Chrome OS: Testversion schon kommende Woche?

Andere Betriebssysteme Dem Online-Portal 'TechCrunch' wurden Informationen aus einer angeblich verlässlichen Quelle über den Erscheinungstermin einer ersten Vorabversion des Chrome OS von Google zugespielt. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
"Einen genauen Termin nannte Schmidt jedoch nicht."
hihi der entwickler ist mit mir verwandt :D
 
@schmiddi1992: Eric Schmidt ist der CEO von Google
 
@s-e-b: er ist auf jeden fall näher dran an der Entwicklung als sein Namensvetter^^ :)
 
@schmiddi1992: Dir ist schon klar dass Fliegende Fische nichts mit Vögeln zutun haben? :D
 
@Awake: na sicher habe die was mit vögeln am hut. Wie sollen den sonnst die ganzen kleinen fischies entstehen hähähä?
 
ja wer weiß? windows 8 betatest vielleicht schon im januar? schnee vielleicht schon bald? weiße weihnacht dieses jahr evtl. doch noch? ja winfuture ihr habt es geschafft, ihr seid für das Internet das was 9live für das TV ist
 
@Nippelnuckler: Nee, eher Nostradamus-TV ^^
 
@DonElTomato: Aber nur, weil Kanal Telemedial nicht mehr läuft.
 
@Nippelnuckler: 9live? Wo sindn hier die Gewinnspiele? :(.

Wenn bitte, "was RTL ist", 9live hat mit der Seite hier nichts gemeinsam...

Aber ich finde, zu einer guten newsseite, gehört auch mal Gerüchte...
 
@Nippelnuckler: also schnee gabs vor einer Woche schon hier in Berlin ^^
 
@sebastian2: Stell dein Adblock+ und NoScript aus und du hast deine Gewinnspiele^^
 
@Motverge: Gibts seit neustem Gewinnspiele als Werbung?...
 
@sebastian2: Gab’s schon immer…!?!
 
Die Beta ist doch schon im Netz erhältlich...
 
@CafeGrande: Wo?
 
@CafeGrande: Nicht Chrome OS mit Chrome verwechseln.
 
@njinok: http://sites.google.com/site/chromeoslinux/home
 
@Emperor1982: das wäre ja der Hammer, wenn Chrome 560 MB hätte...
 
so n schmarrn, is bestimmt nur wieder so n bastler der sich wichtig machen will, wenn das was aus den screenshots hervorgeht chrome os sein soll, dann gute n8 xD
 
@CafeGrande: Bitte kein Müll posten. Es ist ein verändertes Suse Linux auf eine Google-Webseite gehostet, die sich jeder auf Google regestrieren kann. Die Fälschung ist von Unbekannten aus Polen hochgeladen worden. An alle sei geraten, sich dies nicht herunterladen oder gar zu installieren!
 
@fh4ever: dann solltest du ein WHOIS von der Adresse machen

Administrative Contact:
DNS Admin
Google Inc.
1600 Amphitheatre Parkway
Mountain View CA 94043
US
 
@CafeGrande: natürlich, sites.google.com ist eine Google Seite. Privatpersonen können hier private Webseiten erstellen, schau dir diesen Service doch mal an. Manchmal hilft es auch mal den Verstand anzuschalten, statt nur WHOIS zu verwenden ....
 
@Yogort: und das lässt Google zu ? *wunder*
 
@CafeGrande: http://www.googlewatchblog.de/2009/09/22/google-chrome-os-fake-version-im-internet/
 
@Yogort: thx... und ich hab mich schon gefreut :(
 
@CafeGrande: Sorry, aber lieber noch etwas warten, als sich Trojaner direkt auzf die Kiste zu laden und ne Fälschung zu benutzen.
 
@CafeGrande: Hatte schon vermutet, dass du das OpenSuSE "Chrome OS" meintest. Finds lustig wieviele darauf reinfallen. xD
 
Also ich habe das Gefühl das Googles Chrome OS ziehmlich viel Staub aufwirbeln wird!
 
@HatzlHotzl: GoLinux ? GoLnx? Redet nicht alle vom Chrome OS, es ist einfach nur ne andere Linux Distribution. Das macht sie erstmal nicht schlechter. Wenn ich mir allerdings den Google Browser anschaue, habe ich so meine Bedenken eine ganze Linux-Distribution von Google zu nehmen...
 
@silentius: Andere Linux-Distributionen tragen allerdings auch alle einen Namen. Also wird Google seine Linux-Distribution doch wohl "Chrome OS" nennen dürfen.
 
@HatzlHotzl: Denke auch. Der Browser ist mit Abstand der beste im Moment. Android ist mit Abstand das beste BS für Smartphones und ich denke Chrome OS wird Windows in wenigen Jahren einholen.
 
@silentius: was is an chrome verkehrt, schonma benutzt? und komm mir nich mit dem standardscheiss wie "google telefoniert nach hause", macht jeder browser, nutz den seit n paar monaten und hab nichts zu bemängeln, aber bleib du ruhig bei deinem speicherhungrigen fuchs, oder deinem grottigen, langsamen IE, ich jedenfalls freu mich aufs os...
 
@njinok: Chrome OS wird Windows nie und nimmer so schnell einholen. 1.) DirectX gibt's nur für Windows. 2.) Windows hat einfach die Beste Treiberunterstützung. 3.) Nahezu alle Anwenderprogramme die unter Windows laufen laufen nicht unter Linux, sprich unter Chrome OS. 4.) Für Firmen wäre das eine große Umstellung (Umschulungen etc.), die man nicht einfach "mal so" macht.
Zudem bietet Microsoft sehr guten Support - gerade durch viele Partnerläden und -firmen, die mal schnell bei einer Firma aufkreuzen und Fehler beheben / Administrativ tätig werden. So ein weltweites Netzwerk müsste sich Google ja erstmal aufbauen.
 
@tienchen: Wine :O
 
@silentius: Na, und?! Bist Du allergisch?
 
@HatzlHotzl: Ja, weil es, genau wie der Browser, alle möglichen Daten sammelt und an Google schicken wird. Und schaft man dies zu unterdrücken, läuft das System nicht mehr, da es auf ein Bestätigung der gesendeten Daten vom Server wartet. Bleibt diese aus, wird es eingeschränkt bzw. deaktiviert, ähnlich wie bei Windows und der Produkt Aktivierung. Nur bei Google Chrome OS wird das permanent passieren.
 
@tienchen: 1.) du kennst opengl? 2.) out-of-the-box hat linux die bessere treiberunterstützung, aber ich will mal nicht kleinlich sein :-) von den hardwareherstellern hat windows die bessere unterstützung. 3.) zum großteil gibt es alternativen zu den windowsprogrammen die gleichwertig sind, man könnte aber auch notfalls auf wine ausweichen sofern es nötig ist. generell kommt das alles aber wiederum auf das anwendungsgebiet an. als home user hat man idr kein problem und für office kram in firmen hat man idr. auch keine probleme mit einem linux desktop. 4.) von windows 2000/xp mit sagen wir mal office 2003 zu win 7 mit aktuellem office ist die umstellung in etwa gleichwertig mit nem umstieg auf z.b. suse mit kde4 und openoffice (großartig schulen müsste man nur die admins sofern sie keine linux kenntnisse haben). was support angeht da sieht es bei google vllt. schlecht aus wenn sie mit chrome starten, die haben da leider nicht die erfahrung von redhat oder novell. wobei ich stark davon ausgehe dass google chrome os nicht für firmen anbieten will und privatkunden idr. eh den nerd des vertrauens fragen wenn es um "pc probleme" geht, wie das auch sonst so üblich ist. :-) das ist meine bescheidene sicht der dinge :-)
 
@tienchen: Triviale Stammtischparolen.
 
@silentius: Auch den Google Os sollte man einen eigenen Namen zurechnen dürfen...

Suse und co sind auch nur "Linuxe"... da kommt komischerweise niemand und will explizit Linux erwähnt haben.
 
@fh4ever: Ja xD und hast du schon mal in den HTTP Request geschaut, den das Ding an die Server schickt ? Natürlich nicht...
@sebastian2 Ich habe nix gegen einen Namen aber siehe http://en.wikipedia.org/wiki/Operating_system OS ist einfach nicht richtig. Linux ist das OS, das Google-Zeugs ist eine Distribution. Es ist ein Aufsatz für Linux, der noch mehr User davon überzeugen soll, wie toll Google und seine Dienste ist. Auf einmal könnt ihr alle Google Dienste im Desktop integriert verwenden. Ohne irgendwelche Windowsmechanismen die möglicherweise warnen könnten, wenn mal wieder Daten übertragen werden... Google baut gute Software. Allerdings sammeln sie auch massenhaft Daten. Siehe mal die 20 Google Links die ausgeführt werden, wenn ihr bei WF die Seite aktuallisiert. Nett vom Chrome Browser, das er gleich die nötigen Infos zum cookie mitsendet, wenn ihr ne Seite abruft xD. Aber egal, viel Spass mit Chrome OS, oder Stasi OS, wie ihr es lieber nennen wollt xD. Und Morgen dann wieder über China aufregen oder ? :-)
 
@localghost: Wie lange gibt es Suse Linux, wie lange gibt es Linux, und wann war es für Microsoft gefährlich? Und übrigens soll Google Chrome OS nicht viel mehr sein, als ein Betriebssystem, wo der Browser darauf läuft, und so ziemlich alles über Server realisiert wird - also über den Browser. Praktisch ein OperaUnite OS. Daher kann es gar nicht die Konkurrenz zu Windows wollen.
 
@silentius: WF benutzt Google Analytics - sicher dass die Requests die du gesehen hast nicht daher kommen? Und schonmal in die Optionen von Chrome geschaut - dort kann man alles abschalten und muss dann eben auf Zusatzfunktionen verzichten. Cookies senden alle Browser mit also lies dich erstmal ein was ein Cookie genau ist, Und wie Google sein Betriebssystem nennt ist ja nun wirklich nicht von nem Wikipedia Artikel abhängig. Allein schon der Artikel den du da aufführst benutzt OS sowohl als Ebene zwischen Applikationen und Hardware und als Begriff für alles zwischen Hardware und User. Für den Kunden ist es im endeffekt egal, da ist nur wichtig dass er weiß, dass es einen unterschied zwischen der Applikation "Chrome" und dem Gesamtpaket "Chrome OS" gibt.
 
@tienchen: "Wie lange gibt es Suse Linux, wie lange gibt es Linux, und wann war es für Microsoft gefährlich?" linux und open suse sind wesentlich jünger. gefährlich war linux für ms nie und wird es vllt. auf dem desktop auch nie. microsoft hat eine zu hohe marktmacht und weiß wie man konkurenz unten hält. ein wesentlich besseres betriebssystem als windows könnte sich also nicht durchsetzen (mit besser will ich auf kein OS hinaus das is geschmackssache!) bessere produkte scheinen sich generell nicht so gern durchzusetzen vhs vs. video 2000 z.b. und als gewohnheitstier is sowas dann auch wieder schwieriger... man denke nur an die ganzen anwender die bei vista völlig überfordert waren weils da jetzt ne UAC gibt und das design des desktops sich etwas geändert hat. was chrome os angeht bin ich allerdings deiner meinung was die konkurenz zu windows angeht. ein "browser OS" kann mit windows definitiv erstmal nicht mithalten. vllt. würde das auf nem netbook mit vielen social apps für die ganzen social netwoks user funktionieren, aber allgemein wohl eher weniger. da finde ich ubuntu und open suse wesentlich mainstreamtauglicher.
 
@ccMatrix: nein :-) und ohne nun ein wenig neunmalklug klingen zu wollen. Ich programmiere Serversoftware die sich mit genau diesen HTTP Requests auseinandersetzt. Du kannst dir daher gewiss sein, das ich das Cookie nicht erst seit Heute morgen kenne :-)
 
@Darkstar85: Ubuntu ist sicherlich gut. Doch das große Problem von Linux ist und war (und es gibt es nun einmal so lange wie der PC Mainstream Produkt ist, Linux gibt es nun ja auch schon 15 Jahre, und vorher haben den PC eh nur Technikfreaks benutzt - damals gab es noch wesentlich mehr Betriebssysteme wie heutzutage): Es gibt kein Linux Betriebssystem. Es gibt viele, hunderte Distributionen (was ja auch irgendwo Sinn und Selbstverständnis von Linux ist), es gibt aber nicht "das Betriebssystem Linux". Und deswegen macht es die Entscheidung für den Konsumenten so schwer.
 
@silentius: Ich habe nur den Namen einwand von dir kritisiert...

Nutzen werde ich es trotzdem nicht... Auch wenn mir die Google Paranoia solangsam auch auf den sack geht.
 
@tienchen: gäbe es jetzt nur ein "linux" würde sich das genausowenig verbreiten wie die jetzigen "linuxe". gründe hab ich ja schon genannt. und der konsument hat idr. keine wahl da er mangels marketing aus der "linux" ecke eh nicht weiß dass es "linux" überhaupt gibt. maybe kann google das ja bald ändern :) whatever ich bin auch mit der jetzigen situation ganz zufrieden, solang ms nicht wieder tolle neue standards einführt kann der marktanteil auch so bleiben.
 
@Darkstar85: Naja, Linux scheint für MS schon gefährlich zu sein.

Sonst würde man nicht die viele Anti-Werbung fahren...
 
@sebastian2: Linux gibt es nicht, nur ewig unvollendete Derivate.
 
@sebastian2: der normale nutzer assozieiert pcs mit windows, da wird sich so schnell nix ändern. seit es das iphone gibt hab ich afaik keine anti linux werbung mehr gesehen, die sehen momentan wohl eher in apple eine gefahr, da nun manche iphone besitzer merken dass apple auch rechner herstellt die wohl auch sehr einfach zu bedienen sind. eine gefahr für ms wäre "linux" wenn google android (in sagen wir 3 jahren wenn der smartphone marktanteil höher ist) auf notebooks, netbooks und pcs pushen würde. dann hätten die user was vertrautes dass man sich ja auch darauf installieren könnte oder evt. gleich was kaufen könnte. naja, warten wir mal ab wie sich das alles noch so entwickelt.
 
@silentius: Wer sagt dir, dass es ein Linux ist?
Das, was hier an Screenshots umherwirbelte, war ein Fake…was du auch durch Lesen der obigen Kommentare hättest dazulernen können...
 
Alleine ist der FF vielleicht nicht der schnellste... aber durch Plugins wie Adblock überholt er jeden anderen Browser um Längen.
 
@Leihmen: Prima... man könnte meinen, heute wäre Tag des verfehlten Themas...
 
@Leihmen: Ach, übrigens ist mein neuer Bürostuhl den ich mir gestern gekauft habe bequemer als mein alter!
 
@tienchen: geil, poste doch bitte mal die Produktnummer :)
 
@Yogort: Der heißt Rosenheim, Nummer hat der keine.
 
@tienchen: dann kann es sich nur um IKEA handeln :)
 
@Yogort: Nein, nicht IKEA. Da kaufe ich garantiert nichts ein. War aber bei einem lokalen Möbelhändler.
 
Achtung, entgegen manche Meldung, es gebe schon eine öffentlich zugängliche Beta auf http://sites.google.com/site/chromeoslinux/home. Es handelt sich hierbei um eine modifizierte Suse Linux Version, die von Unbekannten veröffentlicht wurde und Schadcode enthalten könnte. Von einer Installation wird abgeraten, auch wenn die URL zunächst vertrauenswürdig aussieht, kann sich jeder unter sites.google.com eine solche regestrieren. http://www.googlewatchblog.de/2009/09/22/google-chrome-os-fake-version-im-internet/
 
@Yogort: danke für die warnung!
ich habe es erstmal in vmware getestet und hab mich schon gewundert wieso es beim laden des kernels wieder neustartet.
 
Für mich kommt dieses G.OS aus folgenden 2 Gründen nicht in Frage: 1) Weil es Linux ist und ich ungern meine komplette Software als Webdesigner neu Kaufen möchte und 2) ich einfach zu sehr mit Windows bzw. der Usability klar komme, dass ich lieber in richtung Apple gehe. Aber das werde ich auch nicht, denn da tritt Grund (1) in Kraft. Aber vielleicht werde ich es mir mal ansehen. Mehr allerdings nicht.
 
@elecfuture: wayne?
 
@willi_winzig:
Immer noch besser als den Pc mit MS verseuchen
 
es soll ja windows nich wirklich ablösen, für gamer und leute die den pc produktiv zum arbeiten, programmieren, bzw. webdesign oder was auch immer nutzen ist chrome os in der hinsicht auch nich gedacht... wie der name schon sagt ist es ein weborientiertes os für leute wie mich die sinnlose stunden im internet, icq, etc. verbringen und von einem betriebssystem nich mehr verlangen als die heimische musik- und filmsammlung abzuspielen, einfach ein schlankes, schnelles os für otto normal... wird auf etlichen rechnern wohl auch erstmal im dual-boot laufen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles