Parallels 5 für Macs nun mit Windows 7-Support

Systemprogramme Die Virtualisierungs-Software Parallels Desktop für Mac OS X-Systeme steht ab sofort in Version 5 zur Verfügung. Das wichtigste neue Feature ist die Unterstützung von Windows 7. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
aber für die neuen VMWare Versionen gibts keine News!
 
@JasonLA: Dann sende eine ein, wenn du Infos dazu hast
 
@raketenhund: wurde von mir und nem anderen hier schon eingeschickt
 
@JasonLA: Von mir nämlich :D Aber das wird auf WF ignoriert.
 
@JasonLA: Es gibt ne neue VMWare-Version? :O EDIT: Tatsächlich. Workstation 7 ist da. Und sogar mit Virtualisierung in der Virtualisierung (XP-Mode unter Windows 7) ^^
 
Wenn ein Mac soooo toll ist (laut den Werbespots von Apple) warum soll dann unbedingt Windows 7 auf einem Mac laufen können?! Oo
 
@EpicFail: Weil es Anwendungen gibt, die halt nur unter Windows laufen.
 
@EpicFail: unter anderem weil man auch windows drauf laufen lassen kann ohne einen weiteren rechner kaufen oder haben zu müssen, das ist eines der vielen tollen sachen.
 
@EpicFail:
Warum sollte man? Weil man es kann! :P
 
@EpicFail: Weil nicht jeder so dickköpfig und verblendet ist wie du. Mein Gott das ist nur Software keine Religion.
 
@EpicFail: Jaja, der Tellerrand ...
 
Auch wenn es nicht so wichtig scheint, einen "perfekten" nahtlosen Modus bietet meines Wissens noch keine Virtualisierung. Es sind kleine Schönheitsfehler, meist werden die runden Ecken nicht unterstützt. Ich bin erstaunt, dass Parallels 5, wie es auf dem Screenshot zu sein scheint, auch Aero Glass unterstützt, wobei mich es sehr verwirrt, dass der Explorer zum Teil abgeschnitten ist. Edit: Beim zweiten blickt sehe ich, dass die Transparenz nur auf den übereinander liegenden Fenstern zu sehen ist.
 
@davidsung: Der Explorer ist unten "abgeschnitten", weil der Windows-Desktop über dem Dock aufhört.
 
@davidsung: Äh, schau mal aufs erste Bild: das ist der Internet Exploorer und der Windows Explorer, die beide aussehen wie ein Mac Programm! Wenn das nicht nahtlose Integration ist!
 
@el3ktro: Ach so, danke für den Hinweis. :-)
 
@davidsung: verwirrt, haha
 
Nun kommen auch endlich Mac besitzer in den genus eines guten os.
 
@zaska0: Wow da zeigen sich wieder die mac besitzer ohne sinn führ humor. Ich weis schon wieso ich einen püc habe, der erhält den hulor nämlich :D
 
@zaska0: Ob der PC wirklich deinen Humor erhält bezweifle ich stark, er schafft es ja nicht mal deine Rechtschreibung zu erhalten.
 
@Impact&$153:: ICh habe dich auch von ganzen herzem lieb =)
 
@zaska0: Das Minus klicken nicht "Mac Besitzer" sondern "IQ +100 Besitzer".
 
@zaska0: was ist "herzem"
 
@franz0501: IQ +100 Besitzer mein schatz wissen was der edit button ist. :D Sollte HErzen heissen aber was soll´s, das dein IQ dazu nicht reichte selber drauf zu kommen hast du ja mit dem "Ich weis nicht was ein edit button ist" bewiesen :D [EDIT] Ohhh nu issa schmollig und verteilt minus.
 
nur mal so für die technikinteressierten: der "maclook" ist mit einer art lite version von windowblinds realisiert worden, das gratis mit dabei ist.
 
An Stelle von MS würde ich die Intergation von Windows Support verbieten. Dann würden die Macies mal sehen was man mit einem Mac alles noch machen kann wenn keine Windows Software drauf läuft.
 
@Tomato_DeluXe: Äh, man kann mit einem Mac auch ohne Windows-Software so ziemlich alles machen ...
 
@el3ktro: z.B. rumprotzen das man einen Mac hat :))))))
 
@el3ktro: Ja besonders zocken. Und HD Filme mit hardwarebeschleunigung..
 
@Tomato_DeluXe: Tja würde das MS machen würde es schlecht mit Virtualisierung im Allgemeinen aussehen. Und spätestens dann kann MS davon ausgehen das Ihnen etliche Firmenkunden den Rücken zukehren würden. Außerdem kenne ich keinen Mac-User der großartig Windowsprogramme ausführen müsste weil es diese nicht nativ oder zumindest als gleichwertigen Ersatz auf dem MacOS gibt
 
@Impact™: Also mir fehlt unter OSX: Ein kleiner MP3-Player ala Aimp, ein Texteditor ala Ultraedit, einen CD-Ripper ala EasyCDDA-Extractor, MP3-Tageditr ala Godfather, Geotagging Software für meinen Bilora, etc...
 
@ayin:
Mp3: MacAmp, Audion, Mplayer OSX/ Texteditor: Textedit?, Texrtmate, Textwrangler,Xpad,Smultron/ Ripper: iTunes?, max, Switch Audio Converter, All2mo3, Mp3 Tags: Mediarage, MP3 Tag, Geotagging: iPhoto09
 
@GlennTemp: mp3: alle shon ausprobiert, kein einziges zufriedenstellend und zum teil schon uralt und nicht weiterentwickelt. texteditor: auch alle schon probiert, wirklich brauchbar ist nur subaedith, der rest ist müll. ripper: klappen auch nicht alle so wunderbar mit anbindung an die freedb und konvertierung in weitere. und iphoto unterstützt den bilora nicht, daher für mich unbrauchbar.
 
@ayin: Panic Coda schon probiert?
 
@ayin: es geht nix über bbedit wenn es um solche sachen geht, ist wie ultraedit nur 4 stufen besser. ich glaub da gibts sogar ne demo davon. sollte dir das auch nicht zusagen, würde ich das problem woanders suchen.
 
@ayin: Nunja, man sollte sich vielleicht auch ein wenig der heilen Mac Welt anpassen. :-) Warum brauchst Du denn unter OSX unbedingt einen MP3Player, einen Ripper und einen Tag-Editor? Warum nicht einfach alles mit iTunes erledigen? Ich war auch erst skeptisch gegenüber diesem Moloch, aber für mich hat sich iTunes zum ultimativen Medien-Verwalter gemausert. Im Grunde ist es viel entspannter, wenn man nicht alles auf Fileebene selbst verwaltet. Einen noch so gute Ordnerstruktur ist für Medien denkbar schlecht, weil doch reichlich eindimensional. Jetzt komm nicht mit Resourcen-Verbrauch von iTunes - das schafft selbst der kleinste Rechner heute spielend.
 
@Givarus: Jeglicher Anpassungswille an die Mac-Welt wird verhindert, wenn es die benötigte Software einfach gar nicht gibt auf der Plattform: MCAD, FEM, Strömungssimulation, GPS-Software a'la OziExplorer... Und ich rede noch nichtmal von speziellen Dingen wie dem Fahrradcomputer usw.
 
@el3ktro: Aber mit einem Mac ohne Mac-Zusatzsoftware hat man genausoschnell alles gesehen wie bei Windows. Da gibts auch nur ne Handvoll Progrämmchen.
 
@Luxo: Ja wenn es die Software, die du benötigst, auf einer anderen Plattform tatsächlich nicht gibt, dann ist die Plattform für dich nicht geeignet. Ist doch klar. Ich _muss_ für die Uni z.B. in Visual Studio programmieren, deswegen habe ich Windows 7 in einer VM laufen. Auf einem Mac selbst geht das halt einfach nicht. Genau so wie ich unter Windows nicht mit Xcode programmieren kann. Aber zu sagen, der Mac oder irgendeine andere Plattform ist schlecht, nur weil es dort keine 1:1-Kopien meiner Windows-Programme gibt, ist doch Blödsinn. Wenn du unbedingt Ultraedit verwenden willst, ja dann musst du wohl bei Windows bleiben. Ich sage ja auch nicht, ich will zu Windows wechseln, aber unter Windows gibt es kein Xcode, Textmate, iWork, Final Cut Pro, Things, Cha-Ching, iPhoto, Tweetie und Mail und daher ist Windows ein schlechtes OS.
 
@Luxo: Die Thematik ob es das nativ fürn Mac gibt ist doch eher sekundär, oder? Seit dem Intel-Switch ist der Mac die einzige Platform auf der ich alle OS gleichzeitig nutzen kann und mir das Beste aus allen aussuchen kann. Sowas wie Ultraedit, kleine MP3 Player, Ripper, Tagger u.s.w. lassen sich wunderbar in jeder VM hochintegriert auf dem Mac betreiben. Das fühlt sich mittlerweile sogar schon so an als wäre es ein Mac-Programm (Coherence Mode mit Spaces, Expose u.s.w.). Und wenn ich mal wirklich volle Leistung für Windows brauche reboote ich halt ein mal. Das alles auf einem Computer. Da isses doch müssig drüber nachzudenken was der Mac alles nicht an Sepzial-Software hat...
 
@Guvarus: Ich hatte eigentlich überwiegend Programme aufgeführt, die auch virtualisiert nicht gut laufen, weil die Performance dann mangelhaft ist. Das sind auf jeden Fall Gründe, wozu man dann eben doch echtes nichtvirtualisiertes Windows braucht, läuft ja auch auf dem Mac gut. Andere Programme laufen dafür auf dem Mac viel besser, z.B. iTunes. Nochmal zu Parallels: Ich bin gespannt auf die Performancezuwächse. Bisher war es im Vergleich zu VirtualBox eher lahm und grafisch unflexibel (wenn das CAD z.B. nur bestimmte Bildschirmauflösungen haben will).
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles