Die Netzeitung wird nach fast 10 Jahren eingestellt

Wirtschaft & Firmen Die Netzeitung, die als erste deutsche Tageszeitung ausschließlich online arbeiten wollte, gibt es bald nicht mehr. Kurz vor dem zehnjährigen Jubiläum wird die Publikation eingestellt. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Erst kaufen und dann aus irgendwelchen Gründen schließen, so schaltet man Konkurenz aus. Mit rund 20,6 Millionen Seitenaufrufen pro Monat kann man sicher nicht wirtschaftlich arbeiten.
 
@Lord Kacke: so viele Seitenabrufe waren es leider nicht :( 7.165.916 im Oktober laut IVW. Auch ich wünsche den Kollegen alles Gute! Sehr schade...
 
@mesios: geb dir recht, warscheinlich um mehr echte zeitungen zu verkaufen, obwohl die mehrheit online ist.
 
@Sir @ndy: Ihr müsst den Text mal genau lesen. Die Online Zeitung wird weiter existieren. Nur bisher gab es eine richtige Redaktion (wie bei jeder Zeitung), die das alles möglich gemacht haben. Die werden gekündigt und dann wird das ganze "automatisch" weiter betrieben, wahrscheinlich von anderen Redaktionen die Beiträge übernommen etc.
 
Und wieder geht eine deutsche Innovation...
 
Jaja, alles wegrationalisieren. Oh Mann... :/
 
@Necabo: Sie sollen also für etwas, mit dem sie keinen Gewinn machen, weiter Geld ausgeben? In was für einer Welt lebst denn du?
 
@Chiron84: "nicht wirtschaftlich" heißt in der geschäfts-(im besonderen der "shareholder-value")-welt nicht zwangsläufig oder automatisch das ein unternehmen überhaupt keine gewinne erwirschaftet (oder rote zahlen schreibt) - sondern oftmals das NUR nicht GENUG (für nimmer-satte gierhälse und raubtierkapitistische penner) erwirtschaftet wird/wurde. es wurde schon so manche (sogar namhafte) firma dicht gemacht obwohl sie schwarze zahlen schrieb und das nur weil diese zahlen nicht hoch genug waren für viele der gierigen geier!
 
@Chiron84: text gelesen?
 
kein verlust. gmx.de berichtet den selben scheiss. mtv, das selbe. wirklich kein verlust. staats und konzernkonforme meinungen gibts zu hauf.
 
@QUAD4: 1. War/ist die Netzzeitung gut und 2. sind verlorene Arbeitplätze durchaus ein Verlust!!!
 
@QUAD4: Shift-Tast und Leer/Space Taste defekt? Investier mal in eine neue Tastatur. Kussi Celine.
 
@Necabo: 1. nö die war scho lange nimmer gut, hatte langjährig als rss aboniert (nur zu faul zum löschen und man könnt ja ne intresannte news verpassen) war sehr schlecht in den letzten 3 jahren
 
Jetzt nehmt doch mal den spitzen Bleistift und rechnet es nochmal durch. 7.165.916 Menschen (im Oktober) werden es euch danken! P.S. ich weiß es sind nur Seitenaufrufe.
 
@IceSupra: Allein die Hälfte wird von Redakteuren und harten Fans selbst generiert, also etwa 40-50 Leute. Deshalb sind 7 Mille Peanuts.
 
@wuddih: Mille = Tausend
 
schade ... RIP
 
@gunfun: Router Information Protocol? :-)
 
Die Seite der Netzeitung war mit eine der ersten Seiten, neben der Online-Ausgabe unserer Tageszeitung, die ich morgens als erstes aufgerufen habe! Immer sehr informativ! =)
 
hab bis heute noch nie etwas von der netzeitung gehört......hc
 
@FuTeRaMa: ich hör auch zum ersten ma von der zeitung
 
@FuTeRaMa: nicht nur ihr
 
Interessant, ich bewege mich im Internet mindestens so lange wie es wohl diese Zeitung gibt, habe aber jetzt erst das erste mal von Ihr gehört.
 
"Nur die Besten sterben jung"... Finde es schade das sie eingestellt wird - betrachtete sie immer als recht objektiv.
 
Welche Alternativen würdet ihr mir den empfehlen?
 
grenzbetrachter.de.vu
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter