Ägypten schaltet erste arabisch-sprachige TLD frei

Internet & Webdienste Das ägyptische Telekommunikationsministerium hat die erste Top-Level-Domain (TLD) in arabischer Schrift angekündigt. Entsprechende Adressen können ab heute Abend registriert werden. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
"Kamel geht davon aus, dass die neue TLD die Internet-Branche in Ägypten voranbringen wird. "

Ob er nur große Töne spuckt ?
 
@ongbak: Tarek Lama?
 
@ongbak: Aber auch nur in Ägypten. Im rest der Welt sind die Leute wohl kaum in der Lage arabische Schriftzeichen einzutippen. Und die Browser nicht in der Lage sie zu interpretieren. Hat man ja gesehen wie gut bei uns Umlaute in den Domains ankamen. Webseiten die nur über Sonderzeichen erreichbar sind können gleich offline bleiben
 
@lawlomatic: Mir lag's schon auf der Zunge :-)
 
@ongbak: Wer besucht denn sonst wirklich noch arabisch geschriebene Domains als Menschen mit entsprechenden, installierten Zeichensätzen? Ich denke die neuen Zeichen werden das "weltweite" Internet einfach nur stärker regionalisieren. Araber surfen auf arabischen Angeboten, Asiaten auf asiatischen. Schade, wieder geht ein Stück vom ursprünglichen Grundgedanken des Internets verloren.
 
@lutschboy: Es gibt viele Länder mit der arabischen Schrift. Über einen Mangel an möglichen Besuchern muss man sich nicht sorgen. Siehe hier: http://en.wikipedia.org/wiki/File:Arabic_alphabet_world_distribution.png
 
Ich bleib dabei die ganzen neuen Zeichen bringen nur eins noch mehr Chaos im Internet als wir es jetzt schon haben. Von Technischen Problemen will ich gar nicht erst reden. Sollte sich das durchsetzten haber wir lustige Jahre vor uns... Wobei lese ich das richtig aus der News raus das für die fremden zeichen auch immer noch unsere existieren müssen?
 
@-Revolution-: Naja was solls... wenn schon die Domain auf arabisch ist, dann ists der Inhalt umso mehr... also für den Westeuropäer zumeinst ohnehin nicht interessant :D
 
@LastNightfall: Deine annahme ist völlig falsch. Ich betreibe ne Deutsch Webseite nur Deutscher Content und über 60% der besucher kommen aus den USA und ich bin mir sicher das von den 60% mindestens 90% kein Detusch können. Technisch gesehen würde mich auch brennend interssieren wie der IE6 mit arabisch klar kommt :D
 
@-Revolution-: Es kann mir als Europäer doch ziehmlich egal sein, wenn es auf einer arabischen oder chinesischen Seite zu einem Chaos kommen sollte. Darüber hinaus denke ich nicht, dass dies eintreten wird. Dieser Schritt war in meinen Augen ohnehin schon lange nötig. Wie würdest du es denn empfinden wenn du jeden Tag deine Internetadressen auf chinesisch eintippen müsstest? Das Internet ist nun mal international, und dazu gehören auch verschiedene Sprachen!
 
@-Revolution-: ich denke jedes land/kultur etc. hat das recht auf eine informationsplattform in ihrer eigenen sprache. In der arabischen Welt, sind halt unsere lateinischen/römischen Buchstaben die Sonderzeichen. Ein chaos wird es wahrscheinlich nur bei dir geben.
 
@cell85: Moment das hab ich nicht gesagt sicher hat jedes Land das recht auf ne eigenen Sprache im Web kein Problem ich bin nur der meinung das jeder auf der Welt die möglichkeit gegeben werden muss dieses auch aufzurufen. Und das sehe ich derzeit ohne erheblichen aufwand nicht gegeben allein die Eingabe ist schon so ne Sache... Ich kann als Admin jetzt nicht auch noch Arabisch und Chinsisch lernen nur weil die Seiten bei mir im Netzwerk aufgerufen werden...

Ob das Internet jetzt International ist ist doch wurscht. Bisher hatte jeder die möglichkeit seine eingabe rudimentär zu verstehen egal Deutscher, Amerikaner, Japner oder Araber mit den neuen Zeichen ist dies definitv nicht mehr der fall.

Die Sprache ist für mich ein Prtokoll und der Interpret ist praktisch der Mensch. Deshlab sehe ich die sache als äußer krtisch an.
 
@-Revolution-: das gut am internt ist doch eigentlic hdas, dass es genau gar keine nationalitaet hat! genau zu diesem zeitpunkt werden sich wieder alle leute zusammentun und wir haben unendlich viele kleine netzwerke die untereinander nichts kommunizieren
 
@LastNightfall: Ich bewege mich viel auf Japanischen, Koreanischen oder Chinesischen Seiten. Wenn die jetzt aber ne Schriftzeichendomain bekommen findet sowas kein (westliches) Schwein mehr. Es wäre okay gewesen, wenn man eine nichtlateinische Zeichen Domain nur als Zweitdomain erlaubt hätte, sodass gewährleistet wäre, dass jeder jede Seite im Web erreichen/finden kann (jaja IP... finde die mal raus von etwas, dass du noch garnicht kennst). Meiner Meinung nach ein sehr schelchter Zug der ICANN. Führt nur zur Separation und Deglobalisierung.
 
@monte: genau das mein ich .. abschottung der nationallitaeten untereinander.. jetzt kann man nurnoch im battlenet mit so leuten kommunizieren:)
 
@-Revolution-: Persönlich glaube ich, dass sich das alles auf kurze oder lange (wobei wohl eher lange) Sicht von selbst regeln wird. Und zwar dahingehend, dass es nur noch eine Sprache, wahrscheinlich wird das englisch sein, für die internationale Kommunikation geben wird. Vielleicht wird es noch parallel dazu einige wenige nationale Homepages geben, aber wohl eher im privaten Bereich. Ob das nun gut oder schlecht will ich grad gar nicht beurteilen: hat seine Vor- und Nachteile :) Buchtipp noch an dieser Stelle wie ein Internet der Zukunft aussehen könnte: Peter F. Hamilton und sein Commonwealth und Armageddon-Zyklus :D
 
@pandabaer: genau von der englischen sprache bewegt man sich doch mit dieser funktion weg.. die englische sprache hat doch nur durch das internet einen so grossen einfluss in deutschland bekommen
 
@monte-: ja chillt, jedeer der seine eigene seite, nur unter einer doman in "onderzeichen" erreichbar macht.. muss auch damit rechnen fast keine bis keine ausländischen besucher zu bekommen.. der hoster bzw der seitenbetreiber wird sich dessen bewusst sein... und dann müsst ihr nicht damit kommen.. ich meine.. dann sind auch die inhalte nicht für alle gedacht.. und ist denen wiederum egal ob ihr drauf kommt oder nicht... ich kenne auch einige seite jetz mit kyrillischer domain... und da ist auch nix zu sehn was für einen deutschen relevant wäre... es geht meistens um sachen die im land passieren usw... und wenns dich interessiert dann musst du die sprache lernen :D aber.. dem betreiber mag das doch überlassen sein... es liegt ja nicht an euch...^^ finde diesen schritt auch gut.. jeder macht seine eigene domain.. viele seiten haben auch "normale" 2.- und 3.domains! man kann es dir bzw euch nicht allen recht machen.. wer seine seite international macht bei dem werden auch lateinische buchstaben sein. und sonst nicht.. nicht heulen is halt so.. sollte jeder betreiber selber wissen.. und nicht ihr...
 
@Sackmaus: dass du so das internet kaputt machst.. solltest du aber wissen! wie kann eine seite denn fuer ein anderes land nicht relevant sein? musst du mir mal erklaeren
 
@-Revolution-: Also ich glaube nicht, dass 60% aus den USA kommen. Als AOL hier noch ein Provider war und jetzt desen IPs an Alice/Hansenet verkauft wurden, sind die aber immer noch als US IPs erkennbar. Also nicht alles was scheinbar eine US-IP hat, kommt auch aus den USA. Den Fehler hat AOL wohl frühzeitig begangen, dass deren IPs nicht richtig als Deutsche erkannt werden.
 
Der Absatz arabischer Tastaturen, wird in Westeuropa nun zweifellos sprunghaft ansteigen. Na ja, Mustafa Kemal Atatürk sei es gedankt, dass er einst zumindest der Türkei das lateinische Alphabet verordnet hat.
 
@Der_Heimwerkerkönig: Und unser Weltbild ist das Beste was es gibt...
 
@Der_Heimwerkerkönig: Not. Wozu gibt es IME? Wird aber erfolgreich verhindern, dass jemand der die Sprache nicht spricht die Website finden/aufrufen kann.
 
@Der_Heimwerkerkönig: Hey der Schachzug ist nicht schlecht. Wer eine Tastatur mit arabischen Schriftzeichen kauft wird gleich von der Bundespolizei überwacht :)
 
@Der_Heimwerkerkönig: Ach für so etwas braucht man doch keine arabische Tastatur. Nur ein neues Tastaturlayout und Unterstützung für Schrift rechts nach links. Hat aber normalerweise das OS schon dabei. Wenn Du wirklich sichtbar die Tasten brauchst, dann kaufst Du eben Tastaturfolien. Die gibt es für wenige Cents.
 
<nostalgie>Hach, was waren das damals vor 15 Jahren noch für schöne Zeiten, als man noch auf jede Seite im Internet gehen und alles auf englisch lesen konnte. Schade daß es inzwischen in ein Localnet umgewandelt wurde...</nostalgie>
 
"Ägypten schaltet erste arabisch-sprachige TLD frei" ... die direkt per DNS-Sperre in Deutschland geblockt wird. Von wegen Terror und so ^^
 
@DennisMoore: hab ich mir auch erstmal gedacht :) (+)
 
endlich, bald kommt dann öktöberfest.de
 
@ephemunch: www.osa.masr :-)
 
Wird die .masr auf die .eg umgeleitet oder gibt es nun wirklich 2 verschiedene Endungen?
Letzteres wäre ja bekloppt...
 
@CherryCoke: Informiere dich doch lieber mal wer Atatürk war. Denn einer von "uns", war der bestimmt nicht. Er wusste jedoch, wie er sein einst hinterwäldlerisches Land, in die Gegenwart führen kann.
 
Hier 3 Testseiten: http://www.bucksch.org/1/misc/boring/IDN-TLD.html
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles