Nvidia Fermi: Erste Leistungsdaten verfügbar

Grafikkarten Wie angekündigt, hat Nvidia auf der Supercomputer-Konferenz "SC09" seinen neuen Fermi-Chip vorgeführt. Zudem nannte das Unternehmen erstmals konkrete Leistungsdaten, allerdings sind diese für die Grafikdarstellung kaum interessant. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Hört sich wirklich gut an! Ob man damit Cr... - ne, ich lass es lieber! :D
 
@ethernet: sprich es doch aus! Ja, man kann damit Crank 2 auf BlueRay gucken!
 
@ethernet: hahaha! hier gibts ja doch lustige leute!
 
@ethernet: Ich finds ja auch witzig aber mich wundert doch das gerade Crysis angeblich so schlecht laufen soll. Es hat mit der Cryenginge 2 die ehemals schönste Grafik der Welt sie wurde nur von der Cryengine 3 übertroffen. Darum hat sie schon fast das Recht (viel) Leistung zu schlucken. Was mich allerdings wundert ist warum ich Crysis auf 1680*1050 mit Max-Details aber ohne AA flüssig auf einer 8800 GTS 512 mit G92 Chip spielen kann wenn es doch so Leistungshungrig sein soll. Meine Karte ist schon fast zwei Jahre alt und sie packt Crysis ohne AA locker. Also ist doch eigentlich klar das jeder modernere Karte das und noch mehr packen sollte.
 
@Shadow27374: jeder hat eine andere definition von flüßig. manche geben sich mit 20 fps zufrieden, andere sind mit werten zwischen 60 und 100 glücklich und die ganz wilden gackern noch bei jenseits der 300fps rum dass alles ruckelt oO
 
@ExusAnimus: Das ist es ja, manche spielen ohne AA, die anderen können es nicht mehr ohne. Manche spielen mit 1680x1050, für andere ist 2560x1600 die Standardauflösung (Monitor, kein TV oder so...). Es gibt noch keine Karte, die Crysis mit dem Maximum flüßig darstellen könne. Alles andere ist auf kosten der Qualität. die 5870er packt ja auch nur 10fps im Benchmark mit der genannten riesen Auflösung und max-Qualität.
 
@ExusAnimus: Das ist so nicht ganz richtig denn das menschliche Auge nimmt bewegungen ab 25 Bildern pro Sekunde als flüssig war. Das ist genetisch bei jedem gleich und variiert nicht. Natürlich benötigen Spiele schon um die 30fps damit man einen Puffer hat aber genau diesen Puffer erreicht man bereits seit fast zwei Jahren ohne AA.
 
@NewsLeser: AA war bevor es die heutigen Auflösungen gab durchaus ein Mehrwert. Seit 1680*1050 und mehr ist AA kaum noch relevant. Nicht umsonst verzichtet Epic bei Unreal gänzlich auf AA. Ähnlich unrelevant sind Auflösung von über 1920*1080 es sei denn man möchte sich selbst per Placebo verarschen.
 
@Shadow27374: Trotzdem sind 30 FPS in den meisten Spielen zu wenig. Ich versuche immer 60 FPS zu erreichen (ist mit ner HD5850 trotz 8xAA zum Glück nicht schwer :D) In Crysis empfinde ich 30-35 FPS auch als optimal, da die Cryengine in der hinsicht sehr gut gemacht ist. Aber in den meisten anderen Spielen stört es mich, wann die FPS von 60 auf z.B. 40 absacken.
 
@Fatal!ty Str!ke: Dann sind die Messergebnisse falsch. Ab 25fps ist zwangsläufig alles flüssig. Andere Lebensformen könnten es anders wahrnehmen aber nicht der Mensch. Was allerdings stimmt ist das 30fps zu wenig sein können falls die nächste Szene viel Nebel o.ä. beinhaltet und die framerate auf unter 25 absackt. Wenn man jedoch einen minimalen Wert von 40fps hat und es ruckelt dann sind die Werte falsch.
 
@Shadow27374: An sich sind 25fps flüssig, aber nur unter Idealbedingungen. Man kann keinesfalls sagen dass ab 25fps "zwangsläufig alles flüssig" ist, denn diverse Faktoren können die Wahrnehmung des Bildes beeinflussen. Ist zwar ein extremes Beispiel, aber stell dir mal vor es werden eine halbe Sekunde lang 25 frames gerendert, danach eine halbe Sekunde lang keine. Auf dem Papier sind das immer noch 25fps, aber praktisch ist es Müll. Wie gesagt, das Beispiel ist übertrieben, aber in der Praxis werden nunmal nicht alle Frames im gleichen Abstand gerendert. Bei niedrigen Framerates kann dadurch wahrnehmbares Ruckeln entstehen. __________ Dazu kommt noch die Tatsache, dass ein gerenderter Frame nicht dasselbe wie eine Momentaufnahme einer Kamera ist. Eine Kamera zeichnet mit jedem Frame die komplette Bewegung seit dem letzten Frame auf, und fängt so jede Bewegung ein - sich schnell bewegende Objekte werden unscharf. Bei einer mit 25fps gerenderten Szene sieht im Normalfall jeder Frame aus wie ein Standbild. Dies ist für das menschliche Auge durchaus erkennbar. Neuere Spiele emulieren nicht ohne Grund "motion blur", allerdings zum größten Teil nur bei Bewegung der Kamera, nicht bei einzelnen Objekten, was leider unzureichend ist.
 
@MadDogX: Blur sieht nett aus aber wenn man dann wirklich zocken möchte schaltet man es ab da es die Sicht zu stark einschränkt.
 
200 Watt? Oh man Leistung ist ne Gute Sache, aber nicht um jeden Preis...
 
@Antiheld: im Artikel gehts aber um die Tesla Karten. Wieviel Watt die Gamer Editionen ziehen kann man erst sagen wenn die fertig sind :-) Edit: z.b. Geforce GTX 280 2D: 155 watt / 3D 347 watt. HD4890 2D 188 watt / 3D 353 Watt.
 
@Antiheld: Abwarten und Tee trinken was die eigentliche Consumer-Grafikkartenlösung an Leistung bringt und braucht :) ... Wenn ich ein extra 500W Netzteil brauche, dann ist das natürlich imho am Markt vorbei entwickelt. Generell befürchte ich, dass nVidia sich hier ein wenig ins eigene Knie schießt.
 
@pandabaer: 500kW???? Hab nicht vor mir n eigenes Kraftwerk neben den PC zu stellen. Finde ja 500W schon nicht wenig!
 
@Antiheld: Die Radeon HD5870 macht (theoretische) 544 GFlops (DP) bei einer TDP von 188 Watt, liegt also bei etwa gleicher Leistung(-saufnahme) wenn "über 200 Watt" jetzt nicht gleich 500 Watt bedeutet.
 
@Mister-X: Ach mein Fehler. Natürlich 500W :) Wobei so eine Renderfarm wohl eher 500kW benötigt :D
 
@pandabaer: Es gibt feste Vorgaben, was eine Grafikkarte verbrauchen darf. Ich weis, das DUAL GPU Karten max 299 WATT verbrauchen dürfen. Also keine Angst, mehr als 200 für singel GPU im Power Verbraucht wirds nicht. Und außerdem wenn ihr Leistung wollt, dann müsst ihr auch Verbrauch in Kauf nehmen. Einen Lambo gibts auch nicht mit unter 10L/100km :-)
 
@pandabaer: Außbessern gilt fei net :)
 
@Antiheld: Interessant wird es doch erst wenn man dieses gute Stück im SLI Modus laufen lässt. ^^
 
@stenosis: QUAD SLI? Dann flackern die Lampen im Haus, wenn man Crysis in 2.500 Auflösung spielen wird *fg*
 
@LastSamuraj: Ohja! Und dies würde den Begriff "Küchen PC" revolutionieren. Immerhin müsste man dann langsam den Herd abklemmen und den PC dort an die Starkstromleitung anzuschließen. *g*
 
@LastSamuraj: Geil!Die leute denken man foltert jemanden ala rambo aber nein man hat nur seinen rechner angeworfen.
 
@stenosis: Man könnte fast meinen, dass diese neuen Grafikkarten von den Energieversorgern subventioniert werden. Damit der Endverbraucher mehr Geld für seine Stromrechnung ausgibt... wo sind die Verschwörungstheoretiker wenn man sie mal braucht?
 
@Maetz3: Deine Angaben beziehen sich ja wohl eher auf das gesamte System, und nicht nur auf die Grafikkarte selbst.
 
@: Ein Blick in die Zukunft: 2015: Erste MEGAWATT Grafikkarte!
 
@pandabaer: Ich sehe es mit Humor. Immerhin wäre es nicht das erste Produkt was in der ersten Generation einer neuen Architektur in Relation sehr viel Energie aufnimmt. Dies wird sich in den Nachfolgemodellen dann mit Garantie auch wieder senken lassen. Dafür ist die Entwicklung halt da. Aufgrund des zunächst hohen Preises und der hohen Energiefrage wird Fermi wohl erstmal etwas für Rechenzentren und diversen Studios sein anstatt für den Endverbraucher. Diese provetieren erst in weiteren Generationen von dieser Technik. Es sei denn die Energiebehörde hat wirklich ihre Finger im spiel. ^^
 
@alle, die sich über 200W aufregen: liest erstmal, was die aktuellen Grakas verbrauchen, http://ht4u.net/reviews/2009/leistungsaufnahme_graka/. Der Verbrauch unter Volllast geht bis auf über 370W (ATI Flagschiff).
 
@Link: 1. heißt es "lest erstmal" und 2. verbraucht ATI's aktuelles Flaggschiff 188 Watt - das wäre dann nämlich die Radeon HD 5870. Und, wie du in deinem Link auf Seite 3 hättest lesen können, sind Maximal 300 Watt über PCI-Express plus zusatzstecker möglich. 370 Watt KANN keine Grafikkarte ziehen, höchstens die Leistungsaufnahme des gesamten Systems netzseitig.
 
@satyris: 1. jaa... 2. OK, ist nicht mehr das aktuelle Flagschiff, ABER schau mal hier (http://ht4u.net/reviews/2009/leistungsaufnahme_graka/index28.php) was die 4870 X2 auf den Leitungen unter Volllast zieht: 373W. Und ja, das ist viel mehr, als die Spezifikationen eigentlich erlauben, was nebenbei auch die Frage aufwirft, wer bei Überlastung für den Schaden haftet.
 
Viele Leute machen sich offensichtlich keinen Begriff davon, wieviel strom und somit Geld durch ihren PC fließt. Nun werde ich mal böse: Die Mehrheit der PC Gamer, die solche Karten unbedingt wollen, sitzen mit ihrem A. bei Mama und zahlen die Strom nicht selbst.... Nicht Alle!
 
@Antiheld: So böse waren hier schon viele Leute bei diversen Grafikkarten-Diskussionen. Liest man etwa genau so oft wie den Crysis-Kommentar.
 
@Antiheld: Naja, diese Jungs haben dann aber auch Probleme diese Graka von ihrem Taschengeld zu bezahlen. Wer die Kohle für diese Graka übrig hat der hat auch das Geld für den Strom dazu ,-)
 
@Antiheld: Dann behaupte ich mal, dass Mama in dem Fall etwas falsch macht. Zum ersten hat sie Sohnemann eine >300€-Graka gekauft und zweitens sollte man seinen Stromverbrauch schon im Auge behalten.
 
@jigsaw: Lehn dich da mal nicht soweit aus dem Fenster. Schau dir doch mal die ganzen Luxusvillen und Autos an...erstmal haben! Wo das Geld herkommt, muss man der Öffentlichkeit ja nicht erzählen. Mit Higend-Grakas ist es das gleiche, nur im kleinen Stil.
 
@Antiheld: Wie kommst du zu dieser Annahme? Manche Leute geben für ihr Hobby noch weit mehr Geld aus. Und was die Teenies bei Mama betrifft, so können die sich schon einiges leisten. Manche von denen rauchen z.B. ordentlich. Das dürfte wohl etwas mehr kosten als Strom zum Spielen.
 
@Antiheld: Ich gebe dir vollkommen recht. Jeder der seinen Strom selber bezahlen muss und nicht gerade einen hoch dekorierten Job hat, wird einen weiten Bogen um solche Hardware machen. Ich stimme auch deinem letzten Satz zu. Die meisten, die sich so etwas anschaffen, sind junge Menschen, die sich über die Preise des Stroms keine Gedanken machen müssen. Warum du dafür so schlecht bewertet wirst, ist mir ein Rätsel. Von mir gibt es ein Plus.
 
