28 Mbit/s: O2 startet HSPA+ in Münchens Zentrum

Mobiles Internet Der Mobilfunkbetreiber Telefónica O2 Germany beginnt mit dem Live-Betrieb der nächsten Entwicklungsstufe seines Datennetzes in einem Teilgebiet von München. Die Infrastruktur wurde hier auf den Standard HSPA+ umgestellt. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Mal ehrlich, kam irgend Jemand mal bei UMTS/HSDPA über 2MBit/s. Von der Ping mal von unter 140ms kann man ja auch nur träumen. Normal ist ja ~300-600ms (zumindest bei mir). :(
 
@DARK-THREAT: ich hab meistens so 4Mbit/s - 5MBit/s und eine Ping von 60ms.....

Hab damit sogar schon CS:S gezockt..ging gut
 
@Floyd0707: Lass mich raten, du wohnst in einer Stadt (Ort über 5000 EW)? Naja, besser werden die Verbindungen wieder im Winter, wenn weniger Leute mit Handys draußen telefonieren.
 
@DARK-THREAT: Also ich bekomm mit meinem ipnone 3GS und t-mobile bei nem Freund knapp 7 mbit hin den upload habe ich vergessen hatte es mal getestet als das 3 gs neu rausgekommen ist. Auf jeden fall ist der sendemast nicht sehr weit weg.....
 
@DARK-THREAT: vodafone 3,5 stick, ~2,1mbit/s down ~383kbit/s up, ping heise.de ~120 -> mitn besseren stick geht bestimmt noch viel mher ,-)
 
@Billy Gee: Ich hab schon eine externe Richtantenne. Ohne die würde nichtmal UMTS/HSDPA empfangen werden... ,-)
 
@Billy Gee: Mitn besseren Stick gehts sicher nicht besser, die Latenz ist das große Problem bei 3G... Aja in Österreich gibts HSPA+ seit März 2009 (A1 ist da Europas erster), der Witz ist halt nur das A1 Lieferprobleme mit dem HSPA+-Stick hat (ist natürlich auch derzeit nur in Wien verfügbar).
 
Ich hate hier in Berlin/Brandenburg auch schon Übertragugsraten von 4-5 Mbit... allerdings sehr schwankend und nicht wirklich brauchbar, wenn dann ständig der Download pausiert wenn die Bandbreite wieder fällt!
 
5,76 MBit Upload.... *lechz*
 
@Dr. Alcome: Also beim Internet ist eher der Download wichtig, oder? Ich möcht lieber eine stabile, niedrige Ping um online zu zocken. Denn Daten werden wenige da syncron geladen und hochgeladen. Ein Upload von über 1MBit/s sehe ich als, normaler Surfer, unnötig.
 
@DARK-THREAT: Privat passt das so auch, aber für ne Firma mit mehreren Zweigstellen ermöglicht ein hoher Upload ganz neue IT-Strukturen.
 
Das ist alles Marketing.. Übertragungsraten sind Verkaufsargumente... Flächendeckung wäre zu teuer.... So sinnse unsere Manager... Geld machen um jeden Preis, da muss das Produkt nicht gut sein....
 
@Antiheld: richtig....flächendeckendes Netzt bei O2....totale Fehlanzeige....netter Marketing GAG
 
@Antiheld: "ein völlig neues mobiles Internet-Erlebnis" Das dachte ich bei dem Satz auch!
 
Und was bringen einem diese Geschwindigkeiten wenn man im Monat ein Datenvolumen von 5/10GB hat? Die sind doch dann ruckzuck voll und dann gibts superschnellen GPRS Speed. Halte ich irgendwie für unnötig das Ganze. Ohne Datenvolumen wäre das für Leute die keine Onlinespieler sind gut zu gebrauchen.
 
@Felix86: Also ich war erst mit meiner XBOX360 in FIFA10 online und da war der Down/Upload ca bei 7-8KB/s. Also da komme ich nicht auf meine 10GB/Monat die ich bei O2 habe. Aber auch so, ich bin bissher nur 2 mal an den 10GB gekommen, und das auch nur weil ich im Frühjahr viel (zB das SP2 von Vista) geladen hatte. Fazit also, wenn die Ping konstant stabil wäre, ist es super für Onlinezocker.
 
@Felix86: Die Datenübertragungsbeschränkungen sind doch gerade deswegen da, weil die derzeitigen Kapazitäten absolut ausgelastet sind. Bisher können pro UMTS-Mast maximal 7,2 MBits übertragen werden. Wenn also 7 Personen diesen Masten nutzen sind es gerade mal 1 MBits pro Person. Mit HSPA+ sind es aber schon 4 MBits pro Person. Es geht doch nie darum, was beim User ankommt, sondern was die Standorte hergeben.
 
Wer braucht der in München (nähe Marienplatz) wohnt ein mobiles Inet? In den Städten bekommt man doch DSL für nix. Die aufm Land können sich wiedermal "aufs Maul hauen"...
 
die sollen mal lieber hsdpa flächendeckend ausbauen...
 
@Stad: Überall wo es UMTS von o2 gibt, ist auch HSDPA aktiviert. Flächendeckend UMTS wird es wohl nie bei irgendeinem Anbieter geben, allerdings wird ab Januar 2010 UMTS von o2 weiter in der Fläche ausgebaut :)
 
@john-vogel: naja schau dir mal vodafone an. die haben sogut wie überall umts...da hängt o2 wiklrich hinterher..
 
Also ich komme jeden Monat an das 10GB Limit. Alleine wenn man sich ein paar größere 320kbps Musikdateien mit 7 Minuten Länge (was bei der Musikrichtung die ich höre keine Seltenheit ist) aus diversen Onlineshops (Audiojelly, Beatport, Junodownload usw.) runterlädt sind die 10GB fix wie nix voll und das nervt. Da bringt mir auch eine schneller Downloadrate gar nichts. Zum Glück wirds zum Ende des Jahres endlich DSL via LNet bei uns geben. Dann sage ich endlich adios Datenvolumen, Verbindungsabbrüche und hohe Pings :-)
 
Na Daumen hoch. Wer sich nach München begibt und für 24 Minuten die volle Bandbreite ausschöpft, surft danach wieder mit GPRS.....
 
also ich find es klasse, dass o2 so viel in die infrastruktur steckt (siehe auch aktuellen Test in der connect). habe selbst die erfahrung gemacht, dass ich immer öfter umts-empfang habe und dann ist es auch wirklich fast immer hsdpa. daumen hoch o2, bald ist d1 wirklich überholt. und die preise sind auch sehr gut!
 
Gibt es dann endlich für jeden eine eigene (auch dynamisch) öffentliche IP? Bisher hat ein Umts Mast von O2 eine öffentliche IP. Somit gibt es hier und da Probleme. Rapidshare ist damit im Free Modus fast unmöglich, bei GMX einen Freemail Account anlegen auch, da durch die Vielzahl der Nutzer dieses Mastes die Wahrscheinlichkeit groß ist, dass GMX Tageslimit von 3 Adressen erreicht zu haben.
Im Übrigen weiß ich nicht, wie viele Masten sich zudem noch die IP teilen. Jedenfalls bringt das Probleme mit sich.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.