VZ-Datenaffäre: Schweigegeld statt Erpressung?

Recht, Politik & EU Der Anwalt des jungen Mannes, der mutmaßlich wegen Erpressung der VZ-Netzwerke in Untersuchungshaft saß und sich dort das Leben nahm, hat sich nun zu Wort gemeldet und erhebt schwere Vorwürfe gegenüber dem Social Network-Betreiber und den Medien. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
@MaTu23: Dieses ganze Thema ist ein trauriger, wenn auch zugleich sehr spannender Krimi der realen Welt.
 
VZ > Acount löschen :]
 
@myremix: du meinst wohl das bit setzten, dass der account nicht mehr da ist :). gelöscht wird da bestimmt gar nüx
 
@myremix: richtig. facebook ist technisch ohnehin jahre voraus.
 
@Pseudex: Wenn schon Fachausdrücke, dann bitte "Flag" setzen benutzen :-)
 
@Colonel Lynch: Bringt nur nichts wenn die bekannten dort alle nicht angemeldet sind. Im Deutschsprachigen Raum ist MeinVZ eben angesagter. Jabber ist auch Lichtjahre dem MSN und ICQ Protokoll vorraus, benutzt aber kaum jemand.
 
@John Dorian: Kommt davon, das alle einen Drang haben sich präsentieren zu müssen, gerade die Mädels... Naja und wohl die heissen Hengste auf Suche :) btw. ich habe meinen Account gelöscht (war wegen Kegelverein da drin :-P)
 
Der heißt übrigens Markus Berger-de León... nicht "Berger-de"... Und zum Thema: Was soll VZ anderes tun als es zurückzuweisen? Würden sie es zugeben, könnten sie ihre Firma dicht machen (auch wenn ich es diesen unglaublichen ******** gönnen würde).
 
am Anfang stimme ich zu. Die Daten sind theor. fuer jedermann einsehbar und nicht "gesichert" wie bei einer Bankseite ect. pp^^ oder Amazon. Alles danach kann ich nicht sagen, da ich den Sachverhalt nicht 100% kenne :)
 
habe studivz schon lange den rücken gekehrt kümmere mich wenn, um Facebook oder XING, aber bin einfach nicht der Mensch der sich gläsernt machen lässt...

einige leben ja nur im SocNet... kann sowas nicht verstehen...
einige habe deswegen auch Ihren Job nicht bekommen, weil der Arbeitgeber im SocNet usw. geforscht hat, naja so schnell kanns, gehen, finde die Story aber schon sehr strange... man wird wie es richtig war nie erfahren, das steht leider fest
 
@Gunah: "...aber bin einfach nicht der Mensch der sich gläsernt machen lässt" und bist dann auf facebook und xing unterwegs, die teilweise mit ihren datenschutzbestimmungen noch härter sind als svz?
 
@Slurp: naja die Gründe sind einfach...
XING auf berufsebene... __- facebook internationaler ebene...
wenn man weiss welche Daten man angeben sollte und welche nicht... habe auch für jedes Forum/SocNet usw. ne extra E-Mail adresse, damit ich es einfach verschieben kann im Postfach, als auch wenn ich es nicht mehr habe oder es spam drüber kommt, einfach killen kann...
 
@Gunah: und warum gibst du dann bei studi nicht auch nur die daten an, welche du bei facebook angibst? sorry, aber deine logik wird keiner verstehen. den von dem typen betriebenen und von den medien so lustig als "datendiebstahl" bezeichneten vorgang kannst du bei facebook und xing genauso machen. mindestens konntest du es, bevor das ganze bei studi passiert ist, denn xing hat genauso nur nachgebessert.
 
Hatte erst gelesen "Der Mann, der sich das Leben nahm, hat sich nun zu Wort gemeldet..." :S
 
@Pac-Man: Dein Kommentar erinnert mich an ''Der Mann, der niemals lebte''
 
Wundern würde mich das überhaupt nicht wenn VZ hier Schweigegeld (Vertuschungsgeld) zahlt anstatt offen mit Fehlern umzugehen !
 
@~LN~: und trotzdem ist das nicht bewiesen. somit sind sie unschuldig.
 
@ouzo: und der Tote auch.
 
Das System hat hier mit all seinen kleinen Rädchen versagt. OMG DATENKLAUE BEI WINFUTURE: MEIN KOMMENTAR UND MEIN USERNAME IST ÖFFENTLICH SICHTBAR!!!!!!111111elfdreizehnneun.
 
soo wird aus der ganze geschite schon fast nen schuh drauß, nur warum hat er sich umgebracht 0o
 
@Mc_Ferry: Was denkst du denn ? Vielleicht hatte er schon so Probleme und dann kommt so ein Einsatzkommando und nimmt ihn mit in den Knast, als ob er ein Schwerverbrecher wäre. Dort wird man dann nochmal schön zur Sau gemacht, dass man eh keine Chance hat und das ganze Leben lang diese Geschichte einem hinterherlaufen wird. Nicht zu vergessen, die ganzen Halbwahrheiten durch die Medien, wodurch noch mehr Druck bekommt.
 
Schweigegeld ist doch Quatsch, als die ganze Geschichte mit dem Besuch in den VZ Büros, die Verhaftung usw stattfand war das ganze doch schon seit einigen Tagen in den Medien, auch der Umfang der gesammelten Daten war bekannt. Was hätte man da noch vertuschen wollen?
 
@lufkin: naja die Geschichte dass sich jemand in die Höhle des Löwen begibt um Geld zu erpressen ist ja genauso zweifelhaft oder? Mir zumindest sind beide Versionen irgendwie etwas zu "komisch"
 
Vielleicht war es kein Selbstmord...
Vielleicht hat ein VZ-Sonderkommando oh es klopft an der Tür.
 
In der Tat ist die Panikmache wegen des "Datendiebstahls" peinlich - die Daten WAREN einlesbar für jeden, der die große Hürde überschreiten würde, sich bei SchuelerVZ anzumelden. Ohgottohgott, wie schwierig... Die Datensammlung war trotzdem illegal - SchuelerVZ verbietet Robots und sowieso das Kopieren der Daten (zumindest zu allem anderen als privaten Gründen). "Schweigegeld" halte ich für totalen Quatsch, wie bereits oben gesagt: Der Skandal WAR bereits bekannt. Was hätte da Schweigen noch bewirkt...
 
he he das nimmt ja imme rgrößere Ausmaße an. ma liebsten würden ich denen so riiichtig eins auf die ütze hauen weil die mich auch anstinken. Lasst uns n Projekt starten, tausende Daten crawlen und dann bruuutal veröffentlichen! Ohne Vorwarnung! überall! Usenet, torrent, Rapidshare-dlc usw... Dann will ich mal deren Gesichter sehn!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte