Intel soll Dell mit 6 Mrd. Dollar geschmiert haben

Recht, Politik & EU Der US-Bundesstaat New York hat eine neue Wettbewerbsklage gegen den Chiphersteller Intel eingereicht. Man wirft dem Unternehmen vor, den Konkurrenten AMD gezielt mit umfangreichen Zahlungen verdrängt zu haben. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Hab heut morgen meinen Toast mit Butter geschmiert. Ist für mich keine Überraschung. Warum sonst wurden über sehr großen Zeitraum DELL Rechner nur mit INTEL CPUs ausgestattet?
 
@Mister-X: Einerseits, ist es richtig, dass geschaut wird, dass der Wettbewerb noch vorhanden ist und nicht beeinträchtigt wird. Aber wie hätte es ausgeschaut, wenn Intel die Rabatte offen an Grossverteiler gegeben hätte ohne irgendwelche Bedingungen? Vielleicht hätte DELL dann auch sonst weniger AMD-CPU's verbaut. Klar, wenig ist immer noch besser als gar nichts. Aber vielleicht hätte Intel diesen Schritt vorziehen sollen.
 
@Mister-X:

Mein Dell aus dem Jahre 2006/07 ist mit einem AMD prozessor ausgestatet komisch...
 
Und diese 6 Mrd. sind als Entschädigung, da Dell mit AMD viel mehr in der Herstellung gespart hätte!?
 
@Mexbuild: Wieso hätte DELL gespart ? - Der Kunde bezahlt dies doch.
 
@Mexbuild: eigentlich hat Intel Dell mit den 6 Mrd. gekauft, es ist nur noch nicht an die Öffentlichkeit gelangt... xD
 
@Moe007: sagen wir lieber für 5 jahre als vertriebs sparte geleast
 
@Mexbuild: wenn die kunden amd verlangt hätten wären diese mit sicherheit auch bei dell verbaut worden ! die nachfrage entscheidet das angebot und bei amd angeboten ist die nachfrage zu gering.
ich gebe auch lieber etwas mehr aus und habe dafür intel drinn.
 
@protheus: Merkwürdige ansichtsweise!Dell bekommt die intel prozzis viel billiger wie man hier lesen kann deshalb kein amd du nase :).Oder wie würdest du in der firma entscheiden?Produkte gleichwertig das bessere angebot vom preis her bekommt den zuschlag!
 
@protheus: du tust mir leid, anscheind muss aber auch die kohle locker sitzen bei dir, für nen paar prozent mehr leistung den doppelten preis zu bezahlen.
 
@Odi waN: falsch du tust mir leid für ein bisschen weniger kohle ein leistungsschwaches instabieles system :-)
 
@Carp: marktwirtschaft noch nicht verstanden ?? wenn der kunde amd will bekommt der kunde amd , aber anscheinend wollen nur eine hand voll fanatiker amd.
 
@protheus: Oh gott oh gott was bist du denn für einer?Leistungsschwaches und instabiles system? Womit? Mit einer "intel heizung"?Denn von amd prozzis kannst du hier ja nicht sprechen :).Man denke nur einmal an den integrierten speichercontroller etc der war schon bei der k8 archi im amd und achso ja intel hat es dann bei dem i7 auch mal geschafft.Man sollte halt nicht nur fanboy sein sondern auch mal überlegen wer was gemacht hat.Und ja die 10% weniger leistung bei bestimmten amds nehme ich gerne in kauf siehe preis/leistungsverhältnis!
 
@Carp: http://ht4u.net/reviews/2009/phenom2_x4_965be_c3/index7.php soviel zum thema intelheizung
 
@protheus: wenn es nur intel zu kaufen gibt (siehe Blödmärkte und Co), dann kennt keiner AMD. Wenn keiner AMD kennt, kauft keiner AMD. Kauft keiner AMD, gibt es auch keine Nachfrage. Aber das wiederum ist für eine Fanboy-Knalltüte wie dich natürlich wieder nicht verständlich... Wenn dann aber die Vertreiber von PC Systemen auch noch zusätzlich geschmiert werden,...
 
@tekstep: Lass ihn doch bei "saublöd" seine fertigen rechner kaufen und gut. Ich denke der versteht das so oder so nicht :).
 
@Carp: falsch baue meine rechner selber, befasse mich schon 20 jahre mit der materie.
habe auch genügend amd systeme gebaut aber die bluescreens und inkompatiblitäten zu anderer hardware und treibern ist das weniger kosten nicht wert.
aber da du ja gleich irgendetwas unterstellst denke ich das dein geistiges niveau wohl kaum ausreichend ist weitere informationen in deinem vorgefasstem denschema zu verarbeiten.

have a nice day troll.
 
@protheus: genau deswegen hat intel doch geld bezahlt ey - damit dell amd NICHT anbietet, nicht damit dell nur intel anbietet :)
man kann es sehen wie man will, nur da es halt nur die 2 großen hersteller gibt....
 
@protheus: 20 jahre und doch ncihts dazu gelernt... eine ernsthafte frage, warum gehst du denn überhaupt nciht darauf ein, was tekstep geschrieben hat?!?! komisch komisch. und dann willst du anderen hier noch was von marktwirtschaft erzählen?! lächerlich! bluescreens und inkompatibilitäten zu anderer hardware? gibts das bei Intel etwa gar nicht?? trifft das etwa auf alle modelle und baureihen zu und nicht nur vllt auf diese, die eben fehler enthalten, was ja wohl einfach auch mal vorkommen kann, denn menschen sind nicht perfekt und die von intel genauso wenig! hmm, hmm, hmm. welch ein fanboy gelaber...
 
@protheus: Kind!Bluescreens und inkompatibilität wegen amd prozessoren na dann hast du aber 20 jahre nur müll verzapft :).Wer in 20 jahren die schuld bei sowas auf amd schiebt der wird auch die nächsten 20 jahre so ein stuss erzählen.
 
@protheus: schön und gut. Nur die Mehrzahl der fertig PC Käufer wissen garnicht was AMD und Intel ist.
Sie sehen immer nur Intel Intel Intel, wer soll den dann erfahren das es auch AMD gibt ?

Finde das von Intel einen Skandal und bleibe bei AMD.
 
starkes stück aber wirkliche überraschung ist das nicht. sowas ist in eigentlich allen branchen an der tagesordnung, wenn auch nicht überall mit solchen summen. was mich aber etwas wundert ist der satz mit IBM. wenn ich mich nicht täusche steht doch IBM AMD sehr nahe, oder? denen dann vergünstigungen vorzuschlagen wäre doch etwas frech und unüberlegt...
 
@k1rk: AMD und IBM sind u.a. Forschungspartner für Fertigungsprozesse und auch andere Technologien. So sind unter Anderem AMD und IBM bei der HyperTransport entwicklung beteiligt.
 
Mich würde bei solchen Aktionen interessieren, wie man 6 Mrd. abschreibt, bzw. wie diese verbucht wurden. Sicherlich ja nicht als Schmiergeld. Und so einfach aus der Portokasse sind 6 Mrd. ja auch nicht zu bezahlen.
 
@Mad-Evil: vermute mal, dass ihnen genau das zum verhängnis geworden ist. die steuerbehörde ist in den usa ja ziemlich fleißig.
 
@k1rk: Das wird auf Preisnachlass gebucht. Nur zwischen den dummen Ammys sass jetzt man einer, der sich gewundert hat, dass diese "Preisnachlässe" nur bei Dell, IBM und HP so groß waren und nur in der CPU-Sparte. Du glaubst doch nicht im Ernst die Ammys haben was drauf im Steuerbereich ^^
 
Hoffentlich zerlegen die den Verein ordentlich. Das ist ja übelster Betrug und Missbrauch der Marktbeherrschenden Stellung. Mein nächster Rechner wird kein Intel mehr.
 
@ratkiller: Und keiner von DELL.
 
@ratkiller: Am Ende zahlt der Kunde die Zeche. Wenn man so was liest kommt einem die Galle hoch.
 
@ratkiller: Intel hat doch auch Werbung gegen den OLPC in Afrika betrieben, weil der keinen Intel-Prozessor enthält. Alle Unternehmen sind darauf aus ihren Markt zu sichern und den Gewinn zu maximieren, aber manche machen das auf eine Art und Weise, dass ich nicht soviel essen kann wie ich kotzen könnte. Und dann kommen sie auf meine Liste der Unternehmen, die nie wieder einen Cent von mir bekommen werden.
 
@ratkiller: Der letzte intel war noch ein p2 seitdem bekommen die so oder so kein geld mehr von mir.Für mich kommt und kam schon seit ewigkeiten nur amd in frage.
 
@ratkiller: Topmeinung hast du. Finde die sollen Intel einfach dicht machen. Schließlich wurden ja auch andere Cpu-Hersteller wie z.B. Motorola und Arm geschädigt.
Nicht nur Dell wurde geschmiert, ich vermute auch Apfel hat sich schmieren lassen.
 
@Carp: Scheiß AMD:-)
 
das ist echt ne sauerei. Aber was will man dagegen tun? :(
 
@sapphire_fan: nix mehr von DELL kaufen.
 
@Mister-X: klar, das kommt sowieso nicht in frage bei mir. Nur die normalottoverbraucher greifen lieber auf KompletttRechner zurück bei Saturn und co. Und dort sind nur PCs mit intel CPUs vorzufinden.
Ich hoffe Intel wird ganz hart bestrafft, das ist einfach nicht hinnehmbar!!
 
@Mister-X: aber ein Intel rechner von Hersteller xyz wa^^
 
@sapphire_fan: Also wenn ich so durch die Prospekte blättere, finde ich dort durchaus auch Systeme mit AMD Prozessoren. Also deine Aussage Saturn verkaufe nur Intel Pcs, kann ich nich bestätigen.
 
@Mister-X: News gelesen? "Die EU hatte Intel bereits eine Geldstrafe von 1,06 Milliarden Euro auferlegt, weil der Konzern Elektronikmärkten Zuwendungen gemacht haben soll, damit diese ausschließlich Rechner mit Intel-Prozessoren in die Regale stellen." - seitdem gibt es auch wieder vermehrt AMD Rechner. Bei Dell übrigens auch.
 
Die EU sollte darüber nachdenken Intel zum Opfer anstatt Microsoft zu machen^^ Eine Milliarden Strafe wäre doch mal was, ach nein Intel wurde ja schon zu einer Strafe von über einer Milliarde verurteilt. Aber so ist das eben wenn man sich nicht an die Regeln hält...
 
Ja genau. 6 Milliarden(!) Dollar reines Schmiergeld in 5 Jahren + 16% Rabatt obendrauf. Ich glaube nicht dass Intel so behämmert ist und diese Summen nur für eine Bevorzugung ausgibt, zumal sie ja anscheinend auch den Gewinn überstiegen haben. Und sollte Intel doch soviel gezahlt haben, sollte der Verantwortliche sich mal geistig durchchecken lassen.
 
@DennisMoore: Das ergibt sogar sehr viel Sinn. Wäre ATIC nicht gekommen wäre AMD jetzt vielleicht schon Pleite. Wenn man mit gerade einmal 6 Mrd. Dollar den ärgsten Konkurrenten ausschalten oder zumindest klein halten kann, dann ist das ziemlich günstig. Angenommen AMD hätte damals die Milliarden verdient die man aufgrund der Leistung etc. verdient hätte, hätten sie mehr Geld für R&D gehabt und wären vielleicht mit dem K10 1 Jahr früher fertig gewesen, wir hätten jetzt schon den Bulldozer etc. Das sind alles extrem langfristige Nachwirkungen für AMD und eine langzeitige Sicherung für Intel. Zudem wäre es auch nicht gerade günstig gewesen die ganzen Fabriken teilweise runterzufahren weil sich der P4 nicht verkauft.
 
@Stratus-fan: Ich weiß ja nicht wie viel Geld 16% Rabatt so in der Summe sind. Aber man hätte sicherlich statt mit 6 Mrd zu schmieren auch mehr Rabatt gewähren können.
 
@DennisMoore: Schon mal was von ruinöser Konkurrenz gehört? Ölkonzerne machen das zum Beispiel. Da wird mit dem Preis runter gegangen, bis teilweise unter die Selbstkosten und dann hält man den Preis da, bis die Konkurrenz pleite ist. Und schon hat man mehr Marktanteil, was den vorherigen Verlust locker ausbügelt.
 
@Stratus-fan: Erschreckend ist auch, dass Intel mit allen Mitteln ob Legal oder Illegal versucht hat AMD platt zu machen und aus dem Markt komplett zu verdrängen. @DennisMoore Intel hat DELL gezielt geschmiert, die Rabatte sind noch ein zusätzlicher Punkt.
 
@FlatFlow: Und DELL hat sich schmieren lassen. Ist genauso schlimm. Beim Schmieren gehören immer 2 dazu.
 
6 Milliarden Dollar? Überlegt mal wieviel Hardware Intal dafür verkaufen muss um das wieder als Gewinn rein zu bekommen...
 
@Antiheld: Ein paar Itanium Cluster an Unis und schon sie sie bei 6MRD
 
Sollte sich das bewahrheiten, dann ist der Q6700 das letzte von mir gekaufte Intel Produkt gewesen.
 
@BingoBongo: seh ich genauso, meine nächste Kiste wird ein AMD System, zumal AMD im Augenblick Preis/Leistungmäsig nicht zu toppen ist!
 
@kkarlo: Also AMD hatte eigentlich meistens ein besser P/L-Verhältnis. Und wenn es nicht besser war, dann zumindest gleich. Da hatten dann die CPUs von Intel zwar schneller, kosteten aber auch mehr.
 
@gonzohuerth: Die Frage stellt sich um wie viel % Intels CPUs besser waren/sind als AMD, zB.: 2-3% mehr Leistung hat dann gleich 50-80&$8364: bei Intel mehr gekostet, als Verbraucher muss ich mir die Frage stellen, ob sich das Lohnt ist, das Problem ist, die wenigstens setzen sich mit dem auseinander. "Otto-Normalo" kauft oft ohne nachzudenken.
 
@BingoBongo & kkarlo: Was meine nächste Kiste wird, entscheide ich, wenn ich mir die nächste Kiste kaufe. Momentan sieht es nach AMD aus,. aber was in 6:12:24:36 Monaten am meisten Sinn macht, wage ichg nicht abzuschätzen (bin ja nicht die BITKOM o.Ä. :o)
 
Ich will im Übrigen nicht wissen, mit wieviel Geld Kaspersky, Magix, Acronis, Symantec und wie sie alle heißen, ständig die PC-Presse schmieren, damit ständig Lobeshymnen erscheinen. Das ist doch bei den "Großen" eh Gang und Gebe.
 
ich sage nur... geld ist macht !
es ist schade, wenn so etwas wahrheit ist oder wird... wir alle sind die dummen.
einen herrn intel gibt es nicht, nur menschen die das durchführen. wir erwerben diese produkte und geben denen damit diese macht !
 
Eigentlich ist es doch ganz normal, dass Großabnehmer bessere Konditionen erhalten und der günstigste erhält eben den Zuschlag. So gesehen ist es doch etwas gewöhnliches in der Wirtschaft... Ich versteh die ganze Aufregung nicht.
 
@ | ZeR0: nochmal lesen und dann verstehen!
 
What goes around, comes around...wird sicher noch ein schönes Nachspiel mit sich ziehen.
 
Dann hätte DELL ja gar keine Rechner mehr verkaufen brauchen :-) 1,2 Mrd. Reingewinn pro Jahr, da keine Ausgaben, wäre doch ganz nett gewesen.
 
@satyris: So haben sie also MEHR verdient, also war der Verkauf sehr wohl notwendig...
 
Ich habe heute die Stromrechnung gekriegt, mit 5% erhöhung (sofortige wirkung ) obwohl die Meiler die Laufzeiten verlängert haben, was soll mann da als Konsument machen? die nutzen es aus das mann es braucht, ein Online vergleich brachte nut teurere angebote im vorschein
 
"Allein der Computer-Hersteller Dell soll in den Jahren 2002 bis 2007 rund 6 Milliarden Dollar dafür erhalten haben, dass er in seinen Rechnern ausschließlich Intel-Prozessoren einsetzt. Teilweise hätten die Zuwendungen sogar den jeweils aktuellen Gewinn, den der Computer-Konzern im operativen Geschäft erreichte, überstiegen."

Echt geil geschireiben, der Computer Konzern. Bei beiden geht es glaube ich ein bischen um Computer. Der eine baut Teile dafür, der andere setzt sie zusammen. Wäre nicht schlecht, wenn man das genauer schreiben könnte.
 
solche mafiastrukturen sind ja nichts neues... jeder mensch ist käuflich... wenn der preis stimmt...
 
Hier ist festzustellen das nicht wirklich überlegt wurde:
1. wieviel geld hat intel?????
2. kann man sich leisten eine Firma mit 6 Milliarden zu schmieren und in anderen ländern das gleiche???
3. warum ist es nicht schon viel früher auf gefallen es sollte doch bei steuerbescheiden aufgefallen sein das man auf einmal wesentlich mehr eingenommen hat als im gleichen zeitraum des vorjahres + preissteigerung und inflation. das ist meine bescheidene meinung
 
@Spindler321: Bei Bernard Madoff ist das auch nicht aufgefallen, wenn man weiß wie man die Bücher frisieren kann geht alles, die Banken machen doch jetzt nicht anders, frisieren die Zahlen wo immer es geht, da wird schnell aus Minus, Plus. mfg
 
Die Summe ist so hoch, dass bei mir ernsthafte Zweifel aufkommen ob es wahr sein kann!?
 
@Ruderix2007: Der Nachhaltigkeitseffek ist da schon mit eingerechent.
Einmal INTEL immer INTEL LÖL
 
Warum sollte man Zahlen, wenn man einfach Rabatte völlig legal geben kann? Macht meiner Meinung nach kein Sinn. Ob Intel nun 6 Milliarden zahlt (was mich unheimlich viel dünkt) oder über Jahre DELL durch grosszügige Rabatte von Intel 6 Milliarden spart, kommt auf dasselbe hinaus, nur das eine ist illegal, das andere legal. Vorallem würde ja DELL auch ein Problem bekommen, da sie solche illegalen Gelder angenommen hat. Und wie hat DELL diese deklariert vor dem Fiskus? 6 Milliarden kann man nicht einfach so verstecken, auch wenn sie über Jahre zusammen gekommen sind.
 
@JTR: Eine Milliarde pro Jahr bei dem Gesamtumsatz. Wenn Intel ein paar Werbekampagnen mitfinanziert etc. fällt das gar nicht mehr so stark auf :)
 
@JTR: Nein, auch die Rabatte sind nicht legal, da sie an wettbewerbswidrige Klauseln gebunden waren!
 
und trotzdem hat dell es nicht geschafft die nr. 1 zu bleiben. schwaches management bei dell ....
 
Intel war mir schon immer sympathisch :)
 
Intel ist das Karzinom der IT-Industrie.
 
Hmmm ist es nicht normal, dass man als OEM partner vergünstigungen bekommt, im gegenzug zu endkunden? man muss ja gewinn machen - wenn amd nicht den entsprechehden gewinn bringt, geh ich zur konkruenz - außerdem verbaut dell auch amd zeug....
 
@Ludacris: Was scheinbar normal ist, ist dass Endkunden die News nicht lesen. Es geht nicht darum dass Rabatte und Vergünstigungen illegal sind. Aber es ist illegal, diese nur unter Bedingungen wie "kein AMD" zu koppeln.
 
Ich bin ein Freund von AMD. Besitze derzeit einen Intel. Betrachte es egtl. stets objektiv. Nur die Meldung ist mir zu spanisch...

Wo baut AMD gerade Ihre neue FAB? Erm NewYork *grübel*...
Achne, ist ja jetzt Globalfoundries Inc. :).
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Intels Aktienkurs in Euro

Intel Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Beiträge aus dem Forum

Weiterführende Links

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles