Virtual Wi-Fi macht Windows 7 zum WLAN-Hotspot

Windows 7 Durch die in Windows 7 implementierte Funktion "Virtual Wi-Fi" kann das am 22. Oktober erschienene Betriebssystem aus dem Hause Microsoft zu einem Router umfunktioniert werden. Offiziell wurde diese Option stillgelegt. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Hmmm... Im Grunde eine praktische Geschichte... Nur frage ich mich, wie es da mit der Verschlüsselung aussieht...
 
@Taxidriver05: Ja wird bestimmt der Standard a la WPA2 usw. wäre sonst leicht sinnlos...
 
@Taxidriver05: Auf der Seite findest du dazu folgendes:

What kind of security does it have? Is it encrypted?

Yes, your wireless hotspot is encrypted with WPA2-Personal (AES) encryption. Your security is as strong as the Passphrase that you select.
 
@Taxidriver05: mir fehlen noch weitere informationen, wie genau das alles funktioieren soll etc.

keine link nichts.hmm, mal googlen
 
Das klingt interessant.
 
Geht das mit jedem Chipsatz? Für die neueren Intel Chipsätze gab es ja schon eine Weile spezielle Treiber von Intel mit denen man auch die Hotspot Funktion nutzen kann.
 
@kubatsch007: der punkt sind idr. die treiber, die kastrieren oft künstlich die funktionalität der chipsätze.
 
@kubatsch007: Wo finde ich diese Treiber? Für meine 5300 gibts lediglich den 13.0.0.107.
 
@SunBlack: Hier gibts den zB. http://www.chip.de/downloads/Intel-PROSet_Wireless-WiFi-Connection-Utility_37550079.html
 
Dazu gibt es auch einen deutschen Blogeintrag von Microsoft. Es sieht für mich übrigens nicht nach einem unfertigen Feature aus. http://tinyurl.com/yjzasue
 
Sowas in der Art gibt es schon sehr lange für Symbian Handys (Bsp N97 oder Nokia 5800), nennt sich Juikospot. Gerade in der Schulklasse ist das Super. Mein Handy als Wi-fi Hotspot [WEP), und alle können mit ihren Notebooks/Wlan-Handy online gehen (UMTS sollte da schon sein :-).
 
@brasil2: ja, handys können das schon lange, windows mobile auch schon ewig, bei desktop sahs halt immer noch mau aus
 
Hab ich im Blog von Daniel Melanchton schon geleden:
http://blogs.technet.com/dmelanchthon/archive/2009/09/24/virtual-wifi-macht-windows-7-zum-access-point.aspx
 
Hinweis: zum Router kann man Windows seit Jahren unmfunktionieren. Was hier neu dazukommst, ist die Funktion als Acess Point!
 
Das Tool ist nur eine Oberfläche für die sowieso in Windows 7 vorhandenen Funktionen. Wer also nicht per netsh den VirtualWiFi Dienst konfigurieren will, kann das mit diesem Tool machen. Funktionalität rüstet es aber nicht nach, die steckt schon in Windows 7 drin und wurde auch nicht kastriert.
 
No compatible WiFi device found. Schade, sicherlich sehr praktisch.
 
@ruapho: Hmm der Scheiss kommt bei mir auch :( Nicht unterstützt ??
 
habe gerade auf einem Eee getestet, funktioniert Super und ist einfach einzurichten.
 
@brunner.a: habs auch grad auf nem EEE mit Atheros Chipsatz getestet geht einwandfrei!
 
@DaveRack: Ich glaub alle Netbooks mit dem Atom haben nen Atheros Chipsatz - und damit klappts dann auch mit den Nachbarn! (Sprichwörtlich... Hahaha)
 
Hmm, was ist daran neu? Das gibt es unter Linux schon ewig.
 
wie kann ich mir das den genau vorstellen?ich hab wahrscheinlich nur wie wlan den empfang solange ich mich in der nähe aufhalte richtig?außerdem braucht man wohl einen W-Lan stick für einen Desktop rechner sonst klappts wohl nich.....
 
wie soll denn WLan sonst ohne geeignete Hardware funktionieren?
 
@brunner.a: es reicht auch ein WLAN-Kabel aus....WLAN-Stick wird nicht unbedingt benötigt!
 
@FuTeRaMa: Das Wort "WLAN-Kabel" find ich mal hammergeil :D
 
@FuTeRaMa: echt cooles wort, +
 
LOL, sowas kann ich unter Mac OS X seit Jahren…pfff…nur mal so am Rande bemerkt, falls später wieder Fragen aufkommen, warum Windows einfach immer noch technisch veraltet sein soll...
 
@cmaus: einfach großartig Dein Mac sogar als Camping Klo geeignet.
 
@cmaus: Kann das der Mac denn auch unter Windows? Oder kann das OS X auf einem PC? NEIN...und hier liegt der Fehler...
 
Ok, für mich hat das jetzt gerade keinen Sinn so was zu nutzen da das Wifi Netzwerk gut durch das gesamte Haus reicht und auch sonst nichts damit angefangen werden kann, aber ist echt cool dass Windows so theoretisch JEDEN Wifi fähigen Rechner in einen Hotspot umbauen kann :) Kann man übrigens auch mit Android machen...Handy als Wifi Spot nutzen :D
 
@bluefisch200: Die Idee ist interessant, macht aber vermutlich für weit über 90% aller User absolut keinen Sinn. Szenario: 1 Rechner hat einen LAN-Anschluss per Kabel, und der dient dann als Hotspot. Aber mir fällt absolut nicht ein, wo es zwar einen LAN-Anschluss per Kabel gibt, aber kein WLAN. Szenario 2: Du bist in einem kostenpflichtigen Hotspot (Bahnhof?) unterwegs und hast ein paar Leute mit Laptops bei Dir. Du schaltest also den kostenpflichtigen Hotspot zu einem kostenlosen Hotspot für Deine Leute um. Naja, also, ich brauche es nicht, aber wer glaubt es zu brauchen, der kann es nun eben tun.
 
Na, das ist ja wirklcih mal ein guter Kaufgrund! Dann komme ich mit meinen Nintendo DS doch vielleicht mal online! Des kann nur die lausige WEP Verschlüsselung... und die will ich bei meinem WLAN-Router nicht immer laufen haben. Prima!
 
naja. vonwegen mit dem handy über den pc ins netz kann man ja schon lange mit nem ad-hoc netzwerk.. oder apple's airport kann man das doch auch sharen? kann mich aber auch irren oder den artikel nicht verstanden haben..
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles