"Dünnster" Laptop: Dell stellt Adamo XPS offiziell vor

Notebook Nachdem Dell bereits seit Monaten immer wieder Fotos des angeblich "dünnsten Laptops der Welt" heraus gegeben hatte, wurde das Gerät mit dem Namen Adamo XPS jetzt offiziell vorgestellt. Vor allem das ungewöhnliche Design fällt ins Auge. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Gefällt mir leider gar nicht, da ich den Laptop ausgeklappt bestimmt irgendwie kaputt machen würde. =/
Aber sonst hört sich das interessant an und mit 1,4kg ist er sehr angenehm vom Gewicht. Hat ja auch noch Intel Core 2 Duo drin, was heißt das ULV-Prozessor dabei?
 
@genkidama: ultra-low-voltage... sehr stromsparende CPU
 
@genkidama: Ultra Low Voltage
 
@jaja_klar: dürfte der SU9400 sein, verbraucht 10W unter Volllast. Zum Vergleich ein normaler Core 2 braucht 35W (unter Volllast).
 
@BachManiac: Wohl eher 135 Watt.
 
@Legastheniker: Der Name ist Programm oder?
 
@pvenohr: Bevor du hier große Töne spuckst, solltest du dich mal informieren, was Legasthenie überhaupt ist, denn im Gegensatz zu dir hat er seinen Satz richtig geschrieben.
 
Nicht besonders schick
 
@duro: stimmt... schön ist was anderes
 
Wenn das ganze Gerät 9,7mm Dick ist, dann bleibt aufgeklappt nur ca 5mm übrig... das muss aber sehr stabil gebaut sein, dass das nicht bricht bei 1,4KG
 
@JasonLA: Nicht das ganze Gerät ist 9.7mm dick, sondern die dünnste Stelle misst 9.7mm in der Dicke.
 
@Zebrahead: oh falsch gelesen... das aber auch nur, weil nicht alles zugedeckt wird wenn man es zu klappt
 
Ich finde den Klappmechanismus sehr innovativ. Ich mag ganz flach liegende Tatstaturen nicht.
 
@Sehr-Gut: Irgendwie hast Du Recht. Das orientiert sich mehr an der Tastatur eines Desktop-Rechners.
 
@Sehr-Gut: Unter meiner desktop tastatur sind jeweils 2 "duplo klötze" von meinen kindern "gemoppst" :).Sind höher als die normalen "kipphebel" am key :).
 
also die ganze Adamo serie gefällt mir garnicht. Preislich im oberen segmen aber technisch und design gesichtspunkt nicht der bringer. Adamo sollte die konkurenz zu apple werden, wurde aber weit verfehlt!
 
Soll man so wie er auf dem Bild aufgeklappt ist schreiben? Da hätte ich ja Angst, dass die Schaniere brechen, wenn ich schreibe und die Handballen auflege.... Schön ist was andres :-) Aber das ist ja ansichtssache! Zum Glück :-)
 
Solange das Teil zugeklappt ist, sieht es echt gut aus :D
Mein Geschmack triffts nicht.
 
1800 dollar?
da verzichte ich lieber auf die dünne und kauf mir einen macbook.
 
@schmiddi1992: ich hab mein macbook pro unibody 15"(aktuelle gen) für 1100 bekommen :D
-> ein paar rabattaktionen für meine altersklasse kombiniert
 
@ccmax: ich werde auf einen 13 zöller sparen (reicht mir voll kommen)
der kostet so 800 euro glaube ich...
Ich will mal was neues in der hand halten als das schrott xp :D
 
@ccmax: toll für dich aber eigentlich interessiert das hier absolut niemanden!
 
DELL + Intel mag ich nicht >:(
 
design gefällt... - aber das hochkant-design spricht mich garnicht an (bin's gewohnt ganz flach am tisch zu schreiben). vor allem einen LAN port hätten's einbauen können - der fehlt mir auf jeden fall (auch wenns WLAN hat)
 
Find ich ansich schoen bzw. passend, wuerd mir halt noch nen adapter fuer ultraflach irgendwas stecker auf ethernet wuenschen(manchmal is es doch einfach zu instabiel fuer wichtiges)...

und ich kann mir nicht vorstellen, dass das Kraeftetechnisch kein Problem ist wenn man den laptop dann staendig so nutzt.
 
Liebe Güte, wie soll man denn bei der Schräge vernünftig tippen? Normalerweise sollte der Handballen doch vor der Tastatur aufliegen, damit die Hände nicht so ermüden. Bei dem Ding hält man die Hand ständig in der Luft, so wie das aussieht. Das stell ich mir extremst anstrengend vor.

Ich bleib beim Lenovo X301. Auch superdünn und leicht, aber dafür mit DVD Brenner und Ethernet drin.
 
@der_ingo: Ich finde die Schräge auch eher unergonomisch. Der Winkel des Handgelenks wird nur noch mehr geknickt. Aber vllt gibts ja bald eine extra Gelauflage für den Adamo^^ Dann wäre die Notebooktasche auch nicht mehr so leer bei der Dicke.^^
 
finde ich SEHR hübsch! nicht falsch verstehen aber so in der art stelle ich mir apples netbook vor. ein mini notebook mit irgendeiner falt, klapp oder sonstwas technik.
 
War gestern im Media Markt und habe dort ein Notebook von Sony gesehen, was mich echt umgehauen hat. Das war SO dünn, der Hammer. Also wirklich, das war vielleicht ein paar Millimeter dick, mehr nicht. Die Ausmaße waren ungefähr Netbook-Style, superdünn und oh mein Gott, wie teuer! Weiß jemand, welches das war?
 
@angel29.01: An deiner Stelle hätte ich mal den Text über dem Preis gelesen, dann wüsstest du welches es war! Du standst doch davor lol?
 
@angel29.01: Ziemlich wahrscheinlich das "Sony Vaio X" http://tinyurl.com/y853mdw
 
@KROWALIWHA: ja wollt ich auch gerade schreiben. ^^ Aber P/L Verhältniss unter aller Sau...
 
"und einem Solid State Drive mit 128 Gigabyte Kapazität" mir gefallen diese dinger nicht...kurze lebensdauer...ne normale festplatte...da sind daten 1000mal sicherer... nuja wers braucht... ich finde das teil sehr daneben...wenn ich laufwerke usw weglasse, is es kein wunder das das ding dünner ist...ergo sone fake innovation! um die kunden zu verarschen.
 
was soll dieser ultra-thin-wahn eigentlich? außer dass die hardware noch anfälliger wird. da gehts doch nur noch um style und schick. zustände wie in der model-welt langsam...
 
@MaloFFM: Das ist Technology- platzsparend und leicht. Die Hardware ist dadurch nicht anfälliger. Ich würde sogar sagen im Gegenteil. Ein dickes Notebook von vor 5 Jahren kannste ja mal aufm Boden schmeißen. Die HDD sollte dann schonmal durch sein. Die Dünnen haben ja fast alles mit Flash. Mal abgesehen davon sollte man ein Notebook ja nicht fallen lassen, egal wie dick. Solange einem die Teile nicht durchbrechen ist alles ok xD.
 
Da hätt ich ja Angst das der zerpbricht wenn ich den mir auf den Schoß lege. :) Naja, Design ist mal was neues, wirklich nicht soo schick. Aber für das Gewicht ne nette Ausstattung. :) Freu mich drauf wenn Laptops nurnoch aus ner dünnen Glasplatte bestehen :)
 
Mir gefällt das Design überhaupt nicht. Sieht sehr zerbrechlich aus.
Für 1.699€ bekommt man ein schicke MacBook Air mit 2,13GHz Core2Duo und 5 Stunden Akuulaufzeit. Zitat: Nun ist es also raus. Die technischen Specs des mit Spannung erwarteten Dell Adamo XPS Notbooks sind durchgesickert – und enttäuschen die Fachwelt rundum: Der Dell-Rechen-Flachmann kommt mit einem 1,4 GHz oder 1.9GHz Dual-core Intel ULV Chip mit integrierter X4500MHD Grafik und 4GB Arbeitsspeicher (DDR3 RAM).

Als Speicheroption stehen entweder 128 Gigabyte SSD oder 180GB SSD (Solid-State) bereit. Das Display ist ein 13, 4-Zoll-WXGA-Schirm mit LED-Backlit.

Und auch beim Akku gibt es eine zwei Möglichkeiten: Eine 20Wh-Variante, die für gerade mal 2,5 Stunden Saft liefern soll, und ein 40Wh-Akku-Modell, das mit nur vier Stunden Kapazität leider auch nicht viel länger ohne Netzzstecker durchhalten soll.

Für einen Preis von 2.000 Dollar, also umgerechnet rund 1342 Euro, hätte man deutlich mehr erwarten können. http://www.techfieber.de
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles