Apple Tablet: Gerüchte um das 'ultimative Gadget'

Notebook Seit Monaten wird über einen Tablet-PC aus dem Hause Apple spekuliert. Jetzt hat sich auch das Nachrichtenmagazin 'CNN Money' zu diesem Thema geäußert und berichtet, was man vom "ultimativen Gadget" erwarten kann. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Na da bin ich ja gespannt. Wenn es tatsächlich die Aufgaben erfüllen kann, die angegeben wurden, scheint ja auch der Preis akzeptabel zu sein.
 
@raketenhund: sicher... wir ziehen alle locker nen tausender aus der Tasche und stopfen es apple in den rachen und die folgekosten dann auch noch =)
 
@ratkiller: Junge Technologien sind grundsätzlich nicht günstig. Das hat nun wirklich nichts mit Apple oder sonstwas zu tun.
 
@raketenhund: Was ist denn an einem Tablet PC eine "junge" Technologie? Nur weil die Technik nach 8 Jahren auch mal bei Apple angekommen ist?
 
@satyris: Und trotzdem sind alle supergespannt. Das Handy ist auch erst nach 15 Jharen bei Apple angekommen und doch haben sie was richtig Marktbewegendes geschaffen. Mich würde es aber auch nicht wundern wenn das dieses mal nicht klappt. Ich kann mir nicht vorstellen, dass ich ein Tablet brauche - nicht zum zeitunglesen, nicht zum surfen, nicht zum Filme gucken. Ich weiss nicht was der Killer-Anwendungsfall sein soll, aber mesitens denkt Apple schon über seine Produkte nach - deswegen bin ich auch so gespannt :-)
 
@satyris: Ok, sagen wir es so: Für den Endkundenmarkt bzw. für Privatpersonen sind es neue Technologien, da sie zuvor für den Firmenbereich zugeschnitten waren. Zudem glaub ich nicht, dass dieser Preis später auch tatsächlich gelten wird, ich geh davon aus, dass es noch teurer sein wird. Aber nenn mir doch einfach mal Preise, die du bereit wärst für das Gerät auszugeben? Ohne die genauen Spezifikationen des Gerätes zu kennen, würde ich keine Schätzung abgeben bzw. rumheulen das es zu teuer ist.
 
@satyris: kennst den newton wohl nicht :)
 
@Givarus: die haben mit dem Schreiphone gar nichts Marktbewegendes geschaffen, ausser das sie es geschafft haben, den Leuten die keine Ahnung haben und sich immer nach den Hypes richten, das Geld aus der Tasche zu ziehen. Mehr nicht! Und ihr Applejünger, freut ihr euch schon, dass Apple sich ein Patent für Werbung im OS hat ausstellen lassen? Es wird immer schlimmer, Apple treibts voran und viele unterstützen es. Mein Tipp, esst ein Joghurt, dass steigert den IQ um 1... zumindest bis ihr in verdaut habt :)
Ne, betreibt mal ne Firma mit Apple-Produkten, da geht ihr echt unter, weil keiner soviel Geld ausgibt, wenns auch anders (und nicht schlechter) geht. Und auch Grafiker sind mittlerweile viele auf MS umgestiegen.
 
@r0acH: Wie nett, dass Du meinen IQ anhand der Produkte die ich nutze beurteilen kannst! Schau Dir mal den Handymarkt in den letzten 2 Jahren an - wohin geht der Trend? Und wer hat diesen Trend ausgelöst? Ich bin kein Apple-Jünger weil ich deren Produkte derzeit super finde. Das ist für mich keine Religion! Und nein, sobald Apple Werbung im OS macht und es mich definitiv stört ist schluss mit Apple. Aber ich kann mir gut vorstellen, dass z.B. das Tablet kostenlosen, werbefininzierten Qualitäts Content bietet. Das wäre auch nicht so extrem schlimm, so lang es freiwillig ist. Beim Privatfernsehen hat man sich ja auch daran gewöhnt.
 
@r0acH: Man könnte jetzt natürlich eine endlose Diskussion anfangen, wie das iPhone den Markt revolutioniert hat. Aber ich denke das ist albern, da so ziemlich jeder andere Hersteller oder Experte in dem Bereich dies mittlerweile bestätigt hat.
 
@r0acH: Gut dass du Ahnung hast. Klaar, das iPhone ist nur ein Medienhype, alle iPhone besitzer sind Apple-Fanboys. Durch deine Aussagen lässt du ziemlich gut durchblicken dass du a) keine Ahnung hast und b) ein ziemlich verbitterter MS-Fanboy sein musst, der Apple den Erfolg und den iPhone Besitzern den Spass mit ihrem (super) Gerät nicht gönnst. Aber ich hab kein Problem damit, ich stell mir grad vor wie du an deinem WM-Smartphone hockst und dich mit deinem Stylus durch deine frickelige GUI wühlst. Wünsch dir weiterhin viel Spass, und denk das nächste Mal daran, auch ein bisschen nach links oder rechts zu schauen.
 
@Givarus: du nutzt apple, weit über dem einer getrockneten gurke kann der ja ned liegen =(
 
"Ob Mac OS X als Betriebssystem verwendet wird, ist nicht bekannt" Es wird wahrscheinlich eher auf Windows Mobile 6.5 basieren *kopf wand* Was hätte ich denn sonst von einem Apple Tablet?
 
@satyris: iPhone OS könnten sie verwenden. Die "mobile" Variante von Mac OS X.
 
@satyris:
na vllt. kommt auch nur eine abgewante form vom Iphone auf das gerät, das weiß man halt noch nicht. Aber ein Tablet PC ist definitiv das was ich mir ans bett legen möchte um einfach kleine sachen machen zu können, wie einfach nur surfen, ohne dabei an meinem großen pc zu sitzen
 
@satyris: Es geht wohl eher darum, ob ein echtes OSX darauf läuft, die modifizierte iPhone-Version von OSX oder gar eine komplett eigens für den Tablet programmierte Version.
 
@satyris: Es geht wohl eher darum ob das richtige OS X oder die iPhone Variante verwendet wird.
Edit:
Ok war zu langsam....
 
@Runaway-Fan: ohne Multitasking? :)
 
@ethernet: Genau die Frage stelle ich mir auch. Ein TabletPC ist für mich das selbe wie ein Notebook, da möchte ich ein vollwertiges OS drauf haben und nicht mit einem "Riesen-iPhone" arbeiten.
 
@ethernet: Die Frage ist, wie Du Multitasking definierst. Ich denke nicht, dass man unbedingt Fenster auf dem Tablet haben wird für verschiedene Anwendungen. Sondern man wechselt eher wie beim iPhone zwischen den Anwendungen. Diese könnten dann z.T. im Hintergrund weiterlaufen. z.B. Musik starten, dann eBook lesen oder im Internet Surfen. Mit einem Klick wechselt man wieder zum "iPod", ändert die Musik und kehrt dann zum Lesen zurück. Also immer nur eine Anwendung gleichzeitig auf dem Schirm wie beim iPhone und trotzdem mehrere Anwendungen parallel gestartet. Aber ist halt wie alles hier nur Spekulation.
 
@Runaway-Fan: Ganz ehrlich für "immer nur eine Anwendung auf den Schirm" brauch ich keine 10"...
 
@satyris: Es wird wahrscheinlich Mac OS Y drauf sein. Das nächste große Ding ^^
 
@Iceblue@C4U: Pron auf dem Apple Tablet serviert^^
 
Apple ist eigentlich nie das Geld wert. Die Nachfrage wird eigentlich immer künstlich durch ein zu geringes Angebot hochgehalten und dadurch sind viele Apple Produkte einfach zu teuer. Und wenn ich schon lese, dass das Ding alles können soll, dann wurmt es mir schon wieder, denn mein 486er kann auch noch alles und das passivgekühlt!
 
@wuddih: Der ist ja auch so wunderbar Portabel.
 
@wuddih: wie wahr... :-)
 
@wuddih:
Nachfrageverknappung? :D Das sieht in den Quartalsberichten und auch nach den ganzen Analysten die auf dem Markt rumrennen aber anders aus. Mit anderen Worten, das hätte schon einen Aufschrei gegeben, wenn Apple Lieferungen zurückhalten würde.
 
@wuddih: Man kann also die Nachfrage durch ein zu geringes Angebot hochhalten? Was für ein Quatsch ist das denn? Vielleicht kann man dadurch den Preis hochhalten, das stimmt, aber ich habe ehrlich gesagt noch nie lange auf ein Produkt von Apple warten müssen. Warum also ist das Angebot künstlich verknappt? Und das Apple kurz vor einem neuen Gerät die alten Bestände abbaut und nicht mehr nachliefert ist eher intelligentes Verhalten. Andere Hersteller pushen was Neues in den Markt und machen sich keine Gedanken über das Vorgängerprodukt.
 
@wuddih: Das liegt daran weil solch ewig gestrige nicht über den Windowshorizont sehen wollenden Applehasser niemals kapieren werden wie durchdacht, benutzerfreundlich und perfekt verarbeitet alle Appleprodukte sind. Sicher, Apple Computer sind meist teurer als andere, aber Mac OSX, iLife, uvm. rechtfertigen den Preis.
 
@alh6666: Eigentlich liegt es daran, dass manche einfach über die Apple-Propaganda hinausblicken und eben nicht glauben, dass alles was einen angebissenen Apfel drauf hat das ultimative Gerät und quasi jeden Preis wert ist. Wer gerne für Bedienung und Style zahlt, der soll gern Apple-Zeug kaufen. Wer gern möglichst viel Leistung für sein Geld haben will, sollte sich das nochmal überlegen.
 
@wuddih: Geh mal in den Mediamarkt. Dort kannst du jedes Apple Produkt, egal ob ipod, iPhone, MacBook, iMac, usw direkt mitnehmen da genau vor Ort liegen. Und wenn du Online bestellst hast du dein Gerät in der Regel auch innerhalb von einer Woche. Länger habe ich zumindest noch nie gewartet, selbst beim iPhone nicht. So viel zu "künstlicher Verknappung"
 
@wuddih: Weniger Ahnung als du kann man kaum haben.
 
@alh6666: Deshalb explodieren diese teilweise, stinken nach faulen Eiern... und und und. Wenn ich zugestunken oder in die Luft gejagt werde, finde ich das nicht benutzerfreundlich. Und die perfekte Denkweise, wenn man als Anwender den Fehler macht, sich Itunes zu installieren (unter Windows), was noch mit jede Menge Crapware einherkommt, ist mir nicht erschließbar. Sollte ich mehr faule Äpfel futtern? Preisrechtfertigung??? Wenn so´n Apple wenigstens alles können würde, wäre der Preis gerechtfertigt. Wenn ich aber noch MS-Produkte (Exchange Server) brauche um überhaupt syncen zu können, ist die Nichtrechtfertigungsgrenze schnell erreicht.
 
@Lostinhell78:
Die Wahrscheinlichkeit, dass dir ein Sony Akku (die übrigens in vielen Notebooks verbaut werden) um die Ohren fliegt, oder dir ein Nokia Ladegerät ist übrigens wesentlich höher als 10 rauchende iPhones von über 50.000.000 auf dem Markt. Deswegen gabs es bei Sony kürzlich eine Akkurückrufaktion und bei Nokia mit den Chargern nun auch. D.h. das stink bzw. Explosions Argument ist total daneben. Da könnte ich genau so sagen ich habe Flugangst, weil von 50.000.000 Piloten weltweit vielleicht 10 während der Dienstzeit trinken.
 
"Dafür bekommt man ein Produkt, das nahezu alles kann. " Das dort beschriebene kann ich mit einem handelsüblichem Notebook/Netbook/Tablet PC/Smartphone doch auch. Oder irre ich mich da? PS: Ich bin ja auch kein Apple Freund :) deswegen habe ich warscheinlich diese Meinung.
 
@FallenLeave:
"Design is how it works". Es ist bei Apple immer nicht so sehr die Frage WAS es kann sondern WIE es das kann. Deswegen ist das iPhone ja die Referenz in der Benutzerfreundlichkeit, ebenso wie MacOSX diese Lorbeeren immer mal wieder bekommt.
 
@GlennTemp: Ja, stimmt. Das erste iPhone konnte beispielsweise fast nichts, das aber ausgesprochen gut! Der gleiche Grund, warum man den alten Nokias eine einfache Bedienung nachsagte.
 
@FallenLeave: Ich gehe davon aus, dass Apple nicht über die Funktionen an sich punkten wird, sondern über die Art der Bedienung und den Content. Ich denke es finden im Hintergrund schon flieissig Verhandlungen mit Content Anbietern statt.
 
@neos: geiler leersatz, eignet sich sicherlich für so manch stundenlange hin-und-her diskussion.
 
Aber bitte nicht nur für ein properitäres OS! Die Idee ist gut und ich denke Apple hat das Zeug und die Erfahrung ein wirklich gutes Produkt auf den Markt zu schmeißen... natürlich zu "guten" Preisen auch :)
 
@pandabaer: Wieso sollte Apple denn jetzt plötzlich von ihren properitären OSen abrücken? Damit würden die sich doch das Geschäft kaputt machen.
 
lol da werden wohl wieder einige köpfe rollen..... natürlich nicht bei apple, denek die Konkurrenz wird sich fragen muessen warum sie anscheinend schläft!!!!
 
Verschiedene Fragen stellen sich mir: dieses "Ding" muss doch sehr dünn sein? Gibt es schon solche Prozis und Grakas ohne Abwärme, die dennoch genug Leistung erbringen? Wie ist das Display? iPhone Display mit Farben, dafür für Zeitungen ungeeignet, oder eher so eines wie beim Kindle? Mit oder ohne Stift bedienbar? Anschlüsse, wie mini Displayport, SD Slot und USB? Welchen Funkstandard? Mit oder ohne Providerbindung? Akkulaufzeit? Fileformate? Kompatibilität zu anderen Devices? IPhone oder normales OS X? Mit oder ohne iTunes Anbindung?
 
Eigentlich ist das nix neues. Ebenso das iPhone. Pluspunkt ist einfach, dass sich Mac OS einfach bedienen lässt. Ebenso ist das System sehr stabil und flot. Das ist ein Hauptaugenmerk. Die Bedienbarkeit ist wirklich klasse. Jedoch finde ich die Firmenpolitik von Apple eher negativ.
 
was ist an einem tablet-pc mit touchscreen tastatur so sensationell?
 
@jim_panse: Wo steht denn das es ein normaler Tablet-PC mit Touchscreen ist?
 
@Rodriguez: "Demnach handelt es sich um ein Gerät, das in etwa der Größe einer Zeitschrift entspricht, einen Touchscreen besitzt und am besten als Mischung aus iPhone und Mac beschrieben werden kann." Eine Zeitschrift ist in etwa so groß wie ein 13-15 zoll notebook-bildschirm. Welche geräte haben so einen bildschirm und keine externe tastatur? soweit ich richtig informiert bin hat microsoft sowas schon vor einigen jahren als ultra mobile pc herausgebracht... deswegen wundert mich diese apple-"sensation" etwas^^
außerdem gab es noch microsoft MIRA, was in etwa der oben genannten beschreibung entspricht
 
@jim_panse: Aber du kannst schon aus dem Artikel entnehmen das es nicht bloß ein stinknormales Tablet werden soll?!.... Wenn du ein paar Wochen bevor das iPhone rauskam die News gelesen hättest: "Apple bringt angeblich revolutionäres Handy mit iPod, Browser und Touchscreen", dann hättest du dich doch womöglich auch gefragt was daran neu/sensationell sein soll, oder? Und dann guck mal wie es den Markt regelrecht revolutioniert hat. Egal ob du es magst oder nicht.... Denk dran, die Infos sind nicht von Apple. Und bei Apple-Produkten geht es immer um das "wie". Wie beim iPhone.
 
@Rodriguez: du hast recht, es macht wenig sinn über etwas zu diskutieren, wenn die technischen spezifikationen noch gar nicht bekannt sind. vielleicht sind wir in 2 wochen schlauer =)
 
Wie mache ich aus Luft und Gerüchten einen Hype. Sehr schön. Im Originaltext vielleicht auch mal ab '...Or the fizzle may fail.' weiterlesen. :-)
 
Handschriftliche Notizen mit einem Stylus (welcher bei Apple ja eine Erfindung des Teufels ist), welche erkannt und in OneNote Manier indiziert und umgewandelt werden können, wird es wohl wahrscheinlich nicht geben, falls dieses Gerät überhaupt je existieren wird.
 
Ob es floppt oder nicht wird letztlich nur an der Akkuleistung liegen. Wünschenswert wären 8-10 Stunden. Aber träumen darf man ja mal.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles