WDR testet IPTV-Ausstrahlung über LTE-Mobilfunk

Mobiles Internet Weltpremiere im sauerländischen Herscheid: Am WDR-Sender Nordhelle ist heute der weltweit erste Testbetrieb der neuen Mobilfunktechnologie LTE auf einer Rundfunkfrequenz gestartet worden. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Mobile Serverfarmen im Wald mit Laptops und Autobatterien sind die Zukunft!
 
Zur Zeit können nur diejenigen LTE bekommen, die nicht im Sperrberech der Digitalen Dividende liegen (für Berlin Brandenburg ist das z.B. ganz Berlin und ca. 15 km um Berlin). Denn das Problem an dieser Technik ist, das die nichtgenutze Rundfunkfrequenzen mit verwendet werden, und dort wo Kabelfernsehn ist, kann es passiern das diese Digitalsignale ins Kabelnetz einstreuen. Seite 13 auf dieser Präsentation (grauer Bereich) *http://tinyurl.com/ykzkoo9* Die kompletten Unterlagen der Veranstaltung sind hier einzusehen: *http://tinyurl.com/yazlr25* Außerdem zur Zeit ist das nichts für Laptops, da die Empfangstechnik noch nicht in einen handlichen USB-Stick passt (war bei UMTS genauso)
 
@basti2k: Vielen Dankf für die ausführlichen Präsentation, sehr informativ!!
 
ist das jetzt nicht gefundenes fressen für die GEZ? es gibt ja jetzt schon probleme mit handys die radio empfangen könnten ggf DVB-T aber die verfolgung ist zu kostspielig ABER wenn sich LTE durchsetzt ist jedes LTE gerät ein modernes empfangsgerät für rundfunk ausstrahlung egal ob man es nutzt oder nicht. vielleicht darf in 5 jahren die GEZ mit den mobilfunkbetreibern zusammenarbeit und abfragen wer alles jetzt LTE hat sich freischalten lassen und ist potentieller ÖRprogramm konsument. alles natürlich sehr sehr sehr utopisch....aber der bande traue ich alles zu...die haben ja auch durch gesetzt dass ich zahlen muss nur weil ich es empfangen könnte....
 
@DerTürke: Sei mal ehrlich warum den zahlen ? Als die mich angeschieben haben, hab ich mir erstmal überlegt, woher haben die meine Daten ??? Ich weiß das passiert auf allen wegen heutzutage, aber trotzdem sehr dreißt. Naja ich zahl nicht und wenn mal einer kommt, einfach nicht rein lassen. Thema Hausfriedensbruch.
 
@Lumpy33: beim nächsten Umzug bin ich auch "Unbekannt verzogen", ich schwör !
 
@DerTürke: Genau genommen hat das die Politik durchgesetzt und nicht die regionalen Anstalten, die es früher ja noch nicht unter dem deckmantel der ARD gab.

Man sollte die Rundfunkgebühr als eine art Fernsehsteuer ansehen.

Wir zahlen so viel unnützes Zeug, aber bei sowas wie Fernsehen ist eine direkte Zahlung schwachsinn, unnötig und Abzocke...

Die Subvention von Theatern die ich nie benutze, oder sogar Stromkonzerne ala Stadtwerke zu unterhalten, das dort investierte Geld sieht man ja nicht, deswegen ist es ja nicht so schlimm.

Genauso wie die indirekte Bezahlung der Privaten an der supermarktkasse und da kommt man nicht mal von weg, wenn man TV, Radio und PC abschafft.
 
@sebastian2: aber aber sebatian2, du kannst doch nicht so rüde sein und einfach die BEINHARTE wahrheit verkünden und somit den tauben nüssen die illusion rauben das sie bei den PRIVATEN SENDERN tasächlich die freie wahl hätten ob sie sie finanz. und unterstützen wollen oder nicht! den "zwangs-obulus" (bzw. weg-zoll) pro gekauftem produkt an der ladenkasse verdrängen die allermeisten nur allzu gerne für die rosige und fluffige fantsie der selbst-bestimmten entscheidungsfreiheit (die sie ja nicht im mindesten haben). es ist schon äußerst drollig mit anzusehen wie sich viele immer wieder an der rundfunkgebühr künstlich aufgeilen und übermäßig darüber aufregen (da als zwang empfunden) - geflissentlich (anscheinend aber absichtlich) darüber hinwegsehen das sie im laufe desselben jahres das vielfache der rundfunkgebühr für die PARASITEN SENDER an (absolut) jeder ladenkasse abdrücken müssen, und das für fast jedes produkt und bei fast jedem sonstigen kauf den sie tätigen (und dieses dann tatsächlich als "freiwillig" empfinden) ob sie nun privatsender schauen/hören (können) oder nicht! so funktioniert selbstverarsche und selbsttäuschung auf allerhöchstem niveau! - - - - - - - - - - - - und genau wie du es schon beschrieben hast - selbst bei abschaffung sämtlicher empfangsbereiter geräte über jeden einkauf trotzdem weiterhin die PRIMITIV SENDER mitfinanzieren, dafür aber keine rundfunkgebühren für die Öffentl./Rechtl. mehr bezahlen müssen. fragt sich jetzt nur noch in welcher kombination man wirklich die (echte) entscheidungsfreiheit besitzt um zu bestimmen für was man (freiwillig) zahlt! zB. gibt es schon länger alternativ die möglichkeit mittels reiner (empfangsteil-loser) monitore und reinen DVD/daten/sonst. abspielgeräten (ohne receiver) die öffentlich/rechtliche abgabe komplett zu umgehen (u.a. auch durch die komplette abschaffung sämtlicher geräte) - so hat man bei den PRIVATEN diese möglichkeit absolut nicht. denn bekanntlich werden die jeweiligen werbe-budgets auf sämtliche hergestellten produkte einer firma gleichmäßig auf die verkaufspreise umgelegt und bleiben nicht nur und ausschließlich auf diejenigen produkte beschränkt die massiv beworben wurden/werden. ZUDEM: auf rundfunk und fernsehen (egal aus welcher quelle) kann man ohne nachteile für leib und gesundheit getrost völlig verzichten und uneingeschränkt fröhlich weiterleben - auf den kauf und verzehr von lebensmitteln aber in keinster weise!
 
...was man mit GEZ-Milliarden nicht alles Schönes zaubern kann ! Wieviele Standards sollen eigentlich NOCH eingeführt werden (UMTS, HSDPA, HSUPA, DVB-T/S/S2/C, IPTV, DAB, Kabel, DSL, WIFI, 720p, 1080i, 1080p,....)??? und kein einziger ist nennenswert verbreitet....meiner Meinung nach nur Geldmacherei: alle paar Jahre neue Geräte. Kaum hat man 16:9, gibt es 16:10 und 21:9. usw.
 
@pubsfried: Du wirfst da etwas durcheinander, es gibt bei dir verschiedene Entwicklungsschienen. UMTS -> Weiterentwickelt zu HSDPA (Download) und HSUPA (Uplaod) -> LTE, DVB ist ein Standard das Suffix entspricht dem Übertragungsmedium Terrestrisch, Kabel, Satellit, Internet, die Ziffer die Generation.
Du möchtest doch sicherlich auch nicht nur Wienerschnitzel essen, eine andere Sauce oder Beilage wäre auch fein. Geschweige den von einem anderen Hauptgericht wie Steak usw.
Auch früher gab es schon zB. verschiedene TV-Standards (PAL-I, PAL-M, PAL-N, PAL-CN: NTSC-N, NTSC-J, MESECAM, SECAM1, SECAM2, SECAM3, SECAM3 A, SECAM3 B, SECAM4, usw.)
Regst du dich auch an Tankstellen auf das es nicht nur eine Treibstoffpistole gibt? Dort gibt es auch verschiedene Treibstoffe (Benzin, Super, Super+, Diesel, Ultimate Benzin, Ultrimate Super, V-Power Benzin, V-Power Diesel, LPG, Erdgas, Wasserstoff, "Strom").
Zur Verbreitung: Der DVB-Standard ist sehr weit verbreitet, DSL auch, UMTS auch fast flächendeckend, WIFI kannst du überall finden, die verschiedenen HD-Auflösungen auch. Der Vorteil ist die meisten Geräte sind Kompatibel zu verschiedenen Entwicklungsgenerationen des Standards.
 
@pubsfried: Die GEZ puscht damit Ihre Sender (ARD, ZDF etc.) also was dort für Millioarden an abartigen Eigenproduktionen verbraten wird geht echt nicht. (Wenn man sich das Nachmittagsprogramm von ARD & ZDF ansieht weiß jeder genau was ich meine ... Und dafür Zahle ich *kotz*) Besonders Thema Ausland, die können diese Sender auch noch für LAU sehen (SAT) -> Ich wäre für eine SAT-Grundverschlüsselung, und jeder der GEZ zahlt bekommt ne Karte (entweder setzt sich das durch oder die gehen daran zu Grunde) -> und noch mal was zur GEZ zu sagen, die hat damit nichts zu tun, aber die will natürlich auch ihr Stück vom Kuchen ab haben, besonders wenn du damit Fernsehen, Radio oder Internet empfangen kannst.
 
@basti2k: Dieses Verschlüsselungsthema wird solangsam echt nervig.
Da der ÖRR bei einer Verschlüsselung NICHTS spart, ist eine Verschlüsselung nur unnötig herausgeworfendes Geld. Also genau, das was ihr immer kritisiert.

Und Sendungen die vor 20 Uhr laufen, tragen sich auch sehr gut über die dann gezeigte Werbung... Das meiste fließt doch eh in die regionale Berichterstattung, und nicht in die Billig Produktionen Vormittags und Nachmittags. (Mal abgesehen davon, dass der ÖRR nicht nur aus 2 Sendern besteht).

Und eine freiwillige Zahlung, also hin zu einer Einheihtsbrei TV Landschaft ist sicherlich auch nicht das richtige.

Ein Handy ist meistens eh schon gebührenpflichtig, für die meisten kämen hier also keine Zusatzkosten...

@pubsfried
Hmm und was hat LTE eine weiter entwicklung von UMTS nun mit DVB zu tun?

DVB-S/C/T und die passenden analog Varianten, sind sicherlich sehr gut verbreitet. Etwa 99 % der Haushalte.
 
@floerido: "Regst du dich auch an Tankstellen auf das es nicht nur eine Treibstoffpistole gibt? Dort gibt es auch verschiedene Treibstoffe (Benzin, Super, Super+, Diesel, Ultimate Benzin, Ultrimate Super, V-Power Benzin, V-Power Diesel, LPG, Erdgas, Wasserstoff, "Strom"). ": Eben, alles Abzocke, vor allem x+ und V-x. Wasserstoff-Fahrzeuge liegen schon seit 20 Jahren in den Schubladen, aber die Öl-Lobby verhindert sie. Ebenso wie "Stromer".
 
@sebastian2: "und was hat LTE eine weiter entwicklung von UMTS nun mit DVB zu tun?": äh, dass sie die gleichen Inhalte übermitteln (sollen) ??
 
@pubsfried: Naja... DVB hat trotzdem nichts mit "internet" oder ähnliches zu tun.

Und das DVB sich nicht durchgesetzt hat, ist ja trotzdem falsch.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Beliebtes LTE-Modem im Preis-Check