Adobe Flash 10.1 Beta mit Hardware-Beschleunigung

Video Nachdem Adobe Anfang Oktober den Flash-Player in der Version 10.1 angekündigt hat, steht ab sofort die erste Beta zur Verfügung. Die Entwickler setzen auf eine einheitliche Runtime, die auf allen Geräten funktionieren soll, die mit dem Internet ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
schon wieder ne neue Version von dem Resourcenfressenden mist
 
@null_plan: geb ich dir zwar recht, das es extrem viel resourcen frisst. aber durch die hwardwarebeschleunigung erhoff ich mir besseres :) da wird wohl jetzt auch mein nettop mit ION alle HD's abspielen können. mit den alten versionen lief das ganze ja nur über dne ATOM prozessor.
 
Ich versteh Apple nicht, ich hab nix vom IPhone und richtigem Flash Support gehört. Und wieder eine Chance verpasst mit aufzuspringen.
 
@castor: Mit Flash CS5 kannst du deine .fla in ein natives iPhone App übersetzen.
 
@John Dorian: Das hilft dir aber nicht, wenn du auf z.B. auf der Myspace-Seite Musik hören willst.
 
@neos: Auf Myspace hat ja selbst mein Mac Pro Probleme wie soll das iPhone das denn packen? :D
 
@John Dorian: also sollen alle das Web an das IPhone anpassen und nicht umgekehrt? :) (ob Flash gut oder böse ist, ist eine andere Sache)
 
@John Dorian: CS5 gibt es aber noch nicht. :roll:
 
@EddieErpel: Wenn das sein sollte würde ich mich über eine pleite von Apple freuen .
 
Lese ich das richtig, das nur Nvidia Grafiklösungen Flash Hardwarebeschleunigung bieten? Denn die findet man ja in Netbooks zur Zeit eher nicht! Meist ist es ja eher eine Intel GMA 950 Grafiklösung, die in Netbooks werkelt und das Farbspiel zum angucken auf das Display bringt.
 
@Fusselbär: Nein, auch Intel und AMD werden unterstützt. Siehe Release Notes: http://labs.adobe.com/technologies/flashplayer10/releasenotes.pdf
 
@Fusselbär: so verstehe ich den unteren Abschnitt auch. Aber wenn man den oberen liest gilt die Hardwarebeschleunigung für sämtliche Systeme
 
@xylen: Dankeschön für den Hinweis. :-)
 
@xylen: Danke für die Info. Die Geforce 79xx-Serie wird leider nicht unterstützt.
 
Warum ist denn die *.dmg Datei 5x so groß wie der rest?
 
gibts eig endlich mal ne 64 bit version ?
 
@wolver1n: Wäre ich auch mal für.
 
@wolver1n: Anscheinend gibts nur die 10.0 Version in 64bit.
 
@John-C: Ja. Aber nur für Linux.
 
@John-C: Nein gibt es nicht? Nur für Linux gibts eine...
 
@emitter: die von adobe sind schon ein hampelverein, 64 bit gibts ja schon ne weile und die haben es ueber die jahre nicht hinbekommen, das man nen 64 browser nutzen kann um das zeugs an zu schauen... :(
 
@wolver1n: was wollt ihr denn mit ner 64-bit version? ausser IE sind alle browser 32-bit und mein browser schluckt nicht mehr als 2GB wenn alle tabs ausgelastet sind. aso wozu?
 
@MourneProof: nicht ganz richtig firefox gibts auch in 64 bit...
 
@Loc-Deu: Offiziell bisher noch nicht.
 
@MourneProof: Wieso eigentlich glauben eigentlich immer alle, dass 64Bit ausschließlich mit Speicher zu tun hat. Schau Dir z.B. mal den Geschwindigkeitsvorteil bei Packern und VirtualDub an, den die 64 Bit Versionen mitbringen. DAS ist auch ein Punkt!
 
@MourneProof: Weil dann keine unnötigen 32-Bit-Bibliotheken mehr gebraucht werden! Damit endlich dieser alte Balast verschwindet und somit insgesamt auf einem 64-Bit-System nicht mehr ausgelastet werden muss als notwendig. Der parallele Betrieb von 32- und 64-Bit-Anwendungen ist einfach nur suboptimal.
 
@MourneProof: Opera ist auch in 64bit.
 
das pre-release gibts leider nur für intel basierte Macs... Meinem alten Mini würde ne Hardwarebeschleunigung auch gut tun. Kommt die final auch auf nicht-intel-Macs?
 
@JasonLA: Also ich habe mir jetzt die Adobe Flash Player 10.1 BETA Release Notes durchgelesen, zu denen xylen den Link in Post 03, re1 gab. Danach wird klar, das typische Notebook Grafiklösungen wie die Intel GMA 950 nicht vom Video Hardware Decoding profitieren, dafür braucht es eine Intel GMA 4500 (HD) Grafiklösung die das unterstützt. Das sind die Monster mit bis zu 1,8 GB RAM für Video und die werden auch bekanntlich mit HD Hardwarebeschleunigung beworben.
 
@Fusselbär: dann siehts schlecht aus mit meinem kleinen
 
@JasonLA: Ich sitze hier gerade an meiner superleisen und supersparsamen EeeBOX, die ja im Prinzip Netbookhardware drin hat, also ein Intel N270 CPU Atömchen, eine Intel GMA 950, ICH7 und eine Notebookfestplatte, sowie RAM Vollbesetzung von 2GB. Das Mini Gerät muss das Farbspiel auf einen unanständig großen Monitor mit 1920 x 1200 Pixeln bringen. Mit DesktopBSD und Gnash rennt da auch Flash drauf. Vollbild-Flash ist jedoch suboptimal. Da ist es besser youtube-dl, ein Python Script zu verwenden: http://www.freshports.org/www/youtube_dl/ mit dem Schalter -b holt das Videos in der best verfügbaren Qualtiät ab. Das lässt sich dann problemlos ohne große CPU Last zum Beispiel im KMPlayer, Beispielsweise mit ausgewählter MPlayer Engine im Vollbild abspielen. Vergleichbare Abspieler wird es wohl auch für Äpfel geben, die da nur wenig Last verursachen.
 
Jetzt noch eine 64bit Version und alle sind glücklich.
 
Also auf meinem System stelle ich keine Verbesserung mit dem Plugin fest. Bei einem beliebigen HD-Video bei Youtube zieht der Browser noch immer bis 50% Last. Auf folgendem System getestet: Athlon X2 6000+, 6GiB RAM, Radeon HD4650, Win XP 32 Bit und Firefox 3.5.5. - Kann das wer bestätigen oder hat ähnliche Erfahrungen gemacht?
 
@RobCole: darf ich mal fragen was dir 6 gig ram bei win xp 32 bit bringen? Wäre da das geld von den riegeln nicht besser in ein aktuelleres os investiert?
 
@Maetz3: wie geil *totlach*
 
@Maetz3: Windows 7 64 bit wäre sinnvoll.
 
@Maetz3: Wenn er eine Ramdisk fährt, die die 2-2,5 GB oberhalb des 32bit-Adressraums nutzt (davon gibt es einige!), dann bringt das ne Menge unter XP, da er dann die Auslagerungsdatei, temp. Dateien, etc. dort drauflegen und so Winxp genial beschleunigen kann. Für alle, die noch nicht mit Win7 arbeiten wollen oder können (für ältere Hardware gibts ja keine Treiber) ist das eine super Lösung. Fahre bei mir beide Betriebssysteme mit 8GB Ram und hab deswegen da Erfahrung.
 
@RobCole: Ich leider auch nicht. Betreibe mein ION-Netbook mit Windows 7, es sollte also was bringen. Die Stabilität läßt leider auch ein wenig zu wünschen übrig (IE schmiert ständig ab), aber was will man von einer Beta schon groß erwarten...
 
@RobCole: auf 1x 3ghz Kern (anderen 3 abgeschalten) habe ich bei HD Flash 10.0 ~ 70 bis 80% Auslastung , mit 10.1 habe ich 20-30%. Ich würde sagen gelungene Beta :) wenn das ganze jetzt noch Stabil wird haben ie endlich ein Schritt vorwärts gemacht.
 
@stw500: Danke für den Erklärbär. || @gbpatrick: Abstürze habe ich bisher keine gehabt, im Gegenteil die Version scheint mir stabiler als die letzte 10er Stable vom Flashplayer zu sein. Mich wundert halt die CPU-Last, die sollte mit der Hardwarebeschleunigung merklich kleiner sein. Meinetwegen 20% oder weniger. Trotzdem danke für deine Rückmeldung.
 
Wie stabil läuft das ganze auf Blackberry? Hat das schon jemand getestet? Bzw. wo ist der Download dazu zu finden? Oder ist das Paket dafür noch nicht kompiliert worden?
 
"Adobe Flash 10.1 Beta mit Hardware-Beschleunigung" ... "Auf den jeweiligen Endgeräten wird zudem die hardwarebeschleunigte Wiedergabe von (HD-)Videos realisiert." ... das ist ein ganz extremer unterschied. hat WF eigentlich noch die spur einer seriösen berichtserstattung übrig? was hilft mir eine video-beshcleunigung wenn ein einfaches alpha tweening in verbindung mit einer vertikalen skalierung immer noch ruckelt wie hotte? sehr irreführende headline.
 
@MaloFFM: thx für minus. zeigt mal wieder wie wenig ahnung du hast und noch weniger mumm was dazu zu schreiben :)
 
Spezielle Funktionen für mobile Geräte und eine einheitliche Runtime für alle Geräte? Das beisst sich irgendwie.
 
Hört sich sehr geil an ob das auch auf s60 kommt die jetzt lite 3.1 haben? und ob die hardwarebeschleunigung mit ner onboard aufm lappi was dazu reisst? fragen über fragen, hört sich aber zumindest im text alles gut an :)
 
Wie wird die Hardwarebeschleunigung realisiert? OpenCL? OpenGL? Ich hoffe doch nicht auf Direct3D, CUDA oder sonst einer proprietären Basis... Aber dagegen spricht ja schon allein, dass es auf non-WIN Plattformen geht. Also, hat da jemand eine Ahnung? Danke schon mal für Aufklärung!
 
@Ebukadneza: Direct3D wäre ja nicht plattformunabhängig.
 
@John-C: Ich weiß - eben darum war ja auch mein Nachsatz "Aber dagegen spricht ja schon allein, dass es auf non-WIN Plattformen geht.". Damit wollte ich eig. eher zum Ausdruck bringen, dass ich hoffe, dass es nicht über proprietäre Schnittstellen geht UND dass es nicht Plattform-Abhängig unterschiedliche Schnittstellen gibt. Ich traue Adobe tw. wirklich alles zu, so genial viele ihrer Softwareprodukte sind. Würde mich nur iwie "freuen", wenns über OpenCL/GL ginge. Aber war nicht ganz geschickt von mir formuliert, hast schon recht.
 
@Ebukadneza: der aktuelle Photoshop beschleunigt mit OpenGL... das lässt hoffen...
 
nice!
ich merk direkt ne geschwindigkeitsverbesserung bei flashanwendungen :)
man hört auch wie die grafikkarte mehr arbeit als sonst xD
 
http://www.nvidia.de/object/winxp_195.55_de.html
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Forum