Super Talent kündigt USB 3-Sticks mit 320 MB/s an

Speicher Der Speicher-Hersteller Super Talent will als erstes Unternehmen einen USB 3.0-Stick auf den Markt bringen. Die ersten Speichermedien sollen Anfang Dezember im Handel erhältlich sein. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Das ist der Anfang vom Ende für optischen Medien am PC...und ist gut so...Windows install in 10 Min vom USB3-Stick...endlich ist es soweit
 
@joe200575: Wird auch zeit das für Film und Musik ein Ersatz gesucht wird.
 
@joe200575: Habe mich jetzt noch garnicht wieder mit beschäftigt. Kann man Win 7 vom USB-Stick installieren?
 
@TobiTobsen: Jup, geht.
 
@joe200575: Ich denke sowieso, dass die BluRay das letzte optische Speichermedium sein wird. Mir fällt auch spontan kein Einsatzzweck außer bei Filmen und (PS3-)Spielen ein. Wozu kann man eine BluRay noch nutzen? Für Backups ist sie auf alle Fälle alles andere als empfehlenswert!
 
@seaman: Und selbst die werden fast nur noch runter geladen. Leider gibt es keine legalen Quellen um seine Filme und Serien in 1080P herunterzuladen. So saugen sich die Leute eben die MKV Rips oder Untouched isos.
 
@fucHsicHa: Sofern das BIOS "Boot from USB" unterstützt. Bei Netbook muss man das so machen (oder USB DVDLW).
 
@TobiTobsen: Wenn man es unbedingt will, kann man jedes System mit den entsprechenden Mitteln per USB Stick installieren.
 
@KarlKoch23: stimmt, aber bei linux ist es schwerer (kein bash!), bei windows muss man den stick einfach nur bootfähig machen, per diskpart z.b., also fat formatieren, partition erstellen, als aktiv markieren, dvd inhalt auf den stick kopieren und schon gehts, bei linux muss man leider noch diverse dinge von hand anpassen, leider!
 
@I Luv Money: Das ist wohl auch der Hauptgrund dafür, dass Ubuntu ein Tool für bootfähige Sticks gleich mitliefert. 2 Klicks und der Stick ist wie eine Live CD. Habe das Tool selbst schon getestet, funktioniert wirklich problemlos.
 
@qa729: wie komme ich an das ubuntu tool dran? würde das nämlich gerne auf meinem laptop installieren, dort ist allerdings das dvd laufwerk kaputt. hab schon gegoogled und anleitungen gefunden wie man es halt von "hand" bootfähig vom stick hinbekommt, hatte da aber nie wirklich lust drauf :D , nen tool wäre da für mich genau das richtige. und noch ne frage zu ubuntu, vom stick kann ich dann ja bestimmt auch den live modus nutzen, kann ich dann im live modus nen virenscanner installieren und meine festplatt von ubuntu aus auf viren prüfen?
 
@joe200575: Nein, denn 90% der User sind dermaßen rückständig in ihrem Wissen und Bedürfnissen dass es auch in 10 Jahren noch XP PC's im Originalzustand von 2002 geben wird. Leute sind mit den Scheiben vertraut, sie werden dieses VErtrauen nicht so leicht aufgeben. Und auch Flash Speicher wird irgendwann abeglöst - hiervon http://blog.cedric-wetzel.eu/2009/05/schneller-gunstiger-besser-cmox-speicher/
oder von sonst was anderem. Die Zeit steht bekanntlich nicht still, und solang Flash Speicher nach wie vor so unverhältnismäßig teuer ist, wird er sich auch nicht durchsetzen. Man bekommt 1,5Tbyte für unter 89€, bis Flash diese Größe und diesen Preis erreicht, wird es bestimmt schon mindestens Nachfolgetechnik geben.
 
@I Luv Money: Das funktioniert alles, du musst nur eine 9.10er Live CD runterladen, diese brennen, ausführen, und dort müsstest du irgendwo bei den Einstellungen einen Punkt Live USB Stick oder so ähnlich finden. Ist wirklich auch für normale Anwender richtig leicht zu bedienen, du brauchst nicht ein Wort im Terminal eingeben :) Im Live Modus kannst du natürlich alle Programme die sonst auch unter Linux funktionieren problemlos installieren, nur weiss ich nicht ob das Ganze erhalten bleibt für das nächste mal vom Stick starten, oder ob die Programme in den Arbeitsspeicher installiert werden, ist aber sicher einstellbar :)
Leider brauchst du halt kurzzeitig ein CD Laufwerk um den Stick soweit zu bringen, aber irgendwie kommst du sicher an einen PC mit CD Laufwerk ran, du brauchst ja Ubuntu nicht einmal zu installieren um den Stick zu machen, du kannst ja den Live Stick auch im Live CD Modus erstellen :)
 
@qa729: als auf meinem richtigen rechner funktioniert das dvd laufwerk, das wäre also kein problem. wenn ich dich jetzt richtig verstanden habe dann boote ich den live modus von cd, finde dort unter den einstellungen den punkt mit dem usb stick, und dann läuft alles quasi automatisch? wäre genial, wenn die installierten programm im live modus vom booten beim stick nicht erhalten bleiben wäre kein ding. danke erstmal für deine infos, werde das morgen mal in angriff nehmen :D
 
@joe200575: Windows 7 braucht jetzt schon vom USB 2.0 Stick nur noch 13 Minuten :) Schon getestet :)
 
@joe200575: ich befürchte, du hast recht... optische medien werden sich allerdings weiterentwickeln, da bin ich mir sicher. dies allerdings nur als backup-medium im großen stil, denn das speicherpotential der optischen medien ist noch lange nicht ausgeschöpft.
 
@I Luv Money: unetbootin ist die lösung
 
@I Luv Money: Das kann ich so aber nicht stehen lassen. Bei Linux bzw. zumindest Ubuntu ist es noch einfacher. Da lad ich mir die *.iso, Öffne das USB-Startmedium-Programm und das wars.
 
@Arrris: habs gerade probiert, booten im live modus, dann wollte ich meinen stick mit dem tool unter "systemverwaltung" vorbereiten, allerdings wird der stick nicht richtig erkannt...er taucht zwar auf, aber ubuntu kann irgendwie nicht drauf zugreifen, auf meinen anderen stick dagegen schon...habs dann mit dem tool "unetbootin" gemacht, funktionierte auch, allerdings ist der live modus dann in englisch :( . werde später noch mal schauen...
 
@seaman: Einen Nachfolger wird es mindestens noch geben: Die Holo-Disc ! (siehe auch diverse WF-Artikel und Google)
 
Ach mannn, jetzt habe ich erst vor ein paar Wochen den Corsair Flash Voyager GT gekauft :( und und und schon veraltet..... die schei** Technik "Ironie"
 
@AlexKeller: willkommen im club. geht mir auch so. 16gb flash voyager gt....
 
@AlexKeller: Das ist keine Ironie sondern NORMAL!
 
@AlexKeller: Zu deiner Beruhigung: Du wirst für USB 3.0 auch deinen Computer erneuern müssen, nicht nur den Stick ^^
 
@Dommix: "Computer erneuern müssen," Es wird bestimmt auch PCIE-Karten geben! Für Notebooks wird es Expresskarten geben, sofern das Notebook einen Expresscard-Schacht besitzt.
 
@seaman: Ja, so sieht es auch aus. Es wird PCIe- und ExpressCards geben für PC und Notebook (mit ExpressCard-Support). Damit werden viele Notebooks (besonders der Marke Macbook und Macbook Pro 13/15) und so gut wie alle Netbooks "im Regen stehen". MfG Fraser
 
Naja, ein USB Stick ist doch eigentlich als Austauschmedium erst interessant, wenn quasi an jedem Rechner entsprechende Ports verfügbar sind. Bis das für USB 3.0 so zutrifft, werden sich noch viele Daten durch USB 2.0 quälen müssen und der genannte Stick ist bis dahin auch schon altes Eisen. Insofern gibts auch Hardware die "zu früh" rauskommt.
 
@Thunderbyte: Einer muss immer den Anfang machen...
 
Super Talent? Dieter: USB 3-Sticks mit 320 MB/s? A****-Affengeil, du bist weiter!
 
@BQOne: Dachte ich auch erst :-D
 
Ziemlich schlechter Produktname: Das Ding kann noch so geil sein, bei dem Namen könnte ich niemals "zugreifen".
 
@monte: Kein Produktname sondern Herstellername...
 
Um die 200MB/s zu erreichen, muss man dann aber auch eine SSD haben, die eine entsprechende Geschwindigkeit bereitstellt. Mit einer normalen HDD werden es wohl eher um die 80MB/s sein - Was aber trotzdem ein grosser Schritt gegenüber heute gängigen USB-Sticks ist.
 
@Zebrahead: In Sticks ist aber ohnehin immer Flash verbaut, hat mit ner HDD ja nix zu tun ^^
 
@Dommix: Und woher kommen die Daten die auf den Stick kopiert werden wenn keine SSD vorhanden ist? Richtig! Von der HDD. :)
 
@neoEVP: Und woher kommen die Daten die vom Stick gelesen werden? Richtig! Vom USB Stick. :)
 
@bluewater: Und wohin werden die im NORMALFALL geschrieben?
 
Ja genau, wie bei Festplatten, die Schnittstelle ist das schnellste, das Gerät selbst kann es aber nicht. Verarsche!
 
LOL, da hab ich gestern von einem "USB-Stick für Wohlhabende" gelesen, die nur so ca. 32MB/s(auch ca. 128GB groß) können und jetzt das.
Mit so einem Stick könnte man endlich mal das Letzte aus seinen USB2.0 Ports rausholen... :)
 
So ein Stick ist eine gute Sache. Aber mit den jetzigen Computern ist USB 3.0 nicht zu machen. Mein PC ist erst zwei Jahre alt. Ich baue in nächster Zeit keinen neuen wegen USB 3.0. Eine externe SSD SATA II bringt auch eine gute Leistung. Das reicht erst mal völlig aus bis USB 3.0 preiswert und ausgereift ist.
 
Und wann kommt die USB3.0 Funktion für Win7? Wird es auch eine für Vista oder XP geben?
 
@John-C: Warte erst mal bis sämtliche Hardware in deiner Kiste das überhaupt verarbeiten kann (und das dauert noch ne Weile), erst dann wird die Untestützung durch's Betriebssystem relevant.
 
@Dr. Alcome: wieso denn sämtliche HW, ich brauche doch nur den Controller, der is auf ner Karte.
 
@John-C: NEC hat USB 3.0 Steckkarten mit 2 Ports für den PCI-Express-2.0-Steckplatz entwickelt. Wahrscheinlich sollen die Karten noch in diesem Jahr auf den Markt kommen. Stick, Karte und Kabel werden mit Sicherheit zunächst sehr teuer sein. Da kann man als Normalverdiener nicht gleich zuschlagen.
 
Und die Sticks haben wirklich so eine hohe Schreibgeschwindigkeit im Flash? Denn die wenigsten USB-Sticks können beim SChreiben (nicht Lesen!) die Geschwindigkeit von USB 2.0 heutzutage ausreizen.
 
Kann mir jemand sagen ob USB 3.0 schon in nem Mobo enthalten ist, oder wann es rauskommt?
 
@Gärtner John Neko: auf bestimmten Boards für Intel CPUs soll das demnächst kommen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles