Microsoft: Mehr Unterstützung für Apache-Stiftung

Wirtschaft & Firmen Der Software-Konzern Microsoft hat sein Platin-Sponsoring für die Apache Software Foundation (ASF) erneuert. Damit fließen erneut mindestens 100.000 Dollar von dem Software-Konzern an die Open Source-Stiftung. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Auch wenn ich Microsoft mag aber ihr IIS Server ist ne Krankheit was die Administration angeht. Bis du das fehlerfrei Konfigruiert hast undu mit PHP und Co verknüpft hast dauert es ewig. Mal ganz davon abgesehen das die Administrations oberfläche ziemlich unübersichtlich ist (beim großen IIS für Server). Gerade was den Webserver markt angeht sieht IIS da kein land im vergleich zum Apache.
 
@-Revolution-: Es geht doch hier gar nicht um IIS... Wobei die neueste PHP 5.3 + Apache Kombination nicht immer so einwandfrei läuft - aber gut, Verbesserung wurde ja versprochen.
 
@-Revolution-: Nicht nur die GUI des IIS ist grausam, sondern auch das Sicherheitskonzept, wenn es überhaupt eines gibt. Alleine das ganze ActiveX Gefrickel. Und wenn ich dann noch die Resourcenverschwendung des IIS sehe, dann wird mir wirklich schlecht. Ich bevorzuge dann doch lieber den Apache unter Linux als MPM
 
@tienchen: PHP 5.3 werde ich frühestens ab der Version 5.3.1 produktiv einsetzen.
 
@kfedder: Ich zwar absolut nicht wer dir ein Minus gegeben hat, aber du hast definitiv Recht.
 
@-Revolution-: stellenweise hast du recht (das php ewig dauert zum einrichten ist nur verglichen zu linux so... mit der web gallery dauert das auch keine 5 minuten für ne standard installation). aber irgendwo wird der iis schon was richtiges machen, weil dafür das der so sau teuer ist hat der einen beachtlichen marktanteil (sind das nicht ca. 35%?). Mal davon abgesehen, dass man wie immer die dinge nimmt die deinem zweck am besten dienen. der IIS ist halt viel mehr als nur ein Server der html seiten ausliefert (FTP, WebDav, HTTP, mail usw.).
 
@tienchen: Das sind die Minuskiddies, die von der Materie keine Ahnung haben. Von diesen Minuskiddies hat keiner irgendwelche Webserver im produktiven Einsatz. Vielleicht können diese Kiddies auch nicht vertragen, das LAMP System einfach den größeren Marktanteil haben. Das liegt aber auch an der miesen Sicherheit der Microsoft Serverprodukte. Ich sage da nur "SMB2-Bug". Weiterhin ist es mir bis heute ein Rätsel, wozu ich bei einem Server eine resourcenfressende klickibunti GUI benötige.
 
@DevSibwarra: Na ja im vergleich mit Apache ist IIS einfach nicht das ware nimm den durschnitsadmin. Der läuft der Amako bei der GUI von IIS, der Apache hat zwar gar keine GUI aber über die conf datein ist alles schnell zu finden. FTP Server ok der ist auch dabei aber selbst hier nutze ich lieber Fillzilla Server bevor ich mich mit dem Windows FTP abmühe. Ich bin wirklich jemand der gern und viel MS software verwendet aber das bekommen sie noch nicht hin spätestens wenn du noch Interne Seiten für den Upade Server oder Exchange einrichtest hab ich bei IIS keinen durchblick mehr. ISt wirklich scahade aber MS müsste IIS wirklich mal "einsteiger" freundlicher machen.
 
@-Revolution-: Man merkt doch wirklich, welche nichtvorhandene Fachkompetenz hier hinter so manchem Beitrag steckt. Wer sich intensiv mit Apache befasst, der wird wissen, das Apache ein modulares System ist, für das es unzählige Erweiterungen gibt. Wie wäre es mit mod_ftp, mod_mbox, mod_pop3, mod_smpd,... Wenn ich dann noch sehe, welche Resourcen und Bandbreiten nur bei der Fernwartung eines Windows Servers verbraten werden. Sorry, aber für soetwas habe ich keinerlei Verständnis. Microsoft und effektive Resourcenausnutzng, das ist wie Feuer und Wasser....
 
@kfedder: Ich denke nicht das du meine Fachkompetenz aufgrund eines beitrags festellen kannst, außerdem sehe ich keinen grund warum du mich jetzt persönlich angreifen musst. Das Apache Moudlar ist dagegen hab ich auch gar nichts gesagt ich nutze selbst Apache auf Windows System statt IIS da IIS für mich derzeit einfach nicht das ist ware ist. Zu verschachtel zu unübersichtlich, technisch ist IIS vieleicht nicht mal schlecht nur damit habe ich eben aufgrund der ersten "mängel" zu wenig erfahrung. . Das mit den Recurcen auslastung ist so leid es mit tut kein Fakt sondern eine Meinung sicher werden mehr Recurcen als bei ner SSH verbindung verbraucht aber die sind nun wirklich in beiden fällen Verhältnismäßig egal. Wenn man das ganze gesammtpaket nimmt haben beide Systeme vor und Nachteile. Ich denke wenn Apache mehr an der MS intergration arbeit und MS mehr an der Nutzerfreundlichkeit haben wir bald zwei gute Systeme. Das ist meiner ansicht nach die Motivation von MS hier in die Open Sorce Comminty zu Investieren.
 
@-Revolution-: sorry aber php ist unterm iis n kinderspiel...auch mit fast cgi usw usf...es ist eigentlich nur ne sache vom wissen oder eben nicht wissen und dann hast du mit der einbindung per isapi, cgi oder fastcgi keine probleme (wobei natürlich letzteres zu bevorzugen ist). Von dem abgesehen gibt es für die weniger bedarften admins auch den web plattform installer von ms, der dir die einbindung nahezu komplett abnimmt...aber natürlich ist apache http server marktführer in idesem segment, da gibts ja nichts wegzudisktuieren. Trotzdem ist gerade dein kritikpunkt eigentlich für mich nicht nachzuvollziehen
___________________________________________________
@kfedder: herrlich wenn die leute ohne ahnung schreien, du amusierst mich in letzter zeit doch recht häufig
 
@kfedder: "Nicht nur die GUI des IIS ist grausam, sondern auch das Sicherheitskonzept, wenn es überhaupt eines gibt. Alleine das ganze ActiveX Gefrickel" ... Was hat bitte der IIS oder seine GUI mit ActiveX zu tun? Du solltest besser nicht von mangelnder Fachkompentenz reden bevor du nicht mal selber keine besitzt. @-Revolution-: Wo ist denn das Problem beim Einbinden von PHP in den IIS? Das geht in der Regel in 5 Minuten. Einfach den PHP ISAPI-Filter registrieren und dann .php damit verknüpfen.
 
@DevSibwarra: ist bei apache ja alles auch dabei... wo IIS wirklich vorne liegt, sind halt .net-applikationen. wer asp schreibt muss zwangsläufig auf IIS setzen. jaja, man kriegts unter linux/unix und apache auch lauffähig, aber nie in dem ausmass und überhaupt nicht empfehlenswert.
 
@kfedder: Der IIS arbeitet wesentlich performanter, zumindest ist die in unserer Firma der Fall. Wir hatten lange Zeit Probleme mit einer ressourcenfressenden Webanwendung und haben nun auf den IIS gewechselt. Sicherlich kann man vieles unterstellen, langsam ist er aber definitiv nicht. In unserem Fall war ein Performancegewinn von 10-20% festzustellen. Natürlich ist der Apache ein großartiges Stück Software - der IIS ist allerdings auch sein Geld wert.
 
Jetzt fehlt nur noch ne Spende an xBSD und Linux.
 
@zivilist: Wie kann man Linux eine Spende geben?
 
@tienchen: In dem man der Linux Foundation Geld spendet. Die LF kümmert sich um den Linux Kernel
 
@Christo_1989: Stimmt. Siemens, Nokia, Intel und IBM haben kein Geld.
 
@zivilist: du wirst schockiert sein aber hat forschungseinrichtungen für bsd entwickler und arbeitet mit diesen aktiv zusammen...
 
Fällt Euch etwas auf, Freunde? Wenn es nicht um Bildzeitung-ähnliche Meldungen geht, sind alle Fanboys auf einmal so still... Apache2, PHP, Sicherheitskonzept... nicht das passende Thema hier.
 
@netmin: Tihi, soll ich wieder anfangen wie im letzten Typo3-Bugbericht?
 
@netmin: Wenn ich hier die Beiträge lese, glaube ich kaum, dass es eine Bild-Überschrieft braucht. Flammer hat es hier ja genügend und wenn die News kein Pro/Kontra MS/Linux hergibt, machen sich die Leser (Flammer) selber eine! Wer will mir hier widersprechen bei den Beiträgen, nur auffallend dabei ist doch, dass es meisten Linux-Befürworter sind, egal um was es geht! Hauptsache man macht MS nieder, ob sachlich oder nicht, ist dabei Nebensache.........
 
@cH40z-Lord: Sorry, aber ich habe mehrere Webserver auf LAMP Basis im produktiven Einsatz. Da brauche ist solchen Mist wie den IIS nicht.
 
@john-vogel: Sag mal bitte Helena, sie soll sachlich diskutieren. Ich habe sachlich diskutiert. Was kann ich dafür, das der Apache Webserver unter Linux einfach mehr Marktanteil hat und einfach besser ist. Das läßt sich nicht abstreiten. Vielleicht sollte man sich einfach mal die große Verbreitung von LAMP Systemen gegenüber Systemen mit Windows Servern mit IIS anschauen. Richtige Systemadministratoren lassen sich eben nicht so leicht blenden, wie die ganzen Windowsfanatiker hier. Sorry, aber es gibt KEINEN vernünftigen Grund, der für Windows und den IIS im produktiven Einsatz spricht.
 
@netmin: Mag auch einfach daran liegen, dass "Microsoft spendet 100000 Dollar" kein besonderes Reizthema ist. Ist irgendwie wurscht. @kfedder: "Sorry, aber ich habe mehrere Webserver auf LAMP Basis im produktiven Einsatz" ... Ach, weil du mehrere LAMP-Systeme im Einsatz hast ist der IIS automatisch Schrott? Und: "Sorry, aber es gibt KEINEN vernünftigen Grund, der für Windows und den IIS im produktiven Einsatz spricht." ... Nicht? Wie wärs mit ASP, Dotnet Unterstützung, ActiveDirectory Berechtigungssystem, Integration von anderen BackOffice Produkten wie z.B. Sharepoint oder SQL Server? Ein "kompetenter Fachmann" wie du sollte diese Argumente doch auf jeden Fall zählen lassen, gell?
 
@DennisMoore: Das ist als ob BMW an Daimler Geld spendet. Schön, aber warum spendet MS an den "Feind" so viel Geld? Was beabsichtigen sie wirklich. MS ist definitiv nicht dafür bekannt, dass sie der Konkurrenz gegenüber großzügig ist. Dennis wenn Apache gemeint ist, dann will niemand Sharepoint oder ActiveDirectory: das ist nur ein Webserver. Selbst unter Windows laufen genügend Apaches (s. netcraft.com)
 
@kfedder: LaMP schließt als Gesamtlösung schon einen IIS aus, nicht wahr?
Und warum hat MS alle Inhalte auf Akamais Linux ausgelagert als die große Wurmwelle gab? Ich weiß, weil LaMP schlecht ist. Stimmt? Lach.
 
@netmin: Weiß ich selber. kfedder sagte aber, dass es keinen vernünftigen Grund gibt der für einen IIS im produktiven Einsatz spricht. Und das stimmt einfach nicht. Zudem kann (soweit ich weiß) der IIS viel mehr gleichzeitige Verbindungen handlen als Apache. Und wenn man nicht noch einen und noch einen und noch einen Apache dazupacken will, kann man eben auch auf IIS zurückgreifen. Ein echtes K.O. Kriterium für IIS ist IMHO, dass viele OpenSource Projekte diesen Server nicht aktiv unterstützen. Das gleiche gilt für MS SQL Server als Backend. Dadurch ist man quasi gezwungen selbst am Projekt rumzufummeln oder einen anderen Webserver zu verwenden.
 
@kfedder: Ich habe ein System auf IIS-Basis. Eine verteilte Farm von hochverfügbaren Webanwendungen auf mehreren virtuellen Webservern mit Lastverteilung und Failover und angeschlossen ein eigenes System für das Deployment. Nebenbei habe ich auch noch kleinere Systeme auf Apache-Basis und privat ein portable XAMPP auf einem USB-Stick. Und was sagt uns das? Nichts! Wer einen Webserver aufsetzen kann, der ist fachlich noch lange nicht kompetent und mit sozialer Kompetenz hat das leider überhaupt nichts zu tun. Wäre gut, wenn Du zumindest vom letzteren etwas lernen würdest.
 
@netmin: MS hat nichts auf Akamais Linuxe ausgelagert, sondern sie haben schon immer (ok, seit 1999) Akamai genutzt. Akamai ist der größte Anbieter für die Auslieferung und Bereitstellung von Internetinhalten. Kunden sind neben MS auch Apple, Ebay, CNN, BBC, Airbus, BMW, Bundeskanzleramt und viele mehr. Viele Firmen können/wollen nicht große Serversysteme selbst anbieten, da gewaltige Investitionen in Netzanbindung, Hardware und Verwaltung nötig wären. Und das eine Firma, die einen Auftrag für MS ausführt Linux nutzt, ist doch egal. So what?
 
@netmin: Schon einmal davon gehört, dass Microsoft selbst an Apple Geld gespendet hat? Gut, dafür gab es gewisse Gegenleistungen...
 
@kfedder: Ich finde es witzig, wie du in jeder News anderen Personen unterstellst, ein MS-Fanboy zu sein. Du selbst ziehst auf unterstem Niveau über JEDE MS-Software/Dienstleistung her und argumentierst größtenteils mit erfundenden Fakten und persönlichen Beleidigungen. Sorry, aber wenn du ernst genommen werden willst, dann solltest du einmal objektiv die Marktsituation betrachten. Windows hat einen Anteil von über 90%. Der IIS ist je nach Statistik bei ca. 30%. Der IIS mag nicht Marktführer sein, aber immerhin bezahlen 30% aller Administratoren Geld, welches besonders in Firmen nicht gerade locker sitzt. Frag dich einfach mal warum und ob MS-Software nicht doch Vorteile bietet. (Aber wie ich dich kenne wirst du jetzt behaupten, dass MS seinen Marktanteil illegal gesteigert hat und die Konkurenz in allen Punkten überlegen ist.)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!