@Kalimann: Da kenne ich andere Beispiele (inkl. mir selbst). Ich gebe auch relativ viel Geld für Hardware und zahle jeden Monat 50,- € Strompauschale (1-Mann-Haushalt). Dafür sind mir aber andere Dinge nicht so wichtig. Ich brauche z.B. keinen 2.000,- €-Urlaub und ein Neuwagen kommt mir ebenfalls nicht ins Haus. Ich kaufe mir ebenso wenig ständig teure Klamotten oder renne jedes Wochenende durch die Kneipen. Das sind alles Punkte, wo man ne ganze MEnge Geld sparen kann...man muss eben nur Prioritäten setzen. Damit das jetzt aber nicht in den falschen Hals kommt...Urlaub mache ich trotzdem und meine Sommer-Hobby ist mein Garten, welcher auch ne ganze Menge Asche verschlingt. :o)
 
@tommy1977: also bleibst du deine ganze freiteit vorm PC ???
 
@Sir @ndy: Kannst du lesen?
 
@DennisMoore: Mit dem Geld das stimmt... Grad die Leute, die zwischen 16 und 18 sind und keinen Roller haben z.B.. Nebenjob mit 400€. 100€ von mir aus verrauchen und dann bleibt immernoch genug übrig. Trotz allem sollte man schon auf Preis/Leistung achten.. auch nach den Anschaffungskosten
 
@Antiheld: Hey sei mal nich so böse :D ... dafür kann der junge Mensch seinen Eltern mit www.verivox.de beim Geld sparen helfen :D ... da fällt mir ein ich wollte auch wechseln und von meinem Sonderkündigungsrecht gebrauch machen :)
 
@gonzohuerth: Man muß auf das achten was einem wichtig ist, finde ich. Egal ob das der Herstellername, die Leistungsfähigkeit, die Features oder der Preis ist. Und wenn man eine künstliche Verlängerung für gewisse Körperteile braucht, dann kauft man sich halt das Spitzemodell des teuereren Hersteller mit WaKü für 700 Euro.
 
Na - wenigstens haben NV von 3DFX das "Patent" für ein externes Netzteil a là Voodoo 5000 ... Die Tendenz, das Elektronik immer mehr Leistung (= Euro) verbraucht, finde ich doof. In Zeiten von Klimawandel und knapper werdenden Ressourcen ist EFFIZIENZ einer der wichtigsten Faktoren.
 
@Genghis99: Ist die Frage, was Du unter Effizienz verstehst. Die neuen Karten holen mit Sicherheit mehr GFLOPS pro Watt raus als die alten - sind somit effizienter. Ob diese Mörderleistung tatsächlich gebraucht wird, steht dann wieder auf einem anderen Blatt.
 
@Genghis99: siehe 02re16, 200W ist gar nicht so ungewöhnlich viel.
 
Bisher (G200) war die double precision-Leistung der Tesla-Karten 1/8 der single precision-Leistung (bei ATI 1/4). Wenn man das weiss , klingt "8 mal schneller" nicht mehr ganz so imposant. :)
 
Leistung gut und schön... ich sehe es aber als unverschämt von der Industrie, das auf den Stromverbrauch nicht mehr geachtet wird. Es steht immer nur noch die Leistung im Vordergrund. Heute gibt es schon viele Anwendungen, die auf die GPU zugreifen, somit ist auch dort Stromverbrauch. Ich sehe es als absolut unakzeptabel das ein SupergamerPC 600-800 Watt Stromverbrauch hat. Wenn man davon ausgeht das in Zukunft alle PC´s 24h in betrieb sind, wäre eigentlich nur max. 200 Watt bei gleicher Leistung akzeptabel.

Aber zum Thema Grafikkarten zurück:
Bei 50 Watt Stromberbrauch bei 24h Betrieb kostet eine solche ca. 87.60€ Strom im Jahr, bei 200 Watt sind es ca. 350,40€ und bei 350 Watt 613,20€.

Ich hoffe, das hier nicht alle noch bei Heim Mama wohnen, aber eine solche Rechnung muß auch bezahlt werden.
Ich selber habe eine 75€ Stromrechnung im Monat und das in einem Einpersonenhaushalt. Das entspricht fast einem 2-3 Personenhaushalt. Es muß deutlich mehr Druck auf die Industie ausgeübt werden, damit der Stromverbrauch Ihrer Geräte deutlich sinken muß. Was nutzen super schnelle Geräte, sich aber keiner die Betriebskosten leisten kann
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Weiterführende Links

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles