Google und Autorenverband legen Kompromiss vor

Internet & Webdienste Der Streit um die geplante Online-Bibliothek von Google könnte unter Umständen schon bald zu einem Ende kommen. In Zusammenarbeit mit dem US-Verleger- und Autorenverband wurde nun ein neuer Kompromiss vorgestellt. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wir in Europa sind mal wieder Schlusslichter. Aber das haben wir ja der EU zu verdanken.
 
@elecfuture: Wenn du Bedarf nach alten Büchern hast, findest du sicher genug in der Stadtbücherei deines vertrauens. Abgesehen davon hat Google wohl auch eine ganze weile zu tun, die Bücher aus diesen Regionen zu sichten und zu digitalisieren. Daher würde auch mit EU OK, nicht gleich begonnen werden. Siehe Google Earth, Google Streetview usw. Alle Dienste, ob mit oder ohne Segen der EU werden erstmal für die USA ausgebaut. Irgendwann danach kommen wir hier in der EU.
 
@elecfuture: mit Verlaub, Dein Kommentar offenbart Deine Unkenntnis und die Tatsache , daß Du nicht richtig lesen kannst. Manchmal sollte man das Kommentieren besser bleiben lassen. In der News heißt es ausdrücklich "...müsste der Internetkonzern noch ein Abkommen mit den VERLAGEN und AUTOREN aus Europa schließen..." Das hat nun mit der EU rein garnichts zu tun ! Denn nicht die EU sondern AUTOREN / VERLAGE sind Rechteinhaber und folglich Verhandlungspartner für Google.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!