Internet mit 300 MBit/s via Kabelnetz ist möglich

Breitband Bereits heute ist es technisch möglich, mit einer Geschwindigkeit von 300 MBit/s über das TV-Kabelnetz ins Internet zu gehen. So erlaubt die Spezifikation DOCSIS 3.0 zusammen mit der Kanalbündelung diesen gewaltigen Sprung. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Möchte auch Kabel!
Problem: Dorf!
 
@muschelfinder: ich wünschte hier aufm dorf ginge es mal über 768er dsl hinaus
 
@muschelfinder: Ist denn Kabelanschluss nicht sehr viel weiter verbreitet als DSL? Hab ich da was falsch verstanden? Kannst du über Kabel fernsehen? Dann müsste doch Internet kein Problem sein.
 
@muschelfinder: Möchte gern DSL 386 ... ISDN ... :( bzw. UMTS mit 5GB Drosselung ... :(
 
@GottNemesis: ihr seit echt arme schweine! nein, wirklich! Ich bin hier auch auf'm Dorf (keine 2000 Einwohner) ich hab effektiv 14000 DSL. Hast du schon mal über Astra2Connect nachgedacht?
 
@AcidRain: Das ist so nicht richtig. Nur weil man Fernsehn über Kabel kann, heißt es noch lange nicht dass man auch Internet über Kabel hat. Die Abdeckung für Tripple ist zwar ziemlich gut, aber nicht 100%.
 
@muschelfinder: Kein problem:dorf!Hab es mir einfach ans haus legen lassen!Problem bei dir wohl eher:die kosten für das verlegen nicht tragen wollen!
 
@notme: Da hab ich fast lieber 768er DSL. Da stimmen die Pings wenigstens. Für Zocker ist Satelitten-DSL NIX! Aber sonst isses schon geil.
 
@muschelfinder: Hm... ich hab z. B. n Kabelanschluss im Dorf (DSL 2000er Leitung), aber über meine Kabelleitung geht nur Digital-TV. Leider kein Internet... Seufz (Einzige alternative ist mein UMTS-Stick bei O2, da hab ich im Durchschnitt 4,5 Mbit im Down- und 1,7 Mbit im Upload!!! - Aber die 5GB Beschränkung nervt halt)
 
@muschelfinder: ich hab kabel und das internet darüber.
die 25000er leitung ist ja noch preislich okay, aber schonmal geguckt was die für die neuen leitunge von nur 120.000er, noch nicht einmal 300.000 mbits haben wollen,

80,- euro pro monat !

das ist der absolute hammer und ich finde die preise sollten in dem beitrag nicht fehlen.

würde es eine vernünftige preisstaffelung geben dann würden sich auch mehrere nutzen, nur direkt 120000er schon für 80 euro anzubieten ist absolut überzogen.

40,00 für 120.000er, 55,00 200.000 und anschliessend die 300.000 für 70 euro ,das wären angemessene preise, aber so never ever.
 
@AcidRain: Das Problem sind oft die Netzebenen. Es ist nicht immer so, dass der Kabelanbieter auch vom Verteiler bis zu dir in die Wohnung der Eigentümer ist, sondern sich auf der "letzten Meile" in das Netz eines anderen eingemietet hat. Wenn der Große dann dem Kleinen kein Tripple-Play erlaubt, sieht es düster für Telefon und INet über Kabel aus. Ich habe das Glück, dass die Primacom alles frei Haus liefert, allerdings bisher "nur" 10MBit.
 
@Homeboy23do: für eine 300.000 MBit/s würd ich auch 100 Euro oder 200 Euro zahlen. Weil wer hat schon 300 GBit/s zu Hause für nen paar 100 Euro?! ^^ Zum Preis: Wer Marktführer in Sachen Geschwindigkeit ist, kann auch saftige Preise verlangen. Telecum VDSL50 kostete auch mal 80 Euro.
 
Möchte auch Kabel. Problem? Telekom.
 
@notme: Bei uns - noch mal 600 Einwohner weniger - ist an jedem Anschluss 16 Mbit möglich, wie die praktische Rate aussieht weiß ich nicht, wird aber auch ähnlich hoch sein da der Verteiler in Ortsmitte ist. Leider ist das nicht in jedem Ort so, die Idee mit dem Breitbandausbau und der Förderung ist auch gut, aber die Ideen über nicht mehr genutzte Frequenzen einen Internet-Zugang anzubieten finde ich nicht gut. Internet zu Hause ist immer noch am besten, wenn es aus der Leitung kommt.
 
@Homeboy23do: Also solche Preise sind wirklich überzogen. Was ist denn da sonst noch so dabei? Telefon? TV? Denn bei KabelBW bekommt man 100mbit + Telefonflat für ~50€ im Monat. @NEWS: Das mit dem Upload von max. 5mbit ist ABSOLUTER Quatsch! Bei KabelBW bekommt man zu den 100mbit down ~25mbit up! Beweis: http://img4.abload.de/img/kabelbwspeedtestixw1.png ...und nein, das ist nicht mein Anschluss ...leider^^
 
@SouThPaRk1991: Der einzige Quatsch an der Sache, den erzählst du. Ich habe selbst die 50er Leitung von KabelBW und selbst bei der 100er Leitung bekommst du nur 2,5MBit/s Upload geschaltet. Kannst du auch überall bei KabelBW nachlesen.
Wie bei allen Speedtests gibt es keine garantierte Genauigkeit. Wenn ich z.B. nen Speedtest bei speedtest.net mache mit meinem Laptop, das am 54MBit/s W-LAN hängt, dann hab' ich komischerweise nen Downstream von 150MBit/s und mehr. Soviel zur Glaubhaftigkeit der Speedtests. Dein Screenshot ist schlicht und einfach 'nen Messfehler :)
 
@Chefe: Oh okay. Scheinst Recht zu haben. Hab des Bild vor kurzem von nem Freund geschickt bekommen und war so überrascht, dass ich mich darüber nicht weiter vergewissert habe. Aber hab zumindest mal was von "Bald 10mbit up" gelesen^^
 
@muschelfinder: jo geht mir auch so, blödes Dorf :-(
 
Das würde aber vorausichtlich sehr teuer werden für die ottnormaluser außerdem wer von euch brauch den diese große leitung, ich selber wohne in der Stadtmitte und habe VDSL25 und ich finde das reicht doch volkommen.
 
@Andy23: also, wenn ich 50Mbit hätte wäre ich zufrieden... Damit geht einfach alles schnell und mann kann nebenbei fernsehen in HD... Momentan "tucker" ich mit 14000 rum... da gibts kein HD fernsehen... :(
 
@Magguz: bei welchem Server kannst du denn 50 Mbit ausnutzen?
 
@John-C: Interne Server, von Providern die es auch anbieten. Also einige bei der Telekom. Und bei Kabel dann entsprechend wo später wohl HD Inhalte gestreamt oder gesaugt werden können. Normale Server brauchen es auch nicht anbieten. 6-16k reicht für die Inhalte zurzeit aus. Finde ich zumindest. Na ja und die 300k Leitung wäre für Kabelbetreiber schon für eigene HD Inhalte interessant. Full HD Filme und Serien brauchen schon power. Und wenn man nebenher eben noch Surfen, bzw. Saugen will... Dafür reicht zwar zurzeit auch ne 50k Leitung, aber es ist ja auch eher für die Zukunft ausgelegt...
 
@TobiTobsen: Gib mir bitte mal ne konkrete Seite oder Anwendung wo ich das mal testen kann. Den schnellsten Download hatte ich bisher bei der GWDG mir 7 MB/s.
 
@TobiTobsen:
eine 300k Leitung braucht im moment kein Mensch. Was bei Kabel der vorteil ist, Fernseh und Internet stört sich in keinster weiße weil das auf unterschiedlichen Frequenzen läuft. Falls der Kabelbetreiber HD sender anbietet kannst du schaun so viel du willst, ohne das es das Internet beeinflusst.
 
@John-C: also bei microsoft haben wir schon unsere 100mbit leitung ausgereizt.. iwi 12.5mb/s gingen durch
 
@John-C: Warum ich jetzt minuse bekomme wüsste ich jetzt auch mal gerne... naja egal... Wer sagt denn, dass man gleichzeitig nur einen Server nutzen kann? Wenn ich zb was runterlade, lade ich von server a, dann guck ich fernsehen in HD das kommt von server b, dann telefoniere ich nebenbei über server c, dann lad ich noch was runter von nem anderen server... und zacl biste schon knapp mit 50mbit!
 
@John-C: Rapoidshare, Intel,Ati,Microsoft, und etliche andere auch, nicht nur Illegales zeug, sondern auch LEGALES!!
 
@John-C: Bei Rapidshare kann man auf jeden Fall mit 30mb/s __> 240 Mbit/s runterladen - Urlaubsvideos natürlich :)
 
@Gong: "Falls der Kabelbetreiber HD sender anbietet kannst du schaun so viel du willst, ohne das es das Internet beeinflusst.": GENAU ! und DESWEGEN ist es für mich die Zukunft, da hier 32000 mit TV schon wesentlicher besser zum Surfen sind als bei VDSL-only.
 
@John-C: 4players z.B der Freenet server hat jede menge 100mbit slots :)
 
sehr geil wechseln wechsen Wechseln :o)
 
@Thomas378: wäre damals auch bei UM geblieben, bin aber umgezogen und unsere Wohung hat nur Sat... gibt kein Kabel bei uns :(
 
Die Server kommen doch jetzt schon kaum mehr hinterher. Was bringt dem Otto Normalverbraucher eine 300Mbit Leitung, wenn der Download nur mit effektiven 100-200kb/s läuft, weil der Server überlastet ist?
 
@Tomelino: zieh dir einen top-livestream rein auf deinem 2. monitor und download parallel noch anderes zeugs bei gleichzeitig lockerem surfen im netz... usw
 
@hjo: also du bis der einzige mit so lahmem internet.. ich lade fast immer im schnitt mit ca 1000 kbs...

aber wens richtig läuft mit 1500 - 1800 kbs... das stellt mich zufrieden.. wenn ich du wäre würd ich beim provider nachfragen... deine verbindung is wohl verarsche^^
 
@hjo: Kein Problem mit 16.000, ich zocke sogar nebenbei online.
Eben weil der Download in der Regel so lahm ist, bleibt noch genügend Bandbreite für andere Dinge!
 
@Tomelino: Wo lädst du denn runter? Auf knapp 80 bis 120Mbit komme ich locker auf den meisten Seiten. Und Rapidshare so gar noch mehr wie @malfunction schon geschrieben hat.
 
@John Dorian: Kommt drauf an wo und was man läd. Sagen wir eine lang erwartete Demo ist frisch released worden. Dem Ansturm hält heute kein Server mehr stand, die brechen teilweise mehrere Tage zusammen.
Ob man dann 6000, oder 16000 spielt keine Rolle, weil der Server dir die Bandbreite nicht zur Verfügung stellen kann.

Sicher kann man heute einige Dinge schnell laden, aber wenn ich die Bandbreite wirklich brauche, zb. am oben genannten Beispiel, dann ist sie nicht da.
Ich denke, dass wenn man in solche Regionen vorstoßen will, um P2P nicht herumkommen wird, denn es muss ein Gleichgewicht geschaffen werden.
 
...also wer braucht Internet mit 300 Mbit und für was??? Weis das einer??
 
@DavyJones: das is den Leuten doch total egal, da gehts nur ums HABEN! erst wenn es da is mekern weil nich die volle Geschindigkeit erreicht werden kann
 
@DavyJones: WoW damit die Patches schneller laden^^
 
@DavyJones: Der Ottonormaluser sicherlich nicht, aber die Steigerung der Downloadrate hat auch einen steigernden Einfluss auf die Uploadrate und darauf kommt es an. Es geht hier niemandem um die 300 MBit Download, sondern eher um die damit möglichen Uploadraten. Denn sein wir doch mal ehrlich, der Upload wurde in den letzten Jahren immer total vernachlässigt. Alle werben immer mit ihren ach so tollen Downloadraten, aber das Upload eine bremsende Wirkung hat (aufgrund der oftmaligen lächerlicher Raten, im Vergleich zum Download) wird gerne und oft verschwiegen. Aber damit könnte jetzt Schluss sein. Die Technik entwickelt sich weiter, wodurch auch endlich bessere Uploads möglich werden.
 
@DavyJones: Na ja als DSL kam war es schön, und alles lief Flüssig. Heute läuft alles mit ner 6k Leitung flüssig. Die Inhalte werden halt mehr, und voralllem größer. Nehmen wir mal Youtube..wenn die Videos von der Auflösung immer größer werden, brauchst du auch mehr Datenleitung. Das Problem sind dann aber die Server. mal gucken wie man das in Zukunft refinanzieren will. Kann mir nicht vorstellen das Werbung auf Dauer schritthalten kann.
 
@DavyJones: Für Full HD 1080p Video streams :-)
 
@DavyJones: Früher hast du bestimmt auch das gesagt: 56K reich vollkommen aus! Wer braucht schon 2Mbit?!!! Ich habe 50Mbit und bin sehr glücklich. 12GB in 20min, via RS und NL...
 
@Nils16: Was rein rechnerisch absolut unmöglich ist. 50MBit/s = 6.25MB/s. 12GB = 12288MB. 12288MB / 6.25 MB/s = 1966 Sekunden = 32 Minuten. Bevor du mit Dingen angeben willst, die du anscheint nicht hast, würd ich ein bisschen rechnen. Wird dann weniger peinlich für dich.
 
@EpicFail: Dann nimm halt 10GB... Messe die Zeit nicht mit der Stoppuhr. Und ja ich habe 50Mbit von der Cablecom (CH) via Kabel. Es geht auch bis zu 53Mbit hoch, laut meinem Router WRT54GL, wo ich die Bandbreite sehen kann.
 
@DavyJones: Schonmal was von Usenet gehört? Keine Ahnung wie schnell es genau ist, aber meine vdsl50 leitung ist immer voll ausgelastet! Weiss jemand was das Usenet so hergibt?
 
@Nils16: NILS GOGOGO!! FTW... cablecom is absolut geill... XD hatte ich früher :( jz hab ich GA weissenstein in solothurn.. echt mies diese typpen -.-
 
@Nils16: ~7.3GB schaffst du mit 50 MBit in 20 Minuten. Und ungefähr 7.9GB @ 53 MBit in 20 Minuten. Bist also weit entfernt von deinen Angaben. Und ich denke mal, das sehr viele mit schnellen Leitungen wissen, wie lange sie für welche Datenmengen bei Fullspeed brauchen.
 
@DashDevil: http://www.youtube.com/watch?v=-fYgXdHYeSE <__ 180-190MBit/s
 
@EpicFail: Usenext... musst du unbedingt den unseriösesten abzockerladen mit dem Usenet im verbindung bringen?
 
@EpicFail: @EpicFail: Ist ja egal ob 20 oder 30 Minuten oder? Ich bin froh habe ich 50Mbit und nicht 56K. In 5 Jahren bin ich froh habe ich 300Mbit anstatt 50Mbit. Finde es gut, dass die Entwicklung nicht stehen bleibt. Darum geht es mir, und nicht um diese 10min...
 
25 Mbit/s Upload wäre wirklich toll!
 
Ich habe seit Jahren 100 MBit (sowohl down als auch up), da ich direkt über die GWDG im Netz bin, aber ich muss sagen davon hat man überhaupt nichts. Die Server im Netz sind einfach zu langsam, schneller als 16 Mbit ist das jedenfalls nicht. Was nützt einem der Upload wenn der gegenüber nur DSL xy hat? Aber schön zu hören das es bergauf geht.
 
@John-C: Endlich mal jemand, der auf Grund seiner Erfahrung mit seinem 100MBit-Anschluss mitteilt, was wirklich möglich ist. Ich hatte es schon vermutet, dass viele Server nicht in der Lage sind mehr als 16 Mbit zu liefern.
 
@drhook: Die Möglichkeiten haben die Server schon, allerdings will ja mehr als nur ein User bedient werden. Seiten wie Youtube haben Server mit einer Anbindung von 1 GBit.
 
In Sachen Breitband hat sich doch einiges getan. An 16MBit waren vor 4 Jahren allein Preislich nicht zu denken. Heute, so technisch möglich, kein Ding. UMTS werkelt auch großflächig mit 7,2MBit, 23MBit sind "im Kommen", dann übers Kabel 3MBit bis 6MBit. Mittlerweile werden 25MBit bis 50MBit erschwinglich. Da wird sich auch bei den Uploads einiges tun. So lange alle denken "brauch ich net", ändert sich auch nichts. PCO
 
@pco schrieb: "Da wird sich auch bei den Uploads einiges tun. So lange alle denken "brauch ich net", ändert sich auch nichts." -> Denkst du, es mag sein das es technisch bei Kabel im Moment nicht möglich ist (später durch Kanalbündelung) doch wirst du für Upload immer mehr Zahlen als für den Download, da könnte ja jeder sonst für lau seinen eigenen Server @ Home betreiben ... :D (Ich gehöre auch dazu...)
 
Untiymedia bieten jetzt auch schon 120000 an, für 80€, aber erstmal nur AAchen und Köln :-)
 
naja bei den geschwindigkeiten an allen anschlüssen würden die netzserver der kabelbetreiber ganz schön ächzen. das werden die wohl so schnell nicht aufrüsten. vielleicht wenn der anschluss über 100 im monat kosten würde.
 
Expertenworkshop - Wozu? Einfach nach BadenWürtemberg fahren, dort ist die Technik bereits seit längerem verfügbar, allerdings ohne Kanalbündelung. 300MBit/s macht sowieso erst Sinn, wenn die entsprechende Hardware verfügbar / bezahlbar ist und wenn das Netz so stark ist all die PowerLeecher auszuhalten, die dann mit >30MByte/Sekunde rund um die Uhr ihre lebenswichtigen Daten saugen. Zum Upload: Ich kenne keinen, der mit mehr als 2-3 Mbit etwas anfangen könnte, von daher kann man das Problem gelassen sehen. Bei KabelBW in BaWü zeigt sich schon der Effekt dass viele Leute die 25MBit Leitung buchen, weil die völlig ausreicht und sie mit der 100er gar nix anfangen können.
 
@SkyScraper: Für die Allgemeinheit mag sein, ich denk da anderst, die Leute buchen 25 bzw 32 MBiT und haben somit 2.5 MBiT Upload, 100 MBiT wird nicht gebucht da es genau soviel Upload gibt wie bei der 32er ...
 
@RmS: Genau so sieht es aus. Ziel ist der maximale upload und den gibt es eben schon ab 33 Mbps. Gäbe es bei 100 Mbps einen angemessenen (min 10 Mbps) upload würde ich auch sofort umsteigen.
 
Wir haben ne kleine Firma, die wir über Kabel angebunden haben. Von den 32MBit/s Down hatten wir maximal 16MBit/s, meist sogar dadrunter. Von den 2MBit/s up hatten wir fast immer so 1.5MBit/s. Wir sind in einer Großstadt mitten im Zentrum, also nirgends außerhalb. Nicht, dass unsere Datenraten überhaupt nicht zufriendenstellnd waren, wir hatten in letzter Zeit fast nur noch komplettausfälle. Da wir auch das Telefon darüber laufen ließen, gab es auch dort Ausfälle. Nun haben wir gekündigt, zum Monatsende 1 Monat im Vorraus, wie es in unseren damals (vor 1 Jahr) unterschriebenen AGB's steht. Kabelkom meinte "Nö, ihr müsst noch 1 Jahr bleiben, da ihr die Frist von 3 Monaten nicht eingehalten habt." - Als wir dann antworteten, dass es in der AGB ausdrücklich steht, dass wir 1 Monat bis Vertragsablauf kündigen dürfen, meinten die, dass das nirgends in den AGB's stehen würde. Nun haben wir erstmal die AGB's kopiert, die entscheidene Stelle rot markiert, und der Kabelkom ihre eigenen AGB's per Post geschickt. Unterdessen haben wir auf VDSL50 umgestellt, haben die volle Bandbreite zur Verfügung und sind über den wirklich super guten Anschluß froh. Achja an die Großmäuler hier: nein, wir wollen keine Standleitung oder sonstige groß/mittel-Firmen-Geschichten. Das können wir uns nicht leisten und brauchen es auch nicht.
 
Was nützt es mir wenn irgenjemand ein superschnelles Internet anbietet, aber nur für einen kleinen Kreis verfügbar ist.
Würde auch auf Kabel umsatteln wenn es denn angeboten würde. Aber die von Kabel Deutschland sagen das es noch nicht einmal geplant ist. Sie dürfen aus meiner Sicht nicht der Telekom in die Quere kommen. Die Gemeinden bei uns unternehmen auch nichts um hier was anzustoßen.
Zudem liegt hier das doch so hochgelobte Glasfaserkabel welches angeblich nicht für DSL geeignet ist(zu hohe Kosten).
 
@Nordwind943: Wenn ichs richtig rauslese wohnst du in den "neuen" Bundesländern... Dort wurde zu anfang Glasfaser gelegt weil man damals dachte es wäre die zukunft... Sie hatten zum teil auch recht, das Problem ist, sie haben für den heutigen stand zu alte Technik verwendet... Das Glasfaser was verlegt wurde ist praktisch so oder so nutzlos...
 
@Nordwind943: dann sucht euch einen privaten Anbieter, der das an GF anbindet, wird derzeit in einem Nachbarort hier mit bisher DSL384 auch gemcht. Die T-COM hat "übersehen", dass ein paar Meter von der Ortsgrenze noch ein GF-Kabel vorbeiläuft für das nahe Hochschulzentrum (die WOLLEN einfach nicht investieren, verdienen doch so viel mehr Geld mit dem DSL-Light schrott)
 
Mehr als große Töne können die Kabelanbieter nicht spucken. Wenn ich nur lese "großflächig" 100 Mbit möglich. Ja liebe Kabelanbieter dann gibt mal jedem die 100 Mbit und ich wette euer Netz bricht innerhalb von Sekunden zusammen. Wie soll den die jetzige Infrastruktur einen solches Aufkommen bewältigen ? Fragt mal in den Rechenzentren nach wie normale Webserver angebunden sind.
 
@Freezer: "Fragt mal in den Rechenzentren nach wie normale Webserver angebunden sind" Was hat denn das mit dem Breitbandanschluss zu tun? Musst doch nicht nur von einem Server ziehen... Kannst doch nebenbei noch andere Sachen im Netz erledigen während du was lädst... und das dann noch mit sehr guter Geschwindigkeit!
 
@Freezer: Es geht hier wohl kaum noch um so Gebrabbel ala "Ich lad mir ne DVD in 5 Minuten runter!" oder dergleichen, sondern um die Tatsache, dass immer mehr übers Internet läuft... Der eine sitzt am PC und chattet, ein weiterer surft im Internet und vergnügt sich auf Youtube, der Vater sitzt vor der Glotze und zieht sich über IPTV irgendwas rein usw usw usw... die Möglichkeit MEHR auf einmal zu machen ist damit möglich.

Und zur Infrastruktur: Da wird nix zusammenbrechen! Ob jetz 500 Leute über 2000er DSL was vom Server laden, oder 500 Leute mit je 100mbit... der Server limitiert kann halt nich mehr. Der Server wird so oder so ausgelastet.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles