Microsoft streicht 800 Stellen mit sofortiger Wirkung

Wirtschaft & Firmen Nachdem Microsoft vor wenigen Tagen angekündigt hat, weltweit 4.000 neue Arbeitsplätze schaffen zu wollen, steht nun erstmal eine Stellenstreichung an. Zusätzlich zu den bereits angekündigten 5.000 Entlassungen werden 800 Stellen abgebaut. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
War nicht gestern erst die Rede von nur hunderten Stellen?
 
@Murmeltier89: sind es doch? Oo
 
@Murmeltier89: Ja richtig, hab ich auch gelesen. Allerdings sind 800 doch auch nur hunderte oder? Somit ist doch alles "gut". Die anderen 5000 sind ja schon vor einiger Zeit entlassen worden, aber andererseits kommen ja auch schon wieder 4000 dazu...
 
@Kalimann: ja schon kla aber wenn man hunderte hört dann denkt man so 200 bis 300 oder vllt noch 400 :)
 
@Murmeltier89: ähm, nein! wenn man hunderte hört denkt man des es von 200 bis 900 alles sein könnte wobei theoretisch auch von 200 - unendlich die Rede sein könnte, da zB 1789 auch noch Hunderte sind. Ab 1000 lohnt es sich allerdings nicht mehr von Hunderten zu sprechen, da man entweder von 1000, über 1000 oder auch von Tausenden usw reden könnte. :)
 
Ja natürlich, die Wirtschaftskrise ist schuld. Genauso wie die globale Erwärmung, der Geburtenknick und das S-Bahn-Chaos.
 
@bgmnt: ...du würdest es als großer Konzern anders machen?
 
@Lofote: Darum geht es doch gar nicht. Es kann doch nicht sein, das jede aktuelle Misswirtschaftung mit der sogenannten Wirtschaftskrise entschuldigt werden soll. Es gab ja auch Unternehmen, die trotz Wirtschaftskrise problemlos weiterarbeiten konnten und erfolgreich waren.
 
@bgmnt: Es kommt halt auch auf die Branche an. Ich habe gehört, dass die Fitnesstudios und die Kneipen eher einen Anstieg hatten (weil die Arbeitslosen sich halt dann dort beschäftigt haben und das sich trotzdem leisten konnten/wollten). Die Softwarebranche dagegen lebt in aller erster Linie von so gut wie ALLEN anderen Branchen, da diese die IT-Technik verwendet. Wenn es so vielen anderen Branchen schlecht geht, hat das selbstverständlich Auswirkung auf die IT-Branche.
 
@bgmnt: AHA, also falls ein Unternehmen weiterarbeiten lässt müssen das alle andere auch, obwohl sie dann einen Verlust machen und vielleicht Pleite gehen und dann alle Angestellten kein Arbeitsplatz mehr haben?!?(Ok gilt nicht für Ms, aber langfristig würde der Konzern vielleicht in dieser Sparte rote Zahlen machen, zudem hat MS letzhin bekanntgegeben, dass sie wieder ein paar 1000 Stellen schaffen und dass sie Leute nur entlassen haben, weil sie die Angestellten umverteilen mussten).

Allgemein sollten die Arbeitnehmer überhaupt froh sein, dass der Arbeitgeber ihm Arbeit gibt und nicht reklamieren, wenn ein paar Leute gekündigt werden um den Betrieb und den Arbeitsplatz vieler zusätzlicher Leute zu sichern.
 
@andi7: Es geht schlicht darum, daß aus meiner Sicht Microsoft markttechnisch hinterher ist und sie besonders in letzter Zeit so einige Fehler gemacht haben. Die im Artikel genannten Auswirkungen wären meiner Ansicht nach auch ohne Wirtschaftskrise gekommen, vielleicht mit etwas weniger Verlust, aber dennoch liegt das doch wohl mehrheitlich an der Firmenleitung. Die Wirtschaftskrise ist schlicht eine Ausrede die eigene Unfähigkeit zu vertuschen. Ist ja nicht nur bei M$ so.
 
wärmt man diese News jetzt jeden Tag auf?
 
In welcher Farbe werden denn die Stellen gestrichen ? :o)
 
@BigFunny: blutrot
 
@BigFunny: Verkehrsrot? (Insider werden wissen, was ich meine :D)
 
@[Elite-|-Killer]: bei verkehrsrot is mir grad was ganz anderes in den sinn gekommen :D
 
@[Elite-|-Killer]: Wenigstens einer hats kapiert :)
 
Ballmer muss sparen, er verdient zu wenig! :)
 
... bei nur noch 3,57 Milliarden us dollar reingewinn .... kann ich das verstehen... :-)...
bedenke 1 milliarde sind ja nur 1000 millionen :-) :-) - nein, etwas stimmt nicht mehr in unserer welt... was ist uns wichtig geworden ??? ist microsoft das mass aller dinge, sind es die unternehmen.... ? human beeing. wir menschen vergessen uns !
 
@basko3: tjo - du hast nicht Ganz unrecht - auf der Straße nach Oben liegen viele Leichen am Wegerand - viel zuviele :/
 
Hoffentlich sind das nur Leute aus dem Qualitätsmanagement, denn sowas brauch Microsoft doch eigentlich nicht. Brauch eigentlich keiner, so Leute verursachen nur unnötig mehr Arbeit. Vor allem bei Software ist es manchmal besser sich mit den kaufenden Kunden einzulassen, anstatt jemanden dafür zu bezahlen.
 
was heisst den "mit sofortiger Wirkung"? fristlos? wieder mal eine 1a bildfuture headline.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.