falschgeldes erst bei den Banken erkannt wird - und nicht immer nachvollzogen werden kann von wem die Blüte eingezahlt wurde. Wer kommt dann für den Schaden auf?
 
@futufab: Letzendlich wohl... die Kunden der Bank. Durch Gebühren, weniger Zinsen usw.
 
Mir wäre lieber, die Maus könnte gefällschte 200-Euro-Scheine erkennen :-) Andererseits, die Dinger scheinen mir kaum im Umlauf zu sein, so wie auch die 500er. Wenn ich mal was Größeres anschaffe, dann gibt mir meine Bank meist 100er
 
OMG wer fälscht denn Münzen?
 
@ThunderKiller: Vor allem diverse rumänische Banden machen das. Und eines muss ihnen der Neid lassen, die Handwerker dort sind diesbezüglich sehr geschickt. Bei den 2-Euro-Dingern lohnt sich das jedenfalls, da der Materialwert deutlich unter dem Nennwert liegt. Gäbs wie einst nur Goldmünzen als Zahlungsmittel, hätten wir das Problem mit den Fälschungen nicht. PS: Bei mir war sogar schon mal die Polizei, weil ich bei der Bank eine gefälschte 1-Euro-Münze einwechselte. War aber reine Routine, mich hat man deshalb nicht verknackt.
 
"Immerhin handelte es sich bei 79 Prozent der im vergangenen Jahr im EU-Gebiet entdeckten gefälschten Münzen um 2-Euro-Stücke" Hust, die 5-Euro Münze gibt es ja leider nicht. Ist ja ein Ding das die höchste Münze die meist gefälschte ist. Aber gute Idee und vorallem mit vorhandenen und einfachsten Mitteln.
 
Schön, dann nehm ich jetzt nicht mein Handy überall mit hin sondern meine Maus! Lol Vor allem die 2 Euro, davon habe ich immer Säckeweise!
 
Man hört ja in letzter Zeit gehäuft von gefälschten 2€ Stücken...
 
Jetzt machen die auch noch den Nachwuchswettbewerb "Jugend forscht" Konkurrenz.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